Notebookcheck

Surface Book 3 15 getestet: Enges Ringen mit dem Vorgänger

Surface Book 3 15 getestet: Enges Ringen mit dem Vorgänger
Surface Book 3 15 getestet: Enges Ringen mit dem Vorgänger
Gerade haben wir den Test zur dritten Surface-Book-Generation mit 15 Zoll abgeschlossen. Microsoft macht wieder vieles richtig, erlaubt sich aber auch einen Faux Pas und lässt darüber hinaus auch weiterhin ein oder zwei Wünsche für die Zukunft offen. Zudem ist der Vergleich mit dem Vorgänger im Ergebnis nicht ganz eindeutig.
Christian Hintze, 👁 Sebastian Jentsch, 🇺🇸 🇪🇸

Neben dem 13,5 Zoll großen Surface Book 3 haben wir gerade auch die 15-Zoll-Variante des Surface Book 3 getestet. Das ungewöhnliche Convertible hat nun zumindest auf dem Papier eine noch stärkere Hardware in Form des Ice-Lake-Prozessors Intel Core i7-1065G7 inklusive integrierter Iris Plus Graphics G7, welche die alten HD Graphics von Intel klar überflügelt.

In der Basis steckt zudem noch eine dedizierte Nvidia GTX 1660 Ti im Max-Q-Design, der Vorgänger kam noch ohne Max-Q daher. Neben ein paar offenen Wünschen erlaubt sich Microsoft bei seinem Luxus-Convertible eigentlich nur eine einzige echte Schwäche, welche zudem vermeidbar gewesen wäre: Unverständlicherweise verbaut der Hersteller nun eine deutlich langsamere SSD als beim Vorgänger. Statt auf Samsung setzt Microsoft nun auf SK Hynix und das merkt man auch an den schwächeren SSD-Leistungswerten. Warum der Hersteller bei einem Premium-Gerät ausgerechnet bei der SSD spart, ist uns unverständlich.

Ansonsten hat sich die Grafikleistung tatsächlich etwas gesteigert, das Gleiche kann man von der CPU-Performance nicht unbedingt behaupten, diese ist eher gleich geblieben. Richtig super ist die weiter gesunkene Lüfterlautstärke unter Last sowie der Umstieg auf USB 3.1 Gen 2, dafür scheint sich das Gerät nun etwas stärker zu erwärmen. Alles in allem scheint die neue Generation einen kleinen Tick besser zu sein, besonders zwingende Aufrüstgründe gibt es für Besitzer des Surface Book 2 aber nicht.

Und was die offenen Wünsche angeht: Für das nächste Modell wünschen wir uns neben einer Rückkehr zum besseren Massenspeicher endlich Thunderbolt, einen USB-C-Anschluss an der Tableteinheit und vielleicht noch einen größeren Tablet-Akku. Der ausführliche Test kann hier nachgelesen werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Surface Book 3 15 getestet: Enges Ringen mit dem Vorgänger
Autor: Christian Hintze, 22.06.2020 (Update: 19.06.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).