Notebookcheck

ATI Mobility Radeon HD 550v

ATI Mobility Radeon HD 550v

Die AMD ATI Mobility Radeon HD 550v basiert auf dem selben Chip wie die alte Mobility Radeon HD 4650, jedoch bei geringeren Taktraten. Dadurch ist die HD 550v eine DirectX 10.1 fähige Mittelklasse Grafikkarte und die Performance liegt etwas unter der HD 4650, etwa auf Niveau der GT 330M / GT 240M von Nvidia.

Mehr Informationen und Benchmarks finden Sie auf der Seite der Mobility Radeon HD 4650 oder 5165

Die Performance der HD 550v genügt, um DirectX-9-Spiele aus 2009/2010 mit zumeist mittleren Einstellungen flüssig darzustellen, bei neueren Titel müssen die Details u.U. aber auch deutlich reduziert werden. Wichtig für die Performance ist der verbaute Speicher, kommt nur langsamer DDR2 zum Einsatz, wird die Leistung deutlich gemindert.

Die HD 550v basiert auf den RV730 Chip und bietet 320 Stream-Prozessoren (64 5-dimensionale Shader Einheiten). Diese übernehmen je nach Anforderung die Aufgaben der Shader und Pixelpipelines. Die 5-dimensionalen Shader-Einheiten können sich theoretisch im Verhältnis 1:1:1:1:1 aufsplitten und verhalten sich dann theoretisch wie die Skalarshader von Nvidia. Jedoch dürfen die Operationen nicht voneinander abhängig sein. Der verbaute Thread-Scheduler versucht dies zu verhindern und die ALUs mit anderweitigen Aufgaben zu belegen, jedoch ist dies nur mit Treiberoptimierungen möglich. Jede ALU kann eine MADD-Operation (Multiply-ADD) pro Takt durchführen.

Die AMD Mobility Radeon HD 550v unterstützt die Avivo HD Technologie für Videofunktionen und enthält den UVD (Unified Video Decoder) der 2. Generation.  Dieser UVD 2 unterstützt Bitstream Decoding von H.264/MPEG-4 AVC und VC-1 Streams vollständig. Zusätzlich unterstützt er Dual Video Stream Decoding und Picture-in-Picture Modus wodurch der UVD2 zu BD-Live voll kompatibel ist.

Als Stromverbrauch liegt bei etwa 15-25 Watt für den Chip alleine. Je nach verbautem Speicher kommen hier nochmal etwa 5 Watt hinzu.

HerstellerATI
ArchitekturTerascale 1
Pipelines320 - unified
Kerntakt450 MHz
Speichertakt600 MHz
Speicherbandbreite128 Bit
SpeichertypGDDR3, DDR3, DDR2
Shared Memorynein
DirectXDirectX 10.1, Shader 4.1
Transistoren514 Millionen
Herstellungsprozess55 nm
Features432 GFlops
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)
Erscheinungsdatum05.05.2010

Benchmarks

3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
SPECviewperf 11
Siemens NX 1920x1080 +
Tcvis 1920x1080 +
SolidWorks 1920x1080 +
Pro/ENGINEER 1920x1080 +
Maya 1920x1080 +
Lightwave 1920x1080 +
Ensight 1920x1080 +
Catia 1920x1080 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Fifa 11

Fifa 11

2010
min. 800x600
225 fps  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
107.9 fps  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
61.4 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Mafia 2

Mafia 2

2010
min. 800x600
41  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
31.6  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
25.9  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
144.8 fps  fps    + Vergleich
mittel 1360x768
33.2 fps  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
19 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 800x600
32.6 fps  fps    + Vergleich
mittel 1360x768
20.3 fps  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
55.6 fps  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
33.5 fps  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
21.1 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 800x600
106.6 fps  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
36.1 fps  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
29.1 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe mittel mit allen getesteten Notebooks spielbar
Risen

Risen

2009
min. 800x600
50.5 fps  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
29.1 fps  fps    + Vergleich
hoch 1366x768
20 fps  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Resident Evil 5

Resident Evil 5

2009
min. 800x600
77.7  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
36.6  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
19.6  fps    + Vergleich