Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

F1 2021 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Raytracing am Start. Mit F1 2021 bietet die virtuelle Formel-1-Reihe nicht nur zum ersten Mal einen waschechten Story-Modus, sondern auch eine Unterstützung für Raytracing. Wir haben die Systemanforderungen auf mehreren Notebook- und Desktop-GPUs getestet.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
F1 2021

Technik

Nachdem Spiele mit Raytracing-Support bis 2019 noch ziemlich Mangelware waren und eher ein Schattendasein fristeten, erscheinen seit 2020 immer mehr Games auf Basis der spannenden Technologie (Cyberpunk 2077, Watch Dogs Legion, Crysis Remastered, ...). Einer der neuesten Vertreter dieser Zunft ist F1 2021, das wir – analog zu den Vorjahresversionen (siehe z. B. F1 2020) – einem ausführlichen Benchmark-Check unterzogen haben. Wie bei den meisten Raytracing-Titeln muss man die grafischen Verbesserungen jedoch oft mit der Lupe suchen bzw. sie fallen nur dann auf, wenn man weiß, wo man genau hinschauen muss (Spiegelungen etc.).

F1 2021
F1 2021

Optisch macht F1 2021 sowohl mit als auch ohne Raytracing eine gute Figur. Zu den größten Stärken zählen erneut die detailreichen Rennboliden und das Wettersystem. Speziell bei Regen wirkt die Grafik sehr stimmungsvoll und sorgt für eine dichte Atmosphäre sowie ein tolles Mittendringefühl.

F1 2021
F1 2021
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Pluspunkte gibt es außerdem für das umfangreiche Grafikmenü, das zwar wiederum erst nach unnötig vielen Klicks zugänglich ist (die Menüs sind weiterhin recht verschachtelt aufgebaut), allerdings noch mehr Optionen als beim Vorgänger beherbergt. Während sich im oberen Bereich der „Graphics Settings“ Regler für das Gamma, das Motion Blur und die Lenkanimation tummeln, warten im unteren Bereich knapp 20 Detaileinstellungen, die sich komfortabel per Preset regeln lassen. Meist ist für eine Änderung der Settings auch kein Neustart erforderlich.

F1 2021
F1 2021

Sofern eine Grafikkarte Raytracing beherrscht, wird die entsprechende Technologie ab dem Preset Ultra High automatisch aktiviert. Ansonsten ist die Option einfach ausgegraut. Unsere Tests wurden beim Preset Ultra High allesamt inklusive Raytracing durchgeführt, so dass hier die Ergebnisse von älteren und/oder günstigeren Grafikkarten fehlen. Generell setzt F1 2021 einen Grafikbeschleuniger mit DirectX-12-Support voraus.

F1 2021
F1 2021
F1 2021
F1 2021
F1 2021
F1 2021

Doch zurück zu den Grafikoptionen: Im Untermenü „Video Mode“ verstecken sich diverse weitere Settings, die von der verwendeten GPU bis hin zur dynamischen Auflösung reichen, welche optional eingeschaltet werden kann. Auf Wunsch gibt es hier zum Beispiel auch V-Sync, ein Framerate-Limit und eine anisotrope Filterung. Als Kantenglättung steht vor allem TAA zur Verfügung.

Besitzer von Nvidia-Chips können bei Bedarf auch DLSS nutzen, um bei höheren Auflösungen den Performance-Verlust durch Raytracing etwas auszugleichen. Auch im Falle von F1 2021 kostet Raytracing ordentlich Leistung (ca. 30 % nach unseren Erfahrungen). Ohne Raytracing orientiert sich der Grafikhunger an F1 2020. Sprich: Wer den Vorgänger flüssig zocken konnte, sollte auch mit F1 2021 keine Probleme haben.

Benchmark

Die eingebaute Benchmark-Funktion bleibt glücklicherweise erhalten. Im Gegensatz zu anderen Spielen, welche eine festgelegte Sequenz bieten, lassen sich die Benchmark-Bedingungen bei F1 2021 in vielerlei Hinsicht anpassen. Neben der Strecke kann man auch das Wetter, den Kameramodus und die Rundenanzahl einstellen. Hinzu kommen ein optionaler FPS-Counter und eine Loop-Möglichkeit. Unsere Messungen basieren auf den Standard-Settings, was die Strecke Bahrain mit klarem (trockenem) Wetter und wechselnder Kameraperspektive bedeutet.

F1 2021
F1 2021

Da jedes Benchmark-Rennen aufgrund der variierenden KI etwas abweicht, sind die ermittelten Ergebnisse nicht ganz konstant, allerdings konstant genug, um überwiegend ein brauchbares und zuverlässiges Performance-Ranking zu erstellen, sofern Systeme nicht ins CPU-Limit laufen, was in F1 2021 bei stärkeren GPUs durchaus schnell passiert (zumindest ohne Raytracing).

Sehr schön: Am Ende des Benchmarks wird jeweils eine recht detaillierte Auswertung angezeigt inklusive minimalen, durchschnittlichen und maximalen FPS. Die Werte werden auch automatisch als XML-File im „My Games“-Ordner von Windows gespeichert.

Resultate

FHD (1.920 x 1.080)

Wenn man sich in Full-HD mit niedrigen bis mittleren Details abfindet, genügt bereits eine Grafikkarte aus dem Einstiegs-Segment. Neben der GeForce MX450 befeuert auch die GeForce MX350 eine Mischung aus 1.920 x 1.080 Pixeln und dem Preset Medium im Schnitt mit über 40 FPS. Für hohe oder maximale Details sollte es besser ein Modell aus der Mittelklasse sein (GeForce GTX 1650 bzw. Radeon RX 5500M aufwärts). Diese Chips knacken bei deaktiviertem Raytracing bisweilen schon die 100-FPS-Marke. Inklusive Raytracing wird eine passende GPU aus dem oberen Midrange-Bereich fällig (RTX 3050 Ti oder besser).

F1 2021
    1920x1080 Ultra Low Preset     1920x1080 Medium Preset AA:T AF:16x     1920x1080 High Preset AA:T AF:16x     1920x1080 Ultra High Preset + Raytracing AA:T AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
294 (212min) fps ∼100%
264 (193min) fps ∼87%
256 (193min) fps ∼100%
154 (129min) fps ∼100%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
292 (222min) fps ∼99%
263 (199min) fps ∼86%
255 (191min) fps ∼100%
152 (127min) fps ∼99%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
282 (205min) fps ∼96%
254 (183min) fps ∼83%
237 (180min) fps ∼93%
147 (120min) fps ∼95%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
282 (207min) fps ∼96%
248 (177min) fps ∼81%
217 (180min) fps ∼85%
131 (110min) fps ∼85%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
269 (199min) fps ∼91%
259 (202min) fps ∼85%
250 (184min) fps ∼98%
148 (129min) fps ∼96%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
239 (205min) fps ∼81%
201 (174min) fps ∼66%
160 (142min) fps ∼63%
101 (91min) fps ∼66%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
194 (161min) fps ∼66%
162 (135min) fps ∼53%
140 (123min) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
181 (157min) fps ∼62%
149 (126min) fps ∼49%
120 (106min) fps ∼47%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
178 (147min) fps ∼61%
149 (131min) fps ∼49%
126 (113min) fps ∼49%
71 (60min) fps ∼46%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
168 (137min) fps ∼57%
150 (113min) fps ∼49%
139 (121min) fps ∼54%
82 (67min) fps ∼53%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
159 (130min) fps ∼54%
134 (111min) fps ∼44%
113 (95min) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
152 (128min) fps ∼52%
123 (108min) fps ∼40%
101 (90min) fps ∼39%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
138 (120min) fps ∼47%
109 (95min) fps ∼36%
90 (79min) fps ∼35%
NVIDIA GeForce MX450, i7-11370H
Xiaomi RedmiBook Pro 15
89 (74min) fps ∼30%
53 (39min) fps ∼17%
37 (26min) fps ∼14%
NVIDIA GeForce MX350, i5-10210U
Honor Magicbook Pro
71 (55min) fps ∼24%
45 (32min) fps ∼15%
31 (24min) fps ∼12%
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, 6820HK
MSI GT62VR
94 fps ∼31%
78 fps ∼30%
48 fps ∼31%

QHD (2.560 x 1.440)

Obwohl Raytracing im Hinblick auf die Performance seine Spuren hinterlässt, muss es für eine Kombination aus 2.560 x 1.440 Pixeln und dem Preset Ultra High kein absolutes Spitzenmodell sein. Ab einer GeForce RTX 2060 sind die entsprechenden Optionen spielbar. 

F1 2021
    2560x1440 Ultra High Preset + Raytracing AA:T AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
153 (129min) fps ∼100%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
149 (126min) fps ∼97%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
119 (103min) fps ∼78%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
113 (97min) fps ∼74%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
89 (79min) fps ∼58%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
79 (70min) fps ∼52%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
63 (55min) fps ∼41%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
52 (46min) fps ∼34%

UHD (3.840 x 2.160)

Richtig anspruchsvoll wird Raytracing erst bei der Nutzung von 4K-Auflösungen. Ohne DLSS haben auch stärkere High-End-GPUs an maximalen Grafiksettings zu knabbern, wobei ab einer RTX 2080 bzw. RTX 3070 ordentliche Ergebnisse erzielt werden können.

F1 2021
    3840x2160 Ultra High Preset + Raytracing AA:T AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
102 (90min) fps ∼100%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
91 (81min) fps ∼89%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
68 (59min) fps ∼67%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
64 (57min) fps ∼63%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
50 (44min) fps ∼49%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
45 (40min) fps ∼44%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
34 (30min) fps ∼33%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
28 (24min) fps ∼27%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< prevnext >F1 2021
 F1 2021 (2021)
low
1280x720
Ultra Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
16xAF TAA
high
1920x1080
High Preset
16xAF TAA
ultra
1920x1080
Ultra High Preset + Raytracing
16xAF TAA
QHD
2560x1440
Ultra High Preset + Raytracing
16xAF TAA
4K
3840x2160
Ultra High Preset + Raytracing
16xAF TAA
NVIDIA GeForce RTX 3090
264
256
154
153
102
NVIDIA GeForce RTX 3080
263
255
152
149
91
NVIDIA GeForce RTX 3070
259
250
148
113
64
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
254
237
147
119
68
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
246
192
165n3
110n3
84
47
AMD Radeon RX 6600 XT
482
270
229
97
65
31
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
231
212
183
113.5n2
92.3
53.5
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
248
217
131
89
50
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
243.5n4
177n4
159.5n4
96n4
78.45n2
37.1
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
201
160
101
79
45
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
183n2
165n2
149n2
73.6n2
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
231
209
178
93.6
67.7
38.1
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
150
139
82
63
34
AMD Radeon RX Vega 64
389
212
180
115
86
51
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
149
126
71
52
28
AMD Radeon RX 5600M
162
140
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
149
120
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
188n2
132n2
115n2
60.9n2
37.4
NVIDIA GeForce RTX 3050 Laptop GPU
186
137n2
112.5n2
53.5n2
33n2
12
PosModell< prevnext >F1 2021
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
123
101
AMD Radeon RX 5500M
134
113
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
109
90
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
185
88.8
71.7
NVIDIA GeForce MX450
138n2
53n3
37n3
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
95.7
39.2
34.3
22.7
NVIDIA GeForce MX350
45
31
NVIDIA GeForce MX150
59.9
27.5
21.8
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
71.1
36.2
28.7
AMD Radeon RX Vega 10
63.7
17
14.5
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
79.9
36.1
27.7
19.1
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
94
42
32
AMD Radeon RX Vega 7
74.5
31.9
NVIDIA GeForce 930MX
46.1
20.3
15.1
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
31.9
14.3
Intel UHD Graphics 620
32
Intel UHD Graphics (Jasper Lake 16 EU)
19
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 Ti (11 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
Intel Core i7-8086K, Aorus Z370 Ultra Gaming 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia GeForce RTX 3090 FE(24 GB GDDR6X)
Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2080 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 Super (4 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5500 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX Vega 64 (8 GB HBM2)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT76 Nvidia GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6) Intel Core i9-9900K 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE65 Nvidia GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Xiaomi RedmiBook Pro 15 Nvidia GeForce MX450 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-11370H 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Honor MagicBook Pro Nvidia GeForce MX350 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10210U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Dell G5 15 SE AMD Radeon RX5600M (6 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 4800H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Alpha 15 AMD Radeon RX5500M (4 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 3750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1185G7 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 471.11 Adrenalin 21.7.1
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 642 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > F1 2021 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 17.07.2021 (Update: 19.07.2021)