Notebookcheck

Fifa 15 Benchmarks

Florian Glaser, Sabine Kückemanns, 26.09.2014

Neue Engine, neues Glück. Nachdem der PC jahrelang eher stiefmütterlich behandelt wurde, kann sich die Grafik der 15er-Ausgabe definitiv sehen lassen. In diesem Artikel geben wir Auskunft darüber, welche Performance Sie am Notebook erwartet.

Fifa 15 Logo

Technik

Im Vergleich zum Vorgänger sind die System-Voraussetzungen deutlich gestiegen. Kein Wunder, kommt bei Fifa 15 doch die leistungsfähige Ignite Engine (Playstation 4, Xbox One) und nicht mehr die betagte Impact Engine (Playstation 3, Xbox 360) zum Einsatz, welche schon letztes Jahr zum alten Eisen gehörte. So punktet die neue Version endlich mit einem halbwegs brauchbaren Publikum, das wesentlich plastischer als in Fifa 14 wirkt. Auch die Spielfiguren haben an Qualität gewonnen, sowohl was Texturschärfe als auch den Realismusgrad betrifft. Manche der bekannten Stars sehen ihren realen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich. Beim Thema Beleuchtung, Polygonzahl, Grasdarstellung und Stadionatmosphäre gibt es ebenfalls weniger zu bemängeln.

Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15

Insgesamt erreicht die Technik ein gutes Niveau, wobei angesichts der Leistung noch ordentlich Spielraum vorhanden wäre. Besonders gut haben uns die Animationen gefallen. Trotz der Tatsache, dass das Gameplay beim Hauptkonkurrenten PES einen Tick glaubwürdiger erscheint, spielt Fifa 15 hier ganz klar in der ersten Liga. Ähnliches gilt für die Kommentatoren, welche das Treiben auf dem Platz passend untermalen.

Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15
Fifa 15

Etwas schade ist hingegen, dass sich das Grafikmenü nur auf eine handvoll Optionen beschränkt. So darf man neben der Auflösung und der Rendering-Qualität (mittlere Details fehlen) lediglich die Kantenglättung anpassen. Immerhin nutzt EA kein FXAA, sondern hochwertiges MSAA. Optional kann der Nutzer auch die Framerate begrenzen, was unter Umständen die Geräuschentwicklung reduziert. Bei auftretenden Mikrorucklern soll schließlich eine Deaktivierung des Aero-Themas von Windows helfen (siehe Screenshots weiter unten).  

Mit dem ominösen »alle Mann zum Ball«-Bug, der sich durch einen längeren Computernamen beheben lassen soll, hatten wir während der Tests nicht zu kämpfen. Uns fiel lediglich auf, dass sich die Ladezeiten mit Intel GPUs massiv erhöhen. Falls Fifa 15 auf Ihrem Notebook verdächtig langsam läuft, liegt das eventuell an der Grafikumschaltung. Erst als wir das globale Preset im Nvidia Treiber auf »Höchstleistungsprozessor« geändert hatten (Standard: »Automatische Auswahl«), wurde der Titel zuverlässig mit der GeForce GPU gestartet.

Low Settings
Low Settings
High Settings
High Settings
Ultra Settings
Ultra Settings
Low Settings
Low Settings
High Settings
High Settings
Ultra Settings
Ultra Settings

Benchmark

Wie beim letzten Serienspross nutzen wir als Benchmark ein Kick-Off-Game zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund in der Allianz Arena. Um für maximale Fairness zu sorgen, sind die Spieloptionen jeweils identisch (6 Minuten Halbzeitlänge, semiprofessioneller Schwierigkeitsgrad, Herbst, 3 Uhr nachmittags, heiteres Wetter...). Die Aufzeichnung mit dem Tool Fraps beginnt, sobald der Schiedsrichter das Match anpfeift. Nach exakt sieben Minuten Spielzeit (nicht Realzeit!) wird der Test beendet.

Da die Framerate – Fifa 14 lässt grüßen – bei Wiederholungen teils um die Hälfte oder sogar 2/3 einbricht, sollten es im Benchmark mindestens 50 oder besser gleich über 60 fps sein. Wir versuchen entsprechende Situationen zu vermeiden und – falls sie doch passieren – per Mausklick abzukürzen. Aufgrund der schlechteren Replay-Perfomance können die minimalen fps jedenfalls sehr stark variieren. Wundern Sie sich also nicht, wenn schwächere Grafikchips über ihren potenteren Brüdern liegen. Die durchschnittlichen fps weichen von Durchgang zu Durchgang ebenfalls ab, sind jedoch spürbar konstanter (+/-10 %).

Resultate

Während Fifa 14 auch mit Low-End-GPUs in mittleren bis hohen Details spielbar war, kommen günstige Notebooks bei Fifa 15 oft ins Straucheln. Nehmen wir zum Beispiel die HD Graphics 4600 der aktuellen Intel Prozessoren: Knapp 52 fps beim Einsatz von 1.280 x 720 Pixeln und niedrigen Details lassen wenig Raum für bessere Settings. Wer Fifa 15 mit hohen Details, 1.366 x 768 Pixeln und zweifachem Antialiasing adäquat genießen möchte, kommt nur schwer um eine dedizierte GPU von AMD oder Nvidia herum (~62 fps @ GeForce GT 740M). Mittelklasse-Chips ab der GeForce GT 750M packen dagegen auch 1.920 x 1.080 Pixel und vierfaches MSAA. High-End-Beschleuniger fühlen sich generell unterfordert. So klettert bereits eine GTX 860M über die 100-fps-Marke. Bleibt zu hoffen, dass EA die Engine im nächsten Jahr weiter aufbohrt.

Fifa 15
    3840x2160 High Preset     1920x1080 High Preset AA:4x MS     1366x768 High Preset AA:2x MS     1280x720 Low Preset
GeForce GTX 780 Ti, 3770K
Desktop-PC
268.7 (min: 168) fps ∼90%
284.4 (min: 237) fps ∼80%
326.1 (min: 284) fps ∼72%
Radeon R9 290X, 2600K, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
Sapphire Tri-X R9 290X Desktop
204 fps ∼69%
GeForce GTX 880M, 4700MQ
Schenker W504
189.3 (min: 163) fps ∼64%
227.9 (min: 168) fps ∼64%
280.8 (min: 254) fps ∼62%
GeForce GTX 760, 3770K
Desktop-PC
181.3 (min: 126) fps ∼61%
219 (min: 187) fps ∼61%
309.8 (min: 264) fps ∼68%
GeForce GTX 780M, 4700MQ
Schenker W503
166.1 (min: 109) fps ∼56%
208.3 (min: 113) fps ∼58%
251.8 (min: 196) fps ∼56%
GeForce GTX 870M, 4700MQ
Schenker W504
157.4 (min: 68) fps ∼53%
210.6 (min: 169) fps ∼59%
267.8 (min: 178) fps ∼59%
Radeon R9 280X, 3770K
Desktop-PC
147.8 (min: 106) fps ∼50%
269.8 (min: 134) fps ∼75%
301.1 (min: 254) fps ∼66%
GeForce GTX 750 Ti, 3770K
Desktop-PC
134.8 (min: 92) fps ∼45%
178.1 (min: 105) fps ∼50%
253.2 (min: 228) fps ∼56%
GeForce GTX 860M, 4700MQ
Schenker W504
119.5 (min: 47) fps ∼40%
173.9 (min: 135) fps ∼49%
246.8 (min: 211) fps ∼54%
GeForce GTX 770M, 4700MQ
Schenker W503
115.7 (min: 63) fps ∼39%
173.2 (min: 156) fps ∼48%
224.4 (min: 178) fps ∼50%
Radeon R9 M290X, 4700MQ
Schenker W504
111.3 (min: 63) fps ∼37%
184.9 (min: 170) fps ∼52%
194.4 (min: 173) fps ∼43%
GeForce GTX 850M, 4340M
Schenker M504
95 (min: 44) fps ∼32%
141.6 (min: 124) fps ∼40%
180.1 (min: 161) fps ∼40%
GeForce GTX 765M, 4700MQ
Schenker W503
92.6 (min: 42) fps ∼31%
139.9 (min: 120) fps ∼39%
206 (min: 189) fps ∼45%
GeForce GT 750M, 4702MQ
Schenker M503
55.6 (min: 49) fps ∼19%
84.6 (min: 71) fps ∼24%
112.7 (min: 87) fps ∼25%
GeForce GT 640M, 2637M, Lite-On LMT-256M3M
Acer Aspire M3-581TG
42 (min: 36) fps ∼14%
Iris Pro Graphics 5200, 4750HQ, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180B3
Schenker S413
16.9 (min: 14) fps ∼10%
40.7 (min: 35) fps ∼14%
67 (min: 55) fps ∼19%
92 (min: 73) fps ∼20%
GeForce GT 740M, 4200M
HP Envy 15-j011sg
36.2 (min: 30) fps ∼12%
61.9 (min: 36) fps ∼17%
76.1 (min: 50) fps ∼17%
GeForce GT 720M, 4200M, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
MSI CX61-i572M
30.3 fps ∼10%
47.2 fps ∼13%
66 fps ∼15%
Radeon R7 512 Cores (Kaveri Desktop), A10-7850K, Samsung SSD 470 Series MZ-5PA256/EU
A10-7850K Asus A88-XM-PLUS
29 (min: 23) fps ∼10%
61 (min: 58) fps ∼17%
81 (min: 73) fps ∼18%
GeForce GT 630M, 3720QM, Seagate Momentus 7200.5 ST9750420AS
Asus N56VM
28.7 (min: 24) fps ∼10%
42 (min: 34) fps ∼12%
59 (min: 48) fps ∼13%
Iris Graphics 5100, 4258U, Apple SSD SM0256F
Apple MacBook Pro Retina 13 inch 2013-10
25.8 (min: 21) fps ∼9%
42 (min: 36) fps ∼12%
56 (min: 47) fps ∼12%
HD Graphics 4600, 4700MQ
Schenker W503
20.9 (min: 18) fps ∼7%
36 (min: 31) fps ∼10%
52.3 (min: 45) fps ∼12%
Radeon HD 8650G, A10-5750M, Samsung SSD 470 Series MZ-5PA256/EU
Pumori Test Platform (A10-5750M)
20.6 (min: 18) fps ∼7%
36.6 (min: 31) fps ∼10%
52 (min: 42) fps ∼11%
HD Graphics 4000, 3720QM
Asus N56VM
15.7 (min: 12) fps ∼5%
24.6 (min: 19) fps ∼7%
32.4 (min: 24) fps ∼7%

Testsysteme

Vier unserer Testgeräte stammen von Schenker Technologies (mysn.de):

  • W504 (Core i7-4700MQ, 8 GB DDR3, GeForce GTX 860M, GTX 870M, GTX 880M, Radeon R9 M290X)
  • W503 (Core i7-4700MQ, 8 GB DDR3, GeForce GTX 765M, GTX 770M, GTX 780M)
  • M504 (Core i5-4340M, 8 GB DDR3, GeForce GTX 850M)
  • M503 (Core i7-4702MQ, 8 GB DDR3, GeForce GT 750M)

Auf diesen Notebooks ist jeweils Windows 7 in der 64-Bit-Edition installiert. Danke an Micron für die 480 GByte große Crucial M500.

Ein weiteres Testgerät wurde von Nvidia zur Verfügung gestellt:

  • HP Envy 15-j011sg (Core i5-4200M, 12 GB DDR3, GeForce GT 740M)

Verwendete GPU-Treiber: Nvidia 344.11, AMD 14.7 RC3, Intel 10.18.10.3907

Hinzu kommen Benchmarks von anderen Notebooks mit eventuell abweichenden Treibern.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
Fifa 15
 Fifa 15 (2014)
low
1280x720
Low Preset
high
1366x768
High Preset
2x MSAA
ultra
1920x1080
High Preset
4x MSAA
4K
3840x2160
High Preset
NVIDIA GeForce GTX 980M SLI
453.2
334.3
265.1
NVIDIA GeForce GTX 980
306.4
245.6
244.6
167.9
NVIDIA GeForce GTX 970M SLI
380.3
288.1
211.7
96
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
326.1
284.4
268.7
NVIDIA GeForce GTX 970
419.6
357.7
297.2
150.5
AMD Radeon R9 290X
204
159
NVIDIA GeForce GTX 980M
293.3n3
244.7n3
232.4n3
104.4
AMD Radeon R9 280X
301.1
269.8
147.8
NVIDIA GeForce GTX 960
332.8
259.7
210.6
103.3
NVIDIA GeForce GTX 970M
266.55n2
249n3
211.7n3
82.2
AMD Radeon R9 M295X
199
188.3
104.2
57.9
AMD Radeon R7 370
272
228
129
NVIDIA GeForce GTX 880M
280.8
227.9
189.3
NVIDIA GeForce GTX 950
324
248.3
187.6
82.3
NVIDIA GeForce GTX 760
309.8
219
181.3
NVIDIA GeForce GTX 780M
251.8
208.3
166.1
NVIDIA Quadro K5100M
299.7
213.2
153
77.4
NVIDIA GeForce GTX 965M
249.35n2
212.2n2
150.05n2
NVIDIA GeForce GTX 870M
267.8
210.6
157.4
      Modell
Fifa 15
lowhighultra4K
AMD Radeon R9 M290X
194.4
184.9
111.3
NVIDIA GeForce GTX 960M
201n4
182.95n4
128.5n4
63.1
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
253.2
178.1
134.8
NVIDIA GeForce GTX 770M
224.4
173.2
115.7
NVIDIA GeForce GTX 860M
185.4n2
143.85n2
101.95n2
NVIDIA GeForce GTX 950M
161.85n2
132.7n2
91.3n3
41.6
NVIDIA GeForce GTX 850M
180.1n3
135n3
95n3
AMD Radeon R9 M280X
53
44.7
53.4
NVIDIA GeForce GTX 765M
206
139.9
92.6
NVIDIA Quadro K3100M
182.4
122
95.5
44.4
AMD Radeon R9 M370X
140.9
98.5
57.9
NVIDIA GeForce 845M
64.1
41.2
AMD Radeon R9 M265X
80.65n2
46.3n2
NVIDIA GeForce GT 750M
112.7
84.6
55.6
NVIDIA GeForce 940MX
96.3
72.7
47.9
NVIDIA Quadro K1100M
98.7
71.4
49.9
NVIDIA GeForce 940M
95.3
71.85n2
47n3
AMD Radeon R9 M375
66.3
32.7
NVIDIA GeForce 840M
85.6n2
71.1n2
46.55n2
AMD Radeon R7 M275DX
58.1
52.5
34.9
      Modell
Fifa 15
lowhighultra4K
AMD Radeon R7 512 Cores (Kaveri Desktop)
81
61
29
Intel Iris Pro Graphics 5200
89.95n2
63.45n2
38.85n2
16.9
NVIDIA GeForce GT 740M
76.1
61.9
36.2
NVIDIA GeForce 930M
66.75n2
45.4n2
NVIDIA GeForce 830M
70.5
62.8
42.1
AMD Radeon R7 M260X
55.3
29.4
NVIDIA GeForce GT 640M
42
AMD Radeon R7 (Kaveri)
49.75n2
40.95n2
22.4n2
AMD Radeon R8 M365DX
15.1
17.7
12.1
AMD Radeon R7 M360
52
49.5
23.1
NVIDIA GeForce 920M
69.95n2
53.8n2
33.65n2
AMD Radeon R7 M260
73.1
47.4
20.6
Intel HD Graphics 530
65.2
46
25.8
AMD Radeon R6 (Carrizo)
54.7
32.4
17.2
AMD Radeon R6 (Kaveri)
26.7
18.3
8.2
Intel HD Graphics 5600
65.3
45.7
24.7
AMD Radeon R6 M255DX
35.8
29.4
AMD Radeon HD 8650G
52
36.6
20.6
NVIDIA GeForce GT 630M
59
42
28.7
AMD Radeon R5 M330
33
15.6
      Modell
Fifa 15
lowhighultra4K
AMD Radeon R5 M255
75
56.2
27.5
NVIDIA GeForce 820M
57.4
47.9
27.1
Intel HD Graphics 520
35.6
21.3
Intel Iris Graphics 6100
57.75n2
46.15n2
26.75n2
NVIDIA GeForce GT 720M
66
47.2
30.3
AMD Radeon R5 M230
44
27.7
Intel HD Graphics 6000
50
35.7
23.3
Intel Iris Graphics 5100
56
42
25.8
Intel HD Graphics 4600
45.65n2
30.8n2
18.5n2
Intel HD Graphics 5500
36.6n9
28.8n7
17n7
AMD Radeon R5 (Kaveri)
21.3
17.6
AMD Radeon HD 7660G
32
18.7
Intel HD Graphics 5000
36.2
28.1
17.4
AMD Radeon HD 8550G
48
31.1
16.9
Intel HD Graphics 515
38.3
29.6
15.1
Intel HD Graphics 4400
30.1n3
20.8n3
13.85n2
Intel HD Graphics 5300
21.1n3
16.2n3
8.3
Intel HD Graphics 4000
32.4
24.6
15.7
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
24.1
20.3
AMD Radeon R4 (Beema)
28.3
20.8
      Modell
Fifa 15
lowhighultra4K
AMD Radeon R4 (Kaveri)
14.4
4.5
AMD Radeon R3 (Mullins/Beema)
25.3
18.5
Intel HD Graphics 4200
15.3
10.9
AMD Radeon HD 8400
24.7
17.4
9.3
AMD Radeon HD 8350G
29
AMD Radeon HD 8330
21.8
15.7
8.2
Intel HD Graphics (Haswell)
16.4
11.3
Intel HD Graphics (Cherry Trail)
15.6
AMD Radeon HD 8210
1
Intel HD Graphics (Bay Trail)
12.4
8.5
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Fifa 15 Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 26.09.2014 (Update:  5.03.2016)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.