Notebookcheck

Dota 2 Reborn: Notebook und Desktop Benchmarks

Douglas Black, Stefanie Voigt (übersetzt von Martina Osztovits), 30.06.2017

MOBA Heavyweight. Mit mehr als einer Millionen Spieler zu jedem beliebigen Zeitpunkt online ist Dota 2 bei Weitem das beliebteste Game auf Valves Steam Plattform. Dieses sehr wettbewerbsfähige Game und eSport hat es seit seinen Anfängen als Modernisierung von Blizzards Warcraft III sehr weit gebracht und läuft nun als kostenloses Standalone-Game auf Valves Source 2 Engine. Die Source 2 Engine ist gut optimiert und stark skalierbar, hat jedoch den Ruf, mehr CPU als GPU abhängig zu sein. Haben Auflösungen und Grafikoptionen einen starken Einfluss auf die Leistung? Welche CPU und GPU brauchen Sie in Ihrem Notebook, um die Frame-Raten sogar während der hektischsten Kämpfe am Ende des Spiels stabil zu halten? Diese Fragen klärt dieser Artikel.

Dota 2

Grafik

Dota 2 hat seit seiner ersten Ausgabe als modernisiertes Blizzard Warcraft III im Jahre 2003 einen langen Weg hinter sich. Die Modellierung mit wenigen Polygonen, einfachen Texturen und Basis-Effekten von Defense of the Ancients wurden im Laufe der Jahre verständlicherweise umgestaltet - am deutlichsten durch Umstellung auf ein Game, das die Source Game Engine von Valve nutzt. Ein paar Jahre später wurde es auf Valves Source 2 Game Engine portiert. Das einst magere und einfache Schlachtfeld von Dire and Radiant wurde zu einer vollkommen ausgestalteten Welt mit Wettereffekten, Tag- und Nachtzyklen und einem sehr detailreichen Terrain mit für jede Seite des Schlachtfeldes einzigartigen Wildtieren.

Dota 2 ist, nach einer ausgiebigen Beta-Test-Phase, offiziell in der zweiten Hälfte von 2015 auf die Source 2 Engine migriert. Die Source 2 Engine ist nicht nur schöner als die ursprüngliche Source, weil bessere Texturen, Partikeleffekte und eine einheitliche Beleuchtungsanlage hinzugefügt wurden, sondern auch besser optimiert: Valve hat Unterstützung für DirectX 12 und Vulkan APIs ergänzt und Multi-Threading verbessert. Diese Veränderungen sind dazu gedacht, die bereits extrem skalierbare Engine noch skalierbarer zu machen sowie die Leistung sowohl auf Low-End-Notebooks durch Reduzieren der Einstellungen als auch auf High-End-Desktop-Systemen für Enthusiasten mit allen Schikanen zu verbessern. Dank verbessertem Multi-Thread-Support sollte Dota 2 alle verfügbaren CPU-Kerne und Threads nutzen können. Daher sollte man sich erwarten können, dass die CPU einen größeren Einfluss auf die Leistung hat als bei GPU lastigen Games.

Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2

Die Benchmarks wurden von verschiedenen CPU- und GPU-Kombinationen gesammelt, die High-, Middle- und Low-End-Systeme abdecken. Um den ganzen Skaliermöglichkeiten, die die Source 2 Engine ermöglicht, gerecht zu werden, umfasst die Auswahl an Systemen einen Desktop mit einer i7 4790K und Geforce GTX 1080 am oberen Ende, während sie sich am unteren Ende bis zu einer Cherry Trail Atom Z8300 mit integrierter Grafik erstreckt. Es wurden verschiedene Auflösungen und Detail-Presets genutzt, die von 720p und minimalen Details bis zu 2160p bei Ultra-Details reichen.

Der i7 4790K Desktop wurde mit verschiedenen Grafikkarten, solchen von Nvidia (GTX 1080, 980 Ti, 1050 Ti und 1050) sowie AMD (Radeon R9 Fury, RX 480, R9 290X und R9 280X) getestet. Obwohl Dota 2 und die Source 2 Engine bereits den Ruf haben, CPU-lastig zu sein, scheint dies auf unseren Tower mit 4.790 K nicht zu zutreffen. Bei 2160p-Auflösung (4k) und Ultra-Details traten die Unterschiede am stärksten zu Tage. Die Nvidia GTX 1080 schlug die R9 Fury der letzten Generation (doch immer noch High-End) mit 26 % höherer Framerate haushoch. Beim Wechsel auf eine GTX 1050 (2 GB) fällt die durchschnittliche Framerate um 63 %. Allerdings schnitt bei 1.080 p/ultra die 2 GB GTX 1050 gleich gut ab wie die GTX 1080. Was den Desktop betrifft, scheint eine innovative Grafikkarte wie die GTX 1080 nur bei höchstmöglicher Auflösung und Details ihren Wert zeigen und sich von niedriger wertigen Grafikkarten abheben zu können.

Das soll nicht heißen, dass die CPU für Dota 2 wichtiger ist als die GPU. Im Gegenteil: Die Reihe an Notebooks von 6820HQ und 7700HQ bis hinunter zu Core M und Atom Prozessoren zeigt, in welchem Ausmaß eine eigenständige Grafikkarte wichtig ist, um Dota 2 bei einer Auflösung von 1.080 p mit flüssigen Frame-Raten spielen zu können. Sogar die starke 7700HQ kann mit der integrierten HD630 keine spielbaren Frame-Raten über 768 p und mittleren Einstellungen liefern. Wollen Sie also mit 1.080 p und hohen Details spielen, ist wenigstens eine GTX 965M oder 1050 für beste Leistung empfehlenswert.

Wenn Ihnen nur ein Laptop mit integriertem Grafikchip zur Verfügung steht, reduzieren Sie besser Auflösung und Effekte so weit wie möglich, damit ihr System nicht mehr durch die GPU beschränkt wird. Doch auch dann benötigen Sie ein System mit relativ leistungsstarker (Quad-Core-)CPU für hohe Frame-Raten.

Dota 2
Dota 2
Dota 2

Wie zuvor erwähnt, stellt Valve dem User viel Kontrolle über die meisten Aspekte der Darstellung wie Seitenverhältnis, exclusive/bordered/windowed Modus und Rendering-Optionen für zusätzliche Effekte wie Umgebungsverdeckung, Nebel, Normal Mapping, VSync, Anti-Aliasing und Textur-/Schatten-Qualität zur Verfügung. Abgesehen von allein der Auflösung bieten die Rendering-Optionen die meiste Flexibilität für Abstimmung von Leistung und Erscheinungsbild. Jede Einstellung kann separat konfiguriert werden, doch Valve bietet vier Presets von "Fastest" bis zu "Best Looking" auf einem Schieberegler.

Das erste Preset, "Fastest", schält alle Effekte im Game ab. Textur-, Partikel- und Schattenqualität werden jeweils auf niedrig gestellt und die Render-Qualität auf 56 %. Damit schaut alles im Spiel pixelig und verschwommen aus. Das sieht nicht schön aus. Doch wenn Sie auf einem integrierten Grafikchip spielen, werden Sie entweder diese oder die nächste Einstellung brauchen.

Das zweite Preset aktiviert animated portraits, additive light passes, world lighting, fog und tree wind. Dadurch wirken die Umgebungen weniger dürftig und leblos. Textur- und Effekt-Qualität wird auf mittel erhöht und die Schattenqualität auf hoch. Die Render-Qualität wird auf 74 % gesetzt, was zu einem deutlich klareren (jedoch noch immer nicht scharfen) Bild des Schlachtfeldes führt.

Das dritte Preset fügt ambient occlusion, normal maps, cloth simulation, grass, anti-aliasing, specular and light blooms hinzu und erhöht die HUD-Qualität (Blickfeldanzeige). Texturen, Effekte und Schatten sind nun jeweils auf hoch gestellt, während die Render-Qualität schließlich auf maximale Genauigkeit (100 %) festgelegt wird.

Das vierte Preset, Best Looking, aktiviert high quality water, ground parallax und ambient creatures. Die einzige Einstellung, die standardmäßig ausgeschaltet bleibt, ist "Ultra" quality shadows und VSync (die von den Vorlieben des Spielers abhängen könnten).

Dota 2
Hauptmenü
Grafikeinstellungen (bestaussehend)
Grafikeinstellungen (zweithöchste)
Grafikeinstellungen (zweitniedrigste)
Grafikeinstellungen (niedrigste)

Dota 2 ist ein Game mit starker Konfigurierbarkeit, die seinem Hero-Pool und Skill-Ceiling entspricht. Es braucht Tage, bis man das Game kennenlernt, Monate, bis man Strategien lernt und ein Leben lang (falls jemals), um es zu beherrschen. Es setzt auf gereihten Wettbewerb und Wettkämpfe (so wie das millionenschwere The International), die stark konfigurierbar sind, um den Vorlieben von Spielern gerecht zu werden. Während die Ladezeiten beim Beginn von Wettkämpfen das größte Problem waren, hat die Optimierung der Source-2-Engine dieses Problem stark verbessert.

Audio-Einstellungen
Gameplay-Einstellungen
Hotkey-Einstellungen

Nur wenige Games bietet die Spannung, Tiefe und grafische Genauigkeit, die Dota 2 mit seinem 5-gegen-5-Online-Multiplayer bietet.

Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2
Dota 2

Benchmark

Ein Time-Demo eines Wettbewerbs wurde zum Benchmarken des Games und Messen der durchschnittlichen und minimalen fps mit verschiedenen Grafik-Presets genutzt. Wenn Sie Dota nicht haben, können Sie es über Steam mit einem Steam Account (der auch frei ist) kostenlos herunterladen. Während Dota 2 technisch kostenlos spielbar ist - im Gegensatz zum guten alten kostenlos - handelt es sich wahrscheinlich um das beste Beispiel eines Games, bei welchem das Geldsystem keinen Einfluss auf Funktionsweise und Ausgeglichenheit hat.

Das Time-Demo wird heruntergeladen und dann in das SteamAppscommondota 2 betagamedota Verzeichnis kopiert. Nutzen Sie die Kommandozeile und wechseln Sie mit dem cd <dir> Kommando in das SteamAppscommondota 2 betagamewinwin64 Verzeichnis. Stellen Sie sicher, dass Steam im Hintergrund läuft und führen Sie dann dota2.exe mit dem Argument -steam +timedemo 1971360796 +timedemo_start 50000 +timedemo_end 51000 +fps_max 0 -novconsole -autoconfig_level 3 -high -w 3840 -h 2160 -fullscreen aus. Legt Ihre Steam Bibliothek etwas auf Laufwerk D, würde der vollständige Befehl etwa wie folgt lauten:

"D:SteamLibrarysteamappscommondota 2 betagamebinwin64dota2.exe" -steam +timedemo 1971360796 +timedemo_start 50000 +timedemo_end 51000 +fps_max 0 -novconsole -autoconfig_level 3 -high -w 3840 -h 2160 -fullscreen

Das "Level 3" im Argument bezieht sich auf die höchste Detail-Einstellung, wobei die -w- und -h-Argumente die gewünschte Einstellung angeben. Um den Benchmark mit einem anderen Preset auszuführen, ändern Sie Level auf 0 und die Auflösung entsprechend Ihrer Vorlieben. Der Benchmark läuft zirka ein Minute lang und beendet sich dann. Die Ergebnisse werden in Ihrem gamedota Verzeichnis gespeichert.

Ergebnisse
Ergebnisse
Verzeichnis
Verzeichnis

Um die Ergebnisse zu sehen, wechseln Sie in Ihr dota 2 betagamedota Verzeichnis und suchen die Source2Bench.csv Datei. Öffnen Sie diese Datei (siehe zweiter Screenshot unten) und notieren Sie die durchschnittlichen fps (in der dritten Spalte) und die fps-Varianz in der vierten Spalte. Notieren Sie sich auch die Engine, falls DirectX 11 nicht verwendet wird (z. B. OpenGL oder Vulkan).

Ergebnisse

Wenn Sie einen Laptop haben, der entweder nur über eine integrierte Grafik (HD 520) oder eine schwache, ältere Grafikkarte (Nvidia 630M) verfügt, müssen Sie Ihren Traum, der nächste Champion vom The International Wettkampf zu werden nicht aufgeben. Auch ohne starker CPU oder GPU kann Dota 2 mit guter Geschwindigkeit laufen solange Auflösung und Details reduziert werden. Sogar ein Intel Core M angetriebenes Tablet mit HD 515 kann Dota 2 mit durchschnittlich 50 FPS ausführen, sobald Auflösung und Effekte verringert wurden. Der erste und effektivste Schritt ist, die Auflösung auf 720 oder 768p zu senken, um Einschränkungen durch die schlechte Fill-Rate alter und integrierter GPUs zu vermeiden. Wenn das nicht reicht, drehen Sie alle Grafikoptionen ab oder setzen diese auf "low". Danach können Sie diese einzeln an- und ausschalten, um festzustellen, ob Ihnen die Grafikgenauigkeit den Leistungsverlust wert ist. "Game Screen Render Quality" ist das erste, was man erhöhen sollte, denn es macht das Bild optisch klarer und die Helden besser unterscheidbar. Schalten Sie danach animated portraits und basic lighting effects ein. Allein diese Veränderungen lassen die Game-Welt viel besser aussehen als mit niedrigsten Einstellungen, während trotzdem die Last an Ihrer CPU und GPU minimiert wird.

Best Looking (1080p)
Best Looking (1080p)
Fastest (1080p)
Fastest (1080p)

Um Dota 2 zu spielen, ist kein teures, top modernes Gerät notwendig. Wenn Sie wenigstens eine Quad-Core-CPU (beispielsweise die i7-6700HQ) zur Verfügung haben, reicht eine Low-End-Grafikkarte der vorigen Generation wie etwa die 940MX, damit das Game durchgängig mit 60 fps und mehr bei 1.080 p und mittleren Einstellungen läuft. Wenn Sie Dota 2 mit 4k-Auflösung und höchsten Einstellungen ausführen wollen und die Framerate im Kampf nicht unter die überaus wichtigen 60 fps fallen soll, sind dagegen eine starke CPU und wenigstens eine GTX 1050 Ti (4 GB VRAM) Pflicht: Die GTX 1050 Ti in Kombination mit i7-4790K in unserem Desktop kommt mit durchschnittlich 63 fps (58 fps Minimum) bei 4k-Auflösung und maximalen Einstellungen gerade so durch.

Fazit: Dota 2 läuft auf fast jedem System, doch es ist schwer, eine flüssige Framerate mit einem Dual-Core-System mit integrierter GPU beizubehalten. Das gilt auch für die leistungsstärkere Intel Iris Graphics wie jene im MacBook Pro von 2016. Für beste Kombination aus Flüssigkeit und Grafikgenauigkeit werden Sie sich eine Quad-Core-CPU und wenigstens eine 940MX wünschen, um ein detailreiches Gameplay bei 1.08 0p und mittleren Einstellungen zu genießen. Eine Quad-Core-CPU mit leistungsfähigerer GPU wie eine GTX 965M oder besser wird benötigt, wenn Sie alle Grafikeffekte einschalten wollen. Schlussendlich, wenn Sie die Auflösung ganz auf 4k erhöhen wollen, sind wenigstens eine GTX 1050 Ti oder GTX 1060 empfehlenswert.

Andere Systeme (Intel, AMD, etc.) werden bald ergänzt.

Dota 2 Reborn
    3840x2160 ultra (3/3) best looking     1920x1080 ultra (3/3) best looking     1920x1080 high (2/3)     1920x1080 med (1/3)     1366x768 med (1/3)     1280x720 min (0/3) fastest
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti, 4790K
Asus Strix GTX 980 Ti Desktop PC
132 (min: 114) fps ∼78%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 4790K
MSI Gaming X GeForce GTX 1080 Desktop PC
129 (min: 110) fps ∼76%
141 (min: 123) fps ∼82%
142 (min: 121) fps ∼74%
147 (min: 126) fps ∼100%
149 (min: 128) fps ∼77%
177 (min: 154) fps ∼80%
AMD Radeon R9 Fury, 4790K
XFX Radeon R9 Fury Pro
102 (min: 90) fps ∼60%
130 (min: 111) fps ∼75%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 4790K
AMD Radeon RX 480 8 GB Reference
88 (min: 82) fps ∼52%
AMD Radeon RX 470 (Desktop), 4790K
MSI RX 470 Gaming X 4GB
86 (min: 81) fps ∼51%
AMD Radeon R9 290X, 4790K
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
84 (min: 80) fps ∼50%
136 (min: 119) fps ∼79%
AMD Radeon R9 280X, 4790K
Asus Z97 Deluxe Desktop i7-4790K, R9 280X
68 (min: 64) fps ∼40%
137 (min: 121) fps ∼79%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop), 4790K
MSI GeForce GTX 1050 Ti
63 (min: 58) fps ∼37%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop), 4790K
Zotac GeForce GTX 1050 2GB
47.4 (min: 44) fps ∼28%
139 (min: 123) fps ∼80%
112 (min: 95.3) fps ∼65%
156 (min: 144) fps ∼82%
124 (min: 108.7) fps ∼65%
136 (min: 118.4) fps ∼70%
148 (min: 129.9) fps ∼67%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
44.1 (min: 36) fps ∼26%
77.3 (min: 65) fps ∼45%
84 (min: 71) fps ∼44%
93 (min: 79) fps ∼48%
99 (min: 84) fps ∼45%
AMD Radeon Pro 455, 6820HQ
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
22.8 (min: 21) fps ∼13%
61.5 (min: 58) fps ∼36%
67.2 (min: 63) fps ∼35%
Intel HD Graphics 530, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
7.2 (min: 1.8) fps ∼4%
19.9 (min: 18) fps ∼12%
23.2 (min: 21) fps ∼12%
42.9 (min: 38) fps ∼29%
50.8 (min: 45.1) fps ∼26%
75.6 (min: 65) fps ∼34%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, 7700HQ
Asus Strix GL753VD-GC045T
117 (min: 97) fps ∼68%
126 (min: 106) fps ∼66%
143 (min: 123) fps ∼74%
154 (min: 121) fps ∼70%
AMD Radeon Pro 450, 6700HQ
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
67.2 (min: 60) fps ∼39%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
45.1 (min: 42) fps ∼26%
48.9 (min: 45) fps ∼26%
60 (min: 58) fps ∼31%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
45 (min: 42) fps ∼26%
48.4 (min: 45) fps ∼25%
92 (min: 78) fps ∼63%
95 (min: 78) fps ∼49%
101 (min: 85) fps ∼46%
Intel Iris Graphics 540, 6360U
Apple MacBook Pro 13 2016
34.6 (min: 31) fps ∼20%
39.5 (min: 33) fps ∼21%
29.2 (min: 26) fps ∼15%
68.5 (min: 57) fps ∼35%
46.9 (min: 40) fps ∼24%
85 (min: 71) fps ∼39%
59.8 (min: 49) fps ∼27%
Intel Iris Graphics 550, 6267U
Apple MacBook Pro 13 2016 (2.9 GHz)
33.6 (min: 30) fps ∼19%
40.3 (min: 36) fps ∼21%
AMD Radeon R9 M280X, FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
31.3 (min: 27) fps ∼18%
36.4 (min: 31) fps ∼19%
40.3 (min: 34) fps ∼21%
51.3 (min: 42) fps ∼23%
AMD Radeon R7 512 Cores (Kaveri Desktop), A10-7850K
A10-7850K Asus A88-XM-PLUS
26.2 (min: 24) fps ∼15%
29.1 (min: 27) fps ∼15%
63.5 (min: 53) fps ∼33%
86.3 (min: 71) fps ∼39%
Intel HD Graphics 615, 7Y54
Acer Swift 7 SF713-51
25.1 fps ∼15%
27.4 fps ∼14%
52.7 fps ∼27%
59.1 fps ∼27%
Intel HD Graphics 620, 7500U
Dell XPS 13 9360 QHD+ i7
24.2 (min: 21) fps ∼14%
27 (min: 24) fps ∼14%
50.7 (min: 44) fps ∼26%
59.6 (min: 55) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GT 640M, 2637M
Acer Aspire M3-581TG
24.1 (min: 23) fps ∼14%
25.4 (min: 23) fps ∼13%
49.7 (min: 43) fps ∼26%
57 (min: 50) fps ∼26%
Intel HD Graphics 520, 6500U
Asus Zenbook UX330UA-FC059T
22.4 fps ∼13%
25.8 fps ∼14%
48.3 fps ∼25%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
Asus Strix GL753VD-GC045T
22.2 (min: 20) fps ∼13%
26.1 (min: 24) fps ∼14%
69 (min: 58) fps ∼36%
120 (min: 96) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GT 630M, 3720QM
Asus N56VM
21.5 (min: 20) fps ∼12%
23.3 (min: 21) fps ∼12%
73 (min: 61) fps ∼38%
116 (min: 96) fps ∼53%
AMD Radeon R7 M440, A12-9700P
Acer Aspire E15 E5-553G-15FM
21 (min: 18) fps ∼12%
22.5 (min: 20) fps ∼12%
49.5 (min: 38) fps ∼23%
AMD Radeon R8 M445DX, A12-9700P
Acer Aspire E15 E5-553G-15FM
20.6 (min: 17) fps ∼12%
23 (min: 20) fps ∼12%
51 (min: 40) fps ∼23%
AMD Radeon R5 M430, 7200U
Lenovo Yoga 510-14IKB
19.1 fps ∼11%
20.6 fps ∼11%
50.6 fps ∼26%
74 fps ∼34%
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), A12-9700P
Acer Aspire E15 E5-553G-15FM
13.9 (min: 11) fps ∼8%
16 (min: 14) fps ∼8%
47.9 (min: 38) fps ∼22%
Intel HD Graphics 515, 6Y30
Cube i9
8.1 (min: 7.1) fps ∼5%
9.4 (min: 8.7) fps ∼5%
27.2 (min: 22) fps ∼19%
30 fps ∼16%
25.4 (min: 21.5) fps ∼13%
48 (min: 42.2) fps ∼22%
Intel HD Graphics 4000, 3720QM
Asus N56VM
16.9 (min: 14) fps ∼9%
40.2 (min: 36) fps ∼21%
96 (min: 81) fps ∼44%
Intel HD Graphics (Cherry Trail), Z8300
Chuwi Hi12
7.2 (min: 6) fps ∼4%
15.2 (min: 13) fps ∼8%
20 (min: 18) fps ∼9%
AMD Radeon R7 (Kaveri), FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
28.6 (min: 25) fps ∼15%
39 (min: 33) fps ∼18%
Intel HD Graphics 3000, 2637M
Acer Aspire M3-581TG
19.4 (min: 17) fps ∼10%
50.9 (min: 42) fps ∼23%
Dota 2 Reborn
3840x2160 ultra (3/3) best looking
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Asus Strix GTX 980 Ti Desktop PC, 4790K
132 (min: 114) fps ∼78%
AMD Radeon R9 Fury
XFX Radeon R9 Fury Pro, 4790K
102 (min: 90) fps ∼60%
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
AMD Radeon RX 480 8 GB Reference, 4790K
88 (min: 82) fps ∼52%
AMD Radeon RX 470 (Desktop)
MSI RX 470 Gaming X 4GB, 4790K
86 (min: 81) fps ∼51%
AMD Radeon R9 290X
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4790K
84 (min: 80) fps ∼50%
AMD Radeon R9 280X
Asus Z97 Deluxe Desktop i7-4790K, R9 280X, 4790K
68 (min: 64) fps ∼40%
NVIDIA GeForce GTX 965M
MSI GE72 965M Ti, 6700HQ
44.1 (min: 36) fps ∼26%
1920x1080 ultra (3/3) best looking
AMD Radeon R9 280X
Asus Z97 Deluxe Desktop i7-4790K, R9 280X, 4790K
137 (min: 121) fps ∼79%
AMD Radeon R9 290X
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4790K
136 (min: 119) fps ∼79%
AMD Radeon R9 Fury
XFX Radeon R9 Fury Pro, 4790K
130 (min: 111) fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 965M
MSI GE72 965M Ti, 6700HQ
77.3 (min: 65) fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 950M
MSI PE60 2QD, 6700HQ
66.7 (min: 59.5) fps ∼39%
NVIDIA GeForce 940M
MSI GP62 2QD, 5700HQ
45.1 (min: 42) fps ∼26%
NVIDIA GeForce 940MX
MSI CX72 6QD, 6700HQ
45 (min: 42) fps ∼26%
AMD Radeon R9 M280X
Asus N551ZU-CN007H, FX-7600P
31.3 (min: 27) fps ∼18%
NVIDIA GeForce 920M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD, 2970M
25.3 (min: 23) fps ∼15%

Überblick

Einschränkungen anzeigen
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
 Dota 2 Reborn (2015)
low
1280x720
min (0/3) fastest
med.
1366x768
med (1/3)
high
1920x1080
high (2/3)
ultra
1920x1080
ultra (3/3) best looking
4K
3840x2160
ultra (3/3) best looking
NVIDIA Titan RTX
158.9n10
145n10
140.65n10
132.65n10
132.7n10
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
163.7n3
148.9n3
146.2n3
141.2n3
139.3n3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
135.2
124.6
123.4
111.8
116.4n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
143.8n2
135.1n2
124.85n2
118.85n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
149.5n8
137.5n8
132.5n8
124.5n8
125n9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
146.5n2
133n2
122.5n2
117n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
144.9
132.2
126.4
119.6
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
150n2
134.4n2
131.85n2
122.2n2
117.25n2
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
158.2n3
147.1n3
92.1n3
96.4n3
93.3n3
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
155.6
141.8
137.6
130.3
116.1
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
128.15n2
103.5n2
102.15n2
99.8n2
129
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
144.7n6
131.6n6
125.05n6
118.55n6
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
149.95n2
137.25n2
131.5n2
123.2n2
110.7n2
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
126
118.3
86.4
85.1
84.4
AMD Radeon RX Vega 64
163.7n2
154n2
150.25n2
138.4n2
96.2n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
119.9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
155.4n4
142.3n4
133n4
124.5n4
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
142.7
134.2
126.6
121.2
105
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
142.2n5
131.4n5
124n5
117.4n5
97.9n2
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
139n7
131n7
123n7
109n7
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
169.8
152.9
153.9
138.4
95.2
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
116.9
110.2
106
102.4
AMD Radeon Pro Vega 56
112
107.4
102.3
95.8
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q
120.8
115.1
107.8
103.8
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
161.3
147
146.6
140
91.7
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
137.2n7
128.7n7
120.1n7
113.5n7
85
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
132
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
163.7
152.4
145.9
136.7
85.9
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
126.9
118.2
111.7
109.7
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
93.3
88.7
81.4
75.7
AMD Radeon R9 Fury
130
102
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
88
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
117.9
AMD Radeon RX 5500M
93
86
81
72
53
AMD Radeon Pro 5500M
137
125
111
107
53.9
AMD Radeon RX 580 (Laptop)
86
77
76.3
69
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
115.5n8
103.5n8
91.35n8
84.75n8
43.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Desktop)
92
85
82
77
AMD Radeon RX 470 (Desktop)
86
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
120n3
105n3
94n3
88n3
43.6
NVIDIA Quadro T1000 (Laptop)
141n3
124.8n3
113.6n3
106.7n3
47.9
AMD Radeon R9 290X
136
84
AMD Radeon Pro Vega 20
102
105
84.5
78.3
41.1
AMD Radeon R9 280X
137
68
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile
126n2
108.05n2
91.5n2
86n2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
178
161
141
125
63
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q
111.9
104.2
98.1
93.5
46
AMD Radeon Pro Vega 16
103
99
75
72
38.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
148
136
140n2
125.5n2
47.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
154
143
126
115n3
34
NVIDIA GeForce MX350
107.3
98
82.7
74
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
149.5
134.1
115.5
104.1
37.1
NVIDIA GeForce GTX 965M
99
93
84
77.3
44.1
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
80
73.1
65.6
60.7
AMD Radeon Pro 560X
85.3
94.6
71
68.7
AMD Radeon RX 550X (Laptop)
86.4n2
78.3n2
52.8n2
49.35n2
AMD Radeon RX 640
110
95.5
51.7
48.2
AMD Radeon Pro WX 3200
100.5n2
86.5n2
48.55n2
34.85n2
9.4
AMD Radeon Pro 555
56.5
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
AMD Radeon Pro 455
67.2
61.5
22.8
NVIDIA GeForce MX250
112n15
94.4n15
62.2n15
56n15
NVIDIA GeForce MX150
113.85n6
100.45n6
68.2n6
62n6
24.3
NVIDIA GeForce MX330
120.3
108.6
69.6
63.8
AMD Radeon RX 540
74.4
62.5
47.1
38.3
NVIDIA GeForce GTX 950M
105.8
96.5
73.2
66.7
AMD Radeon Pro 450
67.2
AMD Radeon 540X
71.2
45.4
46.7
43.6
AMD Radeon RX Vega 11
103.3
80.5
54.2
50.2
20.7
AMD Radeon R9 M280X
51.3
40.3
36.4
31.3
NVIDIA GeForce GTX 470
64
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
80.2n9
48.6n9
29.4n9
27.4n9
AMD Radeon RX Vega 10
65.5n8
49.55n8
32.15n8
28.9n8
Intel Iris Pro Graphics 580
59.8
37.2
15.3
14
NVIDIA GeForce MX230
126.7
113
58
43.2
NVIDIA GeForce MX130
61.4n2
52.55n2
28.95n2
24.5n2
NVIDIA GeForce 940MX
101n3
89.8n3
48.4n3
46.35n2
AMD Radeon RX Vega 8
69n19
58.2n19
36.4n19
33n19
14.7
AMD Radeon RX Vega 7
90.6
72.8
46.4
44.1
NVIDIA GeForce 940M
60
48.9
45.1
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
69.3n4
37.8n4
13.55n2
16.85n4
NVIDIA GeForce 930MX
91
74
35.5
33.2
AMD Radeon R9 M375
59.5
48.8
33.1
30
Intel Iris Plus Graphics 655
87.9n3
64n3
33.3n3
29.9n3
11.9n2
AMD Radeon R7 512 Cores (Kaveri Desktop)
86.3
63.5
29.1
26.2
Intel Iris Plus Graphics 650
95
64
29.7
25
NVIDIA GeForce 930M
64
63
Intel Iris Graphics 550
81.9n2
45.15n2
28.2n3
24.7n3
AMD Radeon 530
95.05n4
57.4n4
30n3
27.7n3
Intel Iris Plus Graphics 645
76.5
57.3
29
26.9
NVIDIA GeForce MX110
90.5
74.9
36.6
33.5
Intel Iris Plus Graphics 640
80n2
59.35n2
28.55n2
21.4n2
NVIDIA GeForce 920MX
83.3
68
36.4
33.5
Intel Iris Graphics 540
65.2n3
46.9n3
29.2n3
26.85n2
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge)
47.9
16
13.9
NVIDIA GeForce GT 640M
57
49.7
25.4
24.1
AMD Radeon R7 (Kaveri)
39
28.6
NVIDIA GeForce 920M
67
57
27.3
25.3
AMD Radeon R7 M440
49.5
22.5
21
AMD Radeon R7 M340
46
38
21
18
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
AMD Radeon 520
84.5
45.8
19
17.9
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000)
68.9
46.2
37.9
31.4
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
72.5n3
40.9n3
21.8n3
19.9n3
Intel UHD Graphics 630
77.5n8
48.75n8
20.6n8
18.5n8
7n2
Intel HD Graphics 630
120
69
26.1
22.2
Intel HD Graphics 530
75.6
50.8
23.2
19.9
7.2
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
37.9
24.1
17.7
16.7
Intel UHD Graphics 620
71n47
43.3n47
19.3n47
17.3n47
6.95n2
Intel HD Graphics 620
70.8n2
53.35n2
23.5n2
24.2
AMD Radeon R6 (Carrizo)
28.2
AMD Radeon HD 8650G
45.45n2
32.1n2
16.8
15.5
3.9
NVIDIA GeForce GT 630M
116
73
23.3
21.5
AMD Radeon R5 M430
74
50.6
20.6
19.1
AMD Radeon R5 M255
83.4
63.4
27.3
AMD Radeon RX Vega 3
61.4n2
42n2
19.85n2
17.3n2
Intel HD Graphics 520
48.3
25.8
22.4
Intel Iris Graphics 6100
87.6
44.5
20.5
18.4
NVIDIA GeForce GT 720M
105
61.9
21.8
AMD Radeon R5 (Stoney Ridge)
34.15n2
21.2n2
Intel HD Graphics 6000
54.7
33.9
16.7
15.4
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
Intel Iris Graphics 5100
61.5
38.8
18.1
16.7
6.1
Intel HD Graphics 4600
99.4
62.1
21.8
Intel HD Graphics 5500
74
37.6
15.7
13.65n2
Intel UHD Graphics 617
67.2
28.2
14.6
13.6
Intel UHD Graphics 615
55.95n4
26.8n4
14.4n4
12.3n3
Intel HD Graphics 615
57.4n4
31.85n4
15.7n4
14.1n4
AMD Radeon HD 7660G
48.3
29.8
15.5
14.5
Intel HD Graphics 515
48
27.7n2
9.4
8.1
Intel HD Graphics 4400
60.3
31.5
14.5
Intel HD Graphics 610
52.5
34.9
Intel HD Graphics 510
66.2
41.8
Intel UHD Graphics 605
33.7n3
14.3n3
7.25n2
Intel HD Graphics 505
32
22
Intel HD Graphics 4000
96
40.2
16.9
AMD Radeon R4 (Stoney Ridge)
32.3n2
19n2
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
26.2
21
AMD Radeon R2 (Stoney Ridge)
28.7
18.4
AMD Radeon HD 8400
36.55n2
20.85n2
8.6
8
AMD Radeon HD 8350G
32.3
21.7
10.8
9.9
AMD Radeon HD 8330
27.1
PosModell< prevnext >Dota 2 Reborn
lowmed.highultra4K
Intel UHD Graphics 600
22.8n4
12.45n4
6.1n3
5.7n3
Intel HD Graphics 500
22.1n3
15.3n2
5.6
5.1
Intel HD Graphics 405 (Braswell)
28.65n2
18.25n2
Intel HD Graphics 400 (Braswell)
21.3
11.4
AMD Radeon HD 7420G
33.8
17.3
Intel HD Graphics (Cherry Trail)
20
15.2
7.2
Intel HD Graphics 3000
49.5n2
20.35n2
8.3
7.4
AMD Radeon HD 8210
12.7
9.6
5
4.6
Intel HD Graphics (Bay Trail)
24.7
9.7
5.5
5.4
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Desktop-PCs Platform I Platform II
Mainboard Asus Z170-A Asus Z97-Deluxe
Prozessor Intel Core i7-6700K (Skylake) Intel Core i7-4790K (Haswell)
Grafikkarte MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
RAM 2 x 8 GB DDR4-2133 2 x 4 GB DDR3-1600
Massenspeicher Crucial MX100 SSD (256 GB)
Crucial M500 SSD (480 GB)
OCZ Trion 100 SSD (480 GB)
OCZ Trion 150 SSD (960 GB)
Intel SSD 530 (240 GB)
OCZ Trion 100 SSD (480 GB)
Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit Windows 10 Home 64 Bit
Schenker Notebooks Schenker W504 Schenker XMG A505 Schenker S413
Mainboard Intel HM87 Intel HM87 Intel HM87
Prozessor Intel Core i7-4700MQ (Haswell) Intel Core i7-4720HQ (Haswell) Intel Core i7-4750HQ (Haswell)
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 980M (8 GB GDDR5)
GTX 970M (6 GB GDDR5)
GTX 880M (8 GB GDDR5)
GTX 870M (6 GB GDDR5)
GTX 860M Kepler (4 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Iris Pro Graphics 5200
RAM 2x 4 GB DDR3-1600 2x 4 GB DDR3-1600 2x 8 GB DDR3-1600
Massenspeicher Samsung SSD 840 EVO (250 GB) Micron M600 SSD (128 GB)
HGST Travelstar 7K1000 HDD (1.000 GB)
Intel SSD
Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit Windows 10 Home 64 Bit Windows 10 Home 64 Bit
MSI Notebooks MSI GT62VR MSI GE72 MSI PE60 MSI GP62 MSI CX61 MSI CX61
Mainboard Intel HM170 Intel HM170 Intel HM170 Intel HM86 Intel HM86 Intel HM86
Prozessor Intel Core i7-6820HK (Skylake) Intel Core i7-6700HQ (Skylake) Intel Core i7-6700HQ (Skylake) Intel Core i7-5700HQ (Broadwell) Intel Celeron 2970M (Haswell) Intel Core i5-4200M (Haswell)
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Nvidia GeForce GTX 965M 2016 (2 GB GDDR5) Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Nvidia GeForce GT 720M (2 GB DDR3)
RAM 4x 8 GB DDR4-2133 1x 8 GB DDR4-2133 2x 4 GB DDR4-2133 1x 8 GB DDR3-1600 1x 8 GB DDR3-1600 1x 8 GB DDR3-1600
Massenspeicher Samsung NVMe MZVPV128 SSD (128 GB) Toshiba THNSNJ128G8NU SSD (128 GB)
WDC WD10JPVX HDD (1.000 GB)
OCZ Trion 100 SSD (480 GB)
Toshiba MQ01ABF050 HDD (500 GB) WDC Scorpio Blue HDD (1.000 GB)
Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit Windows 10 Home 64 Bit Windows 10 Windows 10 Windows 10 Windows 7 Home Premium 64 Bit
Asus Notebooks Asus G752VS Asus N551ZU
Mainboard Intel CM236 AMD K15.1
Prozessor Intel Core i7-6820HK (Skylake) AMD FX-7600P (Kaveri)
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5)
RAM 4x 16 GB DDR4-2400 2x 4 GB DDR3-1600
Massenspeicher Toshiba NVMe THNSN5512GPU7 SSD (512 GB) Samsung SSD 830 (256 GB)
Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia-Treiber AMD-Treiber Intel-Treiber
2 x Asus PB287Q ForceWare 376.33 Crimson 16.12.2 15.40.28.4501
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Dota 2 Reborn: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Douglas Black, 30.06.2017 (Update: 19.05.2020)
Douglas Black
Editor of the original article: Douglas Black - Editor
Douglas Black ist Technologie-Analytiker, Lehrer, Autor und DJ. Er ist außerdem geschäftsführender Herausgeber von UltrabookReview.