Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel HD Graphics (Haswell)

Intel HD Graphics (Haswell)

Die Intel HD Graphics ist eine in den Haswell Prozessoren integrierte Grafikkarte. Sie kommt in den mobilen Celeron- und Pentium-Modellen zu Einsatz. Je nach Prozessormodell kann die HD Graphics (auch GT1 genannt) unterschiedlich getaktet sein (typischerweise 200 MHz Basis- und 1.000 MHz Turbo-Takt). Dies sowie die Geschwindigkeit des angebundenen Arbeitsspeichers beeinflusst die Performance entscheidend.

Der Grafikkern wurde im Vergleich zum Intel HD Graphics 4000 der Ivy-Bridge-Generation in verschiedenen Punkten weiterentwickelt. So unterstützt die GPU nun mit DirectX 11.1, OpenCL 1.2 und OpenGL 4.0 alle wichtigen aktuellen Standards. Auch ein verbesserter Decoder für 4K-Videos sowie ein überarbeiteter Quick-Sync-Encoder (bei vielen Einstiegsmodellen deaktiviert) sind mit an Bord.

Die Performance der HD Graphics (Haswell) liegt durch die Beschneidung auf nur noch 10 EUs deutlich unter der HD Graphics 4400/4600 und etwa auf dem Level der älteren HD Graphics 3000 oder AMDs Radeon HD 8250. Nur die wenigsten aktuellen Spiele des Jahres 2013, beispielsweise das sehr anspruchslose Dota 2, können mit niedrigsten Details flüssig dargestellt werden.

Der Stromverbrauch ist dank des 22-Nanometer-Prozesses mit Tri-Gate-Transistoren relativ gering und wird dynamisch vom TDP-Budget des gesamten Chips abgezweigt. Die HD Graphics (Haswell) wird in Dual-Core-Prozessoren der ULV- und regulären 37-Watt-Klasse eingesetzt.

Weitere Details zur Grafikkartenarchitektur der Haswell Generation finden Sie in unserem Artikel zur Haswell-Architektur sowie dem Testbericht der HD Graphics 4600.

HerstellerIntel
HD Graphics Serie
HD Graphics P530 compare 24 @ 0.35 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5600 compare 24 @ 0.3 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 6000 compare 48 @ 0.3 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4600 compare 20 @ 0.2 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5500 compare 24 @ 0.3 - 0.95 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5000 compare 40 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4400 compare 20 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5300 compare 24 @ 0.1 - 0.9 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4000 compare 16 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Broadwell) compare 12 @ 0.1 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4200 compare 20 @ 0.2 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Skylake) compare 12 @ 0.3 - 0.8 GHz64/128 Bit
HD Graphics 405 (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics 400 (Braswell) compare 12 @ 0.32 - 0.64 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Haswell) 10 @ 0.2 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Cherry Trail) compare 16 @ 0.2 - 0.6 GHz64/128 Bit
HD Graphics 3000 compare 12 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2500 compare 6 @ 0.65 - 1.15 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Ivy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2000 compare 6 @ 0.85 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Sandy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Bay Trail) compare 4 @ 0.31 - 0.9 GHz32/64/128 Bit
CodenameHaswell GT1
ArchitekturGen. 7.5 Haswell
Pipelines10 - unified
Kerntakt200 - 1000 (Boost) MHz
Speicherbandbreite64/128 Bit
Shared Memoryja
DirectXDirectX 11.1, Shader 5.0
Herstellungsprozess22 nm
Erscheinungsdatum01.10.2012
CPU in HD Graphics (Haswell)GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Pentium 3560M2 x 2400 MHz, 37 W400 MHz1100 MHz
Intel Pentium 3550M2 x 2300 MHz, 37 W400 MHz1100 MHz
Intel Celeron 2970M2 x 2200 MHz, 37 W400 MHz1100 MHz
min. - max.200 - 400 MHz850 - 1100 MHz

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
3 pt (3%)
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total +
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX +
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 +
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) +
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
GLBench 2.7 T-Rex HD Offscreen C24Z16 +
GLBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16 +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Hitman 2

Hitman 2

2018
min. 1280x720
4.9 (!)  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
5.9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
F1 2017

F1 2017

2017
min. 1280x720
13  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
62  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
28.6  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Dirt 4

Dirt 4

2017
min. 1280x720
16.4  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
17.8  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
38.6  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
21.6  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
6.3  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1280x720
14.1  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
12.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
7.1  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Overwatch

Overwatch

2016
min. 1280x720
6  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
8.5  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
9.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
5.3  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
2.5  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
1.8  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
11.7  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1366x768
41.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
24.1  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
11.4  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
8.9  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
5.2 5.8 ~ 6 fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
3.1  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
52.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
12.8  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
15.9  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
11.2  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
F1 2014

F1 2014

2014
min. 1024x768
31  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
20  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
21.6  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
12.9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.