Notebookcheck

Final Fantasy XV Notebook und Desktop Benchmarks

Schwergewicht. Nachdem Konsolen-Besitzer bereits Ende 2016 in den Genuss von Final Fantasy XV gekommen sind, erscheint das Open-World-Rollenspiel im März 2018 endlich für den PC. Um Serien-Fans die Wartezeit zu verkürzen, hat Square Enix ein Benchmark-Tool veröffentlicht, welches die Power des eigenen Systems analysiert. Update: Benchmarks der finalen Version

Final Fantasy XV

Technik

Während wir die spielerische Umsetzung der Windows Version noch nicht beurteilen können (Stichwort Steuerung etc.), weiß die zugrundeliegende Luminous Engine trotz ihrer happigen System-Anforderungen schon jetzt zu überzeugen. Wie man sehr schön anhand der Screenshots und des unteren Videos erkennt, besticht Final Fantasy XV auf dem PC durch eine enorme Weitsicht, eine dichte Vegetation und generell viel Liebe zum Detail.

Hinzu kommt das einzigartige Design, welches für westliche Spieler im ersten Moment etwas seltsam wirken mag, in der Summe jedoch ziemlich stimmungsvoll und frisch ausfällt. Auch die Texturqualität muss sich in höheren Stufen definitiv nicht hinter der Open-World-Konkurrenz verstecken (Assassin‘s Creed Origins, Ghost Recon Wildlands, The Witcher 3, ...).

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Wer vor dem Kauf wissen möchte, ob und wie gut der aktuelle Final Fantasy Spross auf dem eigenen PC bzw. Notebook läuft, kann dank des kürzlich erschienenen Benchmarks kostenlos einen Blick auf die zu erwartende Performance werfen. Das knapp 4 GB große Tool bietet zwar nur eine Handvoll Einstellungen, für eine ungefähre Framerate-Einschätzung sollte es jedoch reichen, sofern sich die Leistung bis zum Release nicht noch stark verändert.

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Neben drei Auflösungen im Fenster- oder Fullscreen-Modus (1.280 x 720, 1.920 x 1.080 & 3.840 x 2.160) enthält der Benchmark mit Lite, Standard und High auch drei Presets, welche sich optisch teils spürbar unterscheiden (Schatten, Kantenglättung, Effekte, Distanzdarstellung, Schärfegrad, Beleuchtung usw.). Ab mittleren Settings würden wir von einer guten Grafik sprechen, hohe Details sehen – bis auf kleinere Ausnahmen – exzellent aus.

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Streiten kann man derweil über das eingebaute Scoring-System. Anstatt wie üblich die Bildwiederholrate auszugeben, errechnet der Benchmark einen Punktewert und stuft das System am Schluss in eine von acht Kategorien ein. Unter 2.000 Punkten wird Final Fantasy XV als unspielbar betrachtet, wohingegen mehr als 12.000 Punkte das Optimum repräsentieren. Um den Titel in den gewählten Settings mit über 40 FPS auf den Bildschirm zu bekommen, müssen es nach unseren Erfahrungen mindestens 4.500 Punkte sein (= Fairly High).

Auf der Benchmark-Homepage von Square Enix, welche sich nach dem Test öffnen lässt, befinden sich mehrere Tabellen, in denen man die erzeugten Ergebnisse mit anderen Grafikkarten vergleichen kann. So kristallisiert sich schnell heraus, ob die Performance unauffällig ist oder eventuell unter dem Schnitt liegt

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Wie man es von den meisten Spielen kennt, ist Final Fantasy XV sehr GPU-lastig, wobei in niedrigen Auflösungen und Qualitätsstufen durchaus die CPU zum limitierenden Faktor werden kann. Bei größeren Messstrecken erfordert das Benchmark-Tool übrigens jede Menge Sitzfleisch, da ein Durchlauf ganze 6 Minuten benötigt. Normalerweise dauern integrierte Benchmarks nur ein bis höchstens drei Minuten – wenn überhaupt.

Resultate

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Aufgrund der hohen System-Voraussetzungen ist Final Fantasy XV kein Spiel für günstige Office- und Multimedia-Geräte, welche nur mit einer Prozessor-GPU oder einem dedizierten Low-End-Chip ausgestattet sind. Selbst minimale Details und 1.280 x 720 Pixel schreien nach einem Modell aus der oberen Mittelklasse wie die GeForce GTX 960M oder GTX 1050. Für 1.920 x 1.080 Pixel und das Standard-Preset ist ein Vertreter aus dem High-End-Bereich Pflicht. Erst ab einer GeForce GTX 980M konnten wir flüssige Bildraten jenseits der 40 FPS ermitteln.

Lite Quality 720p
Lite Quality 720p
Standard Quality 1080p
Standard Quality 1080p
High Quality 1080p
High Quality 1080p
High Quality 2160p
High Quality 2160p
Lite Quality 720p
Lite Quality 720p
Standard Quality 1080p
Standard Quality 1080p
High Quality 1080p
High Quality 1080p
High Quality 2160p
High Quality 2160p

Noch anspruchsvoller wird Final Fantasy XV in maximalen Settings. Während eine Kombination aus 1.920 x 1.080 Pixeln und dem Preset High frühestens mit einer GeForce GTX 980 bzw. GTX 1060 anständig läuft, überfordern 3.840 x 2.160 Pixel derzeit alle erhältlichen Notebook-GPUs. Sogar Desktop-Spitzenreiter auf dem Level der GeForce GTX 1080 Ti haben hier kräftig zu knabbern. Für 2.560 x 1.440 Pixel, welche vom Benchmark nicht offiziell unterstützt werden, dürfte hingegen ein Laptop mit GeForce GTX 1070 oder GTX 1080 reichen.

Final Fantasy XV Benchmark
    3840x2160 High Quality     1920x1080 High Quality     1920x1080 Standard Quality     1280x720 Lite Quality
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
42.3 (min: 31) fps ∼66%
92 fps ∼63%
129 (min: 89) fps ∼76%
173 (min: 112) fps ∼77%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
34 fps ∼53%
77.2 (min: 24) fps ∼53%
108 (min: 76) fps ∼64%
160 (min: 115) fps ∼71%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 4790K
Nvidia GeForce GTX 1080 Founders Edition
30.4 (min: 22) fps ∼48%
69 fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
31.8 fps ∼50%
64.2 (min: 23) fps ∼44%
83.3 (min: 61) fps ∼49%
97.6 (min: 63) fps ∼43%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
28.1 fps ∼44%
63 (min: 19) fps ∼43%
89.9 (min: 68) fps ∼53%
149 (min: 106) fps ∼66%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
24.9 fps ∼39%
58.2 (min: 17) fps ∼40%
82.8 (min: 54) fps ∼49%
134 (min: 88) fps ∼59%
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti, 4790K
Asus Strix GTX 980 Ti Desktop PC
24.8 fps ∼39%
55.1 (min: 35) fps ∼37%
78 (min: 52) fps ∼46%
136 (min: 92) fps ∼60%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
18.4 fps ∼29%
43.4 (min: 12) fps ∼30%
61.5 (min: 50) fps ∼36%
118 (min: 84) fps ∼52%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
17.1 fps ∼27%
44.6 (min: 10) fps ∼30%
63 (min: 46) fps ∼37%
121 (min: 80) fps ∼54%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
16.7 fps ∼26%
41 (min: 3) fps ∼28%
58.6 (min: 46) fps ∼35%
110 (min: 54) fps ∼49%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 4790K
AMD Radeon RX 480 8 GB Reference
14.2 (min: 2) fps ∼22%
30.4 (min: 3) fps ∼21%
55.9 (min: 41) fps ∼33%
98 (min: 39) fps ∼43%
NVIDIA GeForce GTX 970, 4790K
MSI Gaming Z GeForce GTX 970 Desktop PC
12.8 fps ∼20%
35.6 (min: 21) fps ∼24%
55.3 (min: 40) fps ∼33%
101 (min: 74) fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
12.7 fps ∼20%
34.2 (min: 3) fps ∼23%
50.2 (min: 39) fps ∼30%
95.4 (min: 56) fps ∼42%
AMD Radeon RX 470 (Desktop), 4790K
MSI RX 470 Gaming X 4GB
25.6 (min: 3) fps ∼17%
50.2 (min: 36) fps ∼30%
AMD Radeon R9 280X, 4790K
Asus Z97 Deluxe Desktop i7-4790K, R9 280X
40.8 (min: 27) fps ∼24%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
9.1 fps ∼14%
25.3 (min: 4) fps ∼17%
37.1 (min: 27) fps ∼22%
74.2 (min: 37) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
23.4 fps ∼16%
37.1 (min: 25) fps ∼22%
74 (min: 54) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop), 4790K
MSI GeForce GTX 1050 Ti
22.7 fps ∼15%
33.3 (min: 26) fps ∼20%
62 (min: 41) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
20 fps ∼14%
30.7 (min: 23) fps ∼18%
62 (min: 37) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ
Asus GL753VD
7.6 fps ∼12%
19.7 (min: 2) fps ∼13%
30.7 (min: 21) fps ∼18%
56.1 (min: 24) fps ∼25%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ
MSI GL62M 7RD-077
18.6 fps ∼13%
30.2 (min: 22) fps ∼18%
62 (min: 27) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop), 4790K
Zotac GeForce GTX 1050 2GB
3 fps ∼5%
15.5 fps ∼11%
26.2 (min: 20) fps ∼16%
54 (min: 39) fps ∼24%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
3.9 fps ∼6%
13.8 fps ∼9%
22.6 (min: 15) fps ∼13%
44.7 (min: 16) fps ∼20%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 4790K
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB
12.9 (min: 2) fps ∼9%
26.4 (min: 16) fps ∼16%
52.3 (min: 38) fps ∼23%
AMD Radeon R7 370, 4790K
MSI Gaming R7 370 2GB
21.4 (min: 16) fps ∼13%
51.8 (min: 34) fps ∼23%
NVIDIA GeForce GTX 950M, 6700HQ
MSI PE60 2QD
11.9 fps ∼8%
19 (min: 14) fps ∼11%
38 (min: 22) fps ∼17%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
10 fps ∼7%
17.3 (min: 12) fps ∼10%
35 (min: 15) fps ∼15%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
5.9 fps ∼4%
8.9 (min: 7) fps ∼5%
18.1 (min: 4) fps ∼8%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
17.9 fps ∼8%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
13.4 fps ∼6%
AMD Radeon R9 M280X, FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
10.3 (min: 2) fps ∼5%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
4.3 fps ∼3%
8.3 fps ∼4%

Update

Da Final Fantasy XV inzwischen veröffentlicht wurde, konnten wir nun einen Blick auf die finale Version werfen. Grafisch liefert das RPG eine - der Benchmark hatte es bereits angedeutet - erstklassige Vorstellung ab (die unteren Screenshots sind in maximalen Details entstanden).

Allerdings muss man für das perfekte Erlebnis ordentlich Speicherplatz mitbringen: Inklusive dem kostenlos verfügbaren High-Res-DLC werden auf dem Massenspeicher rekordverdächtige 148 GB belegt. Aufgrund der enormen Größe installierten wir Final Fantasy XV nicht auf den SSDs der Testgeräte, sondern auf einer externen HDD, was jedoch zu extrem hohen Ladezeiten führte.

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Im Gegenzug enthält die Verkaufsversion eine Vielzahl an Grafikoptionen, die allesamt ohne Neustart übernommen und jeweils per Text erläutert werden. Besitzer von Nvidia GPUs dürfen sich speziell über die Gameworks-Effekte freuen (HairWorks, VXAO, TurfEffects, ShadowLibs).

Zusammen mit dem erwähnten High-Res-Content zaubert Final Fantasy XV eine wunderschöne Spielwelt auf den Monitor, welche die Hardware entsprechend an ihre Grenzen bringt. Neben dem Arbeitsspeicher wird auch der Videospeicher intensiv beansprucht. Letzteres lässt sich mithilfe des optionalen FPS-Counters, der diverse Informationen einblendet, sehr gut nachvollziehen.

Final Fantasy XV
Final Fantasy XV
Final Fantasy XV

Apropos FPS: Wegen eines eingebauten Limits ist bei maximal 120 Bildern pro Sekunde Schluss. Technische Probleme traten bei uns kaum auf, wenngleich das Spiel - unabhängig von den Settings - auf manchen Geräten hin und wieder zu starken Zwischenrucklern neigte.

Um Ihnen einen Eindruck von der endgültigen Performance geben zu können, haben wir Final Fantasy XV mit einigen Grafikkarten neu getestet. Als Grundlage diente dabei eine Autofahrt zwischen dem "Outpost Hammerhead" und der Quest-Location "The Errand Prince", deren Anspruch auf einem mittleren bis hohen Niveau liegt. Die bei der Sequenz verwendeten Settings sind im linken Bereich der Tabelle aufgeführt.

Grafikkarte HD Graphics 630 (7700HQ) GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) GeForce GTX 1080 Max-Q GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
1.920 x 1.080, Highest Preset, High-Res DLC, Nvidia Gameworks Effects 1.2 FPS 12 FPS 24 FPS 30 FPS 39 FPS 54 FPS 57 FPS 59 FPS
2.560 x 1.440, Highest Preset, High-Res DLC, Nvidia Gameworks Effects - 9 FPS 17 FPS 20 FPS 25 FPS 37 FPS 42 FPS 41 FPS

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell                                     Final Fantasy XV Benchmark
 Final Fantasy XV Benchmark (2018)
low
1280x720
Lite Quality
med.
1920x1080
Standard Quality
high
1920x1080
High Quality
4k
3840x2160
High Quality
 1NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
163.4
125.3
96.6
44.5
 2NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
173
129
92
42.3n3
 3NVIDIA Titan X Pascal
148.9
124.7
91
43.5
 7NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
160.1
117.3
85.7
38.3
 8NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
160
108
69n3
32.2n2
 9AMD Radeon RX Vega 64
142.25n6
87.9n6
58.5n7
27.9n7
 10NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
97.6
83.3
76n4
31.8n2
 11NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
146
87
63
27.7
 15NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
149
89.9
63
28.1
 16NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
130
86
64
27.2
 17NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
137n2
82.4n2
57.7n6
24.5n2
 20NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
136
78
55.1
24.8
 21NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
49.5n3
 26NVIDIA GeForce GTX 980
121
63
44.6
17.1
 27AMD Radeon RX 580 (Desktop)
104.65n2
58.75n2
34.6n2
15.95n2
 32NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
118
61.5
43.4
18.4
 34AMD Radeon RX 480 (Desktop)
98
55.9
30.4
14.2
 35NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
110
60.5n2
41n5
16.55n2
 42NVIDIA GeForce GTX 970
101
55.3
35.6
12.8
      Modell                                     Final Fantasy XV Benchmark
lowmed.high4k
 43NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q
91n2
53.1n2
38.45n2
14.6
 47AMD Radeon RX 470 (Desktop)
50.2
25.6
 59NVIDIA GeForce GTX 980M
95.4
50.2
34.2
12.7
 60AMD Radeon RX Vega M GH
81.8
41.2
20.4
 62AMD Radeon R9 280X
40.8
 65NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
65.8n2
38.15n4
25.1n4
 67NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
62
33.3
22.7
 70NVIDIA GeForce GTX 970M
74.2
37.1
25.3
9.1
 77AMD Radeon RX Vega M GL / 870
9
 78AMD Radeon Pro WX Vega M GL
63
32.5
21.8
8.3
 83NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
54
26.2
15.5
3
 84NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
59.05n4
30.45n4
19.15n4
7.6
 85*NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
56.9
29.3
20.6
7.9
 88AMD Radeon R7 370
51.8
21.4
 99AMD Radeon RX 460 (Desktop)
52.3
26.4
12.9
 102NVIDIA GeForce GTX 965M
62
30.7
20
 104AMD Radeon RX 560 (Laptop)
54.4
26.1
6.5
 119AMD Radeon Pro 560X
44.4
23.6
14.3
5.8
 123NVIDIA GeForce GTX 960M
44.7
22.6
13.8
3.9
 131AMD Radeon Pro 555
35.5
16.7
3.7
      Modell                                     Final Fantasy XV Benchmark
lowmed.high4k
 133NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
32
15.3
 135NVIDIA GeForce MX150
28.8n6
13.8n5
8.25n4
 140*AMD Radeon RX 540
24.5
9.2
4.1
 141*AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
9
4
 150NVIDIA GeForce GTX 950M
38
19
11.9
 157AMD Radeon R9 M280X
10.3
 158*AMD Radeon RX Vega 11
31.1n3
16.4n3
 230NVIDIA GeForce MX130
25.4n3
12.35n2
6.85n2
 231NVIDIA GeForce 940MX
18.1
8.9
5.9
 234AMD Radeon RX Vega 8
20.1n3
10.3n3
4.4n2
 235NVIDIA GeForce 940M
17.9
 241Intel Iris Plus Graphics 655
14.7
 258NVIDIA GeForce 930M
15.7
 262*NVIDIA GeForce MX110
18.3
8.7
4.9
 264NVIDIA GeForce 920MX
17.3
8.2
5
 307NVIDIA GeForce 920M
13.4
 322Intel UHD Graphics 630
9.5
4.8
 323Intel HD Graphics 630
9.75n2
4.3
 325Intel HD Graphics 530
9.3
 328AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
8
4
      Modell                                     Final Fantasy XV Benchmark
lowmed.high4k
 329Intel UHD Graphics 620
9.6n4
4.6n2
2.6
 330Intel HD Graphics 620
8.9
 362Intel HD Graphics 5600
8.7
 399AMD Radeon R5 M255
11.8
 403*AMD Radeon RX Vega 3
11.7
5.5
 404Intel HD Graphics 520
7
 405Intel Iris Graphics 6100
9.4
 406NVIDIA GeForce GT 720M
9.5
 427Intel HD Graphics 4600
9.6
 429Intel HD Graphics 5500
16.1
 481Intel HD Graphics 4400
9.1
 482*Intel HD Graphics 610
6.1
 513*Intel UHD Graphics 605
3.9n2
 531AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
5.5
 563Intel UHD Graphics 600
2.9
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 390.77 Adrenalin 18.2.1
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Final Fantasy XV Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 10.03.2018 (Update: 13.03.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.