Notebookcheck

AMD Radeon HD 8550G

AMD Radeon HD 8550G

Die AMD Radeon HD 8550G bezeichnet eine in den Richland-Prozessoren (A8-5550M) integrierte Grafikkarte. Sie bietet nur 256 aktive Shadereinheiten (VLIW4) und verfügt über keinen eigenen Grafikspeicher. Stattdessen greift die GPU zusammen mit den CPU-Kernen auf den Hauptspeicher zu.

Der integrierte Video Decoder (UVD3) ermöglicht das vollständige Dekodieren von HD Videos. Er kann neben Multi-View Codec (MVC) und MPEG-4 part 2 (DivX, xVid) auch MPEG-4 AVC/H.264, VC-1, MPEG-2 und Adobe Flash Videos dekodieren und so die CPU entlasten.

Die Performance liegt entsprechend der Taktraten von 515 bis 720 MHz (A8-5557M: 554 - 720 MHz) nur wenige Prozent oberhalb einer Radeon HD 7640G. In Verbindung mit schnellem Dual-Channel-Speicher erreicht die GPU damit eine dedizierte Radeon HD 7570M und kann aktuelle Spiele des Jahres 2013 in niedrigen Einstellungen flüssig darstellen.

Die Shader können nicht nur für Spiele, sondern auch für generelle Berechnungen mittels OpenCL und DirectCompute 11 genutzt werden.

Die APU wird weiterhin in 32 nm gefertigt und ist mit einer TDP von 35 Watt spezifiziert. Damit kann der Chip in Notebooks ab 13 bis 14 Zoll eingesetzt werden.

HerstellerAMD
Radeon HD 8000G Serie
Radeon HD 8650G (compare) 384 @ 533 - 720 (Boost) MHz
Radeon HD 8510G (compare) 384 @ 450 - 554 (Boost) MHz
Radeon HD 8550G 256 @ 515 - 720 (Boost) MHz
Radeon HD 8610G (compare) 384 @ 533 - 626 (Boost) MHz
Radeon HD 8450G (compare) 192 @ 533 - 720 (Boost) MHz
Radeon HD 8410G (compare) 192 @ 450 - 600 (Boost) MHz
Radeon HD 8350G (compare) 128 @ 514 - 720 (Boost) MHz
Radeon HD 8310G (compare) 128 @ 424 - 554 (Boost) MHz
CodenameRichland
ArchitekturTerascale 3
Pipelines256 - unified
Kerntakt515 - 720 (Boost) MHz
Shared Memoryja
DirectXDirectX 11, Shader 5.0
Herstellungsprozess32 nm
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)
Erscheinungsdatum12.03.2013
CPUGPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
AMD A8-5550M4 x 2100 MHz, 35 W515 MHz720 MHz
AMD A8-5557M4 x 2100 MHz, 35 W554 MHz720 MHz
min. - max.515 - 554 MHz720 - 720 MHz

Benchmarks

3DMark - Ice Storm Unlimited Graphics Score 1280x720 offscreen
67801 Points (13%)
3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
Unigine Heaven 3.0 - OpenGL, Normal Tessellation, High Shaders 1920x1080
5.4 fps (3%)
SPECviewperf 12
Solidworks (sw-03) 1900x1060 +
Siemens NX (snx-02) 1900x1060 +
Showcase (showcase-01) 1900x1060 +
Medical (medical-01) 1900x1060 +
Maya (maya-04) 1900x1060 +
Energy (energy-01) 1900x1060 +
Creo (creo-01) 1900x1060 +
Catia (catia-04) 1900x1060 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
Cinebench R15
OpenGL 64Bit +
Ref. Match 64Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 +
T-Rex HD Onscreen C24Z16 +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Fifa 15

Fifa 15

2014
min. 1280x720
48 (!)  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
31.1  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
16.9  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
39  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
22.2  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
8.6  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
93  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
39  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
17.1  fps    + Vergleich
» In Detailstufe mittel mit allen getesteten Notebooks spielbar