Notebookcheck

Surface Book 3 13.5 im Test: Microsoft-Convertible wirkt langsam alt

Schwacher Akku. Mit der neuesten Auflage des Surface Book 3 aktualisiert Microsoft sein Multi-Talent auf Intels Ice-Lake-Generation. Wir verschaffen uns ein Bild von der i7-Variante mit Nvidia GeForce GTX 1650 und klären in unserem Test, welche Leistung Anwender davon erwarten können.
Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn,
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop

Erst vor kurzem zeigte das Microsoft Surface Book 3 15 in unserem Test, dass sich ein Umstieg vom Vorgängermodell Microsoft Surface Book 2 15 nicht unbedingt lohnt. Nun liegt es am kleineren Modell zu klären, ob auch Besitzer des kleineren Surface Book 2 mit einem Neukauf noch länger warten können.

In unserer Testkonfiguration mit Intel Core i7-1065G7, 32 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 1650 Max-Q und 512 GB großer SSD kostet das Surface Book 3 13.5 circa 2.650 Euro. Mit dieser Ausstattung muss sich das Microsoft-Convertible nicht nur mit dem Vorgänger, sondern auch mit den unten aufgeführten Testgeräten vergleichen lassen.

Microsoft Surface Book 3 13.5 (Surface Book 3 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q - 4096 MB, Kerntakt: 1020 MHz, Speichertakt: 1751 MHz, 26.21.14.4219 (GeForce 442.19), Intel Iris Plus Graphics G7
Hauptspeicher
32768 MB 
, LPDDR4x
Bildschirm
13.5 Zoll 3:2, 3000 x 2000 Pixel 267 PPI, kapazitiv, Panasonic MEI96A2, IPS, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm, 60 Hz
Mainboard
Intel 495 (Ice Lake-U PCH-LP Premium)
Massenspeicher
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG, 512 GB 
, 420 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Ice Lake-U/Y PCH-LP cAVS
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, Audio Anschlüsse: kombinierter 3,5-Klinkenanschluss, Card Reader: SD, Helligkeitssensor, Sensoren: Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer, Surface-Connector
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 312 x 232
Akku
69 Wh Lithium-Ion, 18 Wh (im Tablet) plus 51 Wh (im Tastaturdock)
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 8 MPix 4:3 (3264x2448)
Secondary Camera: 4.9 MPix 4:3 (2560x1920)
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Lautsprecher, Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 95-Watt-Netzteil, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.642 kg, Netzteil: 385 g
Preis
2700 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
87 %
06.2020
Microsoft Surface Book 3 13.5
i7-1065G7, GeForce GTX 1650 Max-Q
1.6 kg23 mm13.5"3000x2000
85 %
05.2020
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.4 kg18 mm14"1920x1080
90 %
04.2020
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
i7-10510U, UHD Graphics 620
1.3 kg15.5 mm14"2560x1440
88 %
02.2020
Microsoft Surface Pro 7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
790 g8.5 mm12.3"2736x1824
88 %
12.2019
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg16.9 mm13.3"1920x1080
87 %
11.2017
Microsoft Surface Book 2
i7-8650U, GeForce GTX 1050 Mobile
1.6 kg23 mm13.5"3000x2000

Gehäuse - Tablet-Convertible mit starkem Scharnier

Das Microsoft Surface Book 3 13.5 ist hochwertig verarbeitet und zeigt keinerlei Mängel am Gehäuse. Dabei wird das abnehmbare Tablet von einer Magnesium-Legierung eingefasst, welche auch für das Tastatur-Dock verwendet wird. Da die Hardware komplett im Display steckt, ist das Convertible etwas kopflastig. Auf dem Tisch steht es aber sehr stabil. Lediglich bei einer Platzierung auf den Oberschenkeln muss darauf geachtet werden, dass die ganze Einheit nicht nach hinten kippt. Wartungsklappen oder ähnliches hat das Surface Book nicht zu bieten.

Im Test zeigt sich der Haltemechanismus zwischen dem Tastaturdock und dem Tablet als sehr zuverlässig. Die Kombination aus magnetischem und mechanischem Verschluss funktioniert sehr gut, wobei die Software gelegentlich zu Problemen führte. Um den Tabletteil zu lösen, muss eine Taste auf der Tastatur gedrückt werden. Das System prüft anschließend, ob Anwendungen vor dem Lösen des Tastatur-Docks geschlossen werden müssen. Wenn hierbei Programme, wie die YourPhone.exe im Weg waren, mussten diese erst im TaskManager beendet werden, um den Abdock-Vorgang abzuschließen.

Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop
Microsoft Surface Book 3 13.5 Laptop

Die Abmessungen des Surface Book 3 13.5 fallen im Vergleich zu anderen Windows-Tablets etwas unüblich aus. Hierbei spielt nicht nur das selten eingesetzte 3:2-Format des Displays eine Rolle, sondern auch die Höhe in Verbindung mit dem Tastatur-Dock. Durch das ungewöhnliche Scharnier erreicht das Convertible eine Dicke von 2,4 cm, womit es alles andere als schlank ausfällt.

Größenvergleich

323 mm 218 mm 15.5 mm 1.3 kg320 mm 206 mm 18 mm 1.4 kg312 mm 232 mm 23 mm 1.6 kg312 mm 232 mm 23 mm 1.6 kg306 mm 194.5 mm 16.9 mm 1.2 kg292 mm 201 mm 8.5 mm 790 g

Ausstattung - USB-Typ-C mit DisplayPort

Microsoft spendiert dem Surface Book 3 13.5 nur wenige Anschlüsse. Sowohl am Tablet als auch am Tastatur-Dock findet sich ein Surface-Connector, welcher in Verbindung mit dem optional erhältlichen Surface Dock 2 alle denkbaren Ports bereitstellen kann. Aber auch ohne das Surface-Dock lässt sich über den USB-Typ-C-Port zum Beispiel mit einem entsprechenden Adapter ein HDMI-Signal ausgeben. Auch das Aufladen des Surface Book 2 ist über diesen Anschluss möglich.

Linke Seite: 2x USB 3.2 Gen1 Typ-A, SD-Kartenleser
Linke Seite: 2x USB 3.2 Gen1 Typ-A, SD-Kartenleser
Rechte Seite: 3,5-mm-Klinkenanschluss (am Tablet), 1x USB 3.2 Gen2 Typ-C (am Tastatur-Dock), Surface-Connector (am Tastatur-Dock)
Rechte Seite: 3,5-mm-Klinkenanschluss (am Tablet), 1x USB 3.2 Gen2 Typ-C (am Tastatur-Dock), Surface-Connector (am Tastatur-Dock)
Oberseite: Power-Knopf, Lautstärkewippe
Oberseite: Power-Knopf, Lautstärkewippe

SDCardreader

Der SD-Kartenleser des Surface Book 3 13.5 nimmt Speicherkarten ungefähr bis zur Hälfte auf. Mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 werden mit 138,5 MB/s beim Kopieren und 216 MB/s beim Schreiben von Daten sehr gute Geschwindigkeiten erreicht.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP Spectre x360 13-aw0013dx
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
155.2 MB/s ∼100% +12%
Microsoft Surface Book 3 13.5
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
138.5 MB/s ∼89%
Microsoft Surface Pro 7
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
73 MB/s ∼47% -47%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7.5 - 197, n=157)
64.5 MB/s ∼42% -53%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
26.7 MB/s ∼17% -81%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Microsoft Surface Book 3 13.5
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
216 MB/s ∼100%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
185.7 MB/s ∼86% -14%
Microsoft Surface Pro 7
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
86.9 MB/s ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19.2 - 246, n=152)
79.9 MB/s ∼37% -63%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
27.5 MB/s ∼13% -87%

Kommunikation

Im WLAN erreicht das Surface Book 3 13.5 mit dem Wi-Fi-6-Standard (802.11 ax) durchschnittlich gute Geschwindigkeiten von 913 MBit/s beim Datenempfang und 670 MBit/s bei der Übertragung von Daten. Damit liegt es etwas unter dem Durchschnitt anderer Geräte mit vergleichbarem WLAN-Adapter, wobei zum Beispiel das Lenovo ThinkPad X1 Yoga mit Wi-Fi 5 ein besseres Ergebnis erreicht.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Wi-Fi 6 AX201
1417 (1353min - 1440max) MBit/s ∼100% +55%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=105)
1216 MBit/s ∼86% +33%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1199 (600min - 1243max) MBit/s ∼85% +31%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Wi-Fi 6 AX201
913 (853min - 932max) MBit/s ∼64%
Microsoft Surface Pro 7
Intel Wi-Fi 6 AX201
836 (743min - 888max) MBit/s ∼59% -8%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (28.7 - 1470, n=178)
559 MBit/s ∼39% -39%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Wi-Fi 6 AX201
1383 (1321min - 1649max) MBit/s ∼100% +106%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1240 (1061min - 1422max) MBit/s ∼90% +85%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=105)
1085 MBit/s ∼78% +62%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Wi-Fi 6 AX201
670 (651min - 692max) MBit/s ∼48%
Microsoft Surface Pro 7
Intel Wi-Fi 6 AX201
634 (561min - 705max) MBit/s ∼46% -5%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (36.4 - 1411, n=178)
553 MBit/s ∼40% -17%
01002003004005006007008009001000110012001300140015001600Tooltip
Microsoft Surface Book 3 13.5 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø912 (853-932)
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1417 (1353-1440)
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1178 (600-1243)
Microsoft Surface Pro 7 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø836 (743-888)
Microsoft Surface Book 3 13.5 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø670 (651-692)
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1383 (1321-1649)
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1240 (1061-1422)
Microsoft Surface Pro 7 Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø634 (561-705)

Webcam

Microsoft stattet das Surfac Book 3 13.5 mit einer 8 MP starken Haupt- und einer 4,9 MP starken Frontkamera aus. Während sich letztere gut für Videokonferenzen und ähnliches eignet, gelingen mit der Hauptkamera durchaus brauchbare Aufnahmen. Wie der ColorChecker-Passport zeigt, werden dabei Blau- und Grautöne etwas zu hell und Gelb- sowie Grüntöne dunkler dargestellt, als sie sein sollten. Die Aufnahme unseres Testcharts wirkt insgesamt etwas blass. Details und feine Strukturen bleiben aber zu erkennen.

ColorChecker
2 ∆E
8.3 ∆E
9.8 ∆E
4.2 ∆E
15.9 ∆E
10.8 ∆E
6.4 ∆E
9.8 ∆E
8.9 ∆E
5.5 ∆E
7.6 ∆E
7.6 ∆E
8.4 ∆E
15.1 ∆E
9 ∆E
4.3 ∆E
6.8 ∆E
13 ∆E
2.9 ∆E
8.3 ∆E
7.7 ∆E
6.4 ∆E
8.1 ∆E
11.4 ∆E
ColorChecker Microsoft Surface Book 3 13.5: 8.25 ∆E min: 2 - max: 15.92 ∆E

Sicherheit

Das Surface Book 3 13.5 lässt sich via Gesichtserkennung über Windows Hello entsperren und besitzt ein TPM-2.0-Modul. Weitere Sicherheitsfunktionen, wie ein Fingerabdruckleser, sind nicht vorhanden.

Zubehör

Microsoft bietet im eigenen Shop zahlreiches Zubehör für das Surface Book 3 an. Dieses reicht von Docking-Stationen über einen Eingabestift bis hin zu passenden Taschen.

Wartung

Das Microsoft-Convertible bietet keine Möglichkeit auf die Hardware im Inneren zuzugreifen. Dementsprechend lassen sich weder der Arbeits- noch der Massenspeicher aufrüsten oder erweitern.

Garantie

Microsoft bietet Käufern des Surface Book 3 13.5 einen Garantiezeitraum von 12 Monaten. Für einen Aufpreis von derzeit 250 Euro lässt sich die Garantie auf 24 Monate verlängern und Microsoft übernimmt in dieser Zeit auftretende Unfallschäden.

Eingabegeräte - Gute Tastatur und starker Touchscreen

Tastatur

Die Tastatur des Surface Book 3 13.5 eignet sich gut für längere Schreibarbeiten. Das Feedback ist angenehm und der Druckpunk löst praktisch sofort eine Eingabe aus. Bei Tageslicht und deaktivierter Beleuchtung lässt sich die Beschriftung zudem gut ablesen. Wird das weiße Licht aktiviert, fällt das Entziffern der Beschriftung der silbernen Tasten in hellen Umgebungen allerdings deutlich schwerer. Bei schlechtem bis gar keinem Umgebungslicht wird die Tastatur hingegen gleichmäßig ausgeleuchtet und ist gut zu erkennen.

Touchpad

Als Mausersatz setzt Microsoft auf ein Clickpad, mit dem sich der Mauszeiger sehr präzise steuern lässt. Dessen Oberfläche bietet den Fingerkuppen kaum Widerstand, wodurch auch Drag-and-Drop-Bewegungen problemlos möglich sind. Dasselbe gilt für den Touchscreen, der sehr gut auf Eingaben reagiert.

Microsoft Surface Book 3 13.5 - Eingabegeräte
Microsoft Surface Book 3 13.5 - Eingabegeräte
Microsoft Surface Book 3 13.5 - Beleuchtung
Microsoft Surface Book 3 13.5 - Beleuchtung

Display - Surface Book 3 13.5 ohne PWM

Subpixel
Subpixel
Screenbleeding
Screenbleeding

Der Bildschirm des Microsoft Surface Book 13.5 besteht aus einem 13,5 Zoll großen, touchfähigen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 3.000 x 2.000 Bildpunkten. Die durchschnittliche Helligkeit liegt mit 376 cd/m² nur leicht unter der des Surface Book 2 und die Ausleuchtung erreicht mit 86 Prozent das Niveau der übrigen Geräte in unserem Testfeld.

Während unserer Messungen konnten wir feststellen, das Microsoft kein PWM für die Helligkeitsregelung einsetzt. Damit ist das Surface Book 3 13.5 auch für Nutzer mit empfindlichen Augen geeignet.

349
cd/m²
382
cd/m²
380
cd/m²
339
cd/m²
391
cd/m²
366
cd/m²
356
cd/m²
346
cd/m²
393
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Panasonic MEI96A2
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 393 cd/m² Durchschnitt: 366.9 cd/m² Minimum: 4.7 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 391 cd/m²
Kontrast: 2058:1 (Schwarzwert: 0.19 cd/m²)
ΔE Color 3.07 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 1.52
ΔE Greyscale 3.6 | 0.64-98 Ø6
95% sRGB (Argyll 3D) 61% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.29
Microsoft Surface Book 3 13.5
Panasonic MEI96A2, IPS, 3000x2000, 13.5
Microsoft Surface Book 2
Panasonic MEI96A2 , IPS, 3000x2000, 13.5
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
AU AUO323D, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
AU Optronics B140QAN02.2, IPS, 2560x1440, 14
HP Spectre x360 13-aw0013dx
AU Optronics AUO5E2D, IPS, 1920x1080, 13.3
Response Times
14%
32%
41%
-2%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
57 (28, 29)
52.8 (25.2, 27.6)
7%
36 (18, 18)
37%
32 (16.4, 15.6)
44%
60.8 (26, 34.8)
-7%
Response Time Black / White *
38 (22, 16)
30 (16.4, 13.6)
21%
28 (16, 12)
26%
23.6 (12.8, 10.8)
38%
36.8 (15.6, 21.2)
3%
PWM Frequency
Bildschirm
10%
-30%
-7%
-22%
Helligkeit Bildmitte
391
385
-2%
280
-28%
284.6
-27%
447.4
14%
Brightness
367
372
1%
286
-22%
269
-27%
420
14%
Brightness Distribution
86
89
3%
78
-9%
86
0%
85
-1%
Schwarzwert *
0.19
0.21
-11%
0.208
-9%
0.28
-47%
0.31
-63%
Kontrast
2058
1833
-11%
1346
-35%
1016
-51%
1443
-30%
DeltaE Colorchecker *
3.07
1.6
48%
3.97
-29%
2.07
33%
4.23
-38%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.74
4.5
5%
8.29
-75%
3.75
21%
9.34
-97%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.52
3.42
-125%
2.05
-35%
1.32
13%
DeltaE Graustufen *
3.6
1.5
58%
2.83
21%
1.7
53%
6.1
-69%
Gamma
2.29 96%
2.22 99%
2.34 94%
2.17 101%
2.11 104%
CCT
6330 103%
6502 100%
6556 99%
6627 98%
6136 106%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
61
64
5%
56
-8%
61.7
1%
64.8
6%
Color Space (Percent of sRGB)
95
95.9
1%
85
-11%
95.8
1%
98.9
4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
12% / 10%
1% / -21%
17% / 0%
-12% / -19%

* ... kleinere Werte sind besser

Im Test überzeugt der Bildschirm des Microsoft-Convertibles mit einem sehr guten Kontrastverhältnis von 2058:1. Dadurch wirken Farben deutlich voneinander abgegrenzt und Schwarztöne erscheinen tief und satt.

Die CalMAN-Analyse zeigt zudem, dass das Display des Surface Book 3 13.5 Farben mit einem etwas reduzierten Blauanteil und einer Delta-E-Abweichung von 3,6 anzeigt. Nach einer Kalibration sank dieser Wert auf 1,7 und der Blauanteil wurde nochmals reduziert. Die entsprechende ICC-Datei lässt sich im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms herunterladen.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Im Freien lässt sich das Surface Book 3 13.5 gerade noch benutzen. Die Helligkeit reicht aus, um auch bei Sonnenschein noch Bildinhalte erkennen zu können. Die glatte Display-Oberfläche sorgt aber immer wieder für störende Spiegelungen.

Microsoft Surface Book 13.5 im Außeneinsatz
Microsoft Surface Book 13.5 im Außeneinsatz
Microsoft Surface Book 13.5 im Außeneinsatz
Microsoft Surface Book 13.5 im Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 95 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
57 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 28 ms steigend
↘ 29 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 93 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17520 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Das IPS-Panel des Microsoft Surface 3 ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel erkennen, ohne dass sie verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Nur die Grafikperformance steigt

Microsoft richtet sich mit dem Surface Book 3 an Anwender, die genug Leistung für täglich anfallende Aufgaben suchen. Zur Wahl stehen zwei Intel-Prozessoren, von denen der Intel Core i5-1035G7 mit der integrierten Intel Iris Plus Graphics G7 z.B. für vielfältige Office-Arbeiten und gelegentliche Bildbearbeitungen geeignet ist.

Für mehr Grafikleistung müssen Nutzer zum Intel-Core-i7-1065G7-Modell greifen, welches mit einer Nvidia GeForce GTX 1650 Max-Q ausgestattet ist. Da dies unserer Testkonfiguration entspricht, gehen wir im Folgenden genauer auf deren Leistung ein.

Microsoft Surface Book 3 13.5 CPUz
Microsoft Surface Book 3 13.5 CPUz
Microsoft Surface Book 3 13.5 CPUz
Microsoft Surface Book 3 13.5 CPUz
Microsoft Surface Book 3 13.5 HWInfo
Microsoft Surface Book 3 13.5 GPUz
Microsoft Surface Book 3 13.5 GPUz
 

Prozessor

Der Intel Core i7-1065G7 ist ein Vier-Kern-Prozessor, der sich durch seine Energieeffizienz auszeichnet. Die Taktraten liegen zwischen 1,3 und 3,9 GHz und somit etwas niedriger, als die des Intel Core i7-8650U, der im Surface Book 2 verbaut wurde. Die Benchmark-Tests zeigen allerdings, dass die CPU-Leistung trotz der niedrigeren Taktraten auf dem Niveau des Vorgängermodells von Microsoft liegen. Im Vergleich zu anderen Notebooks mit Intel Core i7-1065G7 erreicht das Surface Book 3 aber nur ein unterdurchschnittliches Ergebnis in den Disziplinen zur Single- und Multi-Core-Performance des Cinebench R15.

Unsere Dauerlastschleife zeigt außerdem, dass der Prozessor im Surface Book 3 13.5 mit einem vergleichsweise geringen Anfangswert startet. Dafür zeigt sich aber auch kein so deutlicher Einbruch, wie bei anderen Convertibles mit dieser CPU in unserem Testfeld.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790Tooltip
Microsoft Surface Book 3 13.5 Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø520 (491.24-551.03)
Microsoft Surface Book 2 Intel Core i7-8650U, Intel Core i7-8650U: Ø526 (489.6-675.96)
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø694 (572.34-716.85)
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø605 (498.15-760.43)
HP Spectre x360 13-aw0013dx Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø550 (504.6-640.68)
Microsoft Surface Pro 7 Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø592 (555.54-783.03)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Microsoft Surface Pro 7
Intel Core i7-1065G7
461 Points ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
451 Points ∼98% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (358 - 474, n=28)
440 Points ∼95% +2%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
432 Points ∼94%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
377 Points ∼82% -13%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (78 - 496, n=53)
371 Points ∼80% -14%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
Microsoft Surface Pro 7
Intel Core i7-1065G7
1754 Points ∼100% +61%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
1655 Points ∼94% +52%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
1563 Points ∼89% +44%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (1081 - 2024, n=28)
1524 Points ∼87% +40%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (200 - 2829, n=53)
1271 Points ∼72% +17%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
1089 Points ∼62%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Microsoft Surface Pro 7
Intel Core i7-1065G7
184 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
184 Points ∼100% 0%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
184 Points ∼100%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
178 Points ∼97% -3%
Microsoft Surface Book 2
Intel Core i7-8650U
177 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (141 - 190, n=32)
175 Points ∼95% -5%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U
163 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19 - 213, n=342)
112 Points ∼61% -39%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Microsoft Surface Pro 7
Intel Core i7-1065G7
783 Points ∼100% +42%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
760 (515.14min - 740.66max) Points ∼97% +38%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U
715 Points ∼91% +30%
Microsoft Surface Book 2
Intel Core i7-8650U
673 Points ∼86% +22%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (288 - 836, n=33)
652 Points ∼83% +18%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
643 Points ∼82% +16%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
552 (491min - 552max) Points ∼70%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33 - 1049, n=353)
342 Points ∼44% -38%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (447 - 5811, n=44)
1380 Seconds * ∼100% -3%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
1340.1 Seconds * ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (675 - 1650, n=20)
889 Seconds * ∼64% +34%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
718 Seconds * ∼52% +46%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
4609 MIPS ∼100% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (3948 - 4589, n=21)
4337 MIPS ∼94% +6%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
4100 MIPS ∼89%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1307 - 5167, n=43)
3969 MIPS ∼86% -3%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (10406 - 22898, n=21)
17175 MIPS ∼100% +44%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3541 - 31114, n=44)
15819 MIPS ∼92% +33%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
15727 MIPS ∼92% +32%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
11929 MIPS ∼69%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
1294 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (948 - 1348, n=16)
1288 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
1246 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (233 - 1566, n=29)
1017 Points ∼79% -21%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (2464 - 4855, n=16)
4315 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
4287 Points ∼99% +6%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
4060 Points ∼94%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (770 - 5443, n=29)
3551 Points ∼82% -13%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
5.27 fps ∼100% +77%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (2.2 - 6.38, n=19)
4.56 fps ∼87% +53%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.58 - 8.81, n=44)
3.95 fps ∼75% +33%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
2.98 fps ∼57%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (46.9 - 238, n=24)
87.1 s ∼100% +25%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
69.79 s ∼80%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (46.9 - 85.3, n=16)
59.8 s ∼69% -14%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
53.7 s ∼62% -23%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.611 - 2.74, n=25)
1.004 sec * ∼100% -33%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7
0.757 sec * ∼75%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7
  (0.661 - 0.899, n=16)
0.716 sec * ∼71% +5%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U
0.648 sec * ∼65% +14%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Single 64Bit
184 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
552 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
98.28 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den Benchmarks zur Systemperformance bleibt das Microsoft-Convertible hinter unseren Erwartungen. Während das Ergebnis der Work-Disziplin des PCMark-8-Tests noch auf dem Niveau des Surface Book 2 liegt, ist der erreichte Wert des Surface Book 3 im Home-Test um circa 10 Prozent niedriger. Im PCMark 10 fällt der Unterschied der Gesamtscores mit 4 Prozent etwas niedriger aus, aber auch hier schneidet das Surface Book 2 besser ab.

Während unseres Testzeitraums lief das System des Surface Book 3 13.5 sehr flüssig. Anwendungen wurden schnell gestartet und es zeigten sich keine Mikroruckler oder ähnliches. Für einen flüssigen Arbeitsalltag ist das Convertible von Microsoft daher gut geeignet.

Unsere CPU-Benchmarkliste zeigt, welche Ergebnisse andere Notebooks in unseren Tests erreichen konnten.

PCMark 10
Digital Content Creation
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4342 (4211min - 4356max) Points ∼100% +16%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (3731 - 4338, n=2)
4035 Points ∼93% +8%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
3784 Points ∼87% +1%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3731 Points ∼86%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3684 Points ∼85% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
3433 Points ∼79% -8%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
3257 Points ∼75% -13%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (605 - 5161, n=134)
2659 Points ∼61% -29%
Productivity
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
7470 Points ∼100% +16%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
7051 Points ∼94% +9%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
6730 Points ∼90% +4%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
6634 Points ∼89% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (6448 - 6739, n=2)
6594 Points ∼88% +2%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
6448 Points ∼86%
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5819 (5653min - 5995max) Points ∼78% -10%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1121 - 7945, n=136)
5502 Points ∼74% -15%
Essentials
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
10379 Points ∼100% +26%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
9664 Points ∼93% +17%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
8879 Points ∼86% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (8266 - 8373, n=2)
8320 Points ∼80% +1%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
8266 Points ∼80%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
8011 Points ∼77% -3%
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7659 (7643min - 7746max) Points ∼74% -7%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2489 - 10546, n=136)
7304 Points ∼70% -12%
Score
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
4611 Points ∼100% +10%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4522 Points ∼98% +8%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
4367 Points ∼95% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (4184 - 4484, n=2)
4334 Points ∼94% +4%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
4184 Points ∼91%
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4119 (4106min - 4190max) Points ∼89% -2%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
3995 Points ∼87% -5%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (872 - 5214, n=137)
3358 Points ∼73% -20%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5227 Points ∼100% +17%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
5059 Points ∼97% +13%
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4522 (4500min - 4528max) Points ∼87% +1%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
4466 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (4099 - 4466, n=2)
4283 Points ∼82% -4%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1007 - 5366, n=259)
3831 Points ∼73% -14%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
3440 Points ∼66% -23%
Home Score Accelerated v2
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3911 Points ∼100% +16%
Microsoft Surface Book 2
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-8650U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3694 (3691min - 3696max) Points ∼94% +10%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
3674 Points ∼94% +9%
Microsoft Surface Pro 7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
3660 Points ∼94% +9%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3369 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (3029 - 3369, n=2)
3199 Points ∼82% -5%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (741 - 4741, n=309)
2871 Points ∼73% -15%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3369 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4466 Punkte
PCMark 10 Score
4184 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

In unserem Test zu den DPC-Latenzen zeigt das Microsoft Surface Book 3 13.5 zwar einen vergleichsweise guten Wert bei den Unterbrechungen, die ausgeführten Treiber nehmen aber teils längere Zeiten in Anspruch, wodurch das Windows-Convertible nicht optimal für Real-Time-Audio und ähnliche Aufgaben geeignet ist.

LatencyMon Statistik
LatencyMon Statistik
Lantencymon Drivers
Lantencymon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
UHD Graphics 620, i7-10510U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
1837.8 μs * ∼100% -199%
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
615 μs * ∼33%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
466 μs * ∼25% +24%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Microsoft verbaut in unserer Testkonfiguration des Surface Book 3 eine 512 GB große SK-Hynix-SSD. Diese erreicht in den Speicherbenchmarks Werte, die der verbauten Hardware entsprechen. Im Vergleich mit den anderen Convertibles in unserem Testfeld zeigt sich der Massenspeicher etwas langsamer. Nutzer profitieren aber dennoch von den, im Vergleich zu herkömmlichen HDDs, besseren Schreib- und Leseraten.

Wie die hier eingesetzte SSD im Vergleich mit anderen Massenspeichern abschneidet, lässt sich unserer SSD-/HDD-Benchmarkseite entnehmen.

Microsoft Surface Book 3 13.5
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
Microsoft Surface Book 2
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Microsoft Surface Pro 7
Toshiba KBG40ZNS256G NVMe
Durchschnittliche SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
17%
-0%
94%
45%
65%
4%
Write 4K
88.4
140.57
59%
54.61
-38%
152
72%
112.6
27%
131.3
49%
95.5 (48.4 - 130, n=9)
8%
Read 4K
39.53
43.62
10%
28.19
-29%
45.96
16%
131
231%
52.4
33%
38.3 (29 - 46.9, n=9)
-3%
Write Seq
691.3
343.33
-50%
839.9
21%
2069
199%
458.9
-34%
1613
133%
759 (654 - 1044, n=9)
10%
Read Seq
1032
1451.81
41%
905
-12%
1708
66%
1355
31%
1613
56%
1022 (642 - 1147, n=9)
-1%
Write 4K Q32T1
279.6
344.37
23%
409.5
46%
465.4
66%
341.3
22%
411.6
47%
303 (94.6 - 436, n=9)
8%
Read 4K Q32T1
261.6
457.23
75%
292.4
12%
410.1
57%
320.6
23%
415.6
59%
317 (243 - 443, n=9)
21%
Write Seq Q32T1
867.9
344.3
-60%
1038
20%
2713
213%
1219
40%
2340.1
170%
885 (839 - 1052, n=9)
2%
Read Seq Q32T1
2075
2885.4
39%
1607
-23%
3399
64%
2462
19%
1567.5
-24%
1803 (1557 - 2171, n=9)
-13%
Write 4K Q8T8
410.9
306
Read 4K Q8T8
1032.8
698
AS SSD
-22%
38%
-37%
-19%
4%
Copy Game MB/s
1326.29
764.49
990.94
487 (282 - 700, n=4)
Copy Program MB/s
630.31
465.81
454.72
265 (236 - 327, n=4)
Copy ISO MB/s
2073.51
764.36
1159.65
802 (521 - 955, n=4)
Score Total
2077
1786
-14%
3083
48%
1448
-30%
2826
36%
2107 (1653 - 2384, n=9)
1%
Score Write
859
601
-30%
1283
49%
618
-28%
927
8%
830 (657 - 932, n=9)
-3%
Score Read
839
804
-4%
1205
44%
552
-34%
1288
54%
858 (674 - 977, n=9)
2%
Access Time Write *
0.035
0.072
-106%
0.07
-100%
0.138
-294%
0.221
-531%
0.037 (0.033 - 0.048, n=9)
-6%
Access Time Read *
0.085
0.074
13%
0.055
35%
0.067
21%
0.069
19%
0.0607 (0.04 - 0.091, n=7)
29%
4K-64 Write
707.19
482.91
-32%
989.83
40%
469.49
-34%
702.63
-1%
660 (476 - 737, n=9)
-7%
4K-64 Read
629.66
643.83
2%
969.84
54%
371.77
-41%
1047.57
66%
686 (488 - 788, n=9)
9%
4K Write
100.92
52.67
-48%
154.92
54%
117.97
17%
154.08
53%
101 (74.7 - 125, n=9)
0%
4K Read
38.77
26.65
-31%
41.38
7%
76.03
96%
52.34
35%
40.4 (32.2 - 50.8, n=9)
4%
Seq Write
509.75
652.81
28%
1379.77
171%
310.11
-39%
703.42
38%
697 (510 - 1019, n=9)
37%
Seq Read
1707.19
1336.41
-22%
1938.8
14%
1039.06
-39%
1880.78
10%
1323 (494 - 1707, n=9)
-23%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
17% / 17%
-11% / -13%
66% / 62%
4% / -2%
23% / 16%
4% / 4%

* ... kleinere Werte sind besser

SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2075 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 867.9 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 261.6 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 279.6 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1032 MB/s
CDM 5 Write Seq: 691.3 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 39.53 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 88.4 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890900910920930940950960970980990100010101020103010401050106010701080109011001110112011301140115011601170118011901200121012201230124012501260127012801290130013101320133013401350136013701380139014001410142014301440145014601470148014901500151015201530154015501560157015801590160016101620163016401650166016701680169017001710172017301740175017601770178017901800181018201830184018501860187018801890190019101920193019401950196019701980199020002010202020302040205020602070Tooltip
: Ø2022 (1605.51-2065.84)

Grafikkarte

Neben der internen GPU Intel Iris Plus Graphics G7 des Prozessors kann das Surface Book 3 13.5 auch eine Nvidia GeForce GTX 1650 im Max-Q-Design für die Darstellung grafischer Inhalte nutzen. Diese zeichnet sich durch eine energiesparende Architektur aus und kann auch anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.

Die Ergebnisse der 3DMark-Benchmarks zeigen nicht nur den Vorteil der GTX 1650 Max-Q gegenüber den internen Grafikeinheiten der CPUs in unserem Testfeld, sondern verdeutlichen auch die bessere Leistung gegenüber der Nvidia GeForce GTX 1050, die Microsoft im Surface Book 2 verbaut hat. Hier können Nutzer mit einer um bis zu 44 Prozent höheren Leistung rechnen.

Im Vergleich mit anderen Notebooks aus unserer Datenbank, die diese Grafikkarte verwenden, schneidet die GTX 1650 Max-Q im Surface Book 3 allerdings unterdurchschnittlich ab. Welche Leistung andere Grafikkarten bieten, ist in unserer GPU-Benchmarkliste aufgeführt.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (10248 - 12259, n=13)
11195 Points ∼100% +4%
Microsoft Surface Book 3 13.5
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, Intel Core i7-1065G7
10800 Points ∼96%
Microsoft Surface Book 2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, Intel Core i7-8650U
7483 (7472min - 7485max) Points ∼67% -31%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4512 Points ∼40% -58%
Microsoft Surface Pro 7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4297 Points ∼38% -60%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
1986 Points ∼18% -82%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1855 Points ∼17% -83%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (173 - 17421, n=366)
1516 Points ∼14% -86%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (6985 - 8618, n=11)
7804 Points ∼100% +6%
Microsoft Surface Book 3 13.5
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, Intel Core i7-1065G7
7362 Points ∼94%
Microsoft Surface Book 2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, Intel Core i7-8650U
5787 Points ∼74% -21%
Microsoft Surface Pro 7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
3026 Points ∼39% -59%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2874 Points ∼37% -61%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
1351 Points ∼17% -82%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1285 Points ∼16% -83%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (132 - 13158, n=273)
1215 Points ∼16% -83%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (21759 - 53981, n=11)
40411 Points ∼100% +32%
Microsoft Surface Book 3 13.5
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, Intel Core i7-1065G7
30555 Points ∼76%
Microsoft Surface Book 2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, Intel Core i7-8650U
29376 Points ∼73% -4%
Microsoft Surface Pro 7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
17872 Points ∼44% -42%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
17712 Points ∼44% -42%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10510U
10471 Points ∼26% -66%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1023 - 38419, n=319)
7517 Points ∼19% -75%
3DMark 11 Performance
9665 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
15476 Punkte
3DMark Fire Strike Score
6602 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die Leistung der Nvidia GeForce GTX 1650 Max-Q im Surface Book 3 13.5 reicht aus, um Spiele der letzten Jahre teils auch auf hohen Grafikstufen flüssig ausführen zu können. Bei sehr anspruchsvollen und aktuellen Titeln ist allerdings eine Reduzierung der Detaileinstellungen nötig. Durch das 3:2 Format des Bildschirms kam es zum Beispiel in "The Witcher 3" zu einer verzerrten Darstellung des Bildformats bei Vollbilddarstellung. Hier müssen Spieler daher mit Einschränkungen bzw. erhöhtem Anpassungsbedarf rechnen.

Welche Spiele mit der hier verbauten Grafikkarte flüssig laufen, ist in unserer GPU-Spieleliste aufgeführt.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (27.5 - 36.5, n=10)
30.8 fps ∼100% +2%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
30.1 fps ∼98%
Microsoft Surface Book 2
Intel Core i7-8650U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
21 fps ∼68% -30%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2.97 - 44.8, n=24)
13.4 fps ∼44% -55%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
7.2 fps ∼23% -76%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (41.5 - 65.1, n=10)
52.2 fps ∼100% +26%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
41.5 fps ∼80%
Microsoft Surface Book 2
Intel Core i7-8650U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
38.3 fps ∼73% -8%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (4.2 - 64.4, n=35)
16.9 fps ∼32% -59%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
13.8 fps ∼26% -67%
X-Plane 11.11
1920x1080 high (fps_test=3)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (51.8 - 52.1, n=2)
52 fps ∼100% 0%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
51.8 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3.18 - 55.4, n=36)
16.8 fps ∼32% -68%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
9.46 fps ∼18% -82%
1920x1080 med (fps_test=2)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (57.2 - 62, n=2)
59.6 fps ∼100% +4%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
57.2 fps ∼96%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3.48 - 62.9, n=37)
18.7 fps ∼31% -67%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
10.6 fps ∼18% -81%
Dota 2 Reborn
1920x1080 ultra (3/3) best looking
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (64.4 - 102, n=4)
80.6 fps ∼100% +18%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
68.3 (57.8min) fps ∼85%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (5.1 - 86.3, n=43)
22.1 fps ∼27% -68%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
19.9 (18.3min) fps ∼25% -71%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
18.7 (17.6min) fps ∼23% -73%
1920x1080 high (2/3)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
  (71.2 - 128, n=4)
93.7 fps ∼100% +15%
Microsoft Surface Book 3 13.5
Intel Core i7-1065G7, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
81.6 (70.9min) fps ∼87%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (5.6 - 93.8, n=45)
24 fps ∼26% -71%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
22.4 (20.2min) fps ∼24% -73%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
21.2 (19.6min) fps ∼23% -74%

Der Witcher-3-Dauertest zeigt, dass die Leistung des Surface Book 3 13.5 nach circa einer halben Stunde leicht nachlässt. Ein deutlicher Einbruch der Bildwiederholrate ist hier aber nicht zu verzeichnen.

05101520253035Tooltip
Microsoft Surface Book 3 13.5 GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-1065G7, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG: Ø26.5 (24-30)
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 141.5 83.2 41.5 30.1 fps
Dota 2 Reborn (2015) 61.2 85.6 81.6 68.3 fps
X-Plane 11.11 (2018) 83.5 57.2 51.8 fps

Emissionen - Windows-Convertible mit leisem Betrieb

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik
Geräuschcharakteristik

Die Lüfter des Surface Book 3 13.5 sind mit einem Geräuschpegel von maximal 33,6 dB(A) relativ leise. Außerdem springen diese erst bei stärkerer Belastung des Systems an und laufen daraufhin mit einem gleichmäßig surrenden Geräusch. Im Office-Betrieb sind die Lüfter nahezu durchgängig aus, womit sich das Microsoft-Convertible gut für den Einsatz in lärmsensiblen Umgebungen eignet.

Lautstärkediagramm

Idle
30.2 / 30.2 / 30.2 dB(A)
Last
32.4 / 33.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.2 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs20323133.434.4322540.135.534.64140.13141.835.938.542.441.8403231.431.631.432503129.733.830316326.327.626.328.426.38026.626.727.326.726.610026.826.826.42626.812525.425.524.325.125.416024.624242424.620023.422.823.62223.425022.422.222.522.522.431521.722.321.721.221.740021.421.620.220.121.450020.620.119.719.520.663020.519.618.718.920.580019.818.918.218.419.8100019.919.317.71819.9125020.620.817.317.520.6160021.820.617.617.421.8200023.92217.417.623.9250024.722.217.517.524.7315021.720.217.517.621.7400022.619.817.517.722.6500019.61917.71819.663001918.917.818.119800018.619.218.118.218.61000018.218.91818.218.21250018.218.61818.118.21600018.118.617.918.218.1SPL33.632.430.230.333.6N1.91.71.41.41.9median 21.4median 20.2median 18median 18.2median 21.4Delta1.61.82.32.11.6hearing rangehide median Fan NoiseMicrosoft Surface Book 3 13.5

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Da die Hardware des Surface Book 3 13.5 nahezu komplett im Display steckt, erwärmt sich dieser Teil des Windows-Convertibles auch am stärksten. Unter Last messen wir daher bis zu 43,7 °C, womit sich der Tabletteil bereits sehr warm anfühlt. Dabei wird er aber noch nicht so heiß, dass Nutzer das Display beispielsweise nicht mehr in der Hand halten können. Im Notebookbetrieb hat die Bauweise den Vorteil, dass die Tastatur und die Handballenauflage stets angenehm kühl bleiben.

Während unseres circa einstündigen Dauerstresstests stiegen die Temperaturen im Inneren des Convertibles kurzzeitig auf bis zu 94 °C. Die Kühlung konnte diesen Wert aber recht schnell wieder senken, sodass sich im Durchschnitt eine Temperatur von maximal 67 °C über den gesamten Testzeitraum einpendelte. Die Taktraten lagen bei durchschnittlich 1,25 GHz, womit der Basistakt von 1,3 GHz leicht unterschritten wurde. Nutzer müssen daher damit rechnen, dass die Leistung des Surface Book 3 13.5 nach einiger Zeit unter starker Last nachlässt.

Max. Last
 34.4 °C37.7 °C35.6 °C 
 37.3 °C40.4 °C40.6 °C 
 38.9 °C40.9 °C41 °C 
Maximal: 41 °C
Durchschnitt: 38.5 °C
37.1 °C38.1 °C36.7 °C
43.2 °C43.7 °C40 °C
39.9 °C41.8 °C38.1 °C
Maximal: 43.7 °C
Durchschnitt: 39.8 °C
Netzteil (max.)  40 °C | Raumtemperatur 24.2 °C | FIRT 550-Pocket
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 38.9 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 30.3 °C.
(-) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 41.8 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.9 °C (-12.9 °C).
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Leerlauf (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Leerlauf (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Leerlauf (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Leerlauf (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (mit Tastaturdock) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 unter Last (mit Tastaturdock) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (Tablet) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (Tablet) - Rückseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (mit Tastaturdock) - Vorderseite
Microsoft Surface Book 3 13.5 im Witcher-3-Test (mit Tastaturdock) - Vorderseite

Lautsprecher

Die Lautsprecher im Surface Book 3 spielen nicht besonders laut, bieten aber ein recht breites Klangspektrum. Dadurch ist das Windows-Convertible in ruhigen Umgebungen durchaus für die Wiedergabe von Medieninhalten geeignet. Auf Dauer sollten Nutzer aber auf externe Lautsprecher oder Kopfhörer setzen, die sich zum Beispiel über den vorhanden 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Tabletteil verbinden lassen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.334.441.32540.24140.23139.342.439.34035.231.435.25033.83033.86329.328.429.3803326.73310041.12641.112545.925.145.916046.92446.920046.62246.625044.922.544.931547.721.247.740048.820.148.850049.219.549.263058.318.958.380058.218.458.21000601860125060.417.560.4160059.217.459.2200062.917.662.9250057.817.557.8315060.617.660.6400061.817.761.8500059.91859.9630055.918.155.9800055.518.255.51000058.218.258.21250049.818.149.81600045.318.245.3SPL71.530.371.5N28.31.428.3median 55.9median 18.2median 55.9Delta62.1635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseMicrosoft Surface Book 3 13.5Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Microsoft Surface Book 3 13.5 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (61.84 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.4% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 18% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 78% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Enttäuschende Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Das Surface Book 3 13.5 zeigt vor allem unter Last einen niedrigeren Energiebedarf als das Surface Book 2. Im Vergleich mit anderen Geräten aus unserer Datenbank, die eine Nvidia GeForce GTX 1650 Max-Q einsetzen, ist das Microsoft-Convertible ebenfalls deutlich sparsamer. In unserem Testfeld zeigen nur Geräte ohne dedizierte Grafikkarte eine niedrigere Leistungsaufnahme.

Das mitgelieferte Ladegerät bietet eine Ausgangsleistung von 95 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Microsoft-Convertible zuverlässig mit Energie zu versorgen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 1.1 Watt
Idledarkmidlight 4.8 / 9.4 / 11.2 Watt
Last midlight 72 / 90 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Microsoft Surface Book 3 13.5
i7-1065G7, GeForce GTX 1650 Max-Q, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG, IPS, 3000x2000, 13.5
Microsoft Surface Book 2
i7-8650U, GeForce GTX 1050 Mobile, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 3000x2000, 13.5
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
i7-10510U, UHD Graphics 620, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB, IPS, 2560x1440, 14
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H), IPS, 1920x1080, 13.3
Microsoft Surface Pro 7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Toshiba KBG40ZNS256G NVMe, IPS, 2736x1824, 12.3
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
 
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Stromverbrauch
-9%
29%
35%
36%
20%
-33%
33%
Idle min *
4.8
4.7
2%
3.6
25%
3.5
27%
3.9
19%
4.4
8%
7.78 (2.8 - 28.6, n=11)
-62%
4.57 (1 - 23, n=414)
5%
Idle avg *
9.4
10.6
-13%
7.5
20%
5.6
40%
6.3
33%
8.7
7%
11.9 (7.7 - 26.5, n=11)
-27%
7.73 (1.3 - 32.3, n=414)
18%
Idle max *
11.2
12.3
-10%
9.4
16%
6.5
42%
6.8
39%
9.6
14%
16.9 (9.4 - 32.1, n=11)
-51%
9.25 (1.8 - 61, n=414)
17%
Last avg *
72
81
-13%
42
42%
42.7
41%
32.6
55%
44
39%
75.1 (57 - 112, n=11)
-4%
27.5 (1.4 - 94, n=412)
62%
Last max *
90
100.3
-11%
51
43%
66.5
26%
59
34%
61
32%
108 (67 - 164, n=11)
-20%
33.6 (6.8 - 118, n=413)
63%
Witcher 3 ultra *
97
25.6

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei unserem Test zum Microsoft Surface Book 3 15. Trotz der nur etwas niedrigeren Akkukapazität fällt die Laufzeit des Surface Book 3 13.5 gegenüber dem Surface Book 2 deutlich kürzer aus. Mit 6 Stunden und 36 Minuten ist die Dauer ohne Netzanschluss zwar nicht sehr schlecht, bleibt aber dennoch hinter unseren Erwartungen. Da ohne das Tastatur-Dock nur der 18 Wh starke Akku des Tablets zur Verfügung steht, muss hier schon nach circa eineinhalb Stunden im WLAN-Betrieb wieder Netzanschluss hergestellt werden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
16h 31min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 36min
Last (volle Helligkeit)
3h 08min
Microsoft Surface Book 3 13.5
i7-1065G7, GeForce GTX 1650 Max-Q, 69 Wh
Microsoft Surface Book 2
i7-8650U, GeForce GTX 1050 Mobile, 75 Wh
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620, 50 Wh
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
i7-10510U, UHD Graphics 620, 51 Wh
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 60 Wh
Microsoft Surface Pro 7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 45 Wh
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Akkulaufzeit
39%
16%
4%
53%
-7%
-8%
Idle
991
1469
48%
1195
21%
2223
124%
690
-30%
801 (117 - 2892, n=307)
-19%
WLAN
396
663
67%
461
16%
553
40%
594
50%
586
48%
467 (153 - 1141, n=290)
18%
Last
188
190
1%
95
-49%
160
-15%
115
-39%
145 (49 - 677, n=308)
-23%
Witcher 3 ultra
230
180 (115 - 230, n=3)