Notebookcheck Logo

NVIDIA GeForce 930MX

NVIDIA GeForce 930MX

Die NVIDIA GeForce 930MX ist eine DirectX-12-Grafikkarte der (unteren) Mittelklasse, die am 10. März 2016 vorgestellt wurde. Sie basiert auf der Maxwell-Architektur und wird weiterhin in 28-Nanometer-Technik gefertigt. Mit 384 Shadern und einer Taktrate von 952 - 1020 MHz ist die 930MX der älteren GeForce 940M (1027-1176 MHz) und 930M (928 - 941 MHz) sehr ähnlich. Der Einsatz von schnellem GDDR5 Grafikspeicher ist zwar möglich, wurde aber bis jetzt bei unseren Testgeräten nicht vorgefunden.

Dadurch eignet sich die Geforce 930MX nur für niedrige Detailstufe bei aktuellen Spielen (wenn überhaupt). In unseren Benchmarks lief z.B. Deus Ex Mankind Divided oder auch Dishonored 2 nicht flüssig. Battlefield 1 hingegen erreichte spielbare 45 fps in niedrigsten Setttings bei 720p. Weniger anspruchsvolle Spiele wie Dota 2, sollten auch in höheren Detailstufen spielbar sein. Insgesamt eigenet sich die 930MX jedoch nur für Gelegenheitsspieler.

Der Stromverbrauch der 930MX ist sehr ähnlich zur 930M und 940M, wodurch sich die Grafikkarte auch für kleinere Notebooks eignet.

GeForce 900M Serie

GeForce 945M compare 512 @ 0.93 - 1.05 GHz128 Bit @ 2000 MHz
Maxwell GPU (940M, GDDR5) compare 384 @ 0.95 - 0.99 GHz64 Bit @ 5012 MHz
GeForce 940MX compare 384 @ 1.12 - 1.24 GHz64 Bit @ 4000 MHz
GeForce 940M compare 384 @ 1.07 - 1.18 GHz64 Bit @ 2000 MHz
GeForce 930MX 384 @ 0.95 - 1.02 GHz64 Bit @ 2000 MHz
GeForce 930M compare 384 @ 0.93 - 0.94 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 920MX compare 256 @ 0.97 - 0.99 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 920M compare 384 @ 0.95 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 910M compare 384 @ 0.64 GHz64 Bit @ 2000 MHz
CodenameN16S-GMR
ArchitekturMaxwell
Pipelines384 - unified
Kerntakt952 - 1020 (Boost) MHz
Speichertakt2000 MHz
Speicherbandbreite64 Bit
SpeichertypGDDR5, DDR3
Shared Memorynein
APIDirectX 12 (FL 11_0), Shader 5.0, OpenGL 4.5
Stromverbrauch15-25 Watt
Herstellungsprozess28 nm
FeaturesGPU Boost 2.0, Optimus, PhysX, CUDA, GeForce Experience
Erscheinungsdatum10.03.2016
Herstellerseitehttp://www.geforce.com/hardware/notebook...

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
4.8 pt (5%)
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total +
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX +
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 +
3DMark 06
min: 11671     avg: 12632     median: 12695 (18%)     max: 13529 Points
SPECviewperf 11
specvp11 snx-01 +
specvp11 tcvis-02 +
specvp11 sw-02 +
specvp11 proe-05 +
specvp11 maya-03 +
specvp11 lightwave-01 +
specvp11 ensight-04 +
specvp11 catia-03 +
SPECviewperf 12
specvp12 sw-03 +
specvp12 snx-02 +
specvp12 showcase-01 +
specvp12 mediacal-01 +
specvp12 maya-04 +
specvp12 energy-01 +
specvp12 creo-01 +
specvp12 catia-04 +
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) +
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit +
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
GFXBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16 +
GFXBench T-Rex HD Offscreen C24Z16 +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

min. 1920x1080
6.7  fps    + Vergleich + 📈 Graph
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Additional Benchmarks
Low Preset / Off 1280x720
13.1
min. 1920x1080
12.3  fps    + Vergleich + 📈 Graph