Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel Core i7-1065G7

Intel i7-1065G7

Der Intel Core i7-1065G7 ist ein sparsamer Quad-Core-SoC für Notebooks und Ultrabooks, der auf der Ice-Lake-Architektur basiert und im Q3 2019 wahrscheinlich auf den Markt kommt. Ice Lake wird im modernen 10nm Verfahren bei Intel gefertigt und nutzt die neue Sunnycove Microarchitektur für die CPU-Kerne. Damit sollte die CPU-Leistung trotz geringerer Taktraten mit dem alten Core i5-8665U (Whiskey-Lake, 4 Kerne, max 4,8 GHz) mithalten können. Intel spricht von durchschnittlich 18% höherer IPC Leistung die die Taktunterschiede gut machen sollen. Nach aktuellen Informationen taktet die CPU mit nur 1.3 GHz Basistakt (garantiert) und kann auf bis zu 3,9 GHz mit einem Kern per Turbo hochtakten. 2 Kerne erreichen maximale 3,9 GHz und alle 4 maximal 3,5 GHz per Turbo.

Neu ist die deutlich schnellere Gen 11 basierende Grafikeinheit Iris Plus Graphics G7. Im Core i7-1065G7 ist die stärkste "G7" Variante verbaut, welche 64 Shader-Cluster bei 300-1100 MHz bietet. Diese soll die 2x Performance der alten GPUs bieten und damit wohl zu dedizierten Einstiegsgrafikkarten wie der GeForce MX150 aufschließen können. Die AMD Vega 10 GPU in den starken Ryzen APUs glaubt Intel damit ebenfalls zu schlagen.

Weiters integriert Intel nun eine AI Beschleunigung im Chip und Wifi 6 und Thunderbolt 3 sind teilintegriert für schnellere, günstige und platzsparende Implementierungen in Notebooks. Der integrierte DDR4 Speicherkontroller unterstützt Module mit bis zu 3200 MHz (und LPDDDR4-3733).

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt im modernen 10nm Verfahren und soll mit TSMC's 7nm Verfahren mithalten können. Der TDP kann vom Notebookhersteller zwischen 15 - 25 Watt konfiguriert werden, mit dementsprechend abweichender Leistung (besonders bei längerer Last).

SerieIntel Ice Lake
CodenameIce Lake U
Serie: Ice Lake Ice Lake U
Intel Core i7-1068G7 compare2.3 - 4.1 GHz4 / 88 MB
» Intel Core i7-1065G71.3 - 3.9 GHz4 / 88 MB
Intel Core i5-1035G7 compare1.2 - 3.7 GHz4 / 86 MB
Intel Core i5-1035G4 compare1.1 - 3.7 GHz4 / 86 MB
Intel Core i5-1035G1 compare1 - 3.6 GHz4 / 86 MB
Intel Core i5-1034G1 compare0.8 - 3.6 GHz4 / 86 MB
Intel Core i3-1005G1 compare1.2 - 3.4 GHz2 / 44 MB
Taktung1300 - 3900 MHz
Level 1 Cache192 KB
Level 2 Cache2 MB
Level 3 Cache8 MB
Anzahl von Kernen / Threads4 / 8
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)15 Watt
Herstellungstechnologie10 nm
SocketBGA1526
FeaturesAVX512, DL Boost, Turbo Boost 2.0
GPUIntel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU) (300 - 1100 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Vorgestellt am29.05.2019

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU
38.3 pt (45%)
Cinebench R23 - Cinebench R23 CPU (Multi Core)
min: 3437     avg: 3859     median: 3859 (6%)     max: 4281 Points
Cinebench R23 - Cinebench R23 CPU (Single Core)
min: 1050     avg: 1131     median: 1131 (57%)     max: 1212 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Single Core)
min: 358     avg: 440     median: 449.5 (59%)     max: 474 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Multi Core)
min: 1081     avg: 1521     median: 1543 (7%)     max: 2024 Points
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
min: 288     avg: 650     median: 663 (7%)     max: 836 Points
04590135180225270315360405450495540585630675720765810Tooltip
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
min: 141     avg: 175     median: 178.6 (62%)     max: 190 Points
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Multli Thread 4 runs
min: 10406     avg: 17251     median: 17527 (12%)     max: 22898 MIPS
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Single Thread 4 runs
min: 3289     avg: 4294     median: 4397 (63%)     max: 4589 MIPS
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
min: 2.2     avg: 4.6     median: 4.5 (10%)     max: 6.38 fps