Notebookcheck

Gears Tactics Notebook und Desktop Benchmarks

Spannende Mischung. Gears Tactics verknüpft die Rundenkämpfe aus XCOM mit dem Gears-Universum. Ob der gelungene Mix auch technisch eine gute Figur macht, lesen Sie in unserem Benchmarktest.
Florian Glaser 👁, Andrea Grüblinger, 🇺🇸
Gears Tactics

Technik

Während die Gears-Serie eher für flotte Action bekannt ist, schlägt Gears Tactics eine komplett neue Richtung ein. Dank des Rundenprinzips haben Spieler keinen Zeitdruck, sondern können Verschnaufpausen einlegen und sich ganz in Ruhe auf die taktischen Entscheidungen konzentrieren.

Aus der Vogelperspektive bewegen wir mehrere Figuren über detailreich gebaute Schlachtfelder und versuchen uns gegen die Aliens zu behaupten. Zwischen und teilweise sogar während den Missionen präsentiert Gears Tactics atmosphärische Videosequenzen, welche die Story vorantreiben. In der rund 1-2 stündigen Anspielphase hat uns der Titel sehr gut gefallen und Lust auf mehr gemacht.

Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics

Rein grafisch liefern die Entwickler ebenfalls eine überzeugende Vorstellung ab. Gears Tactics basiert auf der Unreal Engine 4, die beispielsweise auch in Fortnite, Ark Survival Evolved, Darksiders III, Borderlands 3 und Star Wars Jedi Fallen Order zum Einsatz kommt (mal in besserer mal in schlechterer Qualität). Neben den knackigen Texturen und den schicken Charakteren wären auf der positiven Seite speziell die guten Effekte zu nennen. Weiteres Lob gebührt den Entwicklern für die Vielzahl an Grafikeinstellungen. Aufgrund der schieren Menge wurden diese in gleich 5 Menüs aufgeteilt (siehe Screenshots).

Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics
Gears Tactics

Wer nicht ewig an einzelnen Settings herumschrauben möchte, findet im allgemeinen Menü mehrere Presets, welche die Gesamtqualität in einem Rutsch anpassen. Hier warten außerdem Einstellungsmöglichkeiten für die Framerate und die Auflösung. Letztere ist über eine Skala geregelt, welche zum Teil höhere Auflösungen als die native erlaubt. Die meisten Settingänderungen werden dabei ohne Neustart übernommen und sind direkt aktiv. Ebenfalls schön: zu den verschiedenen Grafikoptionen gibt es – aktuelle Ubisoft-Games lassen grüßen – jeweils Erläuterungstexte und Vergleichsbilder.

Ein Presetwechsel kann sich nicht nur optisch sondern auch im Bezug auf die Performance sehr stark auswirken (besonders zwischen Low und Medium), wie die folgenden Vergleichsbilder zeigen. Dass die Framerate gut nach unten hin skaliert, wird Besitzer von schwächeren Systemen besonders freuen.

Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset

Technisch wirkt Gears recht ausgereift, wobei wir im Testverlauf ein paar Probleme hatten. Zum einen stürzte das Spiel hin und wieder ab. Zum anderen traten bei manchen Systemen mit Pascal-Chip (GeForce GTX 1060, GTX 1070, …) im Sekundentakt seltsame Performanceeinbrüche auf. Diese ließen sich meist durch einen Neustart beheben. Darüber hinaus laden hochauflösende Texturen – vor allem bei GPUs mit weniger als 6 GB VRAM – häufig unschön nach.

Kritik müssen wir auch am Microsoft Store üben, der immer noch genau so dürftig funktioniert und unausgereift ist wie vor einigen Monaten bzw. Jahren. Falsche Geschwindigkeitsangaben hier, krude Fehlermeldungen und Downloadabbrüche dort: Von einem großen Konzern wie Microsoft erwarten wir deutlich mehr. Alternativ lässt sich das Spiel, welches übrigens knapp 30 GB umfasst, über Steam erwerben und herunterladen.

Benchmark

Für Tuning-Fans hat Gears Tactics neben der Unmenge an Optionen auch einen integrierten Benchmark im Gepäck, der genau 90 Sekunden dauert und einen typischen Kampf aus der Vogelperspektive zeigt. Da der Ablauf aufgrund variierender KI-Entscheidungen nicht 1:1 identisch ist, können die Ergebnisse von Durchgang zu Durchgang etwas unterschiedlich sein. Nach unseren Erfahrungen halten sich die Abweichungen jedoch in Grenzen.

Während des Benchmarks gibt Gears Tactics mehrere Informationen aus (z. B. Bilder pro Sekunde & VRAM-Auslastung). Was Spielern im Anschluss als Auswertung geboten wird, schlägt im Umfang und im Detailgrad jedoch (fast) alles bisher Dagewesene. Schauen Sie dazu einfach unser Video an.

Resultate

FHD (1.920 x 1.080)

Im Gegensatz zu First-Person- und Third-Person-Titeln, die sich (je nach Spielertyp) erst ab 40 bis 60 FPS richtig flüssig anfühlen, genügt für Gears Tactics theoretisch bereits ein Durchschnittswert von 30 bis 35 FPS.

Mit 1.920 x 1.080 Pixeln und dem Preset Medium kommen schon dedizierte Einsteiger-GPUs auf dem Level der GeForce MX330 zurecht. Für eine Mischung aus hohen Details und Full-HD-Auflösung sollte es hingegen ein Chip aus dem unteren Midrange-Bereich sein (GeForce GTX 1050 aufwärts). Flottere und/oder aktuellere Allround-GPUs wie die GeForce GTX 1050 Ti respektive GTX 1650 sind erst bei maximalen Settings gefragt.

Gears Tactics
    1920x1080 Ultra Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Medium Preset
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
MSI GeForce RTX 2080 Ti, i9-9900K
126 fps ∼89%
166 fps ∼100%
243 fps ∼100%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
MSI GT76 Titan DT 9SG, i9-9900K
119 fps ∼84%
156 fps ∼94%
240 fps ∼99%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666, i7-8086K
119 fps ∼84%
137 fps ∼83%
204 fps ∼84%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2080, i9-9900K
115 fps ∼81%
158 fps ∼95%
227 fps ∼93%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2070, i9-9900K
94.5 fps ∼67%
140 fps ∼84%
215 fps ∼88%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
MSI GP65 Leopard 9SF, i7-9750H
85 fps ∼60%
128 fps ∼77%
182 fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
Alienware 17 R4, i7-7820HK
83.3 fps ∼59%
115 fps ∼69%
181 fps ∼74%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
MSI GeForce RTX 2060, i9-9900K
82.9 fps ∼59%
120 fps ∼72%
193 fps ∼79%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
MSI GE65 Raider 9SE, i7-9750H
71.3 fps ∼50%
105 fps ∼63%
155 fps ∼64%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile
Asus G752VS, 6820HK
70.9 fps ∼50%
105 fps ∼63%
161 fps ∼66%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
MSI GP65 Leopard 9SD, i7-9750H
70.1 fps ∼50%
101 fps ∼61%
159 fps ∼65%
AMD Radeon RX 5500M
MSI Alpha 15, R7 3750H
58.4 fps ∼41%
80 fps ∼48%
123 fps ∼51%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
MSI GP75 Leopard 9SC, i7-9750H
46.9 fps ∼33%
64.7 fps ∼39%
98.2 fps ∼40%
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
MSI GT62VR, 6820HK
45.9 fps ∼33%
68.5 fps ∼41%
110 fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile
MSI GE72 7RE, i7-7700HQ
36.2 fps ∼26%
48.5 fps ∼29%
74.7 fps ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop MSI GTX 1050 Ti, i7-8086K
32.6 fps ∼23%
44.3 fps ∼27%
71.7 fps ∼30%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666, i7-8086K
30.7 fps ∼22%
38.2 fps ∼23%
62.2 fps ∼26%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
MSI GL62M 7RD, i7-7700HQ
27.1 fps ∼19%
39.3 fps ∼24%
64.5 fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 965M
MSI GE72 965M Ti, 6700HQ
25.3 fps ∼18%
34.2 fps ∼21%
64.6 fps ∼27%
AMD Radeon R7 370
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop MSI Radeon R7 370, i7-8086K
21.8 fps ∼15%
28.3 fps ∼17%
52 fps ∼21%
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop XFX Radeon RX 460, i7-8086K
21.5 fps ∼15%
36.6 fps ∼22%
51.4 fps ∼21%
NVIDIA GeForce MX350
MSI Prestige 14, i7-10710U
19.3 fps ∼14%
30.1 fps ∼18%
48 fps ∼20%
NVIDIA GeForce MX330
MSI Prestige 14, i7-10510U
15.9 fps ∼11%
22.1 fps ∼13%
34.5 fps ∼14%
Intel UHD Graphics 630
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666, i7-8086K
5.4 fps ∼4%
7.5 fps ∼5%
13.2 fps ∼5%

QHD (2.560 x 1.440)

Für Auflösungen oberhalb von 1.920 x 1.080 empfiehlt sich ein waschechter Gaming-Vertreter. 2.560 x 1440 Pixel und das Preset Ultra werden ab einer GeForce GTX 1660 Ti bzw. Radeon RX 5500M ruckelfrei auf den Bildschirm gezaubert.

Gears Tactics
    2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
101 fps ∼83%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), i7-8086K
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666
88.6 fps ∼73%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
87.3 fps ∼72%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
76.7 fps ∼63%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
69.9 fps ∼57%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
59.9 fps ∼49%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2060
57.1 fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-7820HK
Alienware 17 R4
56.6 fps ∼46%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
50.8 fps ∼42%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, 6820HK
Asus G752VS
46.2 fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
44.9 fps ∼37%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
38 fps ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, 6820HK
MSI GT62VR
31.4 fps ∼26%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H
MSI GP75 Leopard 9SC
29.9 fps ∼25%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i7-7700HQ
MSI GE72 7RE
22.4 fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop), i7-8086K
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop MSI GTX 1050 Ti
20.6 fps ∼17%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop), i7-8086K
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666
19 fps ∼16%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, i7-7700HQ
MSI GL62M 7RD
18.1 fps ∼15%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
16.1 fps ∼13%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), i7-8086K
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop XFX Radeon RX 460
14.2 fps ∼12%

UHD (3.840 x 2.160)

Wer Gears in voller Grafikpracht auf einem 4K-Monitor mit 3.840 x 2.160 Pixeln genießen möchte, kommt nicht um ein absolutes High-End-Modell wie die GeForce RTX 2070 bzw. RTX 2080 herum.

Gears Tactics
    3840x2160 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080 Ti
64.7 fps ∼87%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), i7-8086K
Aorus Z370 Ultra Gaming Desktop DDR4-2666
51.9 fps ∼70%
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2080
46.9 fps ∼63%
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K
MSI GT76 Titan DT 9SG
42.9 fps ∼58%
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2070
38.7 fps ∼52%
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SF
31.6 fps ∼42%
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), i9-9900K
MSI GeForce RTX 2060
31.1 fps ∼42%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-7820HK
Alienware 17 R4
29.7 fps ∼40%
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H
MSI GE65 Raider 9SE
26.8 fps ∼36%
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, 6820HK
Asus G752VS
25.3 fps ∼34%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
21.8 fps ∼29%
AMD Radeon RX 5500M, R7 3750H
MSI Alpha 15
19 fps ∼26%
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, 6820HK
MSI GT62VR
15.7 fps ∼21%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H
MSI GP75 Leopard 9SC
14.6 fps ∼20%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< prevnext >Gears Tactics
 Gears Tactics (2020)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090
206.4
144.9
123
121.8
74.5
NVIDIA Titan RTX
325.9
197.7
146.9
141.2
105.3
56.3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti (Desktop)
321
243
166
126
101
64.7
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
315
227
158
115
87.3
46.9
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
323.2
228.5
151
118.5
81.6
48.7
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Mobile
226
149n2
115.5n2
76.2n2
40.8n2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
316
240
156
119
76.7
42.9
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
253
204
137
119
88.6
51.9
NVIDIA Titan X Pascal
361.8
231.9
142
106.7
67.9
39
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
323.5
234.1
152.8
102.2
78
40.4
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
333.4
208.3
139.4
92.5
66.5
33.4
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
312
215
140
94.5
69.9
38.7
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
249.1
193.7n2
133.1n2
96.5n2
64.5
33.3
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
60
30.2
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
210.4n3
171.6n3
118.1n4
84.3n5
55.95n2
29.2n2
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
237.25n2
175.95n2
119n3
85.8n3
59.9
31.6
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
323.7
199.3
134.5
92
63.7
34
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
347.4
213.6
134
89.8
60.5
30.6
AMD Radeon RX Vega 64
348.7
195.5
128
83.7
56.6
29.8
PosModell< prevnext >Gears Tactics
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
234
181
115
83.3
56.6
29.7
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
309
193
120
82.9
57.1
31.1
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
272.4
165.8
109.2n3
82.2n3
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
224.55n2
155.15n2
96.1n2
86.4n2
67.55n2
32.25n2
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
235.8n6
151.15n6
98.5n6
65.7n6
50.8
26.8
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
153
93.9
78.7
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
342.4
189.9
132.5
88
60.4
30.7
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile
220
161
105
70.9
46.2
25.3
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q
257.9
120.4
76.4
56.9
18.9
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop)
309
166
98
66
45
24
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
324.4
162.1
104.8
72.2
46
24.1
AMD Radeon RX 5600M
137.8
135.7
96.1
70.6
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
297.9
141.7
92
61.9
43
22.8
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
262
159
95.6n2
66.85n2
44.9
21.8
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
214.7
130.2
79.9
56.1
AMD Radeon RX 590 (Desktop)
303.2
123.2
82.8
57.7
36.8
19.4
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
104
65.8
51.6
32.3
17.2
AMD Radeon RX 5500M
182
123
79.25n2
56.75n2
38
19
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
200
110
68.5
45.9
28.1
14.9
AMD Radeon Pro 5500M
60
47.6
30.7
PosModell< prevnext >Gears Tactics
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
100
67.3
49.8
29.3
16.9
AMD Radeon RX 5300M
231
100
66.4
47.5
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
210.95n4
96.1n4
65.2n5
45.4n5
29.9
14.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Desktop)
256n2
91.25n2
59.1n2
39.75n2
26.9n2
14.7n2
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q
162.9
73.7
44.4
33.4
23.5
13.5
NVIDIA Quadro T1000 (Laptop)
190.9
91.8
58.4
43.5
AMD Radeon RX Vega M GH
134.9
84.4
49
37.7
23.5
12.1
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile
185
74.7
48.5
36.2
22.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
200
71.7
44.3
32.6
20.6
AMD Radeon RX Vega M GL / 870
172.7
57.7
39.4
27.4
18.4
8.8
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
177
62.2
38.2
30.7
19
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
174
64.5
39.3
27.1
18.1
AMD Radeon R7 370
52
28.3
21.8
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
119.55n2
50.1n3
32.1n3
17.6n2
NVIDIA GeForce MX350
134.75n2
50.05n2
31.4n2
20.5n2
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
148
51.4
36.6
21.5
14.2
NVIDIA GeForce GTX 965M
126.6
64.6
34.2
25.3
16.1
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
105.9
35.7
24.2
15.4
8.9
NVIDIA GeForce MX250
99.3
35.5
23.4
14
NVIDIA GeForce MX150
102
30.9
17.8
14.3
PosModell< prevnext >Gears Tactics
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce MX330
94.6
34.5
22.1
15.9
NVIDIA GeForce GTX 950M
98.1
37.5
20.5
14.8
10
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
56.2
19.6
12.1
8.3
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
62.1
20.8
13.9
AMD Radeon RX Vega 7
87.25n2
31.55n2
20.5n2
13.8n2
Intel Iris Plus Graphics 655
54.8
17.3
11.6
AMD Radeon 530
45.6
16.9
10.8
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000)
72.2n3
26.5n3
17n3
NVIDIA GeForce MX110
51
16.6
11.1
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000/3000)
42.1
14.1
9.1
AMD Radeon RX Vega 5
64.1
24
15.2
Intel UHD Graphics 630
38.1
13.2
7.5
5.4
Intel HD Graphics 630
28.9
10
Intel UHD Graphics 620
31.2
10.7
AMD Radeon RX Vega 3
25.4
7.9
Intel HD Graphics 615
17.8
Intel UHD Graphics 610
15.5
Intel UHD Graphics 600
5.1
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 2080 Ti (11 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6)
MSI GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-8086K, Aorus Z370 Ultra Gaming 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2080 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia Titan X (Pascal) (12 GB GDDR5X)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
Gainward GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
Zotac GeForce GT 1030 (2 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (8 GB GDDR6))
AMD Radeon RX Vega 64 (8 GB HBM2)
XFX AMD Radeon RX 590 (8 GB GDDR5)
AMD Ryzen 9 3900X 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT76 Nvidia GeForce RTX 2080 (8 GB GDDR6) Intel Core i9-9900K 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE65 Nvidia GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX350 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10710U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Nvidia GeForce MX330 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-10510U 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Alpha 15 AMD Radeon RX5500M (4 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 3750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H ForceWare 445.87 Adrenalin 20.4.2
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Gears Tactics Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser,  2.05.2020 (Update:  2.05.2020)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.