Notebookcheck

Battlefield 5 Notebook und Desktop Benchmarks

Florian Glaser 👁, Felicitas Krohn, 23.11.2018

Grafikreferenz trotz Stillstand. Obwohl sich die Technik seit dem Vorgänger kaum verbessert hat, gehört Battlefield V definitiv zu den hübschesten PC-Spielen. In unserem Benchmark-Test erfahren Sie, was es mit den System-Anforderungen auf sich hat.

Battlefield V

Technik

Wie eingangs erwähnt, tritt die Grafik von Battlefield V tendenziell auf der Stelle. Das macht aber nichts, denn auch 2018 wird dem Spieler ein extrem detailliertes und optisch beeindruckendes Ego-Shooter-Erlebnis geboten. Angefangen mit den Texturen, welche sich größtenteils (aber nicht immer) auf einem sehr hohen Level bewegen. Im Vergleich zu anderen Games punktet Battlefield V zudem mit strukturierten Untergründen. Statt einer planen Bodentextur gibt es häufig Steinansammlungen oder dergleichen. Die Effekte wissen ebenfalls zu überzeugen. Seien es nun Rauchschwaden, Funken oder Explosionen. Hinzu kommen eine schicke Beleuchtung und zerstörbare Umgebungen. Letztere sucht man bei der Konkurrenz meist vergebens. Dank des Physiksystems erhöht sich nicht nur die Glaubwürdigkeit, sondern auch der taktische Anspruch der Maps (Stichwort Multiplayer).

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Durch die Kombination der genannten Elemente bietet Battlefield V ein ziemliches Spektakel, welches vor allem an den Genre-Kollegen Call of Duty erinnert. Allerdings sieht Black Ops 4 bei Weitem nicht so gut aus. Kurzum: In Bezug auf die Schlachtfeldatmosphäre ist Battlefield V weiterhin ein Brett.

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Technischerseits hatten wir abgesehen von ein paar Clipping-Bugs und Verbindungsfehlern keinerlei Probleme. Das verwundert kaum, weil die zugrunde liegende Frostbite-Engine seit Jahren vom Entwickler DICE gepflegt wird.

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Respekt gebührt den Machern auch für das umfangreiche Videomenü, das sich in die Reiter Basic und Advanced aufteilt und jede Menge Stellschrauben beherbergt (insgesamt über 30 Settings). Spannend ist vor allem das erweiterte Menü, da sich hier die besonders interessanten Optionen tummeln. Neben einem DirectX-12-Modus (der schlechter laufen soll als DirectX 11) findet man auch einen HDR-Schalter, eine vertikale Synchronisation und eine Framerate-Begrenzung bis maximal 200 FPS. Komplett deaktivieren lässt sich diese leider nicht, wobei kaum eine Grafikkarte entsprechende Performance-Regionen erreicht (selbst in minimalen Settings).

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Achtung: Wenn die Option Resolution Scale nicht auf 100 % steht, nutzt Battlefield V Downsampling oder Upscaling. Den Menüpunkt Future Frame Rendering sollte man nach unseren Erfahrungen eingeschaltet lassen, wohingegen die GPU Memory Restriction für unsere Tests inaktiv war. Tuning-Füchse können sich weiter unten auch bei zahlreichen Detail- und Qualitätsreglern austoben. Wer keine Lust zum Experimentieren hat, verwendet einfach eines der vorgefertigten Presets.

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Top: Mit Ausnahme des Future Frame Renderings werden alle Änderungen ohne Neustart übernommen. Erläuterungen helfen außerdem beim Verständnis (Vergleichsbilder wie in Black Ops 4 existieren indes nicht). Etwas nachbessern könnten die Entwickler bei den Ladezeiten, welche bisweilen recht hoch ausfallen. Die Spielgröße beträgt derzeit 44 GB, was sich mit der Veröffentlichung von Updates etc. allerdings noch ändern dürfte.

Battlefield V
Battlefield V
Battlefield V

Benchmark

Um möglichst konstante Ergebnisse zu erhalten, haben wir für unsere Benchmark-Tests den Beginn der dritten Mission respektive War-Story der Einzelspieler-Kampagne gewählt, welche auf den Name Tirailleur hört. Die ersten 30 Sekunden zeigen eine automatisch ablaufende Fahrt mit diversen Kamerschwenks, die nicht nur Charaktere in Nahaufnahme sondern auch mehrere Fahr- bzw. Flugzeuge beinhaltet. Die Battlefield-typische Weitsicht spielt ebenfalls eine Rolle. Mit dem Tool Fraps zeichnen wir dabei die Framerate auf.

Low Preset
Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra Preset
Ultra Preset

Die Performance der Benchmark-Sequenz entspricht in etwa der zu erwartenden Durchschnittsleistung des Singleplayers. Rückschlüsse auf den Multiplayer lassen sich nur bedingt ziehen, da Mehrspielergefechte oft deutlich anspruchsvoller sind (mindestens 10 % niedrigere Framerate, im Schnitt eher -15 bis -20 %). Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten im Benchmark deshalb mindestens 60 FPS herausspringen.

Während der Multiplayer erneut ein Garant für Spielspaß ist, hat uns der Singeplayer nicht wirklich vom Hocker gehauen. Zwar bietet die Kampagne durchaus nette Ideen, KI, Missionsdesign und Storytelling lassen jedoch zu wünschen übrig. Vielleicht sind wir von den vielen Hochglanz-Shootern der letzten Jahre auch einfach etwas übersättigt.

Resultate

HD (1.280 x 720)

Damit man Battlefield V überhaupt zocken kann, sollte eine dedizierte Grafikkarte im Rechner stecken. Die meisten Onboard-Chips packen nicht einmal 1.280 x 720 Pixel und das Preset Low. Beispiel gefällig? Intels beliebte HD Graphics 630 dümpelt mit diesen Settings bei mageren 15 FPS herum. Erst Allround-GPUs aus dem Multimedia-Sektor wie die GeForce GTX 1050 oder ältere High-End-Modelle wie die GeForce GTX 960M kommen auf rundum flüssige Ergebnisse.

Battlefield V
    1280x720 Low Preset
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
160 (min: 89) fps ∼80%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
181 (min: 145) fps ∼90%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
191 (min: 171) fps ∼95%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
190 (min: 158) fps ∼95%
NVIDIA GeForce GTX 980, 9900K
Desktop-PC
188 (min: 159) fps ∼94%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
Desktop-PC
184 (min: 154) fps ∼92%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
167 (min: 113) fps ∼83%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
149 (min: 122) fps ∼74%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
137 (min: 99) fps ∼68%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
137 (min: 100) fps ∼68%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
124 (min: 98) fps ∼62%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
106 (min: 99) fps ∼53%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
79 (min: 52) fps ∼39%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
100.9 (min: 77) fps ∼50%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
74.8 (min: 54) fps ∼37%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
69 (min: 24) fps ∼34%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
35.3 (min: 28) fps ∼18%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
37 (min: 29) fps ∼18%
Intel UHD Graphics 620, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
fps ∼0%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
14.9 (min: 5) fps ∼7%

FHD (1.920 x 1.080)

Beim Einsatz von 1.920 x 1.080 Pixeln muss es zwangsläufig ein potenter Gaming-Chip sein. Während das Preset Medium ab einer GeForce GTX 970M ordentlich läuft, schreien das Preset High und Ultra mindestens nach einer GeForce GTX 980M.

Battlefield V
    1920x1080 Ultra Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Medium Preset
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
137 (min: 111) fps ∼68%
146.5 (min: 92) fps ∼73%
153 (min: 81) fps ∼78%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
141 (min: 120) fps ∼70%
154 (min: 132) fps ∼77%
166 (min: 124) fps ∼85%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
128 (min: 98) fps ∼64%
142 (min: 118) fps ∼71%
166 (min: 139) fps ∼85%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
110 (min: 87) fps ∼55%
121 (min: 99) fps ∼60%
146 (min: 119) fps ∼74%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
108 (min: 77) fps ∼54%
121 (min: 81) fps ∼60%
133 (min: 86) fps ∼68%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
103 (min: 78) fps ∼51%
113 (min: 86) fps ∼56%
122 (min: 92) fps ∼62%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
102 (min: 65) fps ∼51%
112 (min: 71) fps ∼56%
115 (min: 76) fps ∼59%
NVIDIA GeForce GTX 980, 9900K
Desktop-PC
81.9 (min: 64) fps ∼41%
90.2 (min: 73) fps ∼45%
109 (min: 90) fps ∼56%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
Desktop-PC
78.3 (min: 60) fps ∼39%
86.3 (min: 71) fps ∼43%
106 (min: 87) fps ∼54%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
70.6 (min: 50) fps ∼35%
81.1 (min: 63) fps ∼40%
96.3 (min: 70) fps ∼49%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
61.4 (min: 47) fps ∼31%
68.1 (min: 55) fps ∼34%
82 (min: 62) fps ∼42%
AMD Radeon RX Vega M GH, 8809G
Intel Hades Canyon NUC8i7HVK
59.8 (min: 48) fps ∼30%
66 (min: 54) fps ∼33%
81 (min: 67) fps ∼41%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
48.5 (min: 36) fps ∼24%
53.6 (min: 43) fps ∼27%
65.6 (min: 50) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
36.3 (min: 19) fps ∼18%
41.8 (min: 34) fps ∼21%
48.6 (min: 36) fps ∼25%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
35.1 (min: 26) fps ∼17%
42.5 (min: 33) fps ∼21%
52.4 (min: 38) fps ∼27%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
25.6 (min: 19) fps ∼13%
30.7 (min: 24) fps ∼15%
37.7 (min: 28) fps ∼19%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
25.6 (min: 19) fps ∼13%
32 (min: 25) fps ∼16%
38.5 (min: 27) fps ∼20%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
11.3 (min: 8) fps ∼6%
13 (min: 9) fps ∼6%
16.1 (min: 11) fps ∼8%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
11.4 (min: 8) fps ∼6%
13 (min: 9) fps ∼6%
16.5 (min: 12) fps ∼8%

QHD (2.560 x 1.440) & UHD (3.840 x 2.160)

Besitzer eines QHD-Displays (2.560 x 1.440 Pixel) werden frühestens aber einer GeForce GTX 1070 oder GTX 980 glücklich, wenn maximale Settings eingestellt sind. Wählt man ein UHD-Display mit 3.840 x 2.160 Pixeln, gerät sogar Nvidias aktueller Spitzenreiter für Notebooks, die GeForce GTX 1080, an ihre Grenzen.

Battlefield V
    3840x2160 Ultra Preset     2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
71.2 (min: 57) fps ∼48%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
68 (min: 53) fps ∼46%
117 (min: 96) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1080
55.8 (min: 44) fps ∼38%
97.9 (min: 78) fps ∼60%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
51.5 (min: 42) fps ∼35%
85.5 (min: 64) fps ∼53%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 9900K
MSI GeForce GTX 1070
46.7 (min: 37) fps ∼32%
83.6 (min: 66) fps ∼52%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
44.8 (min: 36) fps ∼30%
81.7 (min: 65) fps ∼50%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
41.4 (min: 32) fps ∼28%
75.2 (min: 60) fps ∼46%
NVIDIA GeForce GTX 980, 9900K
Desktop-PC
32 (min: 25) fps ∼22%
61.5 (min: 49) fps ∼38%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 9900K
Desktop-PC
30.7 (min: 19) fps ∼21%
58.3 (min: 46) fps ∼36%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
27.7 (min: 22) fps ∼19%
52.8 (min: 41) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
23.3 (min: 17) fps ∼16%
45.2 (min: 35) fps ∼28%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
15.4 (min: 7) fps ∼10%
33.1 (min: 22) fps ∼20%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
12.8 (min: 8) fps ∼9%
25.6 (min: 18) fps ∼16%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
2.7 (min: 1) fps ∼2%
17 (min: 11) fps ∼10%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
Battlefield V
 Battlefield V (2018)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
4k
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA Titan RTX
169.5
163.2
163.8
160.4
97.3
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
181
166
154
141
68
NVIDIA Titan X Pascal
160
153
146.5
137
71.2
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
191
166
142
123n2
52.6n2
AMD Radeon RX Vega 64
194.4n3
161.4n3
145.7n3
138.7n3
59.3n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
124
115
112
102
51.5
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
111
47.1
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
183.65n2
141.3n2
119.25n2
106.7n3
44.9n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
167
133
121
108
44.8
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
149
122
113
103
41.4
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
94
40.2
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
140.7
80.6
80.85n2
74.95n2
NVIDIA GeForce GTX 980
188
109
90.2
81.9
32
AMD Radeon RX 590 (Desktop)
191.3
132.8
110.7
99.6
39.6
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
194.3
124.1
102.3
92.8
36.8
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
184
106
86.3
78.3
30.7
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
137
96.3
81.1
70.6
27.7
NVIDIA GeForce GTX 970
47.5
19.7
NVIDIA GeForce GTX 980M
137
82
68.1
61.4
23.3
      Modell
Battlefield V
lowmed.highultra4k
AMD Radeon RX Vega M GH
161
81
66
59.8
20.9
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
65.8
53.2
44.5
39.5
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
140
63
51.9
50.9
17.5
NVIDIA GeForce GTX 970M
106
65.6
53.6
48.5
15.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
124
55.6
43.1
36.3
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
79
48.6
41.8
36.3
12.8
NVIDIA GeForce GTX 965M
100.9
52.4
42.5
35.1
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
95.3
49.6
41.3
36.5
NVIDIA GeForce GTX 960M
74.8
37.7
30.7
25.6
2.7
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
71.5
30.7
25.7
20.2
1.2
NVIDIA GeForce MX150
69
38.5
32
25.6
NVIDIA GeForce GTX 950M
68.1
31
25.7
19.8
AMD Radeon RX Vega 11
66.9n2
30.9n2
26.1n2
25.1n2
8.4n2
AMD Radeon RX Vega 10
30.1
14.8
12
NVIDIA GeForce 940MX
35.3
16.1
13
11.3
AMD Radeon RX Vega 8
62.1
27.5
23.7
22.5
5.6
NVIDIA GeForce 940M
37
16.5
13
11.4
NVIDIA GeForce 930M
28.8
Intel HD Graphics 630
14.9
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
9.5
      Modell
Battlefield V
lowmed.highultra4k
Intel UHD Graphics 620
4.6
AMD Radeon R5 M255
18
NVIDIA GeForce GT 720M
13
Intel HD Graphics 4600
12
Intel HD Graphics 5500
17.1
Intel HD Graphics 4400
10.4
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
5.4
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i9-9900K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-7740X 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Acer Triton 700 Nvidia GeForce GTX 1080 Max-Q (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7700HQ 2x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 416.94 Adrenalin 18.11.2
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Battlefield 5 Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 23.11.2018 (Update:  6.12.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.