Notebookcheck

Intel Iris Pro Graphics 5200

Intel Iris Pro Graphics 5200

Die Intel Iris Pro Graphics 5200 (GT3 + eDRAM, kurz GT3e), auch HD Graphics 5200 genannt, ist eine Prozessorgrafikkarte in den CPUs der Haswell-Generation. Sie stellt die maximale Ausbaustufe der integrierten Grafikeinheit dar (40 Execution Units) und verfügt zudem über einen zusätzlichen eDRAM-Cache, der sich auf dem Package des Chips befindet. Der 77 mm² große Speicher besitzt eine Größe von 128 MByte und eine Zugriffsbandbreite von 102 GB/s. Abhängig von der GPU-Taktrate (maximaler Turbo zwischen 1.200 und 1.300 MHz) sowie der Hauptspeicheranbindung kann sich die Performance von Modell zu Modell leicht unterscheiden.

Der Grafikkern wurde im Vergleich zum Intel HD Graphics 4000 der Ivy-Bridge-Generation in verschiedenen Punkten weiterentwickelt. So unterstützt die GPU nun mit DirectX 11.1, OpenCL 1.2 und OpenGL 4.0 alle wichtigen aktuellen Standards. Auch ein verbesserter Decoder für 4K-Videos sowie ein überarbeiteter Quick-Sync-Encoder sind mit an Bord.

Die Performance der Iris Pro liegt im Schnitt nur etwa 15 Prozent hinter den dedizierten Mittelklasse-Grafikkarten GeForce GT 650M oder GT 750M (DDR3-Versionen). Insbesondere der schnelle eDRAM-Speicher hat großen Anteil an der guten Performance und macht die Iris Pro mit deutlichem Abstand zur schnellsten integrierten GPU des Jahres 2013. Aktuelle Spiele können je nach grafischem Anspruch in zumeist mittleren bis hohen Details bei einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln wiedergegeben werden. In älteren oder weniger aufwändige Titeln wie Diablo 3, Dota 2, League of Legends (90fps avg in Full HD und maximalen Settings) oder Fifa 2014 bestehen zum Teil auch Leistungsreserven für zusätzliche Qualitätsfeatures und/oder höhere Auflösungen. Detaillierte Gaming Benchmarks finden Sie im unteren Teil dieser Seite. Grafikfehler oder sonstige Probleme früherer Intel-GPUs sind uns bei unseren zahlreichen Benchmarks nicht aufgefallen.

Die OpenCL Leistung messen wir mittels ComputeMark und LuxMark. Bei beiden plaziert sich die Iris Pro 5200 nur knapp vor der Iris Graphics 5100 welche ohne dedizierten Speicher auskommen muss. Im Vergleich zur Konkurrenz kann sich die Leistung vor allem im LuxMark sehen lassen, wo die Iris Pro Graphics 5200 auf dem Niveau einer Nvidia GeForce GTX 680M sich befindet.

Der Stromverbrauch ist dank des 22-Nanometer-Prozesses mit Tri-Gate-Transistoren relativ gering und wird dynamisch vom TDP-Budget des gesamten Chips abgezweigt. Die Iris Pro Graphics 5200 wird zunächst in einigen Quad-Core-Modellen der 47-Watt-Klasse eingesetzt, beispielsweise dem Core i7-4950HQ.

Weitere Details zur Grafikkartenarchitektur der Haswell-Generation finden Sie in unserem Launch-Artikel.

HerstellerIntel
Iris Serie
Iris Pro Graphics 6200 compare 48 @ 300 - 1150 MHzeDRAM + 64/128 Bit
Iris Pro Graphics 5200 40 @ 200 - 1300 MHzeDRAM + 64/128 Bit
Iris Graphics 6100 compare 48 @ 300 - 1100 MHz64/128 Bit
Iris Graphics 5100 compare 40 @ 200 - 1200 MHz64/128 Bit
CodenameHaswell GT3e
ArchitekturGen. 7.5 Haswell
Pipelines40 - unified
Kerntakt200 - 1300 (Boost) MHz
SpeicherbandbreiteeDRAM + 64/128 Bit
SpeichertypeDRAM
Max. Speichergröße128 MB
Shared Memoryja
DirectXDirectX 11.1, Shader 5.0
Herstellungsprozess22 nm
FeaturesQuickSync
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)
Erscheinungsdatum05.06.2013
CPU in Iris Pro Graphics 5200GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Core i7-4870HQ4 x 2500 MHz, 47 W200 MHz1200 MHz
Intel Core i7-4950HQ4 x 2400 MHz, 47 W200 MHz1300 MHz
Intel Core i7-4860HQ4 x 2400 MHz, 47 W200 MHz1200 MHz
min. - max.200 MHz1200 - 1300 MHz

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
9.7 pt (11%)
3DMark - Cloud Gate Standard Score 1280x720
min: 9027     avg: 9915     median: 9877 (15%)     max: 10879 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Graphics 1280x720
min: 11338     avg: 11951     median: 11930 (6%)     max: 12584 Points
3DMark - Fire Strike Score 1920x1080
min: 1281     avg: 1376     median: 1340 (4%)     max: 1543 Points
3DMark - Fire Strike Graphics 1920x1080
min: 1357     avg: 1414     median: 1380.5 (3%)     max: 1536 Points
3DMark - Ice Storm Standard Graphics 1280x720
min: 86896     avg: 99805     median: 99804.5 (13%)     max: 112713 Points
3DMark 11 - Performance 1280x720
min: 2112     avg: 2216     median: 2217 (6%)     max: 2364 points
3DMark 11 - Performance GPU 1280x720
min: 1867     avg: 1916     median: 1923 (3%)     max: 1957 points
3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
SPECviewperf 11
Siemens NX 1920x1080 +
Tcvis 1920x1080 +
SolidWorks 1920x1080 +
Pro/ENGINEER 1920x1080 +
Maya 1920x1080 +
Lightwave 1920x1080 +
Ensight 1920x1080 +
SPECviewperf 12
Solidworks (sw-03) 1900x1060 +
Siemens NX (snx-02) 1900x1060 +
Showcase (showcase-01) 1900x1060 +
Medical (medical-01) 1900x1060 +
Energy (energy-01) 1900x1060 +
Creo (creo-01) 1900x1060 +
Catia (catia-04) 1900x1060 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
Cinebench R15
OpenGL 64Bit +
Ref. Match 64Bit +
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 +
T-Rex HD Onscreen C24Z16 +
LuxMark v2.0 64Bit - Room GPUs-only
min: 307     avg: 325     median: 329 (3%)     max: 338 Samples/s
LuxMark v2.0 64Bit - Sala GPUs-only
min: 447     avg: 461     median: 461 (3%)     max: 475 Samples/s
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

min. 1024x768
26.6  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
14.8  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
7.8  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
35.3  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
21.9  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
0 (!)  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
26.6  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
21.6  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
12.8  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
11.9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
51  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
28.4  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
13.2  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Fallout 4

Fallout 4

2015
Anno 2205

Anno 2205

2015
min. 1024x768
25.8  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
10.9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
FIFA 16

FIFA 16

2015
min. 1280x720
117  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
62.5  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
38.2  fps    + Vergleich
4K 3840x2160
10.8  fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1366x768
111  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
73  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
34  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
24  fps    + Vergleich
» In Detailstufe mittel mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
59.9  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
49.6  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
16.1  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
9.8  fps    + Vergleich
» In Detailstufe mittel mit allen getesteten Notebooks spielbar
Mad Max

Mad Max

2015
mittel 1366x768
31 (!)  fps    + Vergleich
hoch 1920x1080
14 (!)  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.