Notebookcheck

AMD Radeon HD 8850M

AMD Radeon HD 8850M

Die AMD Radeon HD 8850M ist eine DirectX 11.1 Grafikkarte für Notebooks der Performance-Klasse. Sie wird in 28nm gefertigt und basiert auf der GCN (Graphics Core Next) Architektur von AMD. Die Grafikkarte ähnelt der Radeon HD 7850M, bietet jedoch abweichende Taktraten. Je nach Spezifikation liegt der Kerntakt bei 575 bis 725 MHz (Boost 625 bis 775 MHz), während der GDDR5-Speicher mit 1.125 MHz (effektiv 4.500 MHz) taktet. Weiterhin existiert auch eine erheblich langsamere Version mit DDR3-Speicher (2.000 MHz effektiv).

Die Radeon HD 8800M Serie basiert wie die 7800M Serie auf dem Desktop Cape Verde Chip der Radeon HD 7770 mit 640 1D Shadern, 16 ROPs und 40 Textureinheiten. Sie taktet jedoch deutlich geringer und dürfte dadurch auch einen geringeren Stromverbrauch aufweisen. Die theoretische Rechenleistung der 8850M wird von AMD mit 800 - 992 GFLOPS angegeben.

Je nach Taktrate und Speichertyp bewegt sich die Leistung der Radeon HD 8850M zwischen der HD 8830M und der HD 8870M. Damit peilt AMD die Region einer GeForce GTX 660M an, womit sehr anspruchsvolle Spiele wie Far Cry 3 oder Assassin's Creed 3 nicht mehr mit maximalen Einstellungen flüssig spielbar sind. Für ältere oder anspruchslosere Spiele wie Call of Duty: Black Ops 2 reicht die Grafikleistung jedoch auch für hohe Einstellungen in Full HD aus.

Die 8800M Serie unterstützt das automatische Umschalten zur Prozessorgrafik welches ab nun Enduro genannt wird (vormals Dynamic Switchable Graphics). Dual-Graphics mit Trinity wird jedoch nicht unterstützt. Dank Eyefinity können bis zu 6 Monitore an den Grafikchip angeschlossen werden. In Verbindung mit Enduro ist jedoch die Prozessorgrafik der limitierende Faktor (da an dieser die Displays angschlossen sind).

Die Rechenleistung des Kerns kann auch per OpenCL 1.2 für generelle Berechnungen genutzt werden. 

Die 8800M Serie bietet neben Enduro auch einige zusätzliche Stromspartechniken. AMD hat zum Beispiel Power Gating im Chip implementiert um Bereiche des Grafikchips abzuschalten die nicht benötigt werden. Weiters ermöglicht ZeroCore einen deutlich verringerten Stromverbrauch bei inaktivem Display (natürlich nur ohne Enduro schlagend). Zu guter letzt gibt es noch die PowerTune Funktion mit der AMD den Chip automatisch über- und untertakten kann um innerhalb der TDP Grenzen zu bleiben. Laut AMD wird der Chip z.B. bei extremen Lasten von Furmark oder OCCT SC8 untertaktet und bei Spielen wie Lost Planet, Crysis oder Resident Evil übertaktet um den TDP ideal auszuschöpfen.

Die GPU besitzt auch weiterhin einen integrierten HD Audio Prozessor, der Discrete Digital Multipoint Audio (DDMA) unterstützt und so Audio an mehrere Ausgabegeräte gleichzeitig geschickt werden kann.

Durch die relativ niedrige Taktrate bewegt sich die Leistungsaufnahme der HD 8850M trotz der guten Performance im mittleren Bereich. Damit eignet sie sich für Notebooks ab etwa 15 Zoll.

HerstellerAMD
Radeon HD 8800M Serie
Radeon HD 8870M (compare) 640 @ 725 MHz128 Bit @ 4500 MHz
Radeon HD 8850M 640 @ 575 - 725 (Boost) MHz128 Bit @ 4500 MHz
Radeon HD 8830M (compare) 640 @ 575 MHz128 Bit @ 2000 MHz
ArchitekturGCN
Pipelines640 - unified
Kerntakt575 - 725 (Boost) MHz
Speichertakt4500 MHz
Speicherbandbreite128 Bit
SpeichertypGDDR5, DDR3
Max. Speichergröße2048 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 11.1, Shader 5.1
Transistoren1500 Millionen
Herstellungsprozess28 nm
FeaturesOpenCL 1.2
Notebookgrößegroß (17" z.B.)
Erscheinungsdatum18.12.2012

Benchmarks

3DMark - Cloud Gate Standard Score 1280x720
min: 5537     avg: 6313     median: 6278 (11%)     max: 7124 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Graphics 1280x720
min: 11312     avg: 11826.3     median: 11387 (6%)     max: 12780 Points
3DMark - Fire Strike Score 1920x1080
min: 1683     avg: 1694.3     median: 1693 (6%)     max: 1707 Points
3DMark - Fire Strike Graphics 1920x1080
min: 1828     avg: 1845.7     median: 1845 (5%)     max: 1864 Points
3DMark - Ice Storm Standard Graphics 1280x720
min: 43556     avg: 54921     median: 44037 (6%)     max: 77170 Points
3DMark 11 - Performance 1280x720
min: 2444     avg: 2513.3     median: 2507 (8%)     max: 2589 points
3DMark 11 - Performance GPU 1280x720
min: 2340     avg: 2380.7     median: 2349 (5%)     max: 2453 points
3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
SPECviewperf 11
Siemens NX 1920x1080 +
Tcvis 1920x1080 +
SolidWorks 1920x1080 +
Pro/ENGINEER 1920x1080 +
Maya 1920x1080 +
Lightwave 1920x1080 +
Ensight 1920x1080 +
Catia 1920x1080 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
Cinebench R15
OpenGL 64Bit +
Ref. Match 64Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht representativ sein. Detailierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps Wert.

min. 1024x768
44.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
33.4  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
27.9  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
17.2  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Titanfall

Titanfall

2014
min. 1024x768
60  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
49.9  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
38.7  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
24.9  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Thief

Thief

2014
min. 1024x768
27.1  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
22.5  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
19.7  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
11.5  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
56.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
27.2  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
13.5  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
11.7  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
35.1  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
33.2  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
16.9  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
mittel 1366x768
62.6  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
51  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
16.8  fps    + Vergleich