Notebookcheck

Test MSI GL62M 7RD-077 Laptop

Gaming-Einsteiger. Etwa 1.050 Euro müssen für MSIs Einstiegs-Modell in die Gaming-Welt auf den Tisch gelegt werden. Dafür ist ein gut ausgestattetes 15,6-Zoll-Notebook zu bekommen. Die größten Schwachpunkte stellen der Bildschirm, die Akkulaufzeiten und die automatische Lüftersteuerung dar. Zumindest bei Letzterer könnte MSI noch Hand anlegen.

Das GL62M 7RD stellt ein günstiges Einstiegsgerät in die Gaming-Welt dar. Der Kaufpreis und die Positionierung innerhalb des MSI-Portfolios lassen schon erahnen, dass an der einen oder anderen Stelle der Rotstift angesetzt worden sein muss. Nichtsdestotrotz liest sich die Ausstattungsliste gar nicht mal schlecht: Kaby-Lake-Vierkernprozessor, GeForce GTX 1050, 16 GB Arbeitsspeicher, 1-TB-Festplatte. Ob das Gerät zu empfehlen ist, klärt unser Test. Regelmäßigen Besuchern unserer Webseite mag der Rechner bekannt vorkommen. Wir haben mit dem GL62 6QF bereits ein weitgehend baugleiches Schwestermodell getestet. Mit einem Unterschied: Das GL62M bringt kein optisches Laufwerk mit. Es kann auch kein solches Laufwerk nachgerüstet werden. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Acer Aspire VX5-591G, das Asus Strix GL502VM und das HP Omen 15.

MSI GL62M 7RD-077 (GL62 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop) - 2048 MB, Kerntakt: 1354-1759 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, GDDR5, 128-Bit-Anbindung, ForceWare 378.49, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt), max. 32 GB
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, Chi Mei N156HGE-EAL, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM175
Massenspeicher
HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630, 1000 GB 
, 7200 U/Min, Schächte: 1x M.2 2280 (NVMe/PCIe), 1 x 2,5-Zoll, 880 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC899 @ High Definition Audio-Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Kopfhörerausgang, Mikrofoneingang, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Qualcomm Atheros AR8171/8175 PCI-E Gigabit Ethernet (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 3168 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29 x 383 x 260
Akku
41 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: 4 Lautsprecher, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Magix Music Maker Silver, Magix Photo Manager 16, MS Office 365 (Testversion), Norton Security (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.4 kg, Netzteil: 737 g
Preis
1049 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

MSI setzt hier auf fast das gleiche Gehäuse, das auch beim Vorgängermodell MSI GL62 6QF verwendet wird. Es besteht allerdings ein Unterschied: Das GL62M verfügt nicht über ein optisches Laufwerk. Das Gehäuse besteht komplett aus mattschwarzem Kunststoff. Leichte Farbakzente werden auf der Rückseite im Bereich der Luftauslassöffnungen gesetzt: Hier kommen dünne rote Linien zum Einsatz. Eine Wartungsklappe kann der Rechner nicht vorweisen. Um an die Innereien zu kommen, muss die Unterschale demontiert werden. Dazu später mehr. Der Akku ist fest verbaut.

Das Notebook zeigt sich weitgehend gut verarbeitet. Einzige Auffälligkeit: Die linke Seite des Displayrahmens steht etwas über und es ist somit eine Kante zu spüren. Auf Seiten der Stabilität gibt es mehr zu bemängeln. So kann die Baseunit unterhalb des Touchpads zu leicht durchgedrückt werden. Auch die Steifigkeit der Baseunit dürfte noch etwas höher ausfallen - schließlich hat man es hier mit einem 1.050-Euro-Gerät zu tun. Deutlich zu einfach kann der Deckel verdreht werden. Dabei sind Bildveränderungen zu sehen. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist mit ein wenig Ruckeln möglich.

Maße und Gewicht des GL62M bewegen sich auf einer Höhe mit den Werten der meisten Konkurrenten. Lediglich das Asus Strix GL502VM und das HP Omen 15 fallen etwas schmaler und leichter aus.

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung

Dem Rechner kann eine runde Schnittstellenauswahl attestiert werden. Neben 3 Typ-A-USB-Steckplätzen (2x USB 3.0, 1x USB 2.0), ist auch ein Typ-C-Steckplatz vorhanden. Dieser arbeitet allerdings nur nach dem USB-3.1-Gen1-Standard. Laut MSI-Webseite unterstützt der HDMI-Ausgang die 4k-Auflösung bei einer Frequenz von 30 Hz. Positiv: Die Anschlüsse sind nicht so eng aneinander gequetscht, wie man es oft bei Notebooks sieht. In der Folge befinden sich allerdings einige Steckplätze auf Höhe der Handballenauflage - zumindest auf der linken Seite.

Linke Seite: Steckplatz für ein Kensington-Schloss, Gigabit-Ethernet, USB 3.0 (Typ A), HDMI, Mini Displayport, USB 3.0 (Typ A), USB 3.1 Gen1 (Typ C), Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang
Linke Seite: Steckplatz für ein Kensington-Schloss, Gigabit-Ethernet, USB 3.0 (Typ A), HDMI, Mini Displayport, USB 3.0 (Typ A), USB 3.1 Gen1 (Typ C), Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang
Rechte Seite: USB 2.0 (Typ A), Speicherkartenleser (SD), Netzanschluss
Rechte Seite: USB 2.0 (Typ A), Speicherkartenleser (SD), Netzanschluss

SDCardreader

Eilig hat es der Speicherkartenleser nicht. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 27,7 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 26 MB/s absolviert. Ein Vergleich mit dem HP Omen 15 und dem Asus Strix GL502VM zeigt, dass hier deutlich mehr möglich wäre. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP Omen 15-ax007ng
 
75 MB/s ∼100% +188%
Asus Strix GL502VM-FY039T
 
75 MB/s ∼100% +188%
MSI GL62M 7RD-077
 
26 MB/s ∼35%
MSI GL62-6QFi781H11
 
25 MB/s ∼33% -4%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
 
22.7 MB/s ∼30% -13%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Omen 15-ax007ng
 
86 MB/s ∼100% +210%
Asus Strix GL502VM-FY039T
 
85 MB/s ∼99% +207%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
 
36.96 MB/s ∼43% +33%
MSI GL62M 7RD-077
 
27.7 MB/s ∼32%
MSI GL62-6QFi781H11
 
27 MB/s ∼31% -3%

Kommunikation

Das verbaute WLAN-Modul stammt von Intel (Dual Band Wireless-AC 3168). Es unterstützt neben den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n auch den schnellen ac-Standard. Die von uns unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen gut aus. Ein Blick auf unser Vergleichsdiagramm zeigt, dass der WLAN-Chip nicht mit dem Modell des Asus Strix GL502VM (Intel Dual Band Wireless-AC 8260) mithalten kann. Der Grund: Dieses Modell erlaubt grundsätzlich höhere Datenraten als das im GL62M verbaute Modell. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt ein Gigabit-Ethernet-Chip aus Qualcomms AR8171/8175-Familie ab. Dieser erledigt seine Aufgaben reibungslos.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
677 MBit/s ∼100% +95%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
647 MBit/s ∼96% +86%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Dual Band Wireless-AC 3168 (jseb)
347 MBit/s ∼51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
524 MBit/s ∼100% +68%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
507 MBit/s ∼97% +63%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Dual Band Wireless-AC 3168 (jseb)
312 MBit/s ∼60%

Webcam

Die verbaute Webcam erzeugt matschige Bilder, die nicht überzeugen können. Die maximale Auflösung beträgt 1.280 x 720 Bildpunkte.

Zubehör

Dem GL62M liegt das übliche Zubehör bei: Schnellstartposter, Betriebsanleitung, Garantieinformationen.

Wartung

Eine Wartungsklappe hat der MSI-Rechner nicht im Angebot. Um an die Innereien zu gelangen, muss die Unterschale demontiert werden. Dazu werden alle Schrauben auf der Unterseite des Geräts entfernt. Anschießend kann die Unterschale mit Hilfe eines Fugenglätters abgelöst werden. Man hat dann Zugriff auf die gesamte Hardware.

Innereien
Innereien

Garantie

Das GL62M ist mit einer zweijährigen Garantie ausgestattet - inklusive Abholservice. Eine Verlängerung auf einen dreijährigen Zeitraum ist möglich. Dafür müssen 50 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Eingabegeräte

Tastatur

Die verbaute SteelSeries-Tastatur muss ohne Beleuchtung auskommen. Die flachen, leicht angerauten Tasten verfügen über einen mittleren Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Insgesamt liefert MSI hier eine ordentliche Tastatur, die den Anforderungen an den Hausgebrauch genügt. Wer ein MSI-Notebook kauft, muss sich über das MSI-typische Tastaturlayout im Klaren sein. So finden sich beispielsweise die Raute-Taste und die Windows-Taste nicht an den gewohnten Positionen.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad belegt eine Fläche von etwa 10,8 x 6,1 cm. Somit steht genügend Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die leicht angeraute Oberfläche behindert die Finger nicht beim Gleiten. Unterhalb des Pads finden sich zwei separate Maustasten, die über einen kurzen Hub und einen deutlich hör- und fühlbaren Druckpunkt verfügen.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 15,6-Zoll-Display des GL62M arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Damit wären die positiven Eigenschaften des Bildschirms schon weitgehend abgearbeitet. Helligkeit (233,6 cd/m²) und Kontrast (478:1) gefallen überhaupt nicht. Der Bildschirm eines 1.050-Euro-Notebooks sollte Mindestwerte von 300 cd/m² bzw. 1000:1 liefern. Darüber hinaus zeigt das Display bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 198 Hz. Dies kann bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

225
cd/m²
254
cd/m²
240
cd/m²
203
cd/m²
258
cd/m²
223
cd/m²
240
cd/m²
236
cd/m²
223
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 258 cd/m² Durchschnitt: 233.6 cd/m² Minimum: 13 cd/m²
Ausleuchtung: 79 %
Helligkeit Akku: 256 cd/m²
Kontrast: 478:1 (Schwarzwert: 0.54 cd/m²)
ΔE Color 9.74 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 11.59 | 0.64-98 Ø6.4
100% sRGB (Argyll 3D) 76% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.19
MSI GL62M 7RD-077
TN LED, 1920x1080, 15.6
MSI GL62-6QFi781H11
TN LED, 1920x1080, 15.6
Asus Strix GL502VM-FY039T
IPS, 1920x1080, 15.6
HP Omen 15-ax007ng
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
143%
12%
-16%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 (24, 20)
43 (21, 22)
2%
40 (15, 25)
9%
55 (22, 33)
-25%
Response Time Black / White *
29 (12, 17)
23 (7, 16)
21%
25 (5, 20)
14%
31 (8, 23)
-7%
PWM Frequency
198 (90)
1000 (80)
405%
Bildschirm
-3%
32%
9%
Helligkeit Bildmitte
258
216
-16%
321
24%
214
-17%
Brightness
234
202
-14%
296
26%
203
-13%
Brightness Distribution
79
83
5%
88
11%
79
0%
Schwarzwert *
0.54
0.48
11%
0.33
39%
0.28
48%
Kontrast
478
450
-6%
973
104%
764
60%
DeltaE Colorchecker *
9.74
9.98
-2%
4.42
55%
6.04
38%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
14.6
17.12
-17%
9.78
33%
12
18%
DeltaE Graustufen *
11.59
10.91
6%
3.34
71%
5.91
49%
Gamma
2.19 100%
2.31 95%
2.4 92%
2.44 90%
CCT
11851 55%
13185 49%
6213 105%
7362 88%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
76
75
-1%
55
-28%
38
-50%
Color Space (Percent of sRGB)
100
100
0%
83
-17%
60
-40%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
70% / 30%
22% / 28%
-4% / 5%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 198 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 198 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 198 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9254 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

GL62M vs. sRGB
GL62M vs. sRGB
GL62M vs. AdobeRGB
GL62M vs. AdobeRGB

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine Delta-E-2000-Farbweichung von 9,74. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus leidet das Display unter einem Blaustich. Das von uns bereitgestellte Farbprofil sorgt für eine Verbesserung; es kann per Doppelklick installiert werden. Es gilt, darauf zu achten, dass das gleiche Displaymodell (Hersteller + Modellnummer) verbaut ist wie in unserem Testgerät. Ansonsten kann sich die Farbdarstellung noch weiter verschlechtern. Es kommen innerhalb einer Notebook-Modellreihe oftmals Bildschirme verschiedener Hersteller zum Einsatz. Das hier verbaute Display deckt den sRGB-Farbraum zu einhundert und den AdobeRGB-Farbraum noch zu 76 Prozent ab.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 67 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 63 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

MSI stattet den Rechner mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel aus. Somit kann der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus abgelesen werden. Allerdings handelt es sich um ein Modell der besseren Art. Es liefert größere Blickwinkel als vergleichbare Modelle. Mit einem blickwinkelstabilen IPS-Modell kann es natürlich nicht mithalten. Letzteres wäre bei dem Preisniveau des Notebooks die angemessene Wahl gewesen. Bei Sonnenschein kann das GL62M nicht wirklich im Freien genutzt werden. Die Schuld tragen die geringe Displayhelligkeit und der niedrige Kontrast. Anders sieht dies bei Bewölkung bzw. im Schatten aus.

Das GL62M im Freien (fotografiert bei komplett bedecktem Himmel).
Das GL62M im Freien (fotografiert bei komplett bedecktem Himmel).
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

MSI hat mit dem GL62M ein 15,6-Gaming-Notebook der Einstiegsklasse im Sortiment. Es bringt alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm und gibt auch in allen anderen Anwendungsbereichen eine gute Figur ab. Unser Testgerät ist für etwa 1.050 bis 1.100 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind zum Testzeitpunkt nicht verfügbar. Mit dem GL62 7RD hat MSI noch eine baugleiche Reihe im Sortiment, deren Vertreter - im Gegensatz zum GL62M - ein optisches Laufwerk mitbringen.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWiNFO64
LatencyMon

Prozessor

Angetrieben wird das GL62M vom Vierkernprozessor Core i7-7700HQ (Kaby Lake). Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,8 GHz. Per Turbo kann der Takt auf 3,4 GHz (vier Kerne), 3,6 GHz (zwei Kerne) bzw. 3,8 GHz (ein Kern) gesteigert werden. Damit liegen die Taktraten um 200 bis 300 MHz höher als beim direkten Skylake-Vorgänger (Core i7-6700HQ). Die höheren Geschwindigkeiten sorgen für ein besseres Abschneiden innerhalb der von uns durchgeführten Benchmarks. Leistungssteigerungen durch Änderungen an der Architektur treten nicht auf, da sich Kaby Lake und Skylake auf technischer Seite kaum unterscheiden. Gemein ist beiden Prozessoren eine TDP von 45 Watt.

Die von uns durchgeführten CPU-Tests durchläuft der 7700HQ mit 3,4 GHz (Single-Thread und Multi-Thread). Kurioserweise reizt die CPU ihren Turbo im Akkubetrieb bei den Single-Thread-Tests stärker aus. So werden die entsprechenden Tests dann mit 3,4 bis 3,6 GHz bearbeitet. In der Folge erhöhen sich die Ergebnisse der Single-Thread-Tests des Cinebench R15 bzw. des Cinebench R11.5 auf 155 bzw. 1,78 Punkte. Dieses Verhalten können wird jederzeit reproduzieren.

Single-Thread
Single-Thread
Multi-Thread
Multi-Thread
Die CPU ist fest verlötet.
Die CPU ist fest verlötet.
Cinebench R10 Shading 32Bit
6833
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
21976
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5568
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
63.48 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
8.16 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.65 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
110.57 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
730 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
146 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
Intel Core i7-7700HQ
152 Points ∼70% +4%
Gigabyte P57X v7
Intel Core i7-7700HQ
152 Points ∼70% +4%
Asus Strix GL753VD-GC045T
Intel Core i7-7700HQ
151 Points ∼69% +3%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
148 Points ∼68% +1%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
147 Points ∼67% +1%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
146 Points ∼67%
MSI GL62-6QFi781H11
Intel Core i7-6700HQ
139 Points ∼64% -5%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
134 Points ∼61% -8%
CPU Multi 64Bit
Asus Strix GL753VD-GC045T
Intel Core i7-7700HQ
741 Points ∼17% +2%
Gigabyte P57X v7
Intel Core i7-7700HQ
736 Points ∼17% +1%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
730 Points ∼17%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
680 Points ∼16% -7%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
678 Points ∼15% -7%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
Intel Core i7-7700HQ
677 Points ∼15% -7%
MSI GL62-6QFi781H11
Intel Core i7-6700HQ
673 Points ∼15% -8%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
672 Points ∼15% -8%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Asus Strix GL753VD-GC045T
Intel Core i7-7700HQ
1.72 Points ∼70% +4%
Gigabyte P57X v7
Intel Core i7-7700HQ
1.71 Points ∼70% +4%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
1.68 Points ∼69% +2%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
1.68 Points ∼69% +2%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
1.65 Points ∼68%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
1.58 Points ∼65% -4%
MSI GL62-6QFi781H11
Intel Core i7-6700HQ
1.58 Points ∼65% -4%
CPU Multi 64Bit
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
8.16 Points ∼30%
Asus Strix GL753VD-GC045T
Intel Core i7-7700HQ
8.14 Points ∼30% 0%
Gigabyte P57X v7
Intel Core i7-7700HQ
8.04 Points ∼30% -1%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
7.5 Points ∼28% -8%
MSI GL62-6QFi781H11
Intel Core i7-6700HQ
7.46 Points ∼28% -9%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
7.45 Points ∼28% -9%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
7.4 Points ∼27% -9%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
5568 Points ∼51%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
5463 Points ∼50% -2%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
5244 Points ∼48% -6%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
21976 Points ∼44%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
20528 Points ∼41% -7%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
19949 Points ∼40% -9%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
13346 Points ∼43%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
12971 Points ∼42% -3%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
12818 Points ∼41% -4%
32 Bit Single-Core Score
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
3459 Points ∼72% +6%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
3385 Points ∼70% +4%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
3256 Points ∼68%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
12974 Points ∼47% +4%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
12448 Points ∼45%
64 Bit Single-Core Score
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
4286 Points ∼74% +4%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
4119 Points ∼71%
JetStream 1.1 - Total Score
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
252.12 Points ∼76%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
250.13 Points ∼75% -1%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
241.34 Points ∼72% -4%
Octane V2 - Total Score
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
38135 Points ∼77%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
37997 Points ∼76% 0%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
36965 Points ∼74% -3%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
Intel Core i7-6700HQ
1036 ms * ∼2% -1%
MSI GL62M 7RD-077
Intel Core i7-7700HQ
1024.4 ms * ∼2%
Asus Strix GL502VM-FY039T
Intel Core i7-6700HQ
995.3 ms * ∼2% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Ein starker Prozessor und eine kräftige GPU sorgen nicht nur für sehr gute Resultate in den PC-Mark-Benchmarks, sie machen den Rechner auch fit für alle denkbaren Anwendungsbereiche wie Computerspiele, Bildbearbeitung und Videoschnitt. Auch subjektiv betrachtet gibt es an der Systemleistung nichts auszusetzen. Das System arbeitet rund und flüssig. Das Ende der Fahnenstange ist hier aber noch lange nicht erreicht. So könnte dem Notebook ein Solid State Drive spendiert werden. In der Folge würden sich Start- und Ladevorgänge deutlich verkürzen. Der vorhandene M.2-Steckplatz unterstützt sowohl SATA- als auch PCIe-/NVMe-Modelle. Darüber hinaus könnte ein zweites Arbeitsspeichermodul in das GL62M eingesetzt werden. Der dann aktive Dual-Channel-Modus würde für eine leichte Steigerung der Leistung sorgen.

Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
PCMark 7 Score
3818 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3899 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4679 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4831 Punkte
Hilfe
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
5109 Points ∼78% +6%
HP Omen 15-ax007ng
GeForce GTX 965M, 6700HQ, Adata IM2S3138E-128GM-B
5003 Points ∼77% +4%
MSI GL62-6QFi781H11
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Toshiba HG6 THNSNJ128G8NY
4951 Points ∼76% +2%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
4831 Points ∼74%
Gigabyte P57X v7
GeForce GTX 1070 (Laptop), 7700HQ, Transcend MTS800 256GB M.2 (TS256GMTS800)
4218 Points ∼65% -13%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
3964 Points ∼61% -18%
Home Score Accelerated v2
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
4741 Points ∼78% +22%
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
4088 Points ∼67% +5%
HP Omen 15-ax007ng
GeForce GTX 965M, 6700HQ, Adata IM2S3138E-128GM-B
3946 Points ∼65% +1%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
3899 Points ∼64%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ, SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND)
3698 Points ∼61% -5%
MSI GL62-6QFi781H11
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Toshiba HG6 THNSNJ128G8NY
3603 Points ∼59% -8%
Gigabyte P57X v7
GeForce GTX 1070 (Laptop), 7700HQ, Transcend MTS800 256GB M.2 (TS256GMTS800)
3569 Points ∼59% -8%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
3154 Points ∼52% -19%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte der Firma HGST. Diese arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Speicherkapazität von 1 TB. Die Transferraten der HDD bewegen sich auf einem normalen Niveau für 7.200er-Modelle. Im Inneren des GL62M findet sich ein freier M.2-Steckplatz, der für ein entsprechendes Solid State Drive vorgesehen ist. In dem Steckplatz können sowohl SATA-3-Modelle als auch deutlich schnellere (und teurere) PCIe-/NVMe-Modelle betrieben werden.

Die HDD kann getauscht werden.
Die HDD kann getauscht werden.
Ein freier M.2-Steckplatz ist vorhanden.
Ein freier M.2-Steckplatz ist vorhanden.
HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
Minimale Transferrate: 61.6 MB/s
Maximale Transferrate: 149.1 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 112.7 MB/s
Zugriffszeit: 15.9 ms
Burst-Rate: 276.7 MB/s
CPU Benutzung: 2.1 %
MSI GL62M 7RD-077
HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
MSI GL62-6QFi781H11
Toshiba HG6 THNSNJ128G8NY
Asus Strix GL502VM-FY039T
Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
HP Omen 15-ax007ng
Adata IM2S3138E-128GM-B
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND)
CrystalDiskMark 3.0
6466%
7689%
6732%
8809%
Write 4k QD32
1.234
168.3
13539%
301.5
24333%
168
13514%
317.4
25621%
Read 4k QD32
1.088
257
23521%
246.7
22575%
276.8
25341%
394.9
36196%
Write 4k
1.122
93.03
8191%
86.25
7587%
81.38
7153%
38.36
3319%
Read 4k
0.494
21.81
4315%
25.61
5084%
33.14
6609%
16.97
3335%
Write 512
56.98
417.3
632%
407.1
614%
169.6
198%
418.2
634%
Read 512
43.19
409.1
847%
335
676%
327.6
659%
348.1
706%
Write Seq
107.3
442.7
313%
462.7
331%
169.2
58%
449.6
319%
Read Seq
112.4
530.2
372%
462.5
311%
475.7
323%
494.2
340%

Grafikkarte

MSI setzt beim GL62M auf eine Umschaltgrafiklösung (Optimus). Im Alltags- und Akkubetrieb findet Intels integrierte GPU HD Graphics 630 Verwendung. Fordernde Anwendungen wie Computerspiele werden mit Nvidias GeForce-GTX-1050-Grafikkarte bearbeitet. Mit dieser GPU hat Nvidia das eigene Sortiment zu Beginn des Jahres 2017 um ein Modell der oberen Mittelklasse erweitert. Auch hierbei handelt es sich um einen Abkömmling aus Nvidias aktueller Pascal-Generation. Der Kern unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.759 MHz. Der GPU stehen 2.048 MB GDDR5-Grafikspeicher zur Seite. Offiziell handelt es sich bei der GTX-1050-GPU um die Nachfolgerin des GTX-960M-Grafikkerns. Ein Blick auf unsere Vergleichstabelle zeigt, dass der Pascal-Kern deutlich besser abschneidet als sein Vorgänger und auch noch den GTX-965M-Grafikkern überflügelt. Die GeForce GTX 1050 Ti erreicht in den 3D-Mark-Benchmark um gut 20 Prozent bessere Ergebnisse.

Ein Blick auf unsere Vergleichstabelle zeigt, dass das GL62M in den von uns durchgeführten GPU-Benchmarks um etwa 10 Prozent bessere Resultate liefert als das mit der gleichen CPU-GPU-Kombination ausgestattete Asus Strix GL753VD-GC045T. Das Kühlsystem des MSI-Rechners scheint etwas effektiver zu sein und ermöglicht dem Grafikkern so eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit.

Auch die GPU ist fest verlötet.
Auch die GPU ist fest verlötet.
3DMark 06 Standard
28117 Punkte
3DMark Vantage P Result
26560 Punkte
3DMark 11 Performance
7980 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
73713 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
19877 Punkte
3DMark Fire Strike Score
5729 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
2743 Punkte
3DMark Time Spy Score
1897 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Gigabyte P57X v7
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
23243 Points ∼46% +183%
Asus Strix GL502VM-FY039T
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
15387 Points ∼30% +87%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
9713 Points ∼19% +18%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
8223 Points ∼16%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
7919 Points ∼16% -4%
Asus X550IU
AMD Radeon RX 460 (Laptop), AMD FX-9830P
7791 Points ∼15% -5%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7360 Points ∼14% -10%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
6749 Points ∼13% -18%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
5388 Points ∼11% -34%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
5304 Points ∼10% -35%
MSI GL62-6QFi781H11
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
4938 Points ∼10% -40%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Gigabyte P57X v7
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
17170 Points ∼42% +169%
Asus Strix GL502VM-FY039T
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
11622 Points ∼29% +82%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7741 Points ∼19% +21%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
6382 Points ∼16%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
5904 Points ∼15% -7%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
5784 Points ∼14% -9%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
5421 Points ∼13% -15%
Asus X550IU
AMD Radeon RX 460 (Laptop), AMD FX-9830P
5153 Points ∼13% -19%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
4584 Points ∼11% -28%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
4314 Points ∼11% -32%
MSI GL62-6QFi781H11
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
4239 Points ∼10% -34%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
3759 Points ∼9% -41%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Asus Strix GL502VM-FY039T
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
78820 Points ∼43% +98%
Gigabyte P57X v7
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
75190 Points ∼41% +89%
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
48626 Points ∼26% +22%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
39824 Points ∼22%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
36659 Points ∼20% -8%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
35884 Points ∼19% -10%
MSI GL62-6QFi781H11
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
29742 Points ∼16% -25%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel Core i7-6700HQ
27075 Points ∼15% -32%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
27064 Points ∼15% -32%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
23434 Points ∼13% -41%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
532.5 fps ∼4%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
320.9 fps ∼3% -40%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
229 fps ∼2% -57%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
457.8 fps ∼14%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
59.7 fps ∼2% -87%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
247 fps ∼3%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
92.9 fps ∼1% -62%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
92.2 fps ∼1% -63%
on screen Manhattan Onscreen OGL
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
227.1 fps ∼6%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
27.9 fps ∼1% -88%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
187.4 fps ∼4%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
175.7 fps ∼5%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
123.2 fps ∼4%
on screen Car Chase Onscreen
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
117.1 fps ∼4%
Geekbench 4.0 - Compute OpenCL Score
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
73460 Points ∼25%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
52605 Points ∼18% -28%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
43771 Points ∼15% -40%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only
Gigabyte P57X v7
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
4730 Samples/s ∼90% +361%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
1027 Samples/s ∼19%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
954 Samples/s ∼18% -7%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
620 Samples/s ∼12% -40%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
483 Samples/s ∼9% -53%
Sala GPUs-only
Gigabyte P57X v7
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
2419 Samples/s ∼22% +34%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
1808 Samples/s ∼17%
Asus Strix GL753VD-GC045T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
1635 Samples/s ∼15% -10%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
1192 Samples/s ∼11% -34%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
918 Samples/s ∼9% -49%

Gaming Performance

Das GL62M hält genügend Leistung bereit, um alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den Bildschirm zu bringen. In den meisten Fällen können die Full-HD-Auflösung und hohe, teilweise maximale Qualitätseinstellungen gewählt werden. Nur einzelne Titel erfordern eine Reduzierung von Auflösung und/oder Qualitätsniveau. Wer mittels eines externen 4k-Monitors Spiele in der entsprechenden Auflösung spielen möchte, wird diesbezüglich kaum Freude haben. Die GPU ist nicht wirklich für solch hohe Auflösungen geeignet. Hier sollte zu einem Laptop gegriffen werden, das eine GTX 1060, besser noch eine GTX 1070 an Bord hat.

min. mittel hoch max.4K
Tomb Raider (2013) 301.7240.3170.380.6fps
BioShock Infinite (2013) 196.6160.4156.266.2fps
Battlefield 4 (2013) 150.8135116.852fps
Thief (2014) 71.167.765.843.6fps
Middle-earth: Shadow of Mordor (2014) 156102.759.445.3fps
Dragon Age: Inquisition (2014) 13610544.329.7fps
Battlefield Hardline (2015) 91.889.779.852.6fps
GTA V (2015) 129.4116.965.917.9fps
Dirt Rally (2015) 223.2117.188.453fps
Batman: Arkham Knight (2015) 94843928fps
Call of Duty: Black Ops 3 (2015) 119.773.952.249.1fps
Star Wars Battlefront (2015) 138124.160.252.7fps
Just Cause 3 (2015) 10186.14845.1fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 115.37039.533.7fps
Hitman 2016 (2016) 58.457.342.341.1fps
Need for Speed 2016 (2016) 10599.363.447.2fps
Ashes of the Singularity (2016) 50.534.429.1fps
Overwatch (2016) 56fps
Mirror's Edge Catalyst (2016) 110.383.740.432.4fps
Deus Ex Mankind Divided (2016) 74.359.332.214.7fps
Battlefield 1 (2016) 114.797.649.944.4fps
Civilization VI (2016) 66.854.542.434.1fps
Titanfall 2 (2016) 143.111853.445.5fps
Resident Evil 7 (2017) 223.898.157.619.8fps
Ghost Recon Wildlands (2017) 90.839.332.64.1fps
Mass Effect Andromeda (2017) 9643.824.620.4fps
Rocket League (2017) 109fps
Dirt 4 (2017) 63.731fps
Ark Survival Evolved (2017) 7624.316.5fps
FIFA 18 (2017) 13255.6fps
Fortnite (2018) 1871355140fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 6230.218.6fps
Kingdom Come: Deliverance (2018) 9341.633.325.1fps
The Crew 2 (2018) 6042.736.832.29.2fps
FIFA 19 (2018) 1871291169635.6fps
BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Gigabyte P57X v7
GeForce GTX 1070 (Laptop), 7700HQ, Transcend MTS800 256GB M.2 (TS256GMTS800)
130 fps ∼100% +96%
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
102.3 fps ∼79% +55%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
66.2 fps ∼51%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
45.1 fps ∼35% -32%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
37.8 fps ∼29% -43%
Battlefield 4 - 1920x1080 Ultra Preset AA:4x MS
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
99.8 fps ∼100% +92%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
52 fps ∼52%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
35.3 fps ∼35% -32%
Tomb Raider - 1920x1080 Ultra Preset AA:FX AF:16x
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
144.9 fps ∼100% +80%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
80.6 fps ∼56%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
53.2 fps ∼37% -34%
Star Wars Battlefront - 1920x1080 Ultra Preset AA:FX
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
52.7 fps ∼100%
Battlefield 1 - 1920x1080 High Preset AA:T
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ, SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND)
55.9 fps ∼100% +12%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
49.9 fps ∼89%
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
46.5 fps ∼83% -7%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
Radeon Pro 460, 6920HQ, Apple SSD SM1024L
40.9 fps ∼73% -18%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
28.9 (min: 26, max: 31) fps ∼52% -42%
Ashes of the Singularity - 1280x768 low
Asus Strix GL502VM-FY039T
GeForce GTX 1060 (Laptop), 6700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
70.4 fps ∼100% +39%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
50.5 fps ∼72%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
33.8 fps ∼48% -33%
Deus Ex Mankind Divided - 1366x768 Medium Preset AF:2x
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
59.3 fps ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
53.6 (min: 39, max: 69) fps ∼90% -10%
Rise of the Tomb Raider - 1366x768 Medium Preset AF:2x
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ, SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND)
78.4 fps ∼100% +12%
MSI GL62M 7RD-077
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
70 fps ∼89%
HP Omen 15-ax007ng
GeForce GTX 965M, 6700HQ, Adata IM2S3138E-128GM-B
64.2 fps ∼82% -8%
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
63.2 fps ∼81% -10%
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV
GeForce GTX 960M, 6700HQ, Lite-On CV1-8B512 M.2 512 GB
40 fps ∼51% -43%

Emissionen

Geräuschemissionen

Das vorinstallierte Dragon Center bietet Möglichkeiten zur Anpassung der Lüftersteuerung. Wir nutzen während unseres Tests in der Regel die automatische Lüftersteuerung. Diese Automatik ist zumindest im Leerlauf verbesserungsbedürftig, hier arbeitet der CPU-Lüfter dauerhaft und pulsiert dabei leicht. Zudem gibt er ein leises Heulen von sich. Mit anderen Worten: Der Lüfter nervt. Glücklicherweise kann hier für Abhilfe gesorgt werden. Wer ein wenig mit den im Dragon Center zur Verfügung stehenden Optionen spielt, kann auch im Leerlauf für etwas mehr Ruhe sorgen. Unter Volllast arbeiten natürlich beide Lüfter des GL62M. Während unseres Stresstests steigt der Schalldruckpegel auf 47 dB. Wird der Lüfterturbo (kann per separater Taste eingeschaltet werden) genutzt, muss man sich mit einem konstanten Pegel von 52,4 dB anfreunden.


Das Notebook gibt aber noch andere Geräusche von sich: Gelegentlich ist aus dem Inneren eine Art elektronisches Klirren zu hören.

Die Option "Grundlegend" erlaubt eine grundlegende Beeinflussung der Lüftergeschwindigkeit.
Die Option "Grundlegend" erlaubt eine grundlegende Beeinflussung der Lüftergeschwindigkeit.
Die Option "Erweitert" ermöglicht eine nuanciertere Beeinflussung.
Die Option "Erweitert" ermöglicht eine nuanciertere Beeinflussung.

Lautstärkediagramm

Idle
32.5 / 32.5 / 32.5 dB(A)
HDD
32.6 dB(A)
Last
36.4 / 52.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.6 dB(A)
MSI GL62M 7RD-077
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
MSI GL62-6QFi781H11
6700HQ, GeForce GTX 960M
Asus Strix GL502VM-FY039T
6700HQ, GeForce GTX 1060 (Laptop)
HP Omen 15-ax007ng
6700HQ, GeForce GTX 965M
Gigabyte P57X v7
7700HQ, GeForce GTX 1070 (Laptop)
Asus Strix GL753VD-GC045T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
Geräuschentwicklung
-5%
-5%
-4%
-2%
-4%
aus / Umgebung *
30.6
30
2%
31
-1%
30
2%
29
5%
28.8
6%
Idle min *
32.5
35
-8%
32
2%
32
2%
30.4
6%
33.9
-4%
Idle avg *
32.5
36
-11%
33
-2%
33
-2%
32.1
1%
33.9
-4%
Idle max *
32.5
37
-14%
34
-5%
36
-11%
32.1
1%
37.8
-16%
Last avg *
36.4
41
-13%
44
-21%
43
-18%
45.6
-25%
42.7
-17%
Last max *
52.4
46
12%
53
-1%
49
6%
51.5
2%
47.4
10%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.934.131.334.534.332.92531.634.531.634.233.431.63134.435.133.734.132.534.44031.931.931.932.830.431.9503027.829.829.427.7306329.128.327.731.929.129.1802729.527.826.627.22710026.532.427.526.925.826.512525.93130.830.732.625.916023.328.525.522.923.523.320023.62825.624.222.323.625022.629.127.123.321.622.631522.433.930.223.621.322.440021.535.130.425.419.821.550020.632.32923.419.720.663022.933.931.628.218.522.980021.634.430.924.618.221.6100022.341.236.425.917.822.312502040.234.225.317.120160019.339.534.223.717.319.3200020.242.938.925.117.220.225002143.636.524.417.62131501941.83623.617.719400020.142.8372417.720.150002039.834.924.118.120630019.13934.623.118.219.1800018.636.431.220.418.118.61000018.734.63019.118.218.71250018.630.925.918.818.118.61600018.728.723.519.51818.7SPL32.552.447.136.430.332.5N1.88.15.72.61.41.8median 20.6median 34.6median 30.9median 24median 18.2median 20.6Delta1.74.23.61.121.7hearing rangehide median Fan NoiseMSI GL62M 7RD-077

Temperatur

Das GL62M im Stresstest.
Das GL62M im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und FurMark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das GL62M im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Art. Im Netzbetrieb arbeitet der Prozessor überwiegend mit 3,4 GHz. Im späteren Verlauf wird er gelegentlich auf 3,2 GHz abgebremst. Der Grafikkern geht mit ziemlich konstanten 1.709 MHz zu Werke. Wird der Stresstest im Akkubetrieb durchlaufen, arbeitet die CPU von Anfang an mit 3,1 bis 3,4 GHz. Die Taktrate der GPU springt zwischen 770 MHz und 1.300 MHz hin und her.

Übermäßig stark erwärmt sich der Rechner nicht. Während des Stresstests wird nur an zwei Messpunkten die 40-°C-Marke überschritten. Wir haben die Lüftersteuerung im Dragon Center auf "Cooler Boost" gesetzt. In der Folge dreht der Lüfter starker auf. Später haben wir den Stresstest noch einmal unter Nutzung der automatischen Lüftersteuerung durchgeführt. Hier fällt die Erwärmung des Rechners um etwa 4 bis 5 °C höher aus. An den gemessenen Arbeitsgeschwindigkeiten von CPU und GPU ändert sich nichts.

Max. Last
 36.6 °C44.9 °C36 °C 
 38 °C44.6 °C35.3 °C 
 31.4 °C38 °C29.8 °C 
Maximal: 44.9 °C
Durchschnitt: 37.2 °C
36.1 °C27.6 °C38.2 °C
27.6 °C33 °C27.4 °C
24.7 °C28.2 °C28.2 °C
Maximal: 38.2 °C
Durchschnitt: 30.1 °C
Netzteil (max.)  40.6 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming auf 32.9 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44.9 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 39.3 °C (von 21.6 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 41.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.9 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 38 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.7 °C (-9.3 °C).
MSI GL62M 7RD-077
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
MSI GL62-6QFi781H11
6700HQ, GeForce GTX 960M
Asus Strix GL502VM-FY039T
6700HQ, GeForce GTX 1060 (Laptop)
HP Omen 15-ax007ng
6700HQ, GeForce GTX 965M
Gigabyte P57X v7
7700HQ, GeForce GTX 1070 (Laptop)
Asus Strix GL753VD-GC045T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
Hitze
-8%
-38%
-14%
-18%
11%
Last oben max *
44.9
49.1
-9%
65.3
-45%
48.5
-8%
51.2
-14%
37.7
16%
Last unten max *
38.2
43.4
-14%
64.4
-69%
59
-54%
56.8
-49%
36.3
5%
Idle oben max *
27.4
29.2
-7%
35.4
-29%
28.7
-5%
29.2
-7%
25.7
6%
Idle unten max *
29
29.6
-2%
31.6
-9%
25.7
11%
29.2
-1%
24.4
16%

* ... kleinere Werte sind besser

Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Die vier Lautsprecher des GL62M haben ihren Platz auf der Geräte-Unterseite gefunden. Sie können recht laut aufspielen, bieten dabei aber nur einen bassarmen, blechernen Klang. Für ein besseres Klangerlebnis empfehlen sich Kopfhörer oder externe Lautsprecher.

Hinweis: Auf der Unterseite des GL62M findet sich eine Lautsprecherabdeckung, hinter der in der Regel ein Subwoofer anzutreffen ist. Das GL62M hat keinen Subwoofer an Bord. MSI nutzt die hier zum Einsatz kommende Unterschale bei mehreren Notebook-Modellen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.834.333.82532.233.432.23134.932.534.94030.730.430.75030.427.730.4632729.1278027.927.227.910027.925.827.912532.932.632.916035.823.535.820037.822.337.825046.921.646.931556.621.356.64006219.86250062.419.762.463065.518.565.580070.118.270.1100075.317.875.3125079.217.179.2160087.617.387.6200085.917.285.9250085.317.685.3315081.217.781.2400076.217.776.2500071.418.171.4630069.118.269.180006818.1681000062.118.262.11250057.418.157.41600059.91859.9SPL93.330.393.3N77.91.477.9median 65.5median 18.2median 65.5Delta12.3212.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseMSI GL62M 7RD-077Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
MSI GL62M 7RD-077 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 25.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 93% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 6% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 83% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 13% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 15 Watt - ein ordentlicher Wert für ein Gerät dieser Leistungsklasse. Während des Stresstests steigt der Bedarf auf bis zu 135 Watt. Das 150-Watt-Netzteil kommt somit nicht an seine Grenzen. Im Spiele-Alltag bewegt sich der Energiebedarf um 90 Watt (+/- 20 Watt) herum.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.61 / 0.63 Watt
Idledarkmidlight 10.6 / 14.5 / 15 Watt
Last midlight 90 / 135 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
MSI GL62M 7RD-077
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
MSI GL62-6QFi781H11
6700HQ, GeForce GTX 960M
Asus Strix GL502VM-FY039T
6700HQ, GeForce GTX 1060 (Laptop)
HP Omen 15-ax007ng
6700HQ, GeForce GTX 965M
Gigabyte P57X v7
7700HQ, GeForce GTX 1070 (Laptop)
Asus Strix GL753VD-GC045T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop)
Stromverbrauch
1%
-25%
11%
-69%
15%
Idle min *
10.6
10
6%
16
-51%
7
34%
15.7
-48%
6.2
42%
Idle avg *
14.5
14
3%
19
-31%
11
24%
23.4
-61%
12.2
16%
Idle max *
15
19
-27%
23
-53%
19
-27%
23.5
-57%
14.8
1%
Last avg *
90
82
9%
68
24%
79
12%
184.6
-105%
84.9
6%
Last max *
135
118
13%
157
-16%
119
12%
233.1
-73%
120.7
11%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das GL62M erreicht in unserem praxisnahen WLAN-Test eine Laufzeit von 3:45 Stunden. Wir simulieren hier mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² gesenkt. Eine ähnliche Laufzeit bietet der MSI-Rechner in unserem Videotest: Nach etwa 3:37 Stunden liefert der Akku keine Energie mehr. Zur Ermittlung der Laufzeit lassen wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen. Die Funkmodule sowie die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt.

Alles in allem liefert das GL62M keine guten Akkulaufzeiten. Allerdings schneidet es in den meisten Laufzeittests klar besser ab als das Vorgängermodell - bei gleicher Akkukapazität. Die Akkukapazität erklärt auch die schlechten Laufzeiten: MSI verbaut lediglich einen 41-Wh-Akku.

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 41 Wh.
Der Akku verfügt über eine Kapazität von 41 Wh.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
6h 27min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 38)
3h 45min
Big Buck Bunny H.264 1080p
3h 37min
Last (volle Helligkeit)
0h 41min
MSI GL62M 7RD-077
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop), 41 Wh
MSI GL62-6QFi781H11
6700HQ, GeForce GTX 960M, 41.4 Wh
Asus Strix GL502VM-FY039T
6700HQ, GeForce GTX 1060 (Laptop), 64 Wh
HP Omen 15-ax007ng
6700HQ, GeForce GTX 965M, 61.5 Wh
Gigabyte P57X v7
7700HQ, GeForce GTX 1070 (Laptop), 75.81 Wh
Asus Strix GL753VD-GC045T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop), 48 Wh
Acer Aspire VX5-591G-D0DD
7700HQ, GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 52 Wh
Akkulaufzeit
10%
25%
45%
25%
20%
62%
Idle
387
339
-12%
315
-19%
467
21%
256
-34%
515
33%
H.264
217
235
8%
244
12%
WLAN
225
158
-30%
220
-2%
272
21%
155
-31%
261
16%
365
62%
Last
41
71
73%
87
112%
93
127%
98
139%
45
10%

Fazit

Pro

+ matter Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ freier M.2-Steckplatz
+ erwärmt sich nicht stark
+ viel Anwendungsleistung

Contra

- dunkler, kontrastarmer, blickwinkelinstabiler Bildschirm
- Lüfterautomatik im Leerlauf
- schlechte Akkulaufzeiten
- kein USB 3.1 Gen2
- instabiler Deckel
- nur 2 GB VRAM
Das MSI GL62M 7RD-077, zur Verfügung gestellt von:
Das MSI GL62M 7RD-077, zur Verfügung gestellt von:

Das GL62M will ein günstiges Einstiegsgerät in die Welt der Gaming-Notebooks sein. Entsprechend bringt es alle aktuellen Spiele in hohen Auflösungen und mit hohen Qualitätseinstellungen auf den matten Full-HD-Bildschirm. Möglich macht dies Nvidias GeForce-GTX-1050-Grafikkern. Er liefert deutlich mehr Leistung als sein Vorgänger. Das Notebook gibt allerdings nicht nur bei Spielen eine gute Figur ab, sondern auch in allen anderen Anwendungsbereichen. Dafür sorgt der starke Kaby-Lake-Vierkernprozessor. Trotz leistungsstarker Hardware erwärmt sich der Rechner über den gesamten Lastbereich hinweg nicht übermäßig stark.

An der automatischen Lüftersteuerung sollte MSI mittels eines BIOS-Updates noch einmal Hand anlegen. Der CPU-Lüfter arbeitet im Leerlauf permanent und erzeugt dabei ein pulsierendes Pfeifen/Heulen. Hier müsste der Nutzer jedes Mal selbst Hand anlegen, um mit dem Notebook auch arbeiten zu können. Das muss nicht sein.

Die verbaute Tastatur geht insgesamt in Ordnung und genügt den Anforderungen an den Hausgebrauch. Allerdings fehlt eine Tastenbeleuchtung. An Speicherplatz mangelt es dank der 1-TB-fassenden 2,5-Zoll-Festplatte nicht. Ein Tausch der HDD wäre möglich. Dazu müsste die Unterschale des Rechners entfernt werden. Bei der Gelegenheit könnte der Rechner auch gleich um eine M.2-SSD erweitert werden. Der vorhandene Steckplatz unterstützt SATA-3- und PCIe-/NVMe-Modelle.

Ein enttäuschendes Bild gibt das Display des GL62M ab.

MSI verbaut ein dunkles, kontrastarmes, blickwinkelinstabiles TN-Modell. Bei einem Kaufpreis von etwas mehr als 1.000 Euro erwarten wir ein helles, kontrastreiches IPS-Panel. Auch die Akkulaufzeiten überzeugen nicht.

Alles in allem hat MSI den Rotstift etwas zu stark angesetzt, um den Rechner im Einstiegssegment positionieren zu können. So bieten einige Mitbewerber insgesamt rundere Modelle an. Hier wäre beispielsweise das HP Omen 15-ax206ng zu nennen. Es verfügt über die gleiche CPU-GPU-Kombination wie das GL62M, hat aber zusätzlich einen IPS-Bildschirm, eine beleuchtete Tastatur und eine SSD-HDD-Kombination an Bord. Preislich bewegt es sich auf einer Höhe mit dem MSI-Rechner.

MSI GL62M 7RD-077 - 07.02.2017 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
70 / 98 → 71%
Tastatur
75%
Pointing Device
81%
Konnektivität
52 / 81 → 64%
Gewicht
60 / 10-66 → 90%
Akkulaufzeit
72%
Display
79%
Leistung Spiele
88%
Leistung Anwendungen
86%
Temperatur
92 / 95 → 96%
Lautstärke
78 / 90 → 86%
Audio
50%
Kamera
31 / 85 → 37%
Durchschnitt
70%
78%
Gaming - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test MSI GL62M 7RD-077 Laptop
Autor: Sascha Mölck,  7.02.2017 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.