Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Hitman 3 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Abenteuerspielplatz. Analog zu den beiden Vorgängern laden die offenen Level mit ihren vielen Möglichkeiten zum Ausprobieren und zu kreativen Problemlösungen ein. In unserem Benchmark-Check analysieren wir, was sich bei den Hardware-Anforderungen getan hat.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Technik

Wenn man die dürftigen Animationen (Gesichtsmimik, Charakterbewegungen) ausklammert, hinterlässt Hitman 3 grafisch einen guten bis sehr guten Eindruck. Dank hochwertiger Beleuchtung bzw. Reflexionenqualität wirken die abwechslungsreich gestalteten Umgebungen sehr atmosphärisch. Die Texturen müssen sich ebenfalls nicht hinter der Konkurrenz verstecken, wobei Stealth-Games derzeit eher ein Nischendasein fristen.

Hitman 3
Hitman 3
Hitman 3
Hitman 3

Am meisten beeindruckt hat uns allerdings das generelle Artdesign. Die Entwickler beweisen erneut ein sehr gutes Händchen für Stil. Der Hochhauskomplex der Anfangsmission, welcher auf den Screenshots abgebildet ist, trumpft mit einer herausragenden Architektur und vielen netten Einrichtungsideen auf. So fühlt sich jeder Level komplett anders an.

Hitman 3
Hitman 3
Hitman 3
Hitman 3
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lob gebührt den Machern auch für die Tatsache, dass die Engine deutlich optimiert wurde. Während der erste Teil der World-of-Assassination-Trilogie noch äußerst anspruchsvoll und nicht zuletzt aufgrund der üppigen Figurenmenge, welche die Glaubwürdigkeit massiv steigert, extrem CPU-lastig war, läuft Hitman 3 schon auf Mittelklasse-Hardware flüssig mit maximalen Details und/oder hohen Auflösungen.

Hitman 3
Hitman 3

Die Grafikoptionen sind dabei sowohl innerhalb als auch außerhalb des Spieles erreichbar. Das Grafikmenü enthält knapp 20 Settings, die sich mal mehr und mal wenig stark auf die Optik und den Systemhunger auswirken. Sehr schön: Änderungen werden direkt ohne Neustart übernommen. Die Spielgröße beträgt aktuell um die 55 GB, was weder besonders viel noch besonders wenig ist. Dass Hitman 3 vorerst nur für den Epic Games Launcher verfügbar ist, dürfte einige Interessenten jedoch vom Kauf abhalten.

Technisch macht der Titel – abgesehen von ein paar Grafikfehlern (zuckelnde Kleidung, flackernde Oberflächen, ...), die hin und wieder auftreten – eine recht saubere Figur. Die Ladezeiten sind mit SSD zum Beispiel erfreulich kurz. Dass Gameplay und Steuerung manchmal etwa hakelig ausfallen, gehört fast schon zur Hitman-Reihe dazu.

Benchmark

Nachdem der eingebaute Benchmark bei den Vorgängern wegen der – im Vergleich zum „echten“ Spiel – viel zu hohen Performance unbrauchbar war (anscheinend fehlende KI-Berechung etc., dadurch geringere CPU-Last), richtet sich die Leistung jetzt endlich grob nach den ingame-FPS.

Entwickler IO Interactive hat Hitman 3 sogar drei verschiedene Benchmark-Szenen verpasst. Im englischen Dartmoor, das eine automatische und eine manuelle Funktion bietet, lässt sich vor allem die grandiose und sehr umfangreiche Physiksimulation bestaunen. Bücherregale und Möblierung können in extrem viele Einzelteile zerlegt werden. Unsere Benchmarks basieren indes auf der sekundären Benchmark-Szene, welche in Dubai stattfindet und eine rund zweiminütige Kamerafahrt durch das erste Level der Kampagne präsentiert.

Minimum Settings
Minimum Settings
Medium Settings
Medium Settings
High Settings
High Settings
Maximum Settings
Maximum Settings

Doch egal, ob Dartmoor oder Dubai: Auf Wunsch zeigt Hitman 3 die minimalen, durchschnittlichen und maximalen FPS sowie weitere Informationen an. Welche Settings wir genau für die unterschiedlichen Stufen verwendet haben, können sie den oberen Screenshots entnehmen.

Resultate

FHD (1.920 x 1.080)

Obwohl sich der CPU-Verbrauch seit den letzten beiden Titeln merklich verbessert hat, laufen stärkere GPUs in niedrigeren Auflösungen und Settings stellenweise immer noch ins CPU-Limit, wie die untere Tabelle belegt. Während Einsteiger-Chips auf dem Level der GeForce MX330 tendenziell zu schwach für Hitman 3 sind, können Mittelklasse-Modelle vom Schlag einer Radeon RX 5500M oder GeForce GTX 1650 (Ti) auch maximale Optionen flüssig in Full-HD auf den Bildschirm zaubern.

Hitman 3
    1920x1080 Minimum Settings     1920x1080 Medium Settings AF:16x     1920x1080 High Settings AF:16x     1920x1080 Maximum Settings AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
235 (54min) fps ∼67%
183 (48min) fps ∼65%
165 (46min) fps ∼59%
153 (41min) fps ∼55%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
208 (110min) fps ∼59%
172 (94min) fps ∼61%
168 (90min) fps ∼60%
166 (77min) fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
207 (93min) fps ∼59%
173 (89min) fps ∼61%
170 (86min) fps ∼61%
167 (76min) fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
206 (106min) fps ∼59%
171 (93min) fps ∼60%
167 (87min) fps ∼60%
165 fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
206 (84min) fps ∼59%
165 (78min) fps ∼58%
163 (71min) fps ∼58%
160 (68min) fps ∼58%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
205 (111min) fps ∼58%
171 (91min) fps ∼60%
164 (83min) fps ∼59%
162 (81min) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
203 (81min) fps ∼58%
164 (76min) fps ∼58%
151 (63min) fps ∼54%
136 (60min) fps ∼49%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
163 (88min) fps ∼46%
136 (59min) fps ∼48%
124 (55min) fps ∼44%
113 (45min) fps ∼41%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
159 (75min) fps ∼45%
116 (64min) fps ∼41%
99.3 (59min) fps ∼35%
91 (50min) fps ∼33%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
153 (53min) fps ∼44%
120 (37min) fps ∼42%
105 (34min) fps ∼38%
96.8 (29min) fps ∼35%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
117 (65min) fps ∼33%
83.3 (56min) fps ∼29%
70.7 (45min) fps ∼25%
64.1 (43min) fps ∼23%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
113 (42min) fps ∼32%
84.1 (33min) fps ∼30%
56.3 (19min) fps ∼20%
54 (16min) fps ∼20%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
106 (67min) fps ∼30%
75.1 (50min) fps ∼27%
64 (16min) fps ∼23%
58.3 (38min) fps ∼21%
NVIDIA GeForce MX350, i7-10710U
MSI Prestige 14
31.8 (18min) fps ∼9%
22.9 (13min) fps ∼8%
18.5 (11min) fps ∼7%
16.7 (10min) fps ∼6%
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
MSI Prestige 14
26 (16min) fps ∼7%
18.8 (12min) fps ∼7%
15 (9min) fps ∼5%
14.4 (6min) fps ∼5%
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, 6820HK
MSI GT62VR
76 fps ∼27%
69 fps ∼25%
63 fps ∼23%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i7-7700HQ
MSI GE72 7RE
48 fps ∼17%
40 fps ∼14%
36 fps ∼13%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, i7-7700HQ
MSI GL62M 7RD
37 fps ∼13%
32 fps ∼11%
29 fps ∼10%

QHD (2.560 x 1.440)

Letztgenannte Grafikbeschleuniger reichen sogar, um eine Kombination aus 2.560 x 1.440 Pixeln und vollen Details halbwegs anständig zu befeuern. Nur wenn es unbedingt 60 FPS aufwärts sein sollen, wird ein High-End-Vertreter ab der GeForce RTX 2060 fällig.

Hitman 3
    2560x1440 Maximum Settings AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
166 (58min) fps ∼78%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
164 (54min) fps ∼77%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
147 (55min) fps ∼69%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
140 (81min) fps ∼66%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
119 (49min) fps ∼56%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
103 (33min) fps ∼48%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
93 (53min) fps ∼44%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
77.1 (26min) fps ∼36%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
61.8 (19min) fps ∼29%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
59.2 (45min) fps ∼28%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
46.4 (15min) fps ∼22%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
39.4 (27min) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
36.5 (26min) fps ∼17%

UHD (3.840 x 2.160)

Erst im 4K-Bereich kommt man beim Einsatz von maximalen Settings nicht um einen High-End-Spross herum. Eine RTX 2060 schafft mit 3.840 x 2.160 Pixeln rund 34 FPS, eine RTX 2070 ca. 50 FPS und eine RTX 2080 gut 59 FPS. Die Ergebnisse von Nvidias Ampere-Generation (RTX 3070 bis RTX 3090) stammen bisher allesamt von Desktop-GPUs. Auf Notebooks wird die Performance aufgrund schwächerer Spezifikationen geringer sein, und – je nach TDP-Stufe des jeweiligen Laptops – allgemein sehr schwanken.

Hitman 3
    3840x2160 Maximum Settings AF:16x
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
122 (54min) fps ∼95%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
109 (49min) fps ∼85%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
85.2 (52min) fps ∼66%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
77.5 (51min) fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
65.3 (44min) fps ∼51%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
58.8 (31min) fps ∼46%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
50 (37min) fps ∼39%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
41.4 (20min) fps ∼32%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
34.2 (17min) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
31.2 (21min) fps ∼24%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
22.6 (12min) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
21.1 (16min) fps ∼16%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
19.3 (13min) fps ∼15%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< prevnext >Hitman 3
 Hitman 3 (2021)
low
1280x720
Minimum Settings
med.
1920x1080
Medium Settings
16xAF
high
1920x1080
High Settings
16xAF
ultra
1920x1080
Maximum Settings
16xAF
QHD
2560x1440
Maximum Settings
16xAF
4K
3840x2160
Maximum Settings
16xAF
NVIDIA GeForce RTX 3090
267
198.5n2
196.5n2
195n2
178n2
118.5n2
AMD Radeon RX 6900 XT
352.8
283.2
279.9
272.79n2
213.08n2
128.1n2
NVIDIA GeForce RTX 3080
172
168
166
164
109
NVIDIA Titan RTX
271
222
210
202
145
82
AMD Radeon RX 6700 XT
360
246
210
193
132
75
NVIDIA GeForce RTX 3070
171
167
165
140
77.5
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
171
164
162
147
85.2
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
183.8n3
156.4n3
148.2n3
145.1n3
115.9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
272
197
179
166
115
64
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
165
163
160
119
65.3
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
174.4
128
120.7
134.8
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
183
165
153
103
58.8
NVIDIA Titan X Pascal
289
163
150
135
87
47
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
272
176
159
148
101
55
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
299
172
153
141
95
53
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
164
151
136
93
50
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
147.1
119.9
128.1n2
122.6n2
84.65n2
48.7
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
247
135
128
122
85
46
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
136
124
113
77.1
41.4
PosModell< prevnext >Hitman 3
lowmed.highultraQHD4K
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
289
150
135
124
82
46
AMD Radeon RX Vega 64
286
148
134
125
85
47
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
192.7
117.2
104.5
95.5
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
120
105
96.8
61.8
34.2
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
289
141
129
120
81
45
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
248
117
102
92
61
32
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
220
101
91
83
54
30
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
115
101
93.6
62.1
33.4
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
116
99.3
91
59.2
31.2
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
195
110
93
86
57
31
NVIDIA GeForce GTX 1650 Super (Desktop)
185
105
87
79
51
25
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
117
76
69
63
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
83.3
70.7
64.1
39.4
21.1
AMD Radeon RX 5500M
84.1
56.3
54
46.4
22.6
AMD Radeon Pro 5500M
157
81.3
66.3
62
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
153.4
69.3n2
59.65n2
54.25n2
36.5
19.3
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Desktop)
173
76
65
59
37
19
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile
98
48
40
36
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
87
37
32
29
Intel Iris Xe MAX Graphics
75.9
32.6
29
26.7
PosModell< prevnext >Hitman 3
lowmed.highultraQHD4K
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
85
39
NVIDIA GeForce MX350
47.4
22.4n2
18.6n2
16.55n2
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
44
22
17
15
NVIDIA GeForce MX150
42
9.9
NVIDIA GeForce GT 710
12.2
4.6
NVIDIA GeForce MX330
18.8
15
14.4
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
82.3
35.2
28.5
23.9
AMD Radeon RX Vega 10
42.3
15.8
14.1
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
80.2
29.8
26.6
24.6
15.1
AMD Radeon RX Vega 7
55.3n2
20.9n2
18.9n2
15.9
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
39.1
14.9
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
20.6
8.3
Intel UHD Graphics 620
15.7
AMD Radeon RX Vega 3
21.2
8.3
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 Ti (11 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
Intel Core i7-8086K, Aorus Z370 Ultra Gaming 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2080 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT76 Nvidia GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6) Intel Core i9-9900K 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE65 Nvidia GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX350 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10710U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX330 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10510U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Dell G5 15 SE AMD Radeon RX5600M (6 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 4800H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Alpha 15 AMD Radeon RX5500M (4 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 3750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 461.40 Adrenalin 21.2.1
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 637 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Hitman 3 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser,  4.02.2021 (Update: 12.03.2021)