Notebookcheck

Microsoft Surface Pro 7

Ausstattung / Datenblatt

Microsoft Surface Pro 7
Microsoft Surface Pro 7 (Surface Pro Serie)
Prozessor
Grafikkarte
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Kerntakt: 1100 MHz, Speichertakt: 1800 MHz
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4, Dual-Channel
Bildschirm
12.3 Zoll , 2736 x 1824 Pixel, Kapazitiver Multitouch, Native Unterstützung für die Stifteingabe, LG Philips LP123WQ112604, IPS, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm
Mainboard
Intel 495 (Ice Lake-U PCH-LP Premium)
Massenspeicher
Toshiba KBG40ZNS256G NVMe, 256 GB 
Soundkarte
Intel Ice Lake-U/Y PCH-LP cAVS
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: Audio-Combo, Card Reader: MicroSD, Helligkeitssensor
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 292 x 201
Akku
45 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 5 MPix
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1.6 W Stereo Speakers, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
790 g, Netzteil: 281 g
Preis
1600 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 81.62% - Gut
Durchschnitt von 18 Bewertungen (aus 19 Tests)
Preis: 60%, Leistung: 87%, Ausstattung: 81%, Bildschirm: 93% Mobilität: 87%, Gehäuse: 91%, Ergonomie: 89%, Emissionen: 92%

Testberichte für das Microsoft Surface Pro 7

88.1% Test Microsoft Surface Pro 7: Ein i7-Upgrade, das Grafikleistung bringt | Notebookcheck
Das Surface Pro 7 brüstet sich in unserem aktuellen Test mit fast allem, was Microsoft zu bieten hat. Doch nicht immer lohnt der Aufpreis des Intel-Core-i7-Prozessors. Mehr Rechenleistung bedeutet in diesem Fall mehr Grafikleistung.
95% Microsoft Surface Pro 7 Leistungsstarker Notebook-Ersatz
Quelle: Chip.de Deutsch
Das Microsoft Surface Pro 7 kann im Test mit einigen erfreulichen Neuerungen aufwarten. Vor allem durch die super Performance und die gute Mobilität erreicht der Neuling eine sehr starke Bewertung. Zum echten 2-in-1-Gerät wird das Surface Pro 7 jedoch nur gegen Aufpreis, denn seit der 6. Generation liefert Microsoft keine Tastatur-Einheit mehr mit, die müssen Sie extra dazu kaufen.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.04.2020
Bewertung: Gesamt: 95% Leistung: 97% Ausstattung: 93% Bildschirm: 96% Mobilität: 94%

Ausländische Testberichte

80% Surface Pro 7 review: Windows world has its own hybrid dream machine
Quelle: The Indian Express Englisch EN→DE
The Surface Pro 7 is ideal for those in the Windows ecosystem who need a device that is both powerful and mobile. But I am not sure you should look at this option if the portability is not something you really want. But the way Microsoft has made this, usability and convenience is not really an issue.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.06.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Microsoft Surface Pro 7: Still the best, still no Thunderbolt
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
Still the best Windows 2-in-1 around, but it remains ahead due to the lack of highly recommendable alternatives. The performance upgrade here is excellent, but design-wise the huge bezels now look dated and Microsoft's dedication to Surface Connect is somewhat puzzling.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 01.05.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
70% Microsoft Surface Pro 7 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
We expected a bit more in advancements from the seventh Surface Pro tablet. USB-C is nice, but for a device at this price, its should be Thunderbolt 3. Plus, the display bezels are awfully thick for a tablet in 2019. The Surface Pro 7 isn’t big enough of a leap over the Pro 6 for us to recommend it to either upgraders or folks just getting into Microsoft’s tablet.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.04.2020
Bewertung: Gesamt: 70%
70% Microsoft Surface Pro 7 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
We expected a bit more in advancements from the seventh Surface Pro tablet. USB-C is nice, but for a device at this price, its should be Thunderbolt 3. Plus, the display bezels are awfully thick for a tablet in 2019. The Surface Pro 7 isn’t big enough of a leap over the Pro 6 for us to recommend it to either upgraders or folks just getting into Microsoft’s tablet.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.04.2020
Bewertung: Gesamt: 70%
70% Microsoft Surface Pro 7 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
We expected a bit more in advancements from the seventh Surface Pro tablet. USB-C is nice, but for a device at this price, its should be Thunderbolt 3. Plus, the display bezels are awfully thick for a tablet in 2019. The Surface Pro 7 isn’t big enough of a leap over the Pro 6 for us to recommend it to either upgraders or folks just getting into Microsoft’s tablet.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 29.03.2020
Bewertung: Gesamt: 70%
100% Microsoft Surface Pro 7 review: the best Windows 10 tablet PC you can buy
Quelle: The Guardian Englisch EN→DE
The Surface Pro 7 is arguably the best windows tablet money can buy, it’s just not that big a leap over the Surface Pro 6.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.03.2020
Bewertung: Gesamt: 100%
80% Microsoft Surface Pro 7 review
Quelle: Tech Advisor Englisch EN→DE
If you’re going to get the use out of the portability and flexible nature of the 2-in-1, the Surface Pro 7 is well worth considering, especially with the upgrades on offer compared to the Pro 6, but there are more powerful laptops at a similar price if processing power is key.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 04.03.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
¡CHOLLO! Microsoft Surface Pro 7 128 GB. Pros y contras (749 €)
Quelle: Ofertaman Spanisch ES→DE
Positive: Good power/price ratio; nice design; solid workmanship; USB-C; high autonomy; silent system. Negative: No accessories; only 128 GB SSD; mediocre connectivity; heavy.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.03.2020
¡Chollo! Microsoft Surface Pro 7 128 GB. Pros y contras (749 €)
Quelle: Ofertaman Spanisch ES→DE
Positive: Good price; decent processor; elegant design; USB-C; long battery life; silent system. Negative: No accessories; only 128GB SSD; poor connectivity; heavy.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 27.02.2020
78% Microsoft Surface Pro 7
Quelle: PC Guia Portugiesisch PT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.04.2020
Bewertung: Gesamt: 78% Preis: 60%
85% Microsoft Surface Pro 7 Recensione: Un 2 In 1 Per Lavorare Ovunque
Quelle: Everyeye.it Italienisch IT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 04.03.2020
Bewertung: Gesamt: 85%
93% Review: Microsoft Surface Pro 7 2-in-1 Business pc
Quelle: Techzine Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 08.02.2020
Bewertung: Gesamt: 93%
70% [Test] Surface Pro 7 de Microsoft : le 2-en-1 qui aurait pu être parfait
Quelle: Journal du Geek Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.03.2020
Bewertung: Gesamt: 70%
86% Recenze Microsoft Surface Pro 7: stejná písnička s mírně pozměněným orchestrem
Quelle: Smartmania.cz CZ→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 02.02.2020
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 92% Ausstattung: 93% Mobilität: 87% Gehäuse: 91%
86% Recenze Microsoft Surface Pro 7: stejná písnička s mírně pozměněným orchestrem
Quelle: Smartmania.cz CZ→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 02.02.2020
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 92% Ausstattung: 93% Mobilität: 87% Gehäuse: 91%
80% Test Microsoft Surface Pro 7
Quelle: Tek.no NO→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 01.03.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
78% Test: Microsoft Surface Pro 7 - Det konservativa valet
Quelle: Mobil.se SV→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 13.02.2020
Bewertung: Gesamt: 78%
80% مراجعة للحاسب Microsoft Surface Pro 7: وش الجديد؟
Quelle: Unlimited Tech →DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.02.2020
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Modell:

Microsoft stellte zwei Surface-Pro-Tablets gleichzeitig vor, das Pro X und das Pro 7, wofür es Applaus verdient. Allerdings sind die Geräte für unterschiedliche Märkte gedacht. Das Pro X ist ein teureres, elegantes professionelles Tablet, während das Pro 7 eine günstigere Version der Surface-Pro-Varianten ist, mit einigen Ähnlichkeiten zu früheren Modellen.

Die Surface-Pro-Modelle sind für ihre Kombination von Tablet und Laptop bekannt. Das 2-in-1-Kriterium hatte sie immer von anderen Microsoft-Produkten unterschieden. Das Surface Pro 7 trägt dieses Vermächtnis weiter. Obwohl die Bildschirmgröße der des Pro 6 beinahe gleich ist (12,3 Zoll), hat das Pro 7 mehr zu bieten. Ein nennenswerter Unterschied ist der Zusatz des Surface-Pens und eingebauter Handschrifterkennung, mit denen man in Microsofts Office-Anwendungen schreiben kann. Das Surface Pro 7 verfügt außerdem über wesentlich bessere Mikrofone für ein verbessertes Nutzererlebnis. Während das Surface Pro 6 mit Intels Prozessoren achter Generation ausgerüstet war, kommen beim Pro 7 Intels neue Ice-Lake-Chips zehnter Generation zum Einsatz. Im Vergleich zum Pro 6 liefern die Prozessoren des Pro 7 eine Leistungssteigerung von 20%. In verschiedenen Bereichen ist der Unterschied bemerkbar, zum Beispiel bei 3-D-Rendering, Videokodierung und Berechnungen. Insgesamt ist die Leistung besser als bei älteren Prozessoren. Darüber hinaus steckt im Gerät Intels neue, integrierte Iris-Plus-Grafikkarte, mit der 1080p-Gamen möglich ist, obwohl nicht bei sehr hohen Einstellungen. Allerdings sollte erwähnt werden, dass sie nicht bei der Pro-7-Version mit einem i3-Prozessor präsent ist. Das Pro-7-Modell mit dem i3-Prozessor mag zwar eine Variante des Pro 7 sein, doch es eignet sich eher für Nutzer, die nur leichte Anwendungen benutzen.

 

Das Surface Pro 7 ist mit einem MikroSDXC-Steckplatz ausgestattet, der den MikroSD-Steckplatz des Pro 6 ersetzt. Dies bedeutet einfach, dass das Pro 7 SD-Karten mit höheren Kapazitäten lesen kann, denn MikroSD-Karten funktionieren mit MikroSDXC-Steckplätzen, umgekehrt jedoch nicht. Obwohl sich das Microsoft Surface Pro 7 zum Teil wesentlich vom Pro 6 unterscheidet, gibt es auch einige klare Ähnlichkeiten. Seit beinahe drei Generationen von Surface Pros, mit dabei 5, 6 und 7, ist die Tastatur gleich geblieben. Manche sind auch der Meinung, das Pro 7 ähnele unbestreitbar dem Surface Pro 4. Das Surface Pro 7 füllt nicht die Generationslücke des Pro 6, aber vielleicht hebt Microsoft die beste Hardware und die meisten Innovationen für spätere Produkte auf.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Serie:

Das Surface Pro (2017) ist die fünfte Generation der Surface-Pro-Familie. Es handelt sich hierbei um ein robustes und solides Stück Hardware mit einer immensen Ausstrahlung von Qualität. Das Design ist angelehnt an den Vorgänger Surface Pro 4 und nur minimal verändert, stellt jedoch trotzdem eine Verbesserung dar. Die Ecken sind noch abgerundeter und die Lüftungsschlitze an den Kanten noch unauffälliger. Im Surface Pro stecken kaum bewegliche Teile. Ein/Ausschalter sowie Lautstärkeregelung an der Oberseite sind leicht zu ertasten und haben einen klaren Druckpunkt. Der Kickstand genannte Ständer ist intuitiv bedienbar und hält das Tablet in jeder Lage stabil. Er öffnet sich bis zu 165 Grad, eine Steigerung gegenüber den 150 Grad des Surface Pro 4. Vollständig geöffnet wird das Surface Pro fast zum vollständig flachen Slate. Im Tablet Mode, also bei zurückgelegtem Type Cover, wird die Tastatur automatisch deaktiviert. Auch Windows 10 kann hierbei falls gewünscht automatisch in den Tablet-Modus versetzt werden. Angebracht wird es am Tablet mittels starker Magnete und via physikalischem Port damit verbunden - es gibt also keinerlei Verzögerung beim Tippen. Das Surface Pro verfügt über jeweils zwei nach vorne gerichtete Lautsprecher auf jeder Seite des Displays. Im Glas befinden sich winzige Einschnitte um die Schallwelle durchzulassen und das Design führt zu einem für ein Tablet beeindruckenden Sounderlebnis. Die Musikwiedergabe ist hervorragend, mit einem überraschend weitreichenden Umfang und sogar einem Hauch von Bass. Die Lautsprecher werden überraschend laut und können einen durchschnittlich großen Raum problemlos und ohne Verzerrung beschallen.

Ausgestattet mit Intel-Prozessoren der 7. Generation bis hin zum Core i7, 16 GB Arbeitsspeicher und einer 1 TB SSD bietet das Surface Pro neueste CPU-Technologie gepaart mit einer Vielzahl an RAM- und SSD-Optionen sowie vollen Support für alle aktuellen und innovativen Windows-10-Technologien. All das trägt dazu bei, dass das Gerät noch viele Jahre lang aktuell bleiben wird. Bloatware ist Mangelware, das Surface Pro ist lediglich mit den normalen Windows-10-Apps und einer Handvoll Gelegenheitsspielen ausgestattet. Weitergehende unerwünschte Software fehlt jedoch komplett. Mit Hilfe des Surface Utility kann der Surface Pen konfiguriert werden, außerdem zeigt es nützliche Informationen zum Gerät an. Der 45-Wh-Akku des Surface Pro ist eine Steigerung im Vergleich zum 38-Wh-Akku des Vorgängers, außerdem setzt das aktuelle Modell auf effizientere Prozessoren aus Intels 7. Core-Generation. Diese Kombination führt zu einer im Vergleich zum Vorgänger deutlich erhöhten Akkulaufzeit. Mit gerade mal 0,84 cm Dicke und einem Gewicht von nur 785 g  ist das Surface Pro extrem portabel und mobil. Selbst mit montiertem Signature Type Cover lässt es sich problemlos in die Tasche stecken. Es mag vielleicht nicht ganz so dünn und leicht sein wie das iPad Pro, es ist jedoch um ein Vielfaches performanter und noch dazu in der Lage, vollwertige PC-Anwendungen auszuführen. Das Surface Pro ist eine Neudefinition des Tablets. Es ähnelt dem iPad, nur dass es ein vollwertiger Computer ist.

Hands-on Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU): Integrierte Grafikkarte (in Ice-Lake G7 SoCs) der Gen. 11 Architektur mit 64 EUs (Shader-Cluster). Taktet mit 300 MHz Basistakt und 1050 bzw. 1100 MHz Boost (erste Modelle). Der Ice-Lake-Chip wird im modernen 10nm Verfahren bei Intel gefertigt und soll mit 7nm bei TSMC mithalten können.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i7-1065G7: Auf der Ice-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne der Sunnycove Microarchitektur mit 1,3 (Basis) - 3,9 GHz und HyperThreading sowie eine starke Iris Plus G7 Grafikeinheit und wird in 10-Nanometer-Technik gefertigt. Durch die 18 % bessere IPC Performance von Sunnycove versus Skylake sollte die CPU Performance mit dem alten Whisky-Lake Core i7-8565U (max 4,1 GHz) mithalten können.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


12.3":

Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


0.79 kg:

In diesem Gewichtsbereich gibt es hauptsächlich größere Tablets und Convertibles.


Microsoft:

Microsoft Smartphones und Tablets werden seit 2012 getestet. Es gibt zahlreiche Testberichte mit durchschnittlicher Bewertung. Das Leserinteresse ist durchaus gegeben, dennoch reicht der Marktanteil nicht für die Top 5 Smartphone-Hersteller (2016).


81.62%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo Yoga C940-14IIL-81Q9000NMH
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.35 kg
Samsung Galaxy Book Flex 13.3-930QCG-K01SE
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.2 kg
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.5", 1.184 kg
HP Spectre x360 13-aw0031ng
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
Acer Spin 5 SP513-54N-70GZ
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.5", 1.2 kg
HP Spectre x360 13-aw0361no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
Samsung Galaxy Book Flex 15 NP950QCG-K01CA
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 15.6", 1.52 kg
HP Spectre x360 13-aw0205tu
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.27 kg
HP Spectre x360 13-aw0362no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0053na
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0106nc
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0272no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.25 kg
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.2 kg
Lenovo Yoga C940-14IIL-81Q90022GE
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.35 kg
HP Spectre X360 13-aw0016no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0000ns
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.242 kg
HP Spectre x360 13-aw0002tu
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
Lenovo Yoga C940-14IIL-81Q9004GMH
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.35 kg
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.35 kg
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.4", 1.33 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Microsoft Surface Book 3 15-SLZ-00005
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.9 kg
Microsoft Surface Book 3 15
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Ice Lake i7-1065G7, 15", 1.907 kg
Microsoft Surface Book 3 13.5
GeForce GTX 1650 Max-Q, Ice Lake i7-1065G7, 13.5", 1.642 kg
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 12.3", 0.775 kg
Microsoft Surface Pro X
Adreno 685, Snapdragon SQ1, 13", 0.774 kg

Laptops des selben Herstellers

Microsoft Surface Duo
Adreno 640, Snapdragon SD 855, 8.1", 0.25 kg
Microsoft Surface Go 2 LTE
UHD Graphics 615, Core m3 m3-8100Y, 10.5", 0.553 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Microsoft Surface Pro 7
Autor: Stefan Hinum (Update: 17.03.2020)