Notebookcheck

AMD Radeon R5 M255

AMD Radeon R5 M255

Die AMD Radeon R5 M255 ist eine Mitte 2014 vorgestellte DirectX-12-Grafikkarte für Notebooks. Sie basiert auf dem Sun-Chip, einer GCN-GPU der Einstiegsklasse. Der Kern wird mit bis zu 940 MHz getaktet, während der DDR3-Grafikspeicher mit maximal 1.000 MHz läuft (2.000 MHz effektiv, 64 Bit Interface).

Architektur

Technisch basiert die R5 M255 auf einer neuen 28nm GCN-GPU (Codename Sun), die sich noch unterhalb des Mars-Chips der HD-8500M-, 8600M- und 8700M-Serie einordnet. Die Sun-GPU integriert 320 Shader-Einheiten, 20 TMUs sowie 4 ROPs.

Performance

Entsprechend der leicht angehobenen Kerntaktrate schneidet die R5 M255 etwas besser als die Radeon R5 M230 ab. Damit übertrifft die Karte die Performance der langsameren Mars-Modelle, beispielsweise der Radeon HD 8570M. Insgesamt ist die GPU etwas schneller als die GeForce 820M von Nvidia und Intels Prozessorgrafik HD 4600. Spiele des Jahres 2014 werden meist nur in niedrigen Einstellungen flüssig dargestellt.

Die 320 Shader können wie bei anderen GCN-GPUs auch per OpenCL für generelle Berechnungen (GPGPU) eingesetzt werden (als 5 Compute Units).

Features

Die R5 Serie unterstützt weiterhin Eyefinity sowie das automatische Umschalten zur Prozessorgrafik, welches unter dem Namen Enduro vermarktet wird (vormals Dynamic Switchable Graphics). Zu den weiteren Energiesparfeatures zählen PowerPlay und PowerTune (automatische Über- und Untertaktung) sowie ZeroCore (Deaktivierung der GPU bei inaktivem Display).

Leistungsaufnahme

Der maximale Stromverbrauch sollte etwa der Radeon HD 8570M entsprechen und dadurch für Notebooks ab 13-14" geeignet sein.

HerstellerAMD
Radeon R5 M200 Serie
Radeon R5 M255 320 @ 0.94 GHz64 Bit @ 1800 - 2000 MHz
Radeon R5 M240 compare 320 @ 1.03 GHz64 Bit @ 1800 MHz
Radeon R5 M230 compare 320 @ 0.86 GHz64 Bit @ 1800 - 2000 MHz
CodenameTopaz Pro / Sun
ArchitekturGCN
Pipelines320 - unified
Kerntakt940 MHz
Speichertakt1800 - 2000 MHz
Speicherbandbreite64 Bit
SpeichertypDDR3
Max. Speichergröße4096 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 12, Shader 5.0
Herstellungsprozess28 nm
FeaturesPCI Express 3.0 x8, App Acceleration, PowerPlay, PowerTune, ZeroCore, Enduro, Eyefinity, Mantle
Erscheinungsdatum01.05.2014
Herstellerseitehttp://www.amd.com/US/PRODUCTS/NOTEBOOK/...

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
5 pt (5%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Score
min: 4606     avg: 4880     median: 4859 (6%)     max: 5169 Points
3DMark - 3DMark Cloud Gate Graphics
min: 5936     avg: 6043     median: 6053 (3%)     max: 6164 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Score
min: 973     avg: 982     median: 980 (3%)     max: 994 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Graphics
min: 1068     avg: 1078     median: 1080.5 (2%)     max: 1084 Points
3DMark - 3DMark Ice Storm Graphics
min: 34939     avg: 42701     median: 44076.5 (6%)     max: 47713 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance Score
min: 1866     avg: 1952     median: 1907 (5%)     max: 2173 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance GPU
min: 1717     avg: 1831     median: 1784 (3%)     max: 2080 Points
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total +
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX +
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 +
SPECviewperf 12
specvp12 sw-03 +
specvp12 snx-02 +
specvp12 showcase-01 +
specvp12 mediacal-01 +
specvp12 maya-04 +
specvp12 energy-01 +
specvp12 creo-01 +
specvp12 catia-04 +
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) +
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

min. 1280x720
8.5  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
18.9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
14.5  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
World of Tanks enCore

World of Tanks enCore

2018
min. 1366x768
150  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
22.5  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1280x720
22.7  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
15.7  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.