Notebookcheck

NVIDIA GeForce GTX 280M

NVIDIA GeForce GTX 280M

Die Nvidia GeForce GTX 280M ist die High-End Grafikkarte der 200M Serie und basiert auf den G92b Kern (Desktop GeForce 9800 GTX+) und ist daher nicht mit der Desktop 280M vergleichbar. Der Chip wird im 55nm gefertigt (alte 9800M GTX noch 65nm) und hat alle 128 Pipelines freigeschaltet (9800M GTX nur 112). Die später erschienene GTX 285M bietet nur minimal veränderte Taktraten und ist daher  ähnlich schnell wie die GTX 280M.

Eine weitere Neuerung im Vergleich mit der 9800M GTX, sind die deutlich beschleunigten Umschaltzeiten bei Hybrid Power (unter 1 Sekunde versus 7 Sekunden bei der 9800M GTX).

Wie alle DirectX 10 Grafikkarten besitzt auch der GeForce GTX 280M "Unified Shader". Es existieren keine dedizierten Pixel- bzw Vertexshader mehr, sondern 128 so genannte Stream Prozessoren übernehmen einfach die anstehende Grafikarbeit (die früher die Pixel und Vertex Shader übernommen haben). Weiters sind die Shadereinheiten höher getaktet als der Chip.

Durch die vollen 128 Shader Cores der GTX 280M ist sie etwa 10-25% schneller als die alte 9800M GTX (bzw. die 260M). Im Vergleich zur Mobility Radeon HD 4870 ist die GTX 280M bei synthetischen Benchmarks knapp dahinter oder gleich auf, bei den meisten Spielen jedoch etwas vorne. Daher kann man die Performance als etwas besser einstufen. Spiele mit PhysX Support (wie z.B. Mirrors Edge) haben den Vorteil von einer deutlich besseren Performance mit PhysX Effekten.A ls Speicherausstattung  gibt es bis zu 1024 MB GDDR3 (die bei MXM2 Karten mit 800 MHz getaktet werden und bei MXM3 Karten mit bis zu 950 MHz).

Ein Vorteil der GeForce GTX 280M ist der integrierte PureVideo HD Videoprozessor. Dieser kann bei der Dekodierung von H.264-, VC-1-, MPEG2- und WMV9 Videomaterial in HD Qualität mithelfen und dadurch die CPU entlasten.

HybridPower ermöglicht das Umschalten zwischen onboard Grafik (nur mit Nvidia Chipsatz) und dedizierter Grafikkarte (GTX 280M) in Windows Vista. Dadurch kann die dedizierte Grafikkarte abgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt wird (Office, Surfen) und dadurch Energie gespart werden. Hybrid Power kann im Vista Betrieb umgeschaltet werden (derzeit noch manuell per Tool, später lt. Nvidia automatisch im Treiber). GeforceBoost funktioniert mit der GTX 280M nicht, da sie von der Zusammenschaltung mit der Chipsatzgrafik (SLI) nicht profitieren würde.

Der Stromverbrauch von bis zu 75 Watt (des ganzen Boards) erlaubt den Einsatz der Karte nur in Notebooks mit einem leistungsstarken Kühlsystems. Daher ist die GTX 200M Serie nur in schweren und großen Notebooks zu finden.

Im Vergleich zu Desktop Grafikkarten sollte die Leistung zwischen einer 9800 GT und einer 9800 GTX (mit 675/1675/1100 deutlich höher getaktet) liegen.

HerstellerNVIDIA
GeForce GTX 200M Serie
GeForce GTX 285M SLI 256 @ 576 MHz256 Bit @ 1020 MHz
GeForce GTX 280M SLI 256 @ 585 MHz256 Bit @ 950 MHz
GeForce GTX 260M SLI 224 @ 550 MHz256 Bit @ 950 MHz
GeForce GTX 285M 128 @ 576 MHz256 Bit @ 1020 MHz
GeForce GTX 280M 128 @ 585 MHz256 Bit @ 950 MHz
GeForce GTX 260M 112 @ 550 MHz256 Bit @ 950 MHz
CodenameN10E-GTX
ArchitekturG9x
Pipelines128 - unified
Kerntakt *585 MHz
Shadertakt *1463 MHz
Speichertakt *950 MHz
Speicherbandbreite256 Bit
SpeichertypGDDR3
Max. Speichergröße1024 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 10, Shader 4.0
Transistoren754 Millionen
Herstellungsprozess55 nm
FeaturesHybridPower, PureVideo HD, CUDA, PhysX ready
Notebookgrößegroß (17" z.B.)
Erscheinungsdatum02.03.2009
InformationenMXM 3
Herstellerseitehttp://www.nvidia.com/object/product_gef...
* Die angegebenen Taktraten sind Vorgaben, die von den Notebookherstellern abgeändert werden können.

Benchmarks

3DMark Vantage
P GPU no PhysX 1280x1024 +
P Result 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
3DMark 05 - Standard 1024x768
0%
100%
min: 16800     avg: 18413.6 (39%)     median: 18669 (40%)     max: 20713 Points
3DMark 03 - Standard 1024x768
0%
100%
min: 34632     avg: 35748.5 (20%)     median: 35748.5 (20%)     max: 36865 Points
3DMark 2001SE - Standard 1024x768
0%
100%
min: 36607     avg: 38713.7 (40%)     median: 38780 (40%)     max: 40754 Points
PCMark Vantage - Gaming Score 1024x768
0%
100%
min: 4740     avg: 6042 (20%)     median: 6392 (21%)     max: 6652 Points
Cinebench R10 Shading 32Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte

Spiele Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht representativ sein. Detailierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps Wert.

Anno 1404

Anno 1404

2009
min. 1024x768
100  fps    + Vergleich
max. 1280x1024
40 51.5 52.7 ~ 48 fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
F.E.A.R. 2

F.E.A.R. 2

2009
hoch 1280x1024
82.5 86.1 91 ~ 87 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
GTA IV - Grand Theft Auto

GTA IV - Grand Theft Auto

2008
min. 800x600
48 55.7 63.9 65.3 ~ 58 fps    + Vergleich
mittel 1024x768
47 53.9 55.7 56.3 ~ 53 fps    + Vergleich
hoch 1280x1024
33 38.4 39.3 41.5 ~ 38 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit den meisten getesteten Laptops spielbar
Left 4 Dead

Left 4 Dead

2008
hoch 1024x768
104 121.2 131.5 ~ 119 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Far Cry 2

Far Cry 2

2008
min. 640x480
98  fps    + Vergleich
hoch 1024x768
62  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Crysis Warhead

Crysis Warhead

2008
min. 800x600
76  fps    + Vergleich
max. 1024x768
17  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Racedriver: GRID

Racedriver: GRID

2008
hoch 1280x1024
72.8  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Call of Duty 4 - Modern Warfare

Call of Duty 4 - Modern Warfare

2007
hoch 1280x1024
75 78.8 117.5 ~ 90 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Supreme Commander - FA Bench

Supreme Commander - FA Bench

2007
mittel 1024x768
54.6 54.9 56 ~ 55 fps    + Vergleich
hoch 1024x768
45 45.9 46.1 47.3 ~ 46 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Crysis - GPU Benchmark

Crysis - GPU Benchmark

2007
min. 1024x768
106 115.4 128.6 139 ~ 122 fps    + Vergleich
mittel 1024x768
60.9 65.9 66 67 ~ 65 fps    + Vergleich
hoch 1024x768
43.1 44 45 45.1 48.6 ~ 45 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Crysis - CPU Benchmark

Crysis - CPU Benchmark

2007
min. 1024x768
95.2 102.1 117.1 ~ 105 fps    + Vergleich
mittel 1024x768
61.2 66.2 72.4 ~ 67 fps    + Vergleich
hoch 1024x768
41.2 43.8 47.3 49.5 ~ 45 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
World in Conflict - Benchmark

World in Conflict - Benchmark

2007
mittel 1024x768
77  fps    + Vergleich
hoch 1024x768
46  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Call of Juarez Benchmark

Call of Juarez Benchmark

2006
hoch 1024x768
29.3 33 33.1 ~ 32 fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Half Life 2 - Lost Coast Benchmark

Half Life 2 - Lost Coast Benchmark

2005
hoch 1024x768
144  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Counter-Strike Source

Counter-Strike Source

2004
hoch 1024x768
265  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Doom 3

Doom 3

2004
min. 640x480
161  fps    + Vergleich
max. 1024x768
160  fps    + Vergleich
» In Detailstufe max. mit allen getesteten Notebooks spielbar
Quake 3 Arena - Timedemo
Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar
outnum took s

Notebooktests mit NVIDIA GeForce GTX 280M Grafikkarte

Clevo M980NU: Intel Core 2 Extreme X9100, 18.4", 5.4 kg
  Test » Hands-On Clevo M980NU Notebook

Deviltech Devil 9700 DTX: Intel Core i7-820QM, 15.6", 3.5 kg
  Test » Test Deviltech Devil 9700 DTX (W860CU) Notebook

Schenker QXG7: Intel Core i7-920, 17", 4.5 kg
  Test » Test Intel Core i7 Prozessoren im Notebook

  Test » Test Intel Core i7 Prozessoren im Notebook

  Test » Test Intel Core i7 Prozessoren im Notebook

Schenker XMG7.c: Intel Core i7-720QM, 17.3", 4 kg
  Test » Test mySN XMG7.c Notebook

Clevo M980NU: Intel Core 2 Extreme X9100, 18.4", 5.4 kg
  Externer Test » Clevo M980NU

Cyber System i7: Intel Core i7-920, 17", 5.4 kg
  Externer Test » Cyber System i7

Cyber System Si17: Intel Core i7-820QM, 17.3", 4 kg
  Externer Test » Cyber System System Si17

Deviltech Devil 9700 DTX: Intel Core i7-820QM, 15.6", 3.5 kg
  Externer Test » Deviltech Devil 9700 DTX

Deviltech Fragbook DTX: Intel Core i7-720QM, 17.3", 4 kg
  Externer Test » Deviltech Fragbook DTX

Deviltech Hellmachine SLI: Intel Core 2 Duo P8700, 18.4", 5.6 kg
  Externer Test » Deviltech Hellmachine SLI

Nexoc E715GT: Intel Core i7-720QM, 17.3", 3.9 kg
  Externer Test » Nexoc E715GT

Novatech X70 CA Pro: Intel Core i7-720QM, 15.6", 3.3 kg
  Externer Test » Novatech X70 CA Pro

Sager NP9280: Intel Core i7-720QM, 17", 5.2 kg
  Externer Test » Sager NP9280

Schenker QXG7: Intel Core i7-920, 17", 4.5 kg
  Externer Test » mySN QXG7

Schenker XMG7.c: Intel Core i7-720QM, 17.3", 4 kg
  Externer Test » mySN XMG7.c

» Vergleich mobiler Grafikkarten
Liste aller mobiler Grafikkarten mit Kurzinformationen sortiert nach Leistung

» Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

» Spieleliste
Welche Spiele laufen mit welcher Grafikkarte

Leistungsklasse 1
Leistungsklasse 2
Radeon HD 6970
GeForce GTX 570
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 5850
GeForce GTX 460 768MB
Radeon HD 6790
Radeon HD 5770
GeForce GTX 550 Ti
Radeon HD 4850
Leistungsklasse 3
GeForce GTS 450
Radeon HD 5670
GeForce GT 240
GeForce GT 430
Leistungsklasse 4
Radeon HD 5570
GeForce GT 220
Radeon HD 6450 GDDR5
Leistungsklasse 5
Radeon HD 4350
GeForce G 107M *
Chrome9HD *
Leistungsklasse 6
unknown *

* Geschätzte Position

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Vergleich mobiler Grafikkarten > NVIDIA GeForce GTX 280M
Autor: Klaus Hinum (Update: 10.03.2017)