Notebookcheck

Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)

Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)

Die Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice-Lake mit 64 EUs) ist eine Prozessorgrafikkarte, die im Mai 2019 vorgestellt wurde. Sie wird in den Top-Modellen der Ice-Lake 15W U-Serie verbaut (und eventuell auch in 25 Watt Modellen) und bietet 64 EUs (Executing Units - Shader Cluster) und keinen eigenen dedizierten Grafikspeicher (kein eDRAM wie die Vorgänger Iris Plus 650 z.B.). Die Taktung ist abhängig vom CPU-Modell und variiert nach ersten Informationen im Boost zwischen 1050 und 1100 MHz. Der Basistakt ist mit niedrigen 300 MHz spezifiziert.

Intel Ice-Lake U Graphics Cards (Gen11)
Intel Iris Plus Graphics G764 EUs
Intel Iris Plus Graphics G548 EUs
Intel UHD Graphics G132 EUs

Die Leistung soll laut Intel leicht oberhalb einer AMD Vega 10 in einem Ryzen 7 3000 Prozessor (z.B. Ryzen 7 3700U) und damit deutlich schneller als die alten Iris Plus Grafikkarten sein. Damit eignet sich die GPU für anspruchslose Spiele wie Fortnite, Rainbow 6 Siege, Fortnite oder Rocket League bei reduzierter Detailstufe. Intel spezifiziert die maximale theoretische Leistung bei 1,1 GHz Takt mit 1,12 TFLOPS (FP32) bzw. 2,25 TFLOPS (FP16).

Im Vergleich zur alten Gen 9 Grafik (z.B. UHD Graphics 620) nutzt Gen. 11 nun eine breitere Architektur und hat 3 MB dedizierten L3 Cache in der Nähe der Grafikkarte.

Als besonderes Feature hebt Intel das neue Variable Rate Shading (VRS) der Gen11 Grafik hervor. Damit kann der Spielentwickler Bereiche definieren die mit weniger Genauigkeit geshaded werden (z.B. weit entfernte Objekte, oder Objekte im Nebel) und somit bei gleicher visueller Qualität deutlich Performance gewinnen. Hier können je nach Szene bis zu 20 - 30% (Unreal Engine bzw Civ6) an Leistung gewonnen werden. Bis jetzt unterstütz VRS lediglich Nvidia mit Turing (GTX 1650 und aufwärts).

Neben der Spieleleistung soll auch der Videoencoder deutlich schneller geworden sein mit Ice-Lake. Wie der Vorgänger sollte er weiterhin H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware dekodieren.

Die Iris Plus G7 unterstützt 3 Display-Pipes, wo jede 5K60 Signale ausgeben kann (via DisplayPort 1.4 HBR3 oder HDMI 2.0b) oder wenn zwei zusammengefasst werden auch 8k Signale. Mittels VESA Adaptive Sync (Freesync) kann die Refreshrate des Displays and die Framerate für eine flüssigere Ausgabe angepasst werden.

Die Iris Plus G7 wird im modernen 10nm Prozess bei Intel gefertigt und soll mit TSMCs 7nm Prozess mithalten können.

HerstellerIntel
Gen. 11 Serie
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU) 64 @ 0.3 - 1.1 GHz
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU) compare 48 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU) compare 32 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU) compare 64 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU) compare 48 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU) compare 32 @ 0.35 - 0.9 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 24 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 16 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
CodenameIce Lake G7 Gen. 11
ArchitekturGen. 11 Ice Lake
Pipelines64 - unified
Kerntakt300 - 1100 (Boost) MHz
SpeichertypDDR4
Shared Memoryja
DirectXDirectX 12_1
Herstellungsprozess10 nm
FeaturesQuickSync
Erscheinungsdatum28.05.2019
CPU in Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Core i7-1068G74 x 2300 MHz, 28 W300 MHz1100 MHz
Intel Core i5-1038NG74 x 2000 MHz, 28 W300 MHz1050 MHz
Intel Core i7-1065G74 x 1300 MHz, 15 W300 MHz1100 MHz
min. - max.300 MHz1050 - 1100 MHz

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
9.6 pt (10%)
3DMark - 3DMark Time Spy Score
min: 587     avg: 835     median: 888.5 (5%)     max: 960 Points
3DMark - 3DMark Time Spy Graphics
min: 526     avg: 739     median: 789.5 (4%)     max: 848 Points
3DMark - 3DMark Ice Storm Unlimited Graphics
min: 101443     avg: 139526     median: 145594 (23%)     max: 152365 Points
3DMark - 3DMark Ice Storm Extreme Graphics
min: 13522     avg: 55230     median: 57777 (8%)     max: 68277 Points
3DMark - 3DMark Cloud Gate Score
min: 6616     avg: 11891     median: 12744.5 (17%)     max: 14796 Points
3DMark - 3DMark Cloud Gate Graphics
min: 7024     avg: 15320     median: 16519.5 (8%)     max: 18881 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Score
min: 1298     avg: 2404     median: 2587 (7%)     max: 2925 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Graphics
min: 1418     avg: 2600     median: 2856 (6%)     max: 3156 Points
3DMark - 3DMark Ice Storm Graphics
min: 13797     avg: 71013     median: 74928.5 (10%)     max: 88374 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance Score
min: 2137     avg: 4199     median: 4478 (11%)     max: 4958 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance GPU
min: 2112     avg: 4015     median: 4252 (7%)     max: 4630 Points
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total +
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX +
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 +
SPECviewperf 13 specvp13 sw-04 +
specvp13 snx-03 +
specvp13 showcase-02 +
specvp13 medical-02 +
specvp13 maya-05 +
specvp13 energy-02 +
specvp13 creo-02 +
specvp13 catia-05 +
specvp13 3dsmax-06 +
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) +
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
GLBench 2.7 T-Rex HD Offscreen C24Z16 +
GLBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16 +
Power Consumption - Furmark Stress Test Power Consumption - external Monitor *
min: 17.7     avg: 26.6     median: 25.8 (5%)     max: 35.8 Watt
Power Consumption - Witcher 3 Power Consumption *
min: 24.5     avg: 37.9     median: 40.6 (9%)     max: 48.2 Watt
Clock Speed - GPU Clock Speed Furmark
min: 520     avg: 860     median: 820 (32%)     max: 1274 MHz
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

FIFA 21

FIFA 21

2020
min. 1280x720
105.3  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
55.1  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
50.9  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
41.1  fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1280x720
26  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
12  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
40.4 fps  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
7.4 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1280x720
21.6  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
9.7  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1280x720
25.7  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
16.2  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
14.4  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
11.1  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
F1 2020

F1 2020

2020
min. 1280x720
45  fps    + Vergleich
mittel 1920x1080
24  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
17  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
11  fps    + Vergleich