Notebookcheck

The Crew 2 Notebook und Desktop Benchmarks

Stadt, Land, Fluss. Während man im ersten Teil nur auf festem Boden unterwegs war, dürfen sich Spieler jetzt auch in der Luft und im Wasser austoben. Unser Benchmark-Artikel soll Aufschluss darüber geben, wie gut bzw. schlecht der Open-World-Titel auf verschiedenen Notebook- und Desktop-GPUs läuft.

The Crew 2

Technik

Obwohl zwischen dem Vorgänger und The Crew 2 knapp vier Jahre liegen, hat sich optisch auf den ersten Blick kaum etwas getan. Neben den Texturen könnten auch die Charaktere, deren Animationen und das Schadensmodell der Vehikel besser sein. Letzteres erweist sich als rudimentär. Bei Zusammenstößen tragen die Luxuskarossen - wenn überhaupt - nur kleine, aber immerhin sehr schicke Kratzer davon. Größere Dellen und abfliegende Gehäuseteile sucht man vergebens.

Pluspunkte gibt es für die hohe Weitsicht, die hübschen (wenn auch nicht besonders scharfen Reflexionen) und die mit Liebe zum Detail gebauten Autos, welche ihren Originalen außen wie innen oft zum Verwechseln ähnlich sehen. So haben wir beim Mazda MX-5 beispielsweise sofort das Infotainment-System des Bordcomputers erkannt.

The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Die Effekte sind ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Funkenflug hier, Wasserspritzer dort: Auf dem Bild geht es häufig heiß her. In Kombination mit dem Tag-Nacht-Wechsel, dem variierenden Wetter und den unterschiedlichen Jahreszeiten (Stichwort Schnee) erzeugt The Crew 2 eine gute Atmosphäre, wenngleich die Umgebungen manchmal trotzdem etwas steril wirken.

Im Vergleich zum Hauptkonkurrenten von EA, Need for Speed Payback, kann der Ubisoft Spross zumindest mit menschlichen Passanten auftrumpfen, die bei drohender Gefahr blitzschnell aus dem Weg springen. Dank des eingebauten Physiksystems kommen andere Levelelemente nicht ganz so glimpflich davon. Straßenbegrenzungen wie Zäune und Pfeiler lassen sich stilecht aus dem Weg räumen.

The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2

Nimmt man alle Aspekte zusammen, macht die Grafik eine passable bis gute Figur, ohne wirklich zu begeistern. Über das Fahrmodell kann man ebenfalls streiten. The Crew 2 ist extrem arcadadelastig, was bedeutet, dass sich die Vehikel sehr ähnlich und arg unrealistisch steuern. Vor allem das Kollisionsverhalten dürfte bei vielen Gamern für Kopfschütteln sorgen. Casual-Fans werden indes auf ihre Kosten kommen.

Die Story können wir aufgrund der eingeschränkten Spielzeit nur bedingt beurteilen. In den ersten paar Stunden ist sie jedenfalls recht klischeehaft und uninspiriert. Kritik muss The Crew 2 auch für die Bedienung einstecken. Analog zu Need for Speed Payback sind Tastenbelegung und Menüführung der PC-Version teils extrem umständlich. Man spürt an allen Ecken und Enden, dass The Crew 2 primär für Konsolen entwickelt wurde.

The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2

Wenig zu bemängeln haben wir bei den Grafikoptionen. Im entsprechenden Menü tummeln sich genau 20 Stellschrauben. Angefangen mit der Auflösung über den Bildmodus und die Helligkeit bis hin zu den Detailsettings. Zwischen den einzelnen Stufen merkt man allerdings oft nur dezente Unterschiede (auch bei der Performance). Ab mittleren Details kommt The Crew 2 ordentlich zur Geltung. High und Ultra weichen optisch kaum noch voneinander ab.

Schön: Wer keine Lust auf ewiges Tuning hat, kann die Gesamtqualität per Preset in einem Rutsch anpassen. Änderungen werden dabei direkt, also ohne Neustart übernommen, was angesichts der nicht überspringbaren Introvideos und der hohen Startdauer in Uplay auch nervig wäre. Sobald man einmal im Spiel ist und die erste Ladesequenz absolviert wurde, gibt es keine größeren Ladezeiten mehr. Das verdient Respekt im Hinblick auf die riesige, frei befahrbare Spielwelt.

The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2
The Crew 2

Unverständlich ist hingegen, warum das Entwicklerstudio Ivory Tower, das schon für den ersten Teil verantwortlich war, erneut ein FPS-Limit integriert. Selbst wenn man die vertikale Synchronisation deaktiviert, läuft The Crew 2 höchstens mit 60 FPS – auch auf Displays mit einer flotteren Bildfrequenz. Zwar lässt sich das 30- bzw. 60-FPS-Lock theoretisch per Windows Editor umgehen (PCScalability-Datei im Dokumente-Ordner), allerdings bleibt die Änderung wirkungslos, weshalb die Benchmarks auf 60 FPS beschränkt sind. Unter diesem Wert fühlt sich das Gameplay übrigens nicht ruckelfrei an.

Während andere Rennspiele auch im Bereich zwischen 30 und 60 FPS noch flüssig laufen, sollten es bei The Crew 2 konstant 60 Bilder pro Sekunde sein. Dazu kommen auf manchen Systemen seltsame Performanceeinbrüche, die beliebig aufzutreten scheinen und entsprechend nicht nachvollziehbar sind. Lob gebührt den Entwicklern für die akzeptable Spielgröße. Trotz der gigantischen Welt umfasst der Download lediglich rund 24 GB. Allerdings wird zum Zocken permanent eine Internetverbindung vorausgesetzt – egal, ob man nun solo und im Multiplayer spielt.

Benchmark

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Grundlage für unsere Geschwindigkeitsstests bildet ein Rennen in Las Vegas, das kurz nach dem Tutorial des Spiels zugänglich ist. Mit dem Tool Fraps nehmen wir eine knapp 40 sekündige Sequenz auf, und zwar vom Start des Rennens bis zu einem Fortschritt von 20 % (siehe Video).

The Crew 2
The Crew 2

Aufgrund der wechselnden Tageszeiten und Wetterbedingungen kommt es leider zu gewissen Framerate-Schwankungen, wodurch die Ergebnisse nicht immer 1:1 vergleichbar sind. Wegen des FPS-Locks ist es bei stärkeren GPUs jedoch generell nicht möglich, den Leistungsabstand zu ermitteln – zumindest im Full-HD-Bereich. Besonders kräftige High-End-GPUs fallen sogar erst ab 3.840 x 2.160 Pixeln unter die 60-FPS-Marke, und das bei vollen Details wohlgemerkt.

Resultate

Die Systemanforderungen würden wir als moderat bezeichnen. Während Prozessor-Chips wie die HD Graphics 630 in jedem Setting überfordert sind, packen dedizierte Einsteiger-GPUs auf dem Level der GeForce MX150 immerhin 1.280 x 720 Pixel und das Preset Low. Beim Einsatz von 1.920 x 1.080 Pixeln muss hingegen ein Midrange-Modell unter der Haube stecken. Mittlere bzw. hohe Details laufen ab einer GTX 1050 halbwegs rund, das Ultra-Preset erfordert eine GTX 1050 Ti oder besser.

Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset

Waschechte High-End-Vertreter benötigt man erst bei Auflösungen jenseits von Full-HD. Für 2.560 x 1.440 Pixel empfehlen wir mindestens eine GTX 1060, 3.840 x 2.160 Bildpunkte stemmt bei Laptops derzeit nur die GeForce GTX 1080 adäquat.

The Crew 2
    3840x2160 Ultra Preset     2560x1440 Ultra Preset     1920x1080 Ultra Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Medium Preset     1280x720 Low Preset
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
46.3 (min: 42) fps ∼77%
60 (min: 58) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 fps ∼97%
60 fps ∼98%
60 fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
44.7 (min: 39) fps ∼75%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
42.4 (min: 35) fps ∼71%
60 (min: 57) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
39.2 (min: 35) fps ∼65%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
35.1 (min: 32) fps ∼59%
60 (min: 58) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
24.4 (min: 21) fps ∼41%
48.6 (min: 42) fps ∼78%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
23.6 (min: 21) fps ∼39%
44.5 (min: 39) fps ∼72%
60 (min: 58) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
21.4 (min: 19) fps ∼36%
41.9 (min: 38) fps ∼68%
60 (min: 58) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 59) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
23.4 (min: 21) fps ∼39%
46.8 (min: 41) fps ∼75%
60 (min: 59) fps ∼97%
60 (min: 58) fps ∼97%
60 fps ∼98%
60 fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
17.9 (min: 16) fps ∼30%
34.1 (min: 27) fps ∼55%
54.7 (min: 48) fps ∼88%
58.4 (min: 53) fps ∼94%
60 (min: 58) fps ∼98%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
44.1 (min: 39) fps ∼71%
51 (min: 46) fps ∼82%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7300HQ
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1050Ti
14.2 (min: 11) fps ∼24%
28.7 (min: 25) fps ∼46%
38.2 (min: 33) fps ∼62%
45.9 (min: 41) fps ∼74%
50.8 (min: 46) fps ∼83%
60 (min: 58) fps ∼97%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 7740X
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB, Asus X299 Prime
11.1 (min: 10) fps ∼19%
36.9 (min: 33) fps ∼60%
41 (min: 38) fps ∼66%
45.7 (min: 42) fps ∼75%
60 (min: 57) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
14.4 (min: 11) fps ∼24%
28 (min: 24) fps ∼45%
45 (min: 40) fps ∼73%
49.1 (min: 45) fps ∼79%
52.5 (min: 47) fps ∼86%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
10.3 (min: 8) fps ∼17%
20.4 (min: 18) fps ∼33%
35.7 (min: 32) fps ∼58%
40.9 (min: 35) fps ∼66%
42.5 (min: 36) fps ∼70%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
MSI GL62M 7RD-077
9.2 (min: 7) fps ∼15%
32.2 (min: 28) fps ∼52%
36.8 (min: 33) fps ∼59%
42.7 (min: 32) fps ∼70%
60 (min: 59) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
19.9 (min: 17) fps ∼32%
25.1 (min: 23) fps ∼40%
28.6 (min: 26) fps ∼47%
58.8 (min: 49) fps ∼95%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
8 (min: 6) fps ∼13%
16.7 (min: 15) fps ∼27%
27.1 (min: 25) fps ∼44%
29.6 (min: 26) fps ∼48%
32.1 (min: 28) fps ∼53%
60 (min: 58) fps ∼97%
NVIDIA GeForce GTX 950M, 6700HQ
MSI PE60 2QD
6 (min: 4) fps ∼10%
13.1 (min: 12) fps ∼21%
21.2 (min: 17) fps ∼34%
23.3 (min: 21) fps ∼38%
25.8 (min: 21) fps ∼42%
59.6 (min: 54) fps ∼96%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
17.1 (min: 15) fps ∼28%
20.4 (min: 18) fps ∼33%
23.5 (min: 20) fps ∼39%
55.9 (min: 49) fps ∼90%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
4.9 (min: 2) fps ∼8%
12 (min: 10) fps ∼19%
19.1 (min: 17) fps ∼31%
21.2 (min: 18) fps ∼34%
23.3 (min: 20) fps ∼38%
53.4 (min: 48) fps ∼86%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
14.4 (min: 13) fps ∼24%
36.8 (min: 33) fps ∼59%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
10.4 (min: 7) fps ∼17%
11.2 (min: 9) fps ∼18%
13.2 (min: 11) fps ∼22%
33.5 (min: 29) fps ∼54%
AMD Radeon R9 M280X, FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
21.5 (min: 16) fps ∼35%
24.2 (min: 18) fps ∼39%
27.1 (min: 20) fps ∼44%
35.5 (min: 24) fps ∼57%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
9.3 (min: 8) fps ∼15%
24.5 (min: 20) fps ∼40%
Intel UHD Graphics 620, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
17.9 (min: 14) fps ∼29%
Intel HD Graphics 615, 7Y75
Eve-Tech Eve V i7
11.9 (min: 8) fps ∼19%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
7.1 (min: 6) fps ∼12%
17.5 (min: 14) fps ∼28%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
The Crew 2
 The Crew 2 (2018)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
4k
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
60
60
60
60
60
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
60
60
60
60
46.3
NVIDIA Titan X Pascal
60
60
60
60
49.7
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
60
60
60
60
56
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
60
60
60
60
44.7
AMD Radeon RX Vega 64
60n2
60n2
60n2
60n2
37.2n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
60
60
60n2
60n3
41.6n2
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
60n2
60n2
60n2
60n2
40.25n2
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
60
60
60
60
36.4
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
60
60
60n4
60n4
35.1
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
60n2
60n2
NVIDIA GeForce GTX 980
60
60
60
60
23.6
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
59.75n2
59.65n2
59.75n2
59.6n2
28.6n2
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
60
60
60
60
24.4
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
60
60
60
60
23.4
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
60
60
60n5
59.9n5
21.4
AMD Radeon RX 470 (Desktop)
60
60
60
59.1
20.3
NVIDIA GeForce GTX 980M
60
60
58.4
54.7
17.9
AMD Radeon RX Vega M GH
51
      Modell
The Crew 2
lowmed.highultra4k
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
60
50.8
48.85n4
43.15n4
14.2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q
60
49.1
45.3
42
14
NVIDIA GeForce GTX 970M
60
52.5
49.1
45
14.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
60n2
42.6n2
38.85n2
33.95n2
9.75n2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
42
37
33.4
10.4
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
60
45.7
41
36.9
11.1
NVIDIA GeForce GTX 965M
58.8
28.6
25.1
19.9
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
53
44.6
41.6
37.9
AMD Radeon Pro 560X
59.9
38.8
38.3
35
10.3
NVIDIA GeForce GTX 960M
60
32.1
29.6
27.1
8
AMD Radeon Pro 555
60
31.5
28.3
26
6.7
NVIDIA GeForce MX150
54.65n4
23.4n4
20.8n4
17.55n4
4.9
NVIDIA GeForce GTX 950M
59.6
25.8
23.3
21.2
6
AMD Radeon R9 M280X
35.5
27.1
24.2
21.5
AMD Radeon RX Vega 11
58.8
28.4
24.6
17.8
5.5
AMD Radeon RX Vega 10
25.1
11.2
9.8
NVIDIA GeForce 940MX
32n2
14.25n2
14.6
11.8
AMD Radeon RX Vega 8
49.2n2
19.65n2
18n2
14.35n2
5
NVIDIA GeForce 940M
33.5
13.2
11.2
10.4
AMD Radeon R9 M375
40.3
16.5
14.9
13.8
      Modell
The Crew 2
lowmed.highultra4k
Intel Iris Plus Graphics 655
30.9
NVIDIA GeForce 930M
28.9
NVIDIA GeForce MX110
28.8
12.7
11.4
10.4
AMD Radeon R7 (Kaveri)
22.8
10.5
NVIDIA GeForce 920M
24.5
9.3
Intel UHD Graphics 630
16.6
6.8
Intel HD Graphics 630
20.1n2
7.1
Intel HD Graphics 530
20.4
Intel UHD Graphics 620
18.85n2
Intel HD Graphics 620
19.6
8.3
AMD Radeon R5 M255
23.5
NVIDIA GeForce GT 720M
15.5
Intel HD Graphics 4600
15.2
Intel HD Graphics 5500
14.3
Intel HD Graphics 615
11.9
Intel HD Graphics 4400
6.9
Intel UHD Graphics 605
8.8
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
8.9
Intel HD Graphics 500
5.5
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 398.36 Adrenalin 18.6.1
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > The Crew 2 Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser,  2.07.2018 (Update: 15.07.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.