Notebookcheck

Anno 1800 Notebook und Desktop Benchmarks

Florian Glaser 👁, Andrea Grüblinger, 01.05.2019

Schick und anspruchsvoll. Anno 1800 bringt nicht nur die Köpfe der Spieler, sondern auch die Hardware des Rechners zum Rauchen. Wir haben den Aufbaustrategietitel mit mehreren Notebook- & Desktop-GPUs getestet.

Anno 1800

Technik

Eine Sache wird bereits nach kurzer Spielzeit deutlich: Der neueste Teil der beliebten Anno Serie ist ein wahrer Augenschmaus geworden. Während die Engine weit herausgezoomt mit hochwertigen Schatten, scharfen Texturen, erstklassigen Effekten (allein die Wasserspiegelungen!) und einer dichten Vegetation glänzt, erkennt man nah herangezoomt jede Menge Details, die für einen gigantischen Produktionsaufwand sprechen.

Anno 1800
Anno 1800

Neben der grundlegenden Technik verdient auch das sehr aufgeräumte und übersichtliche Grafikmenü Lob. Knapp 20 Einstellungen sind für ein PC-Game mehr als ordentlich. So dürfen Spieler unter anderem die Auflösung, den Bildmodus, den Gamma-Wert, die Kantenglättung und den DirectX-Modus (DX11 oder DX12) ändern. Dazu kommen mehrere Qualitätsoptionen, die sich per Graphics Quality global in einem Rutsch tunen lassen (5 Presets).

Dass manche Anpassungen einen Neustart erfordern, wiegt aufgrund der passablen Ladezeiten und der überspringbaren Intro-Videos nicht allzu schwer. Kritik gibt es lediglich für die Stabilität des Spiels. Im Testverlauf hatten wir bei einigen Rechnern mit Abstürzen zu kämpfen, die insbesondere beim Starten, Laden und dem Wechseln von Menüs bzw. von Settings auftraten.

Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800

Doch zurück zur Grafik: Schon ab mittleren Details würden wir Anno 1800 als ansehnlich bezeichnen, wobei der Titel selbst in minimalen Settings nicht zur optischen Kröte verkommt. Achtung: Je nach Preset variieren die Hardware-Anforderungen extrem, was nicht zuletzt mit der Kantenglättung zusammenhängt. Auf der maximalen Stufe aktiviert Anno 1800 beispielsweise 8x AA. Letztere fordern die Hardware deutlich stärker als das 4x Anti-Aliasing der (sehr) hohen Stufe. Laut unseren Messungen bricht die Framerate um ca. 50 % ein, wenn man vom Preset High auf das Preset Ultra High wechselt. Das Preset Very High ist bei Performace-Problemen ein guter Kompromiss.

Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800
Anno 1800

Generell ist es recht schwer die Performance von Anno 1800 zu beurteilen, da es abhängig von der Zoom-Stufe und dem Bildinhalt (Stichwort Siedlungs- respektive Stadtgröße) zu starken Framerate-Schwankungen kommt. Beispiel gefällig? Mit der GTX 1080 hatten wir bei 1.920 x 1.080 Pixeln und vollen Details auf der ersten großen Kampagnen-Map zwischen 30 und 120 FPS. Analog zu fast allen 3D-Titeln ist Anno 1800 in höheren Auflösungen und Settings meist GPU-limitert. Moderate Auflösungen und Qualitäts-Settings können jedoch zu einer Limitierung durch die CPU führen.

Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset
Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset

Benchmark

Unsere Benchmark-Sequenz gehört definitiv zu den anspruchsvolleren Szenen. Wie Sie im unteren Video sehen können, besteht der Benchmark aus einer automatischen Kamerafahrt (F10), die auf der gegnerischen Hauptinsel der ersten Kampagnen-Mission stattfindet. Von der Baustelle in der Stadtmitte aus lassen wir die Kamera 1x um 360° kreisen, was knapp 40 Sekunden dauert.

Resultate

HD (1.280 x 720)

Mit 1.280 x 720 Pixeln und dem Preset Low sind die Systemvoraussetzungen noch einigermaßen human. Zwar produzieren Prozessor-Chips wie die Intel HD Graphics 630 tendenziell Ruckelorgien, dedizierte Einsteiger-GPUs auf dem Level der GeForce MX150 können diese Settings jedoch halbwegs flüssig stemmen (aufgrund der Vogelperspektive genügen 30 FPS+).

Anno 1800
    1280x720 Low Graphics Quality (DX11)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
NVIDIA GeForce GTX 1060
114 (min: 107) fps ∼78%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
111 (min: 103) fps ∼76%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
107 (min: 99) fps ∼73%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
83.3 (min: 75) fps ∼57%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
78.1 (min: 71) fps ∼53%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
76.1 (min: 69) fps ∼52%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE
72 (min: 66) fps ∼49%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
69.2 (min: 63) fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
63.7 (min: 55) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
62 (min: 53) fps ∼42%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
55.8 (min: 47) fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
51.6 (min: 35) fps ∼35%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
44.7 (min: 40) fps ∼31%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
38 (min: 35) fps ∼26%
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
Honor Magicbook
32.7 (min: 13) fps ∼22%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
16.2 (min: 13) fps ∼11%

FHD (1.920 x 1.080)

Bei 1.920 x 1.080 Pixeln kommt man nur schwer um ein Gaming- oder kräftiges Multimedia-Notebook herum. Mittlere Details sehen sich mindestens nach einer GeForce GTX 1050, hohe Details verlangen mindestens nach einer GTX 1050 Ti. Für das Preset Ultra High empfehlen wir eine GTX 1070 oder besser.

Anno 1800
    1920x1080 Ultra Graphics Quality (DX11)     1920x1080 High Graphics Quality (DX11)     1920x1080 Medium Graphics Quality (DX11)
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
50.9 (min: 47) fps ∼71%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
47.2 (min: 43) fps ∼66%
86.8 (min: 81) fps ∼77%
105 (min: 98) fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
43.3 (min: 40) fps ∼60%
90 (min: 75) fps ∼80%
109 (min: 99) fps ∼78%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
38.5 (min: 34) fps ∼53%
69.7 (min: 63) fps ∼62%
82 (min: 73) fps ∼59%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
34.6 (min: 31) fps ∼48%
65 (min: 59) fps ∼58%
73.8 (min: 66) fps ∼53%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
34.5 (min: 29) fps ∼48%
64 (min: 59) fps ∼57%
74.9 (min: 68) fps ∼54%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
NVIDIA GeForce GTX 1060
28.7 (min: 27) fps ∼40%
62.4 (min: 60) fps ∼55%
95.1 (min: 93) fps ∼68%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
25.1 (min: 23) fps ∼35%
53.7 (min: 46) fps ∼48%
68.4 (min: 59) fps ∼49%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
20.6 (min: 18) fps ∼29%
43.7 (min: 40) fps ∼39%
62.8 (min: 52) fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE
17.4 (min: 15) fps ∼24%
39.4 (min: 35) fps ∼35%
57 (min: 53) fps ∼41%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
15.6 (min: 13) fps ∼22%
34.8 (min: 28) fps ∼31%
52.7 (min: 31) fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
12.7 (min: 9) fps ∼18%
29 (min: 25) fps ∼26%
47.6 (min: 40) fps ∼34%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
9.7 (min: 6) fps ∼13%
17.4 (min: 13) fps ∼15%
27.8 (min: 20) fps ∼20%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
7.8 (min: 5) fps ∼11%
15.8 (min: 14) fps ∼14%
25.8 (min: 24) fps ∼18%
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
Honor Magicbook
7.7 (min: 6) fps ∼7%
11.9 (min: 9) fps ∼9%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
7 (min: 5) fps ∼6%
12 (min: 8) fps ∼9%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
5 (min: 3) fps ∼4%

QHD (2.560 x 1.440) & UHD (3.840 x 2.160)

Richtig zur Sache geht es bei höheren Auflösungen als Full HD. Eine Kombination aus 2.560 x 1.440 Pixeln und maximalen Details befeuert erst eine GeForce GTX 1080 ruckelfrei. 3.840 x 2.160 zwingen fast alle GPUs zur Aufgabe. Im Notebook-Bereich bringt aktuell lediglich die RTX 2080 die nötige Power mit – zumindest beim Einsatz des Ultra-Presets.  

Anno 1800
    3840x2160 Ultra Graphics Quality (DX11)     2560x1440 Ultra Graphics Quality (DX11)
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
37.7 (min: 35) fps ∼70%
46.6 (min: 42) fps ∼69%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
21.8 (min: 20) fps ∼40%
38.2 (min: 37) fps ∼56%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
21.2 (min: 19) fps ∼39%
36 (min: 32) fps ∼53%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
18.8 (min: 16) fps ∼35%
32.1 (min: 30) fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
17.6 (min: 15) fps ∼33%
29.5 (min: 27) fps ∼43%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
16.6 (min: 14) fps ∼31%
27.4 (min: 23) fps ∼40%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
NVIDIA GeForce GTX 1060
12.1 (min: 9) fps ∼22%
20.8 (min: 19) fps ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
10.7 (min: 8) fps ∼20%
18.3 (min: 15) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
8.8 (min: 6) fps ∼16%
14.8 (min: 11) fps ∼22%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
6.2 (min: 2) fps ∼11%
11.2 (min: 8) fps ∼16%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE
4.5 (min: 2) fps ∼8%
12.3 (min: 9) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
3.6 (min: 1) fps ∼7%
6.9 (min: 3) fps ∼10%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
2 (min: 0) fps ∼4%
5.6 (min: 3) fps ∼8%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
Anno 1800
 Anno 1800 (2019)
low
1280x720
Low Graphics Quality (DX11)
med.
1920x1080
Medium Graphics Quality (DX11)
high
1920x1080
High Graphics Quality (DX11)
ultra
1920x1080
Ultra Graphics Quality (DX11)
QHD
2560x1440
Ultra Graphics Quality (DX11)
4K
3840x2160
Ultra Graphics Quality (DX11)
NVIDIA Titan RTX
100.5n2
97n2
76.45n2
44.2n2
42.15n2
36.7n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
111.5n2
108.5n2
84.5n2
47.5n2
45.5n2
41.85n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super
90
88
70
42.25n2
39.2n2
35.3n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
93
93
77
43.3
42.8
32.3
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
115
76.8n4
44.45n4
47.8
34.9
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
50.9
46.6
37.7
NVIDIA Titan X Pascal
95
93
78
43.8
39.4
25.9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
98.5
93.9
77.7
41.2
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super
90
87
73
42.1
39.3
30.4
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
110n3
93
71
45n3
38.6
25.5
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
87n2
86.5n2
74n2
42.2n2
38.65n2
26.4n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
107
105
86.8
47.2
38.2
21.8
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
76.8
39.5
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super
113.5n2
109n2
84.5n2
38.4n2
34.75n2
26.6n2
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
89
87
68
38.9
37
20.4
AMD Radeon RX Vega 64
111n3
111n3
82n3
42.3n3
29.3n3
17.1n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
83.3
82
69.7
38.5
36
21.2
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
87
87
72
40.3
34
19.8
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
46
40.4
24.1
      Modell
Anno 1800
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
91.7n2
83.3n2
69.35n4
36.4n5
21.6
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
79.3
73.2
63.1n3
36.9n3
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
111
109
90
43.3
32.1
18.8
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
78.1
73.8
65
34.05n2
29.5
17.6
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
76.1
74.9
64
34.5
27.4
16.6
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop)
94
95
77
35.9
25.9
15.1
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
103
106
78
40.6
28.6
16.9
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
94.6
97.3n2
70.4n3
37.73n4
22.2
13.4
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
94
92
69
34.9
23.6
14
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
73.75n2
70.95n2
54.7n2
29.6n2
AMD Radeon RX 590 (Desktop)
99
95
61
23.3
17.3
10.3
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
103
95
57.4
21.8
15.6
9.5
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
114
95.1
62.4
28.7
20.8
12.1
AMD Radeon RX 570 (Desktop)
102
89
51.2
25.1
17.9
10.4
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
69.2
68.4
53.7
25.1
18.3
10.7
AMD Radeon RX 5500M
60
46.3
23.9
AMD Radeon Pro 5500M
67
44.6
21.7
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop)
58.48n4
60.8n5
40.1n5
19.4n5
13.8
8.3
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Desktop)
94
79
48.7
26.3
18.5
10.7
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
56.8
36.2
19.2
13.8
8.4
      Modell
Anno 1800
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA Quadro T1000 (Laptop)
69.6
52.8
37.2
20
NVIDIA GeForce GTX 980M
63.7
62.8
43.7
20.6
14.8
8.8
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
72
57
39.4
17.4
12.3
4.5
NVIDIA GeForce GTX 970M
62
52.7
34.8
15.6
11.2
6.2
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
44.7
27.8
17.4
9.7
6.9
3.6
NVIDIA GeForce GTX 965M
51.6
47.6
29
12.7
AMD Radeon Pro 560X
92
39
20.8
10.7
NVIDIA GeForce GTX 960M
55.8
25.8
15.8
7.8
5.6
2
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
16.3
12.4
7.9
7.8
NVIDIA GeForce MX250
49.8n2
20.45n2
13.35n2
7.45n2
AMD Radeon RX 540
54
18
11
NVIDIA GeForce GTX 950M
52.8
26.7
15.9
AMD Radeon RX Vega 11
58.5
21.3
12.9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
41
15.6
AMD Radeon RX Vega 10
31.5n2
12.8n2
7.55n2
NVIDIA GeForce MX230
24.4
8.1
4.9
2.1
AMD Radeon RX Vega 8
32.7n3
11.9n3
7.7n3
3.1
NVIDIA GeForce 940M
38
12
7
Intel Iris Plus Graphics 655
30.2
NVIDIA GeForce 930M
31.6
      Modell
Anno 1800
lowmed.highultraQHD4K
AMD Radeon RX Vega 6
20.7
8.2
Intel HD Graphics 630
16.2
5
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
12.7
Intel UHD Graphics 620
21.85n2
6.85n2
AMD Radeon R5 M255
25.3
AMD Radeon RX Vega 3
14.5
5.6
NVIDIA GeForce GT 720M
17.6
Intel HD Graphics 4600
14.7
Intel HD Graphics 5500
14.9
Intel UHD Graphics 615
12.4n2
5.22
Intel HD Graphics 4400
8.3
Intel HD Graphics 610
14.3
4.6
Intel UHD Graphics 605
5.8
AMD Radeon R4 (Stoney Ridge)
11.2
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
8.1
Intel UHD Graphics 600
8.3
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-7740X 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III AMD Radeon RX Vega 64 (8 GB HBM2)
XFX AMD Radeon RX 590 (8 GB GDDR5)
Sapphire AMD Radeon RX 580 (8 GB GDDR5)
Nvidia Titan X (Pascal) (12 GB GDDR5X)
Zotac Nvidia GeForce GT 1030 (2 GB GDDR5)
AMD Ryzen 7 2700X 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC IV Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6) AMD Ryzen Threadripper 2920X 4 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Acer Triton 700 Nvidia GeForce GTX 1080 Max-Q (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips Momentum 436M6VBPAB ForceWare 430.39 Adrenalin 19.4.3
Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Anno 1800 Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser,  1.05.2019 (Update:  1.07.2019)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.