Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Razer Blade Stealth 2020, i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q

Ausstattung / Datenblatt

Razer Blade Stealth 2020, i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q
Razer Blade Stealth 2020, i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q (Blade Stealth Serie)
Prozessor
Grafikkarte
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-3777
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, IPS, spiegelnd: nein, 120 Hz
Massenspeicher
512GB NVMe
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, Audio Anschlüsse: 3.5mm, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.3 x 304 x 210
Akku
53 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: Yes
Sonstiges
Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.41 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 12 Tests)

Testberichte für das Razer Blade Stealth 2020, i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q

Razer Blade Stealth Ein Ultrabook-Gamer mit schneller Hardware
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Mit der 2020er-Ausgabe seines Blade Stealth geht Razer konsequent den nächsten Schritt. Dank des Ice-Lake-Prozessors und der dedizierten Grafiklösung ist der 13-Zöller nicht nur für normale Arbeitsaufgaben im Alltag bestens gerüstet, sondern eignet sich außerdem für das eine oder andere Spiel.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.04.2020

Ausländische Testberichte

70% Razer Blade Stealth 13 (2020) review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
For the gamer who has work to do, accept no substitutes. The Razer Blade Stealth 13 has a lot to offer with its Nvidia GPU and Intel CPU. It allows you to work and play (within reason) without sacrificing that beautiful, lightweight chassis. However, for $1,699, there are a lot of sacrifices to be made in the name of that discrete GPU, including below-average battery life, middling overall performance and chassis that’s hot in looks and feel.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.09.2020
Bewertung: Gesamt: 70%
90% Razer Blade Stealth 13 2020 review (Core i7, GTX 1650Ti, 120 Hz screen)
Quelle: Ultrabook Review Englisch EN→DE
With the improvements to the design from last year, faster CPU and 120 Hz display, I think Razer finally nailed it with this 2020 Stealth 13. This is probably the best performing laptop at this size and weight class that you could possibly ask for, but you have to be willing to pay extra for it.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 15.08.2020
Bewertung: Gesamt: 90%
80% Razer Blade Stealth (2020) review: A tiny gaming laptop with a big price
Quelle: PC World Englisch EN→DE
The 13-inch Razer Blade Stealth is both a fantastic work machine and a solid gaming machine—if you can ignore that it costs more than comparable machines in both categories. The 15-inch Blade fills nearly the same role, and for cheaper. Just buy a bigger bag.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.08.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
Razer Blade Stealth (2020) review: A tiny gaming laptop with a big price
Quelle: Good Gear Guide Englisch EN→DE
I loved my time with the Razer Blade Stealth, as I’ve loved the ones that came before. But this time I’ve struggled to pin down the intended audience. Taken in a vacuum, the Blade Stealth’s both a fantastic work machine and a solid gaming machine—if you can ignore that it costs more than comparable machines in both categories.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.08.2020
80% Razer Blade Stealth 13 (2020) Ultrabook Review
Quelle: Kitguru Englisch EN→DE
It is pricey but you’re getting a very solid and absolutely tiny bit of kit here that stands tall. If you’re purely after a gaming beast then look elsewhere, get a big chunky desktop replacement for the same price and you’ll love it… but that’s not what the Stealth 13 is trying to be, it’s trying to be the stealthiest one in the room and personally, we think it’s achieved that.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 21.07.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
Razer Blade Stealth 13 Review from a MacBook user's POV
Quelle: Max Tech Englisch
The Razer Blade Stealth 13 packs an Nvidia GTX 1650 TI graphics card which is really impressive for how portable this ultrabook is! It also comes with a new 10th-Gen Intel i7 quad-core CPU, so it definitely has a lot of performance. In this video, I take a look at the new Blade Stealth from an Apple user's perspective to see what I like and dislike about this new laptop. I compare a few things about it to Apple's 2020 13" MacBook Pro with Four Thunderbolt 3 ports which is priced at $1800.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 13.06.2020
2020 Razer Blade Stealth - The "MacBook Pro" for Gamers?
Quelle: Max Tech Englisch
The 2020 Razer Blade Stealth features the new Nvidia GTX 1650 TI Max-Q dedicated graphics card, so it packs more graphics power than ever before into a thin and light laptop! The design of this laptop is excellent, with the all-aluminum build, excellent keyboard, quite loud speakers and decent trackpad. The display, however, is great! The only downside is the bottom chin which might not be a huge deal to you.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 04.06.2020
Hands on: Razer Blade Stealth 2020 Review
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
The Razer Blade Stealth 2020 appears to be a great compromise for those wanting a classy ultraportable laptop that offers the ability to game in downtime. We've only tested a pre-production model as yet, which may not reflect the results of the final gaming ultrabook, so stay tuned for our final verdict.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.04.2020
Razer Blade Stealth 13 gaming laptop gains speed bumps and design tweaks
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Nvidia's tiniest gaming laptop, the Razer Blade Stealth 13, gets a boost for 2020 with a higher-refresh screen option. It also gets a graphics processor update, new screen, lower-power memory and a fix for a big keyboard complaint. It's available now, starting at $1,799, which converts to about £1,470 or AU$2,870.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 21.04.2020
Recenzja Razer Blade Stealth 13 – najwydajniejszy ultrabook na rynku
Quelle: Antyweb Polnisch PL→DE
Positive: Elegant design; solid workmanship; nice display; comfortable keyboard; decent webcam; light weight; high gaming performance. Negative: No DisplayPort; no HDMI port; high price.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 31.10.2020
Review Razer Blade Stealth Late 2019: Laptop Sultan Memang Beda
Quelle: Pemmzchannel ID→DE
Positive: Beautiful display; great built quality; powerful hardware; high performance; good price.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.06.2020

Kommentar

Modell:

Das Razer Blade Stealth 2020 scheint ein guter Kompromiss zwischen einem eleganten, ultra-tragbaren Laptop und guter Gaming-Leistung zu sein. Das Design hat sich seit 2019 nicht wesentlich verändert, das Gehäuse besteht immer noch aus einem schlanken, schwarzen Aluminium-Rahmen. Ein wichtiger Unterschied ist die RGB-Beleuchtung unter der Tastatur, die mit der ausgezeichneten Razer-Synapse-Software nach Belieben angepasst werden kann. Beim Logo auf dem Deckel ging es Razer etwas bescheidener an, die leuchtende grüne Farbe wurde mit einem Schablonenmuster ersetzt.

Stealth entwarf einen simplen Look, der nirgendwo fehl am Platz wirken würde, sogar in einem Büro. Das Gerät sieht recht modern aus, obwohl die hauchdünne Bildschirmeinfassung nicht bis zu Unterschale reicht. Eine weitere Designveränderung befindet sich in der Tastatur, denn die Shift-Taste auf der rechten Seite wurde ausgedehnt im Vergleich zum 2019-Modell. Allerdings wurden deshalb die Pfeiltasten für “Oben” und “Unten” verkleinert.

In Sachen Konnektivität gibt es beim Stealth 2020 einen Thunderbolt-3- und einen USB-Typ-A-Anschluss sowie eine Audiobuchse. Letztere ist eine gute Neuigkeit für Benutzer mit verkabelten Kopfhörern. Für Leistung sorgen beim Razer Blade Stealth 2020 ein Intel Core i7-1065G7 Prozessor mit der neuen GTX 1650 Ti Max-Q GPU. Es ist zwar nicht die leistungsstärkste GPU auf dem Markt, doch die Full-HD-Leistung scheint in Ordnung zu sein, während zugleich die Größe und der Preis niedrig gehalten werden. Einfache Aufgaben, wie Browsing oder Video-Wiedergabe, werden flott erledigt, sogar wenn mehrere Tabs gleichzeitig geöffnet werden. Das Gerät hat außerdem 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Speicherplatz.

Das Kühlsystem des Notebooks ist immer noch das GeForce SKU aus dem Jahr 2019. Beim Gamen war das Lüftergeräusch jedoch lauter, beinahe 43 dB im Vergleich zu 38 dB beim Vorgängermodell. Allerdings muss hier eine anspruchsvollere 25-W-CPU gekühlt werden. Was den Akku betrifft, so kann er in nur 1,5 Stunden komplett geladen werden. Die Laufzeit erreicht eher das Niveau des 2019 Blade Stealth GTX 1650 Max-Q als die bessere Laufzeit der 2018 MX150 Version. Dennoch bleibt der Akkuverbrauch beim Gamen stabil, was beim 2018-Modell nicht der Fall war. Die Version von 2019 war recht enttäuschend, doch  mit dem neuen Modell hat Stealth die Probleme behoben und das schnellste Blade Stealth überhaupt entworfen. Die Wahl hängt aber natürlich von den Vorlieben des Benutzers ab.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Max-Q: Auf Effizienz getrimmte Variante der GeForce GTX 1650 Ti Mobile mit einem deutlich reduzierten Stromverbrauch von 35 Watt (TGP) versus 50 - 80 Watt. Durch die ebenfalls verringerten Taktraten, ist auch die Leistung deutlich niedriger.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i7-1065G7: Auf der Ice-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne der Sunnycove Microarchitektur mit 1,3 (Basis) - 3,9 GHz und HyperThreading sowie eine starke Iris Plus G7 Grafikeinheit und wird in 10-Nanometer-Technik gefertigt. Durch die 18 % bessere IPC Performance von Sunnycove versus Skylake sollte die CPU Performance mit dem alten Whisky-Lake Core i7-8565U (max 4,1 GHz) mithalten können.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


13.30":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.41 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


Razer: Razer USA Ltd. ist ein 1998 gegründeter US-amerikanischer Hardware-Hersteller. Der Fokus liegt bei Gaming-Geräten sowie Zubehör, traditionell Computer-Mäuse und Mousepads. Oftmals wurden die Produkte nach Fabelwesen oder Tieren benannt. Es werden aber auch Razer Laptops angeboten unter der Reihenbezeichnung "Blade".

Es gibt seit 2011 Testberichte für die Razer Blade Reihe, aber nicht übermäßig viele Tests. Der Marktanteil am Laptop-Markt ist begrenzt und die Bewertungen sind durchschnittlich (2016).


80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte mit der selben Grafikkarte

MSI Prestige 14 A11SCS-036DC
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Tiger Lake i7-1185G7, 14.00", 1.29 kg
MSI GF63 Thin 10SCSR-1051XES
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.86 kg
MSI Summit E15 A11SCS-091AU
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Tiger Lake i7-1185G7, 15.60", 1.65 kg
MSI GF63 Thin 10SCSR-876XES
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.86 kg
MSI Prestige 15 A11SCS-033XES
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Tiger Lake i7-1185G7, 15.60", 1.7 kg
MSI Summit E15 A11SCST-227ID
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Tiger Lake i7-1185G7, 15.60", 0 kg
Asus ZenBook Pro 15 UX535LI-E3089T
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.8 kg
MSI GF63 10SCSR-243
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.86 kg
Dell XPS 15 9500 i7-10750H, 1650 Ti Max-Q
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.05 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Razer Blade 15 Advanced RZ09-0409CG53-R3G1
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Tiger Lake i9-11900H, 15.60", 2 kg
Razer Blade 17, i7-11800H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 17.30", 2.75 kg
Razer Blade 17, 11800H 3060 QHD
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 17.30", 2.75 kg
Razer Blade 15 Advanced Model RZ09-0409CGC3-R3G1
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 15.60", 2 kg
Razer Blade Advanced Model 15 RZ09-0409AGD3-R3G1
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 15.60", 2 kg
Razer Blade 14 Ryzen 9 RTX 3060
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R9 5900HX, 14.00", 1.78 kg
Razer Blade 15 Advanced Model Core i7-11800H
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 15.60", 2.026 kg
Razer Blade 14 Ryzen 9 RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R9 5900HX, 14.00", 1.78 kg
Razer Blade 15 Advanced Edition 2021 QHD, i7-10875H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Comet Lake i7-10875H, 15.60", 2.2 kg
Razer Blade 14 Ryzen 9 RTX 3070
GeForce RTX 3070 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R9 5900HX, 14.00", 1.767 kg
Razer Blade Pro 17 2021 QHD, i7-10875H RTX 3060
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Comet Lake i7-10875H, 17.30", 2.75 kg
Razer Blade Pro 17 2021 Touch 4K, i7-10875H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Comet Lake i7-10875H, 17.30", 2.958 kg
Razer Blade 15 Advanced Edition 2021 FHD, i7-10875H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, Comet Lake i7-10875H, 15.60", 2.2 kg
Razer Blade 15 Base Edition 2021, i7-10750H RTX 3060
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.09 kg
Razer Blade 15 Base Edition 2021, i7-10750H, RTX 3070
GeForce RTX 3070 Laptop GPU, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.09 kg
Razer Blade 15 Advanced Edition, i7-10875H, RTX 2070 Super
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, Comet Lake i7-10875H, 15.60", 2.2 kg
Razer Blade 15 Advanced Edition, i7-10875H, RTX 2080 Super Max-Q
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, Comet Lake i7-10875H, 15.60", 2.2 kg
Razer Blade 15 Base Model 2020, i7-10750H, RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.1 kg
Razer Blade Pro 17 RTX 2080 Super Max-Q
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, Comet Lake i7-10875H, 17.30", 2.75 kg
Razer Blade 15 RTX 2080 Super Max-Q
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, Comet Lake i7-10875H, 15.60", 2.2 kg
Preisvergleich
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Razer Blade Stealth 2020, i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q
Autor: Stefan Hinum (Update:  3.05.2020)