Notebookcheck

Star Wars Battlefront 2 Notebook- und Desktop-Benchmarks

Florian Glaser, Sven Kloevekorn, 23.11.2017

Schwerer Stand. Aufgrund von Lootboxen, Mikrotransaktionen, Glücksspiel-Anleihen und Pay-to-Win-Tendenzen muss sich Publisher EA für seinen aktuellen Star-Wars-Spross Battlefront 2 massive Kritik anhören. In unserem Benchmark-Artikel beschäftigen wir uns eher mit der Frage, wie gut der Titel auf verschiedenen Desktop- und Notebook-GPUs läuft.

Star Wars Battlefront 2

Technik

Wenn man die eingangs erwähnten Vorwürfe einmal außer Acht lässt, handelt es sich bei Battlefront 2 um einen gelungenen und technisch sehr überzeugenden Shooter, der sowohl im Singleplayer als auch online jede Menge Popcorn-Kino und kurzweilige Action verspricht. Während der Mehrspieler-Part nicht auf unserer Agenda stand, konnten wir einen eingehenden Blick auf die Kampagne werfen (Battlefront 1 hatte noch keine richtige Story).

Letztere überrascht vor allem hinsichtlich der Erzählung. Im Gegensatz zu den meisten Shootern, deren Story höchstens schmückendes Beiwerk ist und bei genauerer Betrachtung gern für Kopfschütteln sorgt, präsentiert Battlefront 2 eine – für Genre-Verhältnisse – recht ausgeklügelte Geschichte mit interessanten Charakteren, spannenden Wendungen und hervorragend inszenierten Videosequenzen, die dank des serientypischen Soundtracks die volle Packung Star-Wars-Flair erzeugen.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Analog zu vielen anderen Titeln aus dem Hause EA (Need for Speed Payback, FIFA 18, Mass Effect Andromeda, Battlefield 1...) basiert Battlefront 2 auf der mächtigen Frostbite-3-Engine von Dice, die auch im vorliegenden Fall ihre Muskeln spielen lässt. Neben der Texturschärfe, dem Detailgrad und den Effekten weiß auch die optische Qualität der Figuren zu gefallen, wobei manche Animationen noch einen Tick besser sein könnten. Das ist allerdings Meckern auf hohem Niveau, denn grafisch reicht fast kein aktuelles Spiel an das Level von Battlefront 2 heran. Einer der ärgsten Konkurrenten, Call of Duty WWII, hinkt im direkten Vergleich teils deutlich hinterher.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Wer auf ein taktisch anspruchsvolles Gameplay mit Teamwork hofft, wird indes leider enttäuscht. Battlefront 2 fühlt sich auch auf höheren Schwierigkeitsgraden recht „casual“ an, da es meist nur ums stumpfe Ballern geht und die KI höchstens die Bezeichnung zweckmäßig verdient. Immerhin fallen die Missionen der Einzelspieler-Kampagne sehr kreativ aus, was die optische Abwechslung betrifft. So sind die verschiedenen Planetenoberflächen äußerst stimmungsvoll gebaut. Aufgelockert werden die Bodengefechte durch schicke Flugpassagen, die sich für unseren Geschmack jedoch etwas schwammig und hypersensibel steuern.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Doch zurück zur Technik: Dass Battlefront 2 insgesamt einen sehr ausgereiften Eindruck macht, verwundert kaum, da die Frostbite-3-Engine im Verlauf der Jahre stetig verbessert und weiterentwickelt wurde. So hatten wir weder mit Abstürzen noch mit größeren Grafikfehlern zu kämpfen. Uns ist lediglich aufgefallen, dass die Videos zu Hängern neigen (vermutlich wird im Hintergrund ein Stück des Levels vorbereitet) und sich der Titel nach Ladevorgängen – unabhängig von der verbauten Hardware – erst für ein paar Sekunden "einruckeln" muss.

Das Grafikmenü, welches aufgrund der cineastisch angehauchten „Flimmerschrift“ an die Computer aus Alien Isolation erinnert, hinterlässt eine gute Figur. Zwar fehlen den einzelnen Settings passende Vergleichsbilder, wie sie beispielsweise Assassin's Creed Origins bietet, dank der kurzen Infotexte wird man jedoch nicht komplett allein gelassen, zumal Battlefront 2 mehrere Presets zur komfortablen Anpassung der Gesamtqualität enthält.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Wer selbst Hand anlegen möchte, entdeckt eine Vielzahl an erweiterten Optionen, die von Ambient Occlusion bis hin zur Texturqualität reichen. Darüber hinaus trumpft der Shooter mit Reglern für Helligkeit, Sichtfeld, Motion Blur und Filmeffekte auf. An die Auflösung (optionales Downsampling bzw. Upscaling), den Bildmodus, die Frequenz und die vertikale Synchronisation wurde natürlich auch gedacht. Es existieren sogar drei Modi für farbenblinde Nutzer. Als Kantenglättung verwendet Battlefront 2 die eher mittelprächtige Post-Processing-Lösung TAA, die immerhin besser als klassisches FXAA arbeitet.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Besonders schön finden wir, dass Änderungen an den Grafiksettings keinen Neustart erfordern, sondern (nach etwas „Ruckelei“) direkt übernommen worden, was Zeit spart. Zeit benötigt man speziell für den Download, welcher zum Release ganze 55 GB umfasst. Die Ladedauer von Spielständen würden wir bei einer SSD als durchschnittlich beschreiben. Mit HDDs kann es wie so oft spürbar länger dauern.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Etwas schade ist auch, dass dem Grafikmenü eine VRAM-Anzeige fehlt. Laut unseren Tests genügen für maximale Details zwar 4 GB, allerdings nur bis zur Full-HD-Auflösung, sprich 1.920 x 1080 Pixel. Bei höheren Pixelmengen brechen Grafikkarten ohne 6 - 8 GB VRAM teils deutlich ein. Besonders extrem ist dieser Trend im 4K-Bereich mit 3.840 x 2.160 Pixeln (siehe z. B. die GeForce GTX 980, GTX 970M & GTX 1050).

Nachbessern könnten die Entwickler zudem beim DirectX-12-Support. Wie es in der Vergangenheit schön häufiger passiert ist, sorgt DX12 tendenziell für eine schlechtere statt eine bessere Performance. Unsere Benchmarks sind deshalb alle im DirectX-11-Modus entstanden, der sowieso voreingestellt ist.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Benchmark

Als Grundlage für die Geschwindigkeitsmessungen dient der Beginn der siebten Kampagnen-Mission, welche auf den Namen Royalty hört und auf dem Planeten Naboo spielt. Dank des detailliert ausgestatteten und heiß umkämpften Marktplatzes gehört diese Sequenz zu den anspruchsvollsten im Spiel, wobei man noch nicht von einem Worst-Case-Szenario sprechen kann. Wie Sie im Video sehen, folgen wir knapp 30 Sekunden einer von uns festgelegten Strecke, die ohne Gegenwehr am Rand des Marktplatzes vorbeiführt.

Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2
Star Wars Battlefront 2

Um Battlefront 2 anständig in der Third-Person-Perspektive zocken zu können, sollten im Schnitt mindestens 40 FPS herausspringen. Entsprechend sind die unteren Empfehlungen gehalten.

Resultate

Obwohl der Shooter selbst in minimalen Details noch halbwegs passabel aussieht, lassen sich zwischen den verschiedenen Stufen diverse Unterschiede erkennen. Ab mittleren Details liefert Battlefront 2 dank ordentlicher Schatten und Texturen bereits eine recht gute Vorstellung ab. Auf der hohen und der maximalen Stufe klettert die Grafikqualität weiter nach oben – sei es nun die Beleuchtung, die Objektdichte oder die Distanzdarstellung.

Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset
Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset

Während in den Prozessor integrierte GPUs wie die Intel HD Graphics 630 grundsätzlich überfordert sind, stemmen dedizierte Einsteiger-Modelle wie die GeForce 940M(X) zumindest 1.280 x 720 Pixel und minimale Details. Für 1.920 x 1.080 Pixel und das Preset Medium sollte hingegen ein Mittelklasse-Chip auf dem Niveau der GeForce GTX 960M oder GTX 1050 im Rechner stecken (Letztere packt auch hohe Settings). Maximale Details laufen in Full-HD erst ab einer GeForce GTX 970M respektive GTX 1050 Ti flüssig.

Bei der Nutzung eines QHD-Displays mit 2.560 x 1.440 Pixeln raten wir mindestens zu einer GeForce GTX 1060 bzw. GTX 980; 3.840 x 2.160 Pixel verlangen nach einer GeForce GTX 1080. Der Einfluss des Prozessors hält sich stark in Grenzen. Nur in niedrigen Auflösungen und Settings konnten wir bei den bisher getesteten Geräten eine Limitierung durch die CPU feststellen.

Star Wars Battlefront 2
    3840x2160 Ultra Preset     2560x1440 Ultra Preset     1920x1080 Ultra Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Medium Preset     1280x720 Low Preset
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
56.4 (min: 52) fps ∼84%
110 (min: 100) fps ∼90%
155 (min: 121) fps ∼88%
142 (min: 112) fps ∼79%
167 (min: 130) fps ∼85%
179 (min: 148) fps ∼67%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
46.4 (min: 42) fps ∼69%
93.1 (min: 78) fps ∼76%
133 (min: 108) fps ∼75%
144 (min: 125) fps ∼80%
158 (min: 131) fps ∼80%
189 (min: 161) fps ∼71%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
42.2 (min: 38) fps ∼63%
84.8 (min: 73) fps ∼70%
115 (min: 98) fps ∼65%
126 (min: 103) fps ∼70%
137 (min: 105) fps ∼70%
173 (min: 145) fps ∼65%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Nvidia GeForce GTX 1070
38.1 (min: 35) fps ∼57%
76.2 (min: 69) fps ∼62%
114 (min: 97) fps ∼64%
130 (min: 114) fps ∼72%
146 (min: 128) fps ∼74%
200 (min: 163) fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
33.4 (min: 31) fps ∼50%
66.4 (min: 57) fps ∼54%
102 (min: 88) fps ∼58%
116 (min: 104) fps ∼64%
132 (min: 104) fps ∼67%
177 (min: 142) fps ∼67%
AMD Radeon R9 Fury, 4790K
XFX Radeon R9 Fury Pro
13 (min: 4) fps ∼19%
75 (min: 67) fps ∼42%
105 (min: 75) fps ∼58%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
23.4 (min: 14) fps ∼35%
51.1 (min: 47) fps ∼42%
79.9 (min: 74) fps ∼45%
94.4 (min: 87) fps ∼52%
108 (min: 97) fps ∼55%
195 (min: 158) fps ∼73%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
21.8 (min: 19) fps ∼33%
44.5 (min: 41) fps ∼36%
71 (min: 64) fps ∼40%
97.9 (min: 86) fps ∼54%
111 (min: 97) fps ∼56%
161 (min: 125) fps ∼61%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
8.6 (min: 5) fps ∼13%
44.4 (min: 40) fps ∼36%
69.8 (min: 63) fps ∼39%
84.2 (min: 77) fps ∼47%
95.7 (min: 90) fps ∼49%
212 (min: 172) fps ∼80%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 4790K
AMD Radeon RX 480 8 GB Reference
23.6 (min: 21) fps ∼35%
67 (min: 56) fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 970, 4790K
MSI Gaming Z GeForce GTX 970 Desktop PC
9.4 (min: 5) fps ∼14%
66 (min: 56) fps ∼37%
AMD Radeon RX 470 (Desktop), 4790K
MSI RX 470 Gaming X 4GB
9.7 (min: 4) fps ∼14%
61 (min: 56) fps ∼34%
79 (min: 71) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
5.7 (min: 3) fps ∼9%
19.5 (min: 12) fps ∼16%
43 (min: 40) fps ∼24%
65 (min: 58) fps ∼36%
75 (min: 61) fps ∼38%
135 (min: 104) fps ∼51%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 4790K
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB
3.9 (min: 2) fps ∼6%
33.3 (min: 30) fps ∼19%
42 (min: 38) fps ∼23%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
7.8 (min: 6) fps ∼12%
27 (min: 23) fps ∼22%
44.2 (min: 37) fps ∼25%
64.2 (min: 57) fps ∼36%
75.7 (min: 67) fps ∼38%
127 (min: 80) fps ∼48%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
5.4 (min: 3) fps ∼8%
22.6 (min: 16) fps ∼19%
35.2 (min: 31) fps ∼20%
43.2 (min: 37) fps ∼24%
49.8 (min: 44) fps ∼25%
120 (min: 98) fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
34.1 (min: 30) fps ∼19%
41.6 (min: 37) fps ∼23%
49.2 (min: 45) fps ∼25%
139 (min: 122) fps ∼52%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
9.7 (min: 6) fps ∼8%
24.5 (min: 17) fps ∼14%
34.9 (min: 19) fps ∼19%
42.4 (min: 28) fps ∼22%
86.6 (min: 67) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 950M, 6700HQ
MSI PE60 2QD
3.5 (min: 2) fps ∼5%
20.1 (min: 18) fps ∼11%
25.4 (min: 23) fps ∼14%
30.7 (min: 27) fps ∼16%
97 (min: 87) fps ∼36%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
20.6 (min: 18) fps ∼12%
28.7 (min: 26) fps ∼16%
35.7 (min: 33) fps ∼18%
102 (min: 90) fps ∼38%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
10.3 (min: 9) fps ∼6%
15.3 (min: 13) fps ∼9%
17.6 (min: 16) fps ∼9%
50.2 (min: 39) fps ∼19%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
10.1 (min: 9) fps ∼6%
12.6 (min: 11) fps ∼7%
14.7 (min: 13) fps ∼7%
49 (min: 34) fps ∼18%
AMD Radeon R9 M280X, FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
21.6 (min: 1) fps ∼8%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
10.5 fps ∼6%
10.5 (min: 8) fps ∼5%
33.9 (min: 29) fps ∼13%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
9.3 (min: 6) fps ∼5%
25.8 (min: 16) fps ∼10%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
Star Wars Battlefront 2
 Star Wars Battlefront 2 (2017)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
193
169
134
96.5
51.3
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
179
167
142
155
110
56.4
NVIDIA Titan X Pascal
189.9
163
146.5
138.7
59
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
145n3
131n3
111n3
78.7n2
41n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
189
158
144
133
93.1
46.4
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
163
140
106
75.3
39.8
AMD Radeon RX Vega 64
198.3n5
150.8n5
130n5
108.1n5
37.1n5
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
173
137
138n4
118n4
84.8
40.9n2
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
117
77
38
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
132
106
73
60
27
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
140
121
87.3
61.3
30.9
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
200
146
130
114
76.2
38.1
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
206
144
128
107
71
35.5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
178.25n2
144.6n2
116n5
98.5n5
66.4
31.6n3
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
110
95.4
82.8
54.7
27.1
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
88.9n3
75.9n3
AMD Radeon R9 Fury
105
75
13
NVIDIA GeForce GTX 980
212
95.7
84.2
69.8
44.4
8.6
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
204.9
108.1
93.6
78.9
26.3
      Modell
Star Wars Battlefront 2
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
195
108
94.4
79.9
51.1
23.4
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
67
23.6
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
161
111
74.8n5
62.3n5
44.5
21.8
AMD Radeon RX 580 (Laptop)
62
53.9
45.6
45.7
NVIDIA GeForce GTX 970
66
9.4
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop)
75.7
66.2
56.8
35.6
10.5
NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q
135.5
93.4
81.5
62.2
AMD Radeon RX 470 (Desktop)
79
61
9.7
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
72.2
62.3
46.5
29.4
5.6
NVIDIA GeForce GTX 980M
148
89.9
77.7
53.1
7.9
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
135
75
58.3n3
41.4n3
22.75n2
5.7
NVIDIA GeForce GTX 970M
127
75.7
64.2
44.2
27
7.8
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q
92.3
42
34.3
30.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
110.5n2
54.35n2
45.9n2
35.75n2
22.6
4n2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
82.5
56.5
48.8
32.7
7.4
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
42
33.3
3.9
NVIDIA GeForce GTX 965M
139
49.2
41.6
34.1
AMD Radeon RX 560 (Laptop)
70.1
47
43
17
AMD Radeon Pro 560X
112
42
37.7
30.3
3.4
NVIDIA GeForce GTX 960M
86.6
42.4
34.9
24.5
9.7
      Modell
Star Wars Battlefront 2
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
97.9
23.1
19.1
15.8
3.5
NVIDIA GeForce MX150
59.3n3
26.4n3
22.5n3
15.9n3
AMD Radeon RX 540
42.9
11.2
9.1
AMD Radeon Pro WX 3100
65
23.1
NVIDIA GeForce GTX 950M
97
30.7
25.4
20.1
3.5
AMD Radeon R9 M280X
21.6
NVIDIA GeForce MX130
44.1
18
14.5
12.7
NVIDIA GeForce 940MX
47.5n2
15.6n2
13.05n2
9.9n2
AMD Radeon RX Vega 8
33.7n3
10.3n3
14.75n2
NVIDIA GeForce 940M
49
14.7
12.6
10.1
NVIDIA GeForce 930MX
43
16.2
13.6
10
NVIDIA GeForce 930M
42.7
13.1
AMD Radeon 530
32.2
11.1
NVIDIA GeForce MX110
44.3
12.3
10.5
9.1
NVIDIA GeForce 920MX
45.4
12.8
10.5
8.9
NVIDIA GeForce 920M
33.9
10.5
10.5
Intel UHD Graphics 630
19.9
6.5
Intel HD Graphics 630
25.8
9.3
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
9
6.3
Intel UHD Graphics 620
16
      Modell
Star Wars Battlefront 2
lowmed.highultraQHD4K
Intel HD Graphics 620
23.4
6.7
AMD Radeon R5 M255
24.2
AMD Radeon RX Vega 3
20.8
6
Intel HD Graphics 520
14.6
4.9
NVIDIA GeForce GT 720M
24.5
6.9
Intel HD Graphics 615
14.6
Intel HD Graphics 610
13.9
Intel HD Graphics 505
2.8
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
6.1
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 388.31 Crimson 17.11.2
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Star Wars Battlefront 2 Notebook- und Desktop-Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 23.11.2017 (Update: 14.12.2017)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.