Notebookcheck

Nexoc E715GT

Ausstattung / Datenblatt

Nexoc E715GT
Nexoc E715GT
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
3.9 kg
Preis
1600 Euro
Wird verkauft in der Region
DACH

 

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: 70%, Leistung: 90%, Ausstattung: 80%, Bildschirm: 85% Mobilität: 30%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 70%, Emissionen: 30%

Testberichte für das Nexoc E715GT

Power-Notebooks
Quelle: c't - 4/10 Deutsch
Nexocs dickes E715 ergänzt den Core-i7-Prozessor mit dem derzeit schnellsten Notebook-Grafikchip GeForce GTX 280M und hat ein farbstarkes Display.
Vergleich, online nicht verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.02.2010
Bewertung: Leistung: 90% Ausstattung: 80% Bildschirm: 85% Mobilität: 30% Ergonomie: 70% Emissionen: 30%
80% WARP 7
Quelle: PC Magazin - 12/09 Deutsch
Mit 13468 Punkten in Cinebench R10 setzt sich das Nexoc E15 in der Prozessorleistung wie erwartet an die Spitze aller bisher von uns getesteten Notebooks. Interessant sind in diesem Zusammenhang die 4253 Punkte, wenn nur ein Kern mit dem Rendern der 3D-Grafik beauftragt wird. Dieser vergleichsweise hohe Wert zeigt den Vorteil des Turbo Boost.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2009
Bewertung: Gesamt: 80%

Ausländische Testberichte

80% Nexoc E715GT
Quelle: PC Mag - 1/10 Englisch
wer auf Leistung Wert legt, sei es Gaming, Film- oder Bildbearbeitung, der liegt beim Nexoc absolut richtig. Für den mobilen Einsatz ist es dagegen nicht ausgelegt.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.12.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70%

Kommentar

NVIDIA GeForce GTX 280M: Basiert auf dem G92b Chip mit vollen 128 Pipelines und ist daher mit der Desktop 9800 GTX+ verwandt (nicht mit der GTX 280). Dank mehr Pipelines und höherem Takt deutlich schneller als die 9800M GTX. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
720QM: Der Core i7-720QM war zur Zeit der Einführung der langsamste Core i7-9xx Quad Core Prozessor. Er taktet dank Turbo Modus automatisch zwischen 1.6-2.8 GHz. Außerdem unterstützt er Hyperthreading zur gleichzeitigen Abarbeitung von 8 Threads. Im Vergleich zu den stärkeren Core i7 bietet er außerdem nur 6MB L3 Cache.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.9 kg:
Dieses Gewicht weisen üblicherweise 17 Zoll Desktop-Replacement-Notebooks auf, die auf stationären Betrieb ausgerichtet sind.

Nexoc: Die NEXOC GmbH & Co. KG wurde 2003 in Deutschland gegründet und bietet Notebooks und PCs unter dem Markennamen NEXOC an. Als Notebook-Hersteller ist Nexoc auf den deutschsprachigen Markt beschränkt, allerdings auch hier mit bescheidenen Marktanteilen und wenigen Testberichten. alle aktuellen Nexoc-Testberichte
80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Deviltech Fragbook DTX
GeForce GTX 280M

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Sager NP9280
GeForce GTX 280M, Core i7 720QM, 5.2 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Deviltech Devil 9700 DTX
GeForce GTX 280M, Core i7 820QM, 15.6", 3.47 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Nexoc G518II
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 6700HQ, 15.6", 2.5 kg
Nexoc G736II
GeForce GTX 1080 SLI (Laptop), Core i7 (Desktop) 6700, 17.3", 4.8 kg

Laptops des selben Herstellers

Nexoc B509
HD Graphics 4000, Core i5 3210M, 15.6", 2.2 kg
Nexoc E643
Radeon HD 6730M, Core i5 2540M, 15.6", 2.67 kg
Nexoc E633
GeForce GTX 260M, Core i7 820QM, 15.6", 3.3 kg
Nexoc S634
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T4400, 15.6", 2.6 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Nexoc > Nexoc E715GT
Autor: Stefan Hinum,  1.03.2010 (Update:  9.07.2012)