Notebookcheck

AMD Radeon HD 7660G

AMD Radeon HD 7660G

Die AMD Radeon HD 7660G bezeichnet die schnellste in den Trinity Prozessoren (A10-Serie) integrierte Grafikkarte. Sie bietet die volle Anzahl von 384 Shaderkernen welche auf der VLIW4 Architektur der Radeon HD 6900 Serie basieren. Sie bietet keinen eigenen Grafikspeicher, sondern greift zusammen mit den CPU Kernen auf den Hauptspeicher zu.

Der Codename Trinity wird dadurch abgeleitet, da sich die APU aus drei Architekturen zusammensetzt: Piledriver (Bulldozer Nachfolger) CPU Kerne, Northern Islands GPU Kerne (Desktop 6900 Serie) und Southern Islands Video Processing Engine und Multi-Display Technologie.

Der integrierte UVD3 Video Decoder (Avivo HD) ermöglicht das vollständige Dekodieren von HD Videos. Er kann neben Multi-View Codec (MVC) und MPEG-4 part 2 (DivX, xVid) auch MPEG-4 AVC/H.264, VC-1, MPEG-2 und Adobe Flash Videos dekodieren und so die CPU entlasten. Auch ein spezieller Video-Encoder ist mit an Bord.

Die Performance ist aufgrund des fehlenden Grafikspeichers deutlich geringer als vergleichbare Grafikkarten der HD 7000M Serie. In synthetischen Benchmarks kann die Radeon HD 7660G sogar mit der dedizierten Radeon HD 7670M mithalten. In unseren Spielebenchmark eines A10-4600M (siehe unten) ist die Leistung im Schnitt jedoch nur auf Höhe der Radeon HD 6630M. Im Vergleich zur integrierten Grafikkarte der Ivy Bridge Core Prozessoren namens HD Graphics 4000, ist die Radeon HD7660G aber deutlich schneller. Falls kein schneller Dual-Channel-Speicher eingesetzt wird, sinkt die Leistung allerdings drastisch.

Die Shader können nicht nur für Spiele, sondern auch für generelle Berechnungen mittels OpenCL und DirectCompute 11 genutzt werden. Details und Benchmarks hierzu finden Sie z.B. in unserem Test des A10-4600M.

Die APU wird weiterhin in 32nm gefertigt und besonders die A10 Serie eignet sich nur für größere Notebooks ab 13-14" aufgrund der 35 Watt TDP Einstufung.

HerstellerAMD
Radeon HD 7000G Serie
Radeon HD 7660G 384 @ 497 - 686 (Boost) MHz
Radeon HD 7620G (compare) 384 @ 360 - 497 (Boost) MHz
Radeon HD 7640G (compare) 256 @ 497 - 686 (Boost) MHz
Radeon HD 7600G (compare) 384 @ 320 - 424 (Boost) MHz
Radeon HD 7500G (compare) 256 @ 327 - 424 (Boost) MHz
Radeon HD 7520G (compare) 192 @ 497 - 686 (Boost) MHz
Radeon HD 7420G (compare) 128 @ 480 - 655 (Boost) MHz
Radeon HD 7400G (compare) 192 @ 327 - 423 (Boost) MHz
CodenameTrinity
ArchitekturTerascale 3
Pipelines384 - unified
Kerntakt497 - 686 (Boost) MHz
Shared Memoryja
DirectXDirectX 11, Shader 5.0
Transistoren1.3 Millionen
Herstellungsprozess32 nm
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)
Erscheinungsdatum15.05.2012
Informationen24 TMUs, 68 ROPs, 6 Compute Units (OpenCL 1.2)
CPUGPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
AMD A10-4600M4 x 2300 MHz, 35 W497 MHz686 MHz
AMD A10-4657M4 x 2300 MHz, 35 W497 MHz686 MHz
min. - max.497 - 497 MHz686 - 686 MHz

Benchmarks

3DMark - Ice Storm Standard Graphics 1280x720
min: 61503     avg: 63145.5     median: 63145.5 (8%)     max: 64788 Points
3DMark 11 - Performance 1280x720
min: 1135     avg: 1144     median: 1147 (4%)     max: 1150 points
3DMark 11 - Performance GPU 1280x720
min: 1056     avg: 1057     median: 1057 (2%)     max: 1058 points
3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
Unigine Heaven 2.1 - high, Tesselation (normal), DirectX11 1280x1024
min: 9.6     avg: 12.3     median: 12.3 (5%)     max: 15 fps
SPECviewperf 11
Siemens NX 1920x1080 +
Tcvis 1920x1080 +
SolidWorks 1920x1080 +
Pro/ENGINEER 1920x1080 +
Maya 1920x1080 +
Lightwave 1920x1080 +
Ensight 1920x1080 +
Catia 1920x1080 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
Cinebench R15
OpenGL 64Bit +
Ref. Match 64Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht representativ sein. Detailierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps Wert.

min. 1280x720
47.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
49.3  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
40  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
32  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
46.5  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
32.2  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
11.9  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Mad Max

Mad Max

2015
mittel 1366x768
16.8  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
15.1  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
89  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
27.3  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
20  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
36  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
24.7  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
13.5  fps    + Vergleich