Notebookcheck

NVIDIA Quadro 5010M

NVIDIA Quadro 5010M

Die NVIDIA Quadro 5010M (fälschlich auch Quadro FX 5010M bezeichnet) ist eine auf die Fermi Architektur basierende professionelle Workstation Grafikkarte für Notebooks. Sie basiert auf der selben Architektur wie die Consumer GeForce GTX 480M, bietet jedoch nur 384 Shader (hier genannt CUDA Cores). Um die 100 Watt TDP zu halten, sind die Taktraten relativ niedrig (die Quadro 5000M hatte nur 320 Shader). Wie die 5000M bietet sie sowohl ECC als auch Double-Precision-Gleitkommaberechnungen.

Die Quadro Grafikkarten bieten zertifizierte Treiber, welche auf Stabiltität und Performance bei professionellen Anwendungen (CAD-, DCC-, Medizin-, Prospektions-, Visualisierungsanwendungen) optimiert sind. Dadurch ist die Performance im Vergleich zu den Consumergrafikkarten mit gleichem Chip deutlich besser in diesen Bereichen.

Die Recheneinheiten der Quadro 5010M können durch die Schnittstellen DirectX 11, OpenGL 4.1, DirectCompute, OpenCL, AXE und CUDA angesprochen werden und auch für generelle Aufgaben genutzt werden (nicht nur die Grafikberechnung). Die Fermi Architektur soll außerdem im Insbesonderen auf diese generellen Berechnungen optimiert worden sein, wordurch man eine hohe Performance erwarten kann.

Durch den Einsatz von schnellem GDDR5 Grafikspeicher (bis zu 4 GByte), sollte der 256 Bit Speicherbus nicht zum Flaschenhals der Grafikkarte werden und kann bis zu 83.2 GB / Sekunde übertragen (5000M 76.8 GB/s).

Die Nvidia Quadro 5010M ist kompatibel mit der Steroscopic-Lösung NVIDIA 3D Vision Pro. Weiters wird auch Optimus unterstützt, wodurch automatisch zwischen Prozessorgrafik und Quadro umgeschaltet werden kann (wenn vom Notebookhersteller verbaut).

Wie auch die GeForce GTX 480M und Quadro 5000M, ist die Quadro 5010M mit 100 Watt TDP spezifiziert  und eignet sich daher nur für sehr große und schwere Notebooks (wie das Clevo D901F Barebone).

Die Quadro 5010M ist zum Zeitpunkt des Erscheinens (Anfang 2011) die schnellste Profi-Grafikkarte für Notebooks und löst die Quadro FX 5000M bei Nvidia ab.

HerstellerNVIDIA
Quadro M Serie
Quadro M5500 (compare) 2048 @ 1139 - 1140 (Boost) MHz256 Bit @ 6606 MHz
Quadro M5000M (compare) 1536 @ 962 - 1051 (Boost) MHz256 Bit @ 5000 MHz
Quadro M4000M (compare) 1280 @ 975 - 1013 (Boost) MHz256 Bit @ 5012 MHz
Quadro M3000M (compare) 1024 @ 1050 MHz256 Bit @ 5000 MHz
Quadro M2200 (compare) 1024 @ 694 - 1038 (Boost) MHz128 Bit @ 5508 MHz
Quadro M1200 (compare) 640 @ 991 - 1150 (Boost) MHz128 Bit @ 5000 MHz
Quadro M2000M (compare) 640 @ 1038 - 1197 (Boost) MHz128 Bit @ 5000 MHz
Quadro M1000M (compare) 512 @ 993 - 1072 (Boost) MHz128 Bit @ 5000 MHz
Quadro M620 (compare) 512 @ 1018 MHz128 Bit @ 5012 MHz
Quadro 5010M 384 @ 450 MHz256 Bit @ 1300 MHz
Quadro 4000M (compare) 336 @ 475 MHz256 Bit @ 1200 MHz
Quadro M520 (compare) 384 @ 756 - 1019 (Boost) MHz64 Bit
Quadro M600M (compare) 384 @ 837 - 876 (Boost) MHz128 Bit @ 5012 MHz
Quadro M500M (compare) 384 @ 1029 - 1124 (Boost) MHz64 Bit @ 4004 MHz
Quadro 5000M (compare) 320 @ 405 MHz256 Bit @ 1200 MHz
Quadro 3000M (compare) 240 @ 450 MHz256 Bit @ 625 MHz
Quadro 2000M (compare) 192 @ 550 MHz128 Bit @ 900 MHz
Quadro 1000M (compare) 96 @ 700 MHz128 Bit @ 900 MHz
CodenameN12E-Q5
ArchitekturFermi
Pipelines384 - unified
Kerntakt450 MHz
Shadertakt900 MHz
Speichertakt1300 MHz
Speicherbandbreite256 Bit
SpeichertypGDDR5 ECC
Max. Speichergröße4096 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 11, Shader 5.0
Transistoren3000 Millionen
Herstellungsprozess40 nm
FeaturesOpenGl 4.1, ECC Memory, FP64 IEEE 754
Notebookgrößegroß (17" z.B.)
Erscheinungsdatum22.02.2011
Herstellerseitehttp://www.nvidia.com/object/quadro-mobi...

Benchmarks

3DMark 11 - Performance 1280x720
min: 3032     avg: 3066     median: 3066 (9%)     max: 3100 points
3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
Unigine Heaven 2.1 - high, Tesselation (normal), DirectX11 1280x1024
41.7 fps (19%)
SPECviewperf 11
Siemens NX 1920x1080 +
Tcvis 1920x1080 +
SolidWorks 1920x1080 +
Pro/ENGINEER 1920x1080 +
Maya 1920x1080 +
Lightwave 1920x1080 +
Ensight 1920x1080 +
Catia 1920x1080 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Dirt 3

Dirt 3

2011
hoch 1360x768
105.4 fps  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
35.3 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Crysis 2

Crysis 2

2011
hoch 1366x768
81.6 fps  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
28.2 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Mafia 2

Mafia 2

2010
hoch 1366x768
93.4  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
62.5  fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Resident Evil 5

Resident Evil 5

2009