Notebookcheck Logo

GRID Legends im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Moderate Anforderungen. GRID Legends kann dank seiner vielen Fahrzeugklassen mit jeder Menge spielerischer Abwechslung auftrumpfen. Ob auch die Technik überzeugt, analysieren wir in unserem Benchmark-Check.
GRID Legends

Technik

Mit GRID Legends bringt Entwickler Codemasters neues Futter für Rennsportfans auf den Markt. Wie von der Reihe gewohnt, bietet der Titel ein gelungenes Fahrmodell, das sich recht mittig zwischen Arcade und Simulation ansiedelt und entsprechend einen schönen Spagat schafft bzw. eine schöne Mischung darstellt.

GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends

Obwohl GRID Legends optisch nicht an das Niveau des aktuellen Vorzeige-Racers Forza Horizon 5 heranreicht, würden wir die Grafik als gut bezeichnen. Neben den Effekten (Funken, Rauch, Spiegelungen, ...) wissen auch die Streckendetails (Luftballons, Zuschauer, Flaggen, …) zu gefallen. Weitere Pluspunkte sind die hohe Weitsicht, die dichte Landschaftsvegetation und die schicke Beleuchtung (lediglich das Zerstörungsmodell könnte noch umfangreicher sein). In Kombination mit der Story-Kampagne und dem guten Sound kommt ordentlich Rennsportatmosphäre auf.

GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends

Auch technisch kann man dem Titel fast nichts vorwerfen. So hatten wir im Test weder Abstürze noch (mit Ausnahme von Intels iGPU) Grafikfehler zu beklagen. Bugs sind uns ebenfalls nicht begegnet.

GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends

Wer das Videomenü öffnet, welches deutlich schneller respektive komfortabler als bei anderen/älteren Codemasters-Spielen zugänglich ist, findet zwei aufgeräumte Reiter. Während sich Basic primär um die Auflösung und den Bildmodus kümmert, beherbergt Advanced 16 Einzelsettings und 5 Presets, die beim Ändern allerdings teilweise einen Neustart erfordern. Etwas schade ist zudem, dass Erläuterungstexte und/oder Vergleichsbilder zu den verschiedenen Settings fehlen. Die Spielgröße fällt mit rund 29 GB Download völlig akzeptabel aus. Start- und Ladezeiten gehen in Ordnung.

GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends
GRID Legends

Benchmark

GRID Legends enthält erwartungsgemäß einen integrierten Geschwindigkeitstest. Die Benchmark-Funktion tummelt sich direkt am Anfang des erweiterten Videomenüs. Im Gegensatz zu F1 2021 gibt es zwar keine Strecken- und Wetterauswahl, nicht zuletzt aufgrund der hohen Benchmarkdauer (über 2 Minuten) sind die Ergebnisse aber repräsentativ. Wie Sie anhand des unteren Videos sehen können, zeigt das Spiel ein Rennen in San Francisco mit wechselnden Kameraperspektiven und FPS-Zahlen. Am Ende des Benchmarks erscheint eine Schlussauswertung inklusive Performance-Graph.

Resultate

Für die Benchmarks nutzen wir hauptsächlich Leihgeräte unserer Partner XMG (Schenker Technologies) und MSI.

FHD (1.920 x 1.080)

Beim Einsatz von 1.920 x 1.080 Pixeln kommen auch so manche Low-End-GPUs mit GRID Legends zurecht. Die Iris Xe Graphics G7 (96 EUs) stemmt immerhin das Preset Low flüssig. Midrange-Modelle auf dem Level der GeForce GTX 1650 (Ti) packen dagegen selbst Ultra-Details mit knapp 60 FPS. Falls Sie sich über das etwas seltsame Ranking wundern: In moderaten Auflösungen und Settings kann die Framerate von der CPU statt der GPU limitiert werden.

GRID Legends
    1920x1080 Low Preset     1920x1080 Medium Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Ultra Preset
AMD Radeon RX 6800M, R9 5900HX
Asus ROG Strix G15
187 (125min) fps ∼73%
164 (118min) fps ∼73%
134 (94min) fps ∼65%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
210 (164min) fps ∼82%
171 (134min) fps ∼76%
127 (94min) fps ∼61%
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
157 (117min) fps ∼61%
136 (108min) fps ∼60%
126 (98min) fps ∼61%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
155 (115min) fps ∼61%
135 (110min) fps ∼60%
125 (96min) fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
154 (117min) fps ∼60%
134 (105min) fps ∼60%
123 (100min) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
205 (158min) fps ∼80%
168 (136min) fps ∼75%
122 (90min) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
156 (114min) fps ∼61%
138 (114min) fps ∼61%
104 (78min) fps ∼50%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
139 (110min) fps ∼54%
118 (93min) fps ∼52%
79.1 (57min) fps ∼38%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
129 (105min) fps ∼50%
107 (86min) fps ∼48%
75.6 (56min) fps ∼37%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
149 (119min) fps ∼50%
104 (87min) fps ∼41%
88.5 (69min) fps ∼39%
59.1 (43min) fps ∼29%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
131 (105min) fps ∼44%
92.2 (77min) fps ∼36%
76.4 (60min) fps ∼34%
53.2 (39min) fps ∼26%
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, i7-1165G7
Honor MagicBook 14
50.9 (42min) fps ∼17%
37 (29min) fps ∼14%
30.3 (23min) fps ∼13%
19.4 (14min) fps ∼9%

QHD (2.560 x 1.440)

Für eine Mischung aus 2.560 x 1.440 Pixeln und maximalen Settings sollte es nach Möglichkeit ein Vertreter aus der oberen Mittelklasse sein. Neben der GeForce GTX 1660 Ti kratzt unter anderem auch die RTX 3050 Ti an der 60-FPS-Marke.

GRID Legends
    2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
124 (97min) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
123 (98min) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
121 (92min) fps ∼58%
AMD Radeon RX 6800M, R9 5900HX
Asus ROG Strix G15
114 (88min) fps ∼54%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
103 (81min) fps ∼49%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
100 (78min) fps ∼48%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
79.2 (63min) fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
60.1 (47min) fps ∼29%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
58.7 (46min) fps ∼28%

UHD (3.840 x 2.160)

High-End-GPUs werden nur im 4K-Bereich fällig. Wer mit 3.840 x 2.160 Pixeln und allen Reglern auf Anschlag zocken möchte, benötigt mindestens eine GeForce RTX 3060 (oder besser gleich eine RTX 3070).

GRID Legends
    3840x2160 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
112 (83min) fps ∼56%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
105 (83min) fps ∼52%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
80.4 (64min) fps ∼40%
AMD Radeon RX 6800M, R9 5900HX
Asus ROG Strix G15
77.2 (62min) fps ∼38%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
67.8 (55min) fps ∼34%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
64.6 (52min) fps ∼32%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
49.4 (41min) fps ∼25%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
35.8 (29min) fps ∼18%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
33.6 (29min) fps ∼17%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits eingeschränkt werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< PrevNext >GRID Legends
 GRID Legends (2022)
low
1920x1080
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090 Ti
228
202
173.4
156.6
153.2
120.5
NVIDIA GeForce RTX 3090
214.9
175.55n2
157.8n2
139.95n2
128.35n2
106.7n2
NVIDIA GeForce RTX 3080
155
135
125
123
105
AMD Radeon RX 6800
298.8
256.1
171.3
169.2
145.1
97.8
NVIDIA Titan RTX
215.9
195.2
172.8
132.5
112.2
78.6
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti Laptop GPU
182.7n2
145.2n2
128.2n2
101.5n2
87.9n2
54.4
AMD Radeon RX 6700 XT
274
220
181
143
120
60
NVIDIA GeForce RTX 3070
154
134
123
121
80.4
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
210
171
127
103
67.8
NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
227.4
172.1
154.8
115.7
97.8
65.6
NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti Laptop GPU
198.15n2
169.05n2
148.55n2
112.6n2
99
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
116
97.5
66.4
AMD Radeon RX 6800M
187
164
134
114
77.2
AMD Radeon RX 6600 XT
254.6
197.7
160.5
126.4
101
63.1
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
195.8n2
189n3
158n3
123n3
97.5n2
63.3n2
AMD Radeon RX 6800S
202
166
129
100
64.4
NVIDIA GeForce RTX 3060
198.9
160.2
134.2
97.9
79.1
51.2
NVIDIA Titan X Pascal
205
164.2
137
104.5
84.4
53.4
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
218.8
174
145.5
106.5
86.2
56.3
PosModell< PrevNext >GRID Legends
lowmed.highultraQHD4K
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
235.6
185.1
151.6
120.4
99.1
52
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
178
152.5n2
134.5n2
99n2
79.2
49.4
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
196.3
154.9
130.2
94.7
75.9
48.6
AMD Radeon RX 6600
249.3
186
150.3
116.9
90.4
52.6
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
215.5
169.6
139.8
109.9
90.5
56.9
AMD Radeon RX 6600M
166
155
135.5n2
107.5n2
87
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
216
160
132
104
84
56
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop)
185.5
129.9
90.9
63.5
51.5
36
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
186
130
89
60
49
37
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
163
120
97
74
58
37
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
139
118
79.1
60.1
35.8
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
78.8n2
84n3
73n3
56n3
58.7
33.6
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
168.2
120.9
99.9
70.6
53.4
31.4
NVIDIA GeForce GTX 1650 Super (Desktop)
170
116
96
66
50
25
NVIDIA GeForce RTX 3050 Laptop GPU
113
98.6
72.9
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
149
104
88.5
59.1
AMD Radeon RX 5500M
81
71.8
71.1
59.2
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
131
92.2
76.4
53.2
NVIDIA T1200 Laptop GPU
103
73
61.7
45.7
NVIDIA T600 Laptop GPU
104.1
71
57.7
41.9
PosModell< PrevNext >GRID Legends
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce MX550
85
70
44
30
AMD Radeon 680M
114
82.2
64.9
46.3
NVIDIA GeForce MX450
88.06
62.01
53.16
33.39
23.8
12.8
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
66.4n3
45.4n3
36.6n3
26.9n3
28.3
20.6
AMD Radeon RX 550 (Laptop)
24.6
18.9
15.8
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
46.9
31.6
18.3
13.8
NVIDIA GeForce MX150
41.5
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
39.55n2
34.8
28.2
17.5
AMD Radeon RX Vega 10
30.7
16.1
14.1
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
67.65n2
46.6n2
38.55n2
26.35n2
18.8n2
10.35n2
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
49.5
34.9
29.4
20.2
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
35.3
24.9
21.3
13.6
Intel UHD Graphics 620
17
11.5
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
XMG Neo 15 Nvidia GeForce RTX 3080 @165 W TGP (16 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Neo 17 Nvidia GeForce RTX 3070 @140 W TGP (8 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Core 15 Nvidia GeForce RTX 3060 @130 W TGP (6 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Focus 17 Nvidia GeForce RTX 3050 Ti @75 W TGP (4 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus ROG Strix G15 AMD Radeon RX 6800M (12 GB GDDR6) AMD Ryzen 9 5900HX 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1195G7 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
Honor MagicBook 14 Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1165G7 1x 16 GB DDR4 Windows 11
Acer Swift 3 SF314-42 AMD Radeon Vega 7 AMD Ryzen 7 4700U 2 x 4 GB DDR4 Windows 11
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 11
Desktop-PC II Nvidia GeForce RTX 3090 FE (24 GB GDDR6X)
Nvidia GeForce RTX 3060 (12 GB GDDR6X)
Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 Super (4 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 6700 XT (12 GB DDR6)
AMD Radeon RX 6600 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 6600 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5500 XT (8 GB GDDR6)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 32 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia GeForce RTX 2080 Super FE Intel Core i9-11900K 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 511.79 Adrenalin 22.2.3
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > GRID Legends im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 26.02.2022 (Update:  8.03.2022)