Notebookcheck

Qualcomm Adreno 685

Qualcomm Adreno 685

Die Qualcomm Adreno 685 ist eine im Microsoft SQ1 integrierte Grafikeinheit für Windows-Tablets (Microsoft Surface X). Technisch eine Adreno 680 wie im Qualcomm Snapdragon 8cx ARM-SoC, jedoch wahrscheinlich höher getaktet. Microsoft gibt 2 Tflops theoretische Leistung an, versus 1.8 bei der Adreno 680 im 8cx.

HerstellerQualcomm
Adreno 600 Serie
Adreno 685
Adreno 680 compare
Adreno 650 compare @ 0.59 GHz
Adreno 640 compare
Adreno 630 compare
Adreno 620 compare
Adreno 618 compare
Adreno 616 compare
Adreno 612 compare
Adreno 610 compare
Shared Memoryja
DirectXDirectX 12
Herstellungsprozess7 nm
Erscheinungsdatum06.12.2018
CPU in Adreno 685GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Microsoft SQ18 x 3000 MHz? MHz? MHz

Benchmarks

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.16

Notebooktests mit Qualcomm Adreno 685 Grafikkarte

Microsoft Surface Pro X: Microsoft SQ1, 13.00", 0.8 kg
  Externer Test » Microsoft Surface Pro X

» Vergleich mobiler Grafikkarten
Liste aller mobiler Grafikkarten mit Kurzinformationen sortiert nach Leistung

» Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

» Spieleliste
Welche Spiele laufen mit welcher Grafikkarte

Leistungsklasse 1

Leistungsklasse 2

Leistungsklasse 3

Leistungsklasse 4

Leistungsklasse 5

* Geschätzte Position

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Vergleich mobiler Grafikkarten > Qualcomm Adreno 685 Grafikkarte
Autor: Klaus Hinum (Update: 17.10.2019)