Notebookcheck

Team Fortress 2 - Notebook und Desktop Benchmarks

10 Jahre Taktik-Shooter Trotz seines beträchtlichen Alters ist TF2 immer noch eines der beliebtesten Spiele auf Steam. Dies dürfte auf das faire Free-to-Play Modell und die moderaten Systemanforderungen zurückzuführen sein. Gerade für billige Einsteiger-Notebooks und Windows-Tablets ist der schnelle 3D Shooter trotzdem eine beträchtliche Hürde. Weniger die Grafikkarte als der Prozessor führen hier oft zu einer ruckeligen Darstellung und unspielbaren Frameraten. In folgendem Benchmarkcheck überprüfen wir die Leistung mit zahlreichen Laptops, Tablets und Desktops.

Technik

Team Fortress 2 nutzt die relativ alte Source Engine. Obwohl das Spiel schon 2007 auf den Markt gebracht wurde, pflegt Valve den Shooter weiterhin mit Patches und Updates. Auch 2017 kann es sich immer noch in den Top 10 der meistgespielten Spiele in Steam halten.  

Benchmark

Als Benchmark nutzen wir das Timedemo von openbenchmarking.org welches auch in der Phoronix Test Suite genutzt wird. Das pts4.dem genannte Demo file aus der Version 1.2.2 zeigt eine anspruchsvolle Spielszene und wird im Timedemo Modus abgespielt. In 3 kurzen Multiplayerrunden zeigte sich auch das die Performance im Timedemo praxisrelevant ist. Die mit Fraps aufgezeichnete durchschnittliche Bildrate war in den drei Runden immer vergleichbar mit den Benchmarkergebnissen (getestet mit der 940MX in 1920x1080 ultra, also rund um die 45 fps).

Bei den Settings spreizen wir vom absoluten Minimum bei 1280x720 Pixeln bis zu 4K, maximale Details und 8x SMAA. Durch sein beträchtliches Alter ist dies keine große Herausforderung für aktuelle Spielegrafikkarten. Die gewählten "hohen" Schatten sind jedoch nicht auf allen Testsystemen verfügbar. Auf den integrierten Intel GPUs (z.B. HD 530) und der Radeon Pro 555 konnten wir nur auf "medium" ausweichen.

Resultate

Bei schnellen Multiplayer-3D-Shootern lüstet man nach hohen Frameraten. Daher empfehlen wir mindestens 50 fps für Team Fortress 2. In UHD/4K mit maximalen Details reicht hier schon eine Einstiegs-Gaming-Grafikkarte wie die GeForce GTX 1050 im Notebook.

Team Fortress 2
    3820x2160 maximum AA:8x MS AF:16x
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
166 (min: 137) fps ∼100%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 1800X
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
134 (min: 122) fps ∼81%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1080 Founders Edition
161 (min: 138) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Asus Zephyrus GX501
125 (min: 107) fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1070 Founders Edition
152 (min: 128) fps ∼92%
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti, 4790K
Asus Strix GTX 980 Ti Desktop PC
151 (min: 128) fps ∼91%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 4790K
AMD Radeon RX 480 8 GB Reference
114 (min: 98) fps ∼69%
AMD Radeon R9 290X, 4790K
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
124 (min: 106) fps ∼75%
AMD Radeon R9 280X, 4790K
Asus Z97 Deluxe Desktop i7-4790K, R9 280X
92 (min: 81) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
74.4 (min: 63) fps ∼45%
AMD Radeon R7 370, 4790K
MSI Gaming R7 370 2GB
66 (min: 58) fps ∼40%
AMD Radeon Pro 555, 7700HQ
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
75.6 (min: 65) fps ∼46%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ
Asus Strix GL753VD-GC045T
61.5 (min: 54) fps ∼37%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
47.7 (min: 41) fps ∼29%
NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030), 7700HQ
MSI PL62 MX150 7700HQ
35.2 (min: 32) fps ∼21%
NVIDIA GeForce GTX 950M, 6700HQ
MSI PE60 2QD
34.1 (min: 30) fps ∼21%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
13.3 (min: 12) fps ∼8%

In Full HD kann man hier auch schon zu langsameren Modellen greifen. Die Radeon M280X oder 940 MX mit DDR3 Grafikspeicher stellen hier die untere Grenze dar. Erfreulich ist, dass Team Fortress 2 auch mit langsamen Grafikkarten flüssig spielbar ist. Der Prozessor sollte jedoch nicht zu schwach sein, um störende Ruckler zu verhindern. Die integrierten Intel HD Graphics 630 bzw in den Kaveri APUs integrierte Radeon R7 reichte im Test sogar für hohe Details ohne Antialiasing. Grenzwertig wurde es bei den passiv gekühlten Prozessoren von Intel.

Team Fortress 2
    1920x1080 high AF:16x
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
87 (min: 74) fps ∼64%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
55 (min: 47) fps ∼40%
AMD Radeon R7 M440, A12-9700P
Acer Aspire E15 E5-553G-15FM
45.2 (min: 39) fps ∼33%
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), A12-9700P
Acer Aspire E15 E5-553G-15FM
34 (min: 30) fps ∼25%
Intel HD Graphics 515, 6Y30
Cube i9
24 (min: 20) fps ∼18%

Die Core Y Serie reicht hier noch für flüssiges Spielen in den niedrigsten Settings. Die in Apollo-Lake und Cherry Trail / Braswell integrierten GPUs schaffen jedoch keine spielbaren Frameraten. Hier können aber auch die langsamen Prozessorkerne schuld sein. Die eigentlich schwächere Intel HD Graphics 4000 in einem immer noch flotten Quad-Core schafft nämlich flüssige 48 fps in den niedrigsten Settings. Auch die eigentlich deutlich schnellere GeForce GT 640M / 720M muss sich durch den langsamen Dual-Core Prozessor der HD Graphics 4000 geschlagen geben.

Team Fortress 2
    1280x720 lowest AF:Bilinear
Intel HD Graphics 4000, 3720QM
Asus N56VM
68 (min: 63) fps ∼46%
NVIDIA GeForce GT 640M, 2637M
Acer Aspire M3-581TG
59.3 (min: 52) fps ∼40%
Intel HD Graphics 3000, 2637M
Acer Aspire M3-581TG
48.4 (min: 40) fps ∼32%
Intel HD Graphics 515, 6Y30
Cube i9
48 (min: 42) fps ∼32%
Intel HD Graphics (Cherry Trail), Z8300
Chuwi Vi8 Plus (CWI519)
21.4 (min: 18) fps ∼14%
Intel HD Graphics 500, N3350
Jumper EZbook 3
21.2 (min: 19) fps ∼14%
Intel HD Graphics 405 (Braswell), Z8750
Teclast Tbook 16 Power
19.6 (min: 18) fps ∼13%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
Pos      Modell                                     Team Fortress 2
 Team Fortress 2 (2017)
low
1280x720
lowest
BilinearAF
med.
1366x768
medium
4xAF
high
1920x1080
high
16xAF
ultra
1920x1080
maximum
16xAF 8x MSAA
4k
3820x2160
maximum
16xAF 8x MSAA
 1NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
149
140
136
153.52
1502
 2NVIDIA Titan X Pascal
116
108.4
105.2
105.8
104.2
 6NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
161
 8*NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
124
125
 11NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
152
 14NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
151
 21AMD Radeon RX 580 (Desktop)
129
125.5
123.1
123.1
107.9
 31AMD Radeon RX 480 (Desktop)
114
 44AMD Radeon R9 290X
124
 53AMD Radeon R9 280X
92
 56NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
105
74.4
 70NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
117
111
61.5
 73AMD Radeon R7 370
160
66
 87NVIDIA GeForce GTX 965M
89
47.7
 113NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030)
105
35.2
 117*AMD Radeon Pro 555
110
952
75.6
 130NVIDIA GeForce GTX 950M
94.4
34.1
 136AMD Radeon R9 M280X
46.8
 140NVIDIA GeForce GTX 470
138
Pos      Modell                                     Team Fortress 2
lowmed.highultra4k
 207NVIDIA GeForce 940MX
87
45.1
13.3
 209NVIDIA GeForce 940M
44.6
 226*AMD Radeon R7 (Bristol Ridge)
46.2
34
 268NVIDIA GeForce GT 640M
59.3
 269AMD Radeon R7 (Kaveri)
32.2
 280AMD Radeon R7 M440
48.4
42.9
45.2
33.8
11.5
 287NVIDIA GeForce 920M
57.8
55
 289Intel HD Graphics 630
99
96
29.5
8.2
 291Intel HD Graphics 530
90
82
38.4
19.8
 330Intel HD Graphics 5600
103
94
42
15.4
 361NVIDIA GeForce GT 630M
78
 367AMD Radeon R5 M255
77
60.5
40.5
 372Intel Iris Graphics 6100
86
78
40
15.9
 373NVIDIA GeForce GT 720M
79.6
76.3
50
24
 384Intel HD Graphics 6000
64.2
37.4
 392Intel HD Graphics 4600
70
65.3
30
 394Intel HD Graphics 5500
68
63
36.4
14
 404AMD Radeon HD 7660G
47.4
49.3
40
32
 439Intel HD Graphics 515
48
36
24
 440Intel HD Graphics 4400
45
40
Pos      Modell                                     Team Fortress 2
lowmed.highultra4k
 480Intel HD Graphics 4000
68
13.3
 486*Intel HD Graphics 500
21.2
 504AMD Radeon HD 8400
36.7
 517AMD Radeon HD 8330
29
 538Intel HD Graphics 405 (Braswell)
19.6
 549Intel HD Graphics (Haswell)
62
28.6
 569Intel HD Graphics (Cherry Trail)
21.4
 588Intel HD Graphics 3000
48.4
 606AMD Radeon HD 8210
13
 650Intel HD Graphics (Bay Trail)
26.7
23.4
* Geringere Werte sind besser. / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 4 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber Intel Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare Crimson
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Team Fortress 2 - Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Klaus Hinum, 11.08.2017 (Update: 14.08.2017)
Klaus Hinum
Klaus Hinum - Founder, CTO - @klaushinum
Als Gründer von Notebookcheck und Tech-Enthusiast kümmere ich mich hauptsächlich um technische Themen und auch die Weiterentwicklung unserer Plattform. Direkt nach dem Doktorat in Informatik startete ich Vollzeit bei Notebookcheck durch.