Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Crysis Remastered Notebook und Desktop Benchmarks

Armutszeugnis für Crytek? Nachdem der ursprünglich geplante Benchmarktest von Crysis Remastered aufgrund von technischen Problemen abgebrochen wurde, wagen wir jetzt einen zweiten Anlauf und klopfen das Remake auf seine Hardwareanforderungen ab.
Florian Glaser 👁, Andrea Grüblinger, 🇺🇸 🇳🇱 ...
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Technik

Über 10 Jahre nach dem Original veröffentlicht Crytek eine Neuauflage seines berühmten Ego-Shooters. Der Action-Titel erlangte dabei nicht nur wegen des tropischen Settings und des interessanten Kampfanzuges (Maximum Stealth, Maximum Armor, Maximum Speed, …), sondern auch durch seine herausragende Optik Bekannheit, welche jeden Konkurrenten in die Tasche steckte. Vor allem mit maximalen Details hatten damals selbst die teuersten und schnellsten Gaming-Systeme zu kämpfen. Nicht umsonst bürgerte sich mit der Zeit der Begriff „but can it run Crysis?“ ein.

Entsprechend gespannt werden viele Fans auf die Remastered-Version gewesen sein. Zum Verkaufsstart war das Echo von Presse und Community jedoch eher negativ, was wir voll und ganz nachvollziehen können.

Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered

Beim Release hatte der Tropen-Shooter mit allerlei technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Sei es nun eine krasse CPU-Limitierung, die man bei 3D-Games sonst nicht erlebt, oder häufig auftretende Zwischenruckler und Framerateeinbrüche, welche oft grundlos erschienen. Generell war die Performance auch auf High-End-Geräten eher schlecht als recht. So schlecht, dass wir – wie im Intro erwähnt – vorerst von einem Benchmarkcheck absahen und über das Werk von Crytek nur den Kopf schütteln konnten.

Denn grafisch wirkt die Remastered-Edition an den meisten Stellen kaum besser. Ja, die Beleuchung hat zum Teil deutlich zugelegt, dafür hinterlassen manche Objekte, Texturen und Effekte jetzt einen etwas schwächeren Eindruck als früher.

Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered

Immerhin hat sich Crytek nicht auf die faule Haut gelegt und seit dem Release an diversen Patches gearbeitet. In der von uns getesteten Version 1.3.0 läuft der Titel recht ordentlich, wenn man von vereinzelten Grafikfehlern absieht. Auch im Jahr 2020 überzeugt die Inselwelt mit einer hohen Weitsicht, einer üppigen Vegetation und variierenden Tageszeiten. Als weiteres Highlight wäre das umfangreiche Physiksystem mit seinen zerstörbaren Objekten (Palmen, Häuser etc.) zu nennen.

Neu ist die Unterstützung für Raytracing. Da es sich um eine softwarebasierte Lösung handelt, lässt sich das Feature auf allen Grafikkarten aktivieren. Der Performanceverlust durch DXR ist laut unseren Messungen durchaus spürbar, aber nicht gigantisch.

Crysis Remastered
Crysis Remastered
Crysis Remastered
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Optionsmenü macht allgemein eine gute Figur. Während im Graphics-Reiter Regler für die Farben, die Auflösung, den Bildmodus, die Displayfrequenz und die Kantenglättung warten (optionales V-Sync), tummeln sich im Advanced-Reiter mehr als 10 Qualitätsschalter, welche per „change all settings“ in einem Rutsch angepasst werden können. Bis auf die Texturqualität lassen sich alle Optionen auch in einer laufenden Partie ändern. Ein kompletter Neustart ist nicht nötig. Lob gibt es außerdem für die geringe Spielgröße. Knapp 20 GB sind für heutige Verhältnisse fast schon winzig.

Benchmark

Crysis Remastered enthält einen integrierten Benchmark, der sich für konstante Geschwindigkeitsmessungen anbieten würde. Neben der Auflösung kann man dort auch die Qualitätsstufe sowie den Raytracing-Modus ändern und aus zwei verschiedenen Szenarien wählen (Island oder Village), welche sich vor allem im Bezug auf die Dauer unterscheiden. Da der Benchmark allerdings nicht fehlerfrei funktioniert (seltsame Minimum-FPS, Abstürze bei den Stufen Low bis High, Skalierungsprobleme) haben wir uns am Ende für eine ingame-Sequenz entschieden.

Deren genauen Ablauf sehen Sie im unteren Video. Kurzfassung: Mit einem „geliehenen“ Fahrzeug rasen wir unter Beschuss knapp 20 Sekunden durch den Dschungel und am Strand entlang. Die Framerate wird dabei mit dem Tool CapFrameX aufgezeichnet.

Resultate

FHD (1.920 x 1.080)

In minimalen und mittleren Details ist Crysis Remastered trotz guter Optik überraschend anspruchslos. Zwar packen Einsteiger-GPUs wie die GeForce MX330 tendenziell nur 1.280 x 720 Pixel und das Preset Low, Midrange-Modelle auf dem Level der GeForce GTX 1650 kommen hingegen auch mit 1.920 x 1.080 Pixeln und dem Preset Medium zurecht.

Flottere Grafikkarten sind erst beim Einsatz von hohen Details und aktiviertem Raytracing nötig. Für das Preset High sollte es in Full-HD mindestens eine Radeon RX 5500M sein. Wer den Titel mit sehr hohen Settings genießen möchte, muss derweil einen waschechten Gaming-Vertreter unter der Haube haben (GeForce GTX 1660 Ti bzw. RTX 2060 aufwärts). 

Crysis Remastered
    1920x1080 Medium Preset     1920x1080 High Preset AA:SM     1920x1080 Very High Preset AA:SM
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
MSI GeForce RTX 2080 Ti, i9-9900K
179 (45.2min, 70.8P0.1, 113P1) fps ∼41%
106 (44.4min, 47.7P0.1, 59.7P1) fps ∼23%
71.3 (37.9min, 40.7P0.1, 45.3P1) fps ∼32%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2080, i9-9900K
165.6 (17.1min, 64.1P0.1, 80.8P1) fps ∼38%
96.4 (11.9min, 37P0.1, 47.1P1) fps ∼21%
61.6 (31.2min, 31.7P0.1, 35P1) fps ∼27%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
MSI GT76 Titan DT 9SG, i9-9900K
160 (28.5min, 42.3P0.1, 60.6P1) fps ∼37%
89.3 (29.3min, 33.9P0.1, 48P1) fps ∼19%
61.1 (29.7min, 33.7P0.1, 41.5P1) fps ∼27%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2070, i9-9900K
153 (14.1min, 38.6P0.1, 50.9P1) fps ∼35%
81.4 (20.6min, 40.3P0.1, 57.8P1) fps ∼17%
56.3 (37.4min, 41.1P0.1, 44P1) fps ∼25%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2060, i9-9900K
138 (61.5min, 66.9P0.1, 104P1) fps ∼32%
70.8 (27.1min, 38.1P0.1, 49P1) fps ∼15%
49.6 (33.6min, 34.9P0.1, 40.1P1) fps ∼22%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
MSI GP65 Leopard 9SF, i7-9750H
133 (54.9min, 61.3P0.1, 94.2P1) fps ∼31%
70.8 (15.9min, 29.9P0.1, 33.7P1) fps ∼15%
50.2 (32.7min, 34P0.1, 41.2P1) fps ∼22%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
Alienware 17 R4, i7-7820HK
126 (22.2min, 38.4P0.1, 62P1) fps ∼29%
72.9 (35.3min, 38.2P0.1, 45.7P1) fps ∼16%
47.4 (21.9min, 29P0.1, 33.9P1) fps ∼21%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
MSI GE65 Raider 9SE, i7-9750H
112 (20.7min, 24.8P0.1, 28.5P1) fps ∼26%
61.1 (10.4min, 30.1P0.1, 46.9P1) fps ∼13%
46.5 (33.6min, 35.1P0.1, 38.9P1) fps ∼21%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile
Asus G752VS, 6820HK
102 (26min, 26.5P0.1, 30.4P1) fps ∼23%
62.4 (22.1min, 31.3P0.1, 39.7P1) fps ∼13%
40.1 (23.3min, 23.8P0.1, 28.7P1) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
MSI GP65 Leopard 9SD, i7-9750H
99.5 (22.3min, 22.7P0.1, 24.8P1) fps ∼23%
55.1 (17.3min, 34.8P0.1, 40.9P1) fps ∼12%
41.7 (28.8min, 32.2P0.1, 33.9P1) fps ∼19%
AMD Radeon RX 5500M
MSI Alpha 15, R7 3750H
76.5 (27.1min, 29.5P0.1, 36.1P1) fps ∼18%
42.5 (18.8min, 21.3P0.1, 26.6P1) fps ∼9%
31.5 (17.9min, 20.7P0.1, 24.6P1) fps ∼14%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
MSI GP75, i7-10750H
69.5 (15.4min, 16P0.1, 17.6P1) fps ∼16%
38.1 (25.9min, 27.6P0.1, 31P1) fps ∼8%
24.8 (15.7min, 17P0.1, 20.2P1) fps ∼11%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
MSI GL75, i7-10750H
62.8 (13.7min, 14.3P0.1, 15.8P1) fps ∼14%
35.1 (24.2min, 26P0.1, 28.4P1) fps ∼8%
25.9 (11.4min, 14.3P0.1, 21.1P1) fps ∼12%
NVIDIA GeForce MX350
MSI Prestige 14, i7-10710U
28.4 (6.9min, 7.02P0.1, 8.03P1) fps ∼7%
15.1 (10.7min, 11P0.1, 12.1P1) fps ∼3%
11.7 (7.57min, 7.82P0.1, 8.74P1) fps ∼5%
NVIDIA GeForce MX330
MSI Prestige 14, i7-10510U
22.8 (4.99min, 5.02P0.1, 5.7P1) fps ∼5%
11.9 (7.5min, 8.11P0.1, 9.5P1) fps ∼3%
8.86 (5.38min, 5.88P0.1, 7P1) fps ∼4%

QHD (2.560 x 1.440)

Richtig anspruchsvoll wird es bei Auflösungen jenseits von Full-HD. Eine Mischung aus 2.560 x 1.440 Pixeln und dem Preset Very High stemmt im Notebook-Bereich aktuell nur die GeForce RTX 2080 halbwegs flüssig.

Crysis Remastered
    2560x1440 Very High Preset AA:SM
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
57.9 (35.1min, 36P0.1, 42.4P1) fps ∼27%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
48.1 (30.5min, 30.7P0.1, 33.2P1) fps ∼23%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
42.7 (23.1min, 23.6P0.1, 35.8P1) fps ∼20%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
38 (16.2min, 26.1P0.1, 33.2P1) fps ∼18%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
32.6 (26min, 27.2P0.1, 28.4P1) fps ∼15%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-7820HK
Alienware 17 R4
31.3 (22.9min, 23.4P0.1, 24.9P1) fps ∼15%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2060
27.8 (6.33min, 11P0.1, 22.8P1) fps ∼13%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, 6820HK
Asus G752VS
25.4 (18min, 18.4P0.1, 20.5P1) fps ∼12%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
24.1 (15.4min, 15.5P0.1, 17.3P1) fps ∼11%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
22.5 (18.1min, 18.3P0.1, 19.1P1) fps ∼11%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
18.4 (5.87min, 7.41P0.1, 15.2P1) fps ∼9%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
16.5 (10.4min, 11.1P0.1, 13.6P1) fps ∼8%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
14.9 (11.4min, 11.6P0.1, 12.4P1) fps ∼7%

UHD (3.840 x 2.160)

Mit 3.840 x 2.160 Pixeln sind derzeit alle Laptop-Modelle überfordert – zumindest, wenn man das Preset Very High erwartet. Doch auch die stärksten Desktop-GPUs stoßen hier an ihre Grenzen.

Crysis Remastered
    3840x2160 Very High Preset AA:SM
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
37.6 (18.5min, 19P0.1, 20.3P1) fps ∼26%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
28.4 (2.7min, 4.49P0.1, 12.9P1) fps ∼20%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
26.9 (13.7min, 17.2P0.1, 23.3P1) fps ∼19%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
22.4 (14.6min, 15.4P0.1, 17.5P1) fps ∼15%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
20.3 (8.78min, 11.4P0.1, 17.5P1) fps ∼14%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-7820HK
Alienware 17 R4
19.3 (14.5min, 14.7P0.1, 16.3P1) fps ∼13%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2060
17.6 (5.02min, 5.49P0.1, 9.06P1) fps ∼12%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
15.6 (4.89min, 6.39P0.1, 13.4P1) fps ∼11%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, 6820HK
Asus G752VS
15.4 (13min, 13.1P0.1, 13.4P1) fps ∼11%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
13.4 (6.47min, 7.01P0.1, 10.6P1) fps ∼9%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
10.1 (8.05min, 8.14P0.1, 8.4P1) fps ∼7%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
8.76 (7.28min, 7.32P0.1, 7.55P1) fps ∼6%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
8.64 (6.28min, 6.37P0.1, 6.73P1) fps ∼6%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< PrevNext >Crysis Remastered
 Crysis Remastered (2020)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
SMAA
ultra
1920x1080
Very High Preset
SMAA
QHD
2560x1440
Very High Preset
SMAA
4K
3840x2160
Very High Preset
SMAA
NVIDIA GeForce RTX 3090
249.65n2
215.7n2
175.3n2
99.55n2
84.65n2
62.7n2
NVIDIA GeForce RTX 3080
227
157
98.9
62.1
59.9
49.2
AMD Radeon RX 6800 XT
321
248
152
94.7
83.6
54.4
NVIDIA Titan RTX
273
74.5
212
115
90.9
48.9
AMD Radeon RX 6700 XT
317
208
112
88
67
38
NVIDIA GeForce RTX 3070
221
182
97.7
75.8
64.3
38.9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
179
106
71.3
57.9
37.6
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
79.2n3
56.9n3
45.2n3
29.3n3
AMD Radeon RX 6600 XT
273
114
67.5
50.7
29.8
15.6
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
248
191
99.4
78.9
48.8
30.6
AMD Radeon RX 6800M
206
135
78
60
38
20
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
165.6
96.4
61.6
48.1
28.4
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
74.9n2
54.3n2
43.65n2
27.4n2
AMD Radeon RX 6700M
146
63.6
45.9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
160
89.3
61.1
42.7
26.9
NVIDIA Titan X Pascal
287
170
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
245
169
88.1
71.9
44
28.5
AMD Radeon VII
230.3
152.3
80.4
63.8
48.7
30.7
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
237
154
83.9
65.6
47.7
28
PosModell< PrevNext >Crysis Remastered
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
153
81.4
56.3
38
22.4
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
66.75n2
48.6n2
38.7
22.5
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
246
143
74.4
60.7
46
24.6
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
133
70.8
50.2
32.6
20.3
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
230
137
74.7
57.8
42.6
23
AMD Radeon RX Vega 64
229
121
66
52.8
38.9
23.4
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
126
72.9
47.4
31.3
19.3
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
138
70.8
49.6
27.8
17.6
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
196
117
56.6
43
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
112
57n2
43.25n2
24.1
15.6
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
233
130
70.7
55.7
40.1
23.1
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile
102
62.4
40.1
25.4
15.4
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
237
108
58
45.6
32.6
19.1
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
206.6
89.4
48.6
37.5
27.6
15.4
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
99.5
55.1
41.7
22.5
13.4
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
90.4n3
46.6n3
31.3n3
23.7
11.5
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
212
94.3
51.4
40.8
28.9
16.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 Super (Desktop)
161
72
41
33
22
13
NVIDIA GeForce RTX 3050 Laptop GPU
99.3
52.2
35.9
24.4
13.8
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
69.5
38.1
24.8
14.9
8.76
PosModell< PrevNext >Crysis Remastered
lowmed.highultraQHD4K
AMD Radeon RX 5500M
76.5
42.5
31.5
16.5
8.64
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
110
60.4n2
33.1n2
24.6n2
18.4
10.1
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Desktop)
170
65.2
35.5
27.6
19.6
10.8
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q
154.1
59.8
31.9
23.6
NVIDIA GeForce MX450
96.95n2
31.6n2
14.7n2
9.92
Intel Iris Xe MAX Graphics
86.8
33.1
10.4
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
58.3
19.5
11.7
8.99
NVIDIA GeForce MX350
78.85n2
29.4n2
12.16n2
11.7
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
62.1
23
10.9
NVIDIA GeForce MX330
61.7
22.8
11.9
8.86
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
54.9
24.9
8.49
NVIDIA GeForce GT 710
16.3
5.39
AMD Radeon RX Vega 10
32.8
12.4
Intel UHD Graphics Xe 32EUs (Tiger Lake-H)
33.2
9.67
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
65.4
11.8
5.59
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
35.5
7.06
AMD Radeon RX Vega 7
53.95n2
18.35n2
6.15n2
NVIDIA GeForce 930MX
29.9
8.19
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
45
12.7
4.7
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000/3000)
23.8
4.76
PosModell< PrevNext >Crysis Remastered
lowmed.highultraQHD4K
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
22.8
5.66
Intel UHD Graphics 630
21.6
4.93
AMD Radeon RX Vega 3
19.5
3.58
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 2080 Ti (11 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-8086K, Aorus Z370 Ultra Gaming 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2080 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia Titan X (Pascal) (12 GB GDDR5X)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
Zotac GeForce GT 1030 (2 GB GDDR5)
Asus GeForce GT 710
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (8 GB GDDR6))
AMD Radeon RX Vega 64 (8 GB HBM2)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT76 Nvidia GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6) Intel Core i9-9900K 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE65 Nvidia GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX350 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10710U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX330 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10510U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Alpha 15 AMD Radeon RX5500M (4 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 3750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H ForceWare 457.30 Adrenalin 20.11.1
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 656 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Crysis Remastered Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 27.11.2020 (Update: 30.11.2020)