Notebookcheck

Forza Horizon 4 Notebook und Desktop Benchmarks

Florian Glaser 👁, Andrea Grüblinger, 08.10.2018

Tolle Optik, maue Plattform. Mit Forza Horizon 4 veröffentlicht Microsoft einen der schönsten Renntitel aller Zeiten. Ob die moderne Technik über die Schwächen des UWP-Systems (Universal Windows Platform) hinwegtrösten kann, checken wir in diesem Benchmark-Test.

Forza Horizon 4

Technik

Neben Valve (Steam), Ubisoft (Uplay), EA (Origin), Blizzard (Battlenet) und Epic (Epic Games Launcher) betreibt auch Windows Entwickler Microsoft ein eigenes Programm zum Download von Software bzw. Games. Allerdings hat sich der Microsoft Store in der Vergangenheit nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Abseits der recht geringen Spielauswahl wäre auf der negativen Seite noch das komplizierte und sehr kundenunfreundliche Dateimanagement zu nennen (Link).

Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Aufzeichnungstools bereiten ebenfalls Probleme. Da Forza Horizon 4 vollständig auf DirectX 12 setzt, funktioniert beispielsweise Fraps nicht korrekt. Außerdem läuft das Spiel nur auf Windows-10-Systemen und Grafikkarten mit entsprechendem DirectX-Support. Während der Tests hatten wir – trotz kompatibler Hardware – leider auch mit diversen Abstürzen zu kämpfen. Hinzu kommt, dass der Start des Spiels manchmal erst beim zweiten oder dritten Versuch gelingt. Der Online-Zwang macht die Situation auch nicht gerade besser.

Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4

In puncto Grafik kann man dem Titel nur wenig vorwerfen. Wie eingangs erwähnt, gehört Forza Horizon 4 zu den technisch beeindruckendsten Renngames auf dem Markt. Egal ob Texturen, Effekte (Verschmutzungen, Spiegelungen, Licht/Schatten,…) oder Detailgrad: Die Optik liegt stets auf der Höhe der Zeit. In Kombination mit der üppigen Weitsicht, der dichten Vegetation und den variierenden Umgebungsbedingungen (Stichwort Jahreszeit & Wetter) erzeugt Forza Horizon 4 eine sehr gute Rennstimmung. Der Tag-Nacht-Wechsel trägt sein Übriges zur Atmophäre bei. Nimmt man alle Aspekte zusammen, würden wir von einer rundum gelungenen Vorstellung sprechen.

Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4
Forza Horizon 4

Pluspunkte gibt es auch für das Grafikmenü, das sich aufgrund der vielen Optionen in die Reiter „Standard“ und „Erweitert“ aufteilt. Achtung: Um das eingebaute FPS-Lock zu umgehen, muss man nicht nur V-Sync abschalten, sondern auch die Framerate auf Variable ändern. Damit die Optik nicht automatisch an die Leistungsfähigkeit des Rechners angepasst wird, ist darüber hinaus eine Deaktivierung der dynamischen Optimierung nötig. Die meisten Stellschrauben tummeln sich im Advanced-Menü, das praktischerweise mehrere Presets enthält. So lässt sich die Gesamtqualität schnell mit einem Klick verändern, wobei jeder Preset-Wechsel einen Neustart erfordert (wird jedoch nicht immer vom Spiel erwähnt, Bug?) und die Ladezeiten selbst mit SSD recht lang sind.

Very Low
Very Low
Medium
Medium
High
High
Ultra
Ultra

Benchmark

Unsere Geschwindigkeitsmessungen basieren auf der kostenlosen Demo, welche ebenfalls mit einem integrierten Benchmark auftrumpfen kann. Wie im unteren Video zu sehen ist, besteht der Test aus einem knapp 1,5-minütigen KI-Rennen, das mehrere Tageszeiten, Wetterkonditionen und Umgebungstypen beinhaltet, wodurch eine hohe Bandbreite an möglichen Anforderungen abgedeckt wird. Als größtes Highlight entpuppt sich die äußerst detaillierte Auswertung am Ende des Benchmarks. Während das Spiel auf der linken Seite einige Systeminformationen (Treiberstand, Komponenten etc.) und auf der rechten Seite die gewählten Settings auflistet, prangen in der Mitte des Bildschirms ein FPS-Graph sowie eine Tabelle mit den minimalen, mittleren und maximalen FPS von CPU und GPU, wobei man den finalen Durchschnittswert links unten findet.

Hinweis: Da sich der Ablauf des Benchmarks von Durchgang zu Durchgang leicht unterscheidet, sind die ermittelten Performance-Werte nicht ganz konstant. Generell gilt: Um Forza Horizon 4 spielen zu können, sollte das eigene System mindestens 40 FPS schaffen. Ein flüssiges Gameplay stellt sich ab 60 FPS ein. Falls die GPU über zu wenig Videospeicher verfügt, wird man übrigens per Texteinblendung gewarnt. Bei Grafikkarten mit 3 GB VRAM oder darunter kommt es in höheren Stufen bzw. Auflösungen häufig zu krassen Zwischenrucklern.

Resultate

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

HD (1.280 x 720)

Obwohl die Engine für PC-Verhältnisse ziemlich gut optimiert ist und Forza Horizon 4 keinen Ressourcen-Fresser darstellt, schauen Besitzer von Onboard-GPUs tendenziell in die Röhre. Im Prozessor verbaute Grafikchips wie die Intel UHD Graphics 620 haben auch mit 1.280 x 720 Pixeln und dem minimalen Preset stark zu kämpfen. Deutlich besser ergeht es günstigeren Nvidia und AMD Modellen aus dem Einsteiger- respektive Mittelklasse-Segement. Ab einer GeForce 940MX sind die genannten Settings spielbar. Für ein ruckelfreies Bild empfiehlt sich dagegen mindestens eine GeForce MX150.

Forza Horizon 4
    1280x720 Very Low Preset
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
178 (min: 165) fps ∼69%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
171 (min: 153) fps ∼66%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
170 (min: 155) fps ∼66%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
161 (min: 146) fps ∼62%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
145 (min: 123) fps ∼56%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
144 (min: 129) fps ∼56%
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
141 fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
140 (min: 129) fps ∼54%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
135 (min: 125) fps ∼52%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
122 (min: 107) fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
115 (min: 100) fps ∼45%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
122 (min: 115) fps ∼47%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 7740X
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB, Asus X299 Prime
104 (min: 103) fps ∼40%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
102 (min: 88) fps ∼40%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
85 (min: 72) fps ∼33%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
74 (min: 65) fps ∼29%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
70 (min: 61) fps ∼27%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
63 (min: 56) fps ∼24%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
55 (min: 43) fps ∼21%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
39 (min: 34) fps ∼15%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
23 (min: 18) fps ∼9%
Intel UHD Graphics 620, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
19 (min: 16) fps ∼7%

FHD (1.920 x 1.080)

Im Gegensatz zu anderen Triple-AAA-Titeln, welche im Full-HD-Bereich nach einer waschechten Gaming-GPU schreien, genügt für Forza Horizon 4 – zumindest bei der Verwendung von mittleren bis hohen Details – schon eine GeForce GTX 1050. Erst bei maximalen Settings steigt der Anspruch Richtung High End. Für eine Mischung aus 1.920 x 1.080 Pixeln und dem Preset Ultra sollte eine GeForce GTX 980M oder besser unter der Haube stecken.

Forza Horizon 4
    1920x1080 Ultra Preset AA:2xMS     1920x1080 High Preset AA:2xMS     1920x1080 Medium Preset AA:2xMS
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
120 (min: 102) fps ∼76%
145 (min: 126) fps ∼81%
147 (min: 130) fps ∼81%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
112 (min: 97) fps ∼71%
137 (min: 112) fps ∼76%
140 (min: 116) fps ∼77%
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
112 fps ∼71%
121 fps ∼67%
127 fps ∼70%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
106 (min: 92) fps ∼67%
122 (min: 103) fps ∼68%
124 (min: 105) fps ∼69%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
98 (min: 84) fps ∼62%
123 (min: 102) fps ∼68%
131 (min: 111) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
98 (min: 86) fps ∼62%
106 (min: 88) fps ∼59%
108 (min: 89) fps ∼60%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
97 (min: 78) fps ∼61%
115 (min: 99) fps ∼64%
118 (min: 101) fps ∼65%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
75 (min: 65) fps ∼47%
96 (min: 80) fps ∼53%
102 (min: 88) fps ∼56%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
73 (min: 63) fps ∼46%
93 (min: 78) fps ∼52%
100 (min: 85) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
59 (min: 52) fps ∼37%
83 (min: 68) fps ∼46%
90 (min: 74) fps ∼50%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
77 (min: 69) fps ∼49%
93 (min: 88) fps ∼52%
100 (min: 94) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
47 (min: 40) fps ∼30%
68 (min: 56) fps ∼38%
74 (min: 62) fps ∼41%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
40 (min: 17) fps ∼25%
55 (min: 45) fps ∼31%
62 (min: 52) fps ∼34%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 7740X
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB, Asus X299 Prime
41 (min: 33) fps ∼26%
54 (min: 50) fps ∼30%
57 (min: 54) fps ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
37 (min: 29) fps ∼23%
52 (min: 45) fps ∼29%
55 (min: 50) fps ∼30%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
36 (min: 25) fps ∼23%
53 (min: 43) fps ∼29%
61 (min: 52) fps ∼34%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
28 (min: 25) fps ∼18%
41 (min: 34) fps ∼23%
47 (min: 38) fps ∼26%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
25 (min: 21) fps ∼16%
31 (min: 25) fps ∼17%
35 (min: 28) fps ∼19%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
15 (min: 4) fps ∼9%
24 (min: 15) fps ∼13%
27 (min: 21) fps ∼15%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
14 (min: 1) fps ∼9%
19 (min: 16) fps ∼11%
25 (min: 19) fps ∼14%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
18 (min: 14) fps ∼10%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
15 (min: 9) fps ∼8%
16 (min: 10) fps ∼9%
Intel UHD Graphics 620, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
11 (min: 9) fps ∼6%

QHD (2.560 x 1.440) & UHD (3.840 x 2.160)

Wer Forza Horizon 4 auf einem QHD-Display (2.560 x 1.440 Pixel) mit vollen Details zocken möchte, wird frühestens ab einer GeForce GTX 980 oder GTX 1060 glücklich. Monitore mit UHD-Auflösung (3.840 x 2.160) wünschen sich im Ultra-Preset mindestens eine GeForce GTX 1070 oder GTX 1080 Max-Q.

Forza Horizon 4
    3840x2160 Ultra Preset AA:2xMS     2560x1440 Ultra Preset AA:2xMS
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
75 (min: 67) fps ∼81%
102 (min: 90) fps ∼78%
NVIDIA Titan X Pascal, 1950X
AMD Ryzen Threadripper 1950X, NVIDIA Titan X Pascal
73 fps ∼78%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
65 (min: 56) fps ∼70%
93 (min: 82) fps ∼71%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
62 (min: 54) fps ∼67%
87 (min: 76) fps ∼66%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
55 (min: 47) fps ∼59%
84 (min: 74) fps ∼64%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
54 (min: 47) fps ∼58%
79 (min: 70) fps ∼60%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
52 (min: 44) fps ∼56%
76 (min: 67) fps ∼58%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
38 (min: 32) fps ∼41%
57 (min: 50) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
35 (min: 30) fps ∼38%
57 (min: 49) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
34 (min: 29) fps ∼37%
48 (min: 42) fps ∼37%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
26 (min: 22) fps ∼28%
39 (min: 34) fps ∼30%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
15 (min: 12) fps ∼16%
26 (min: 14) fps ∼20%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
14 (min: 12) fps ∼15%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
6 (min: 1) fps ∼6%
23 (min: 2) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
18 (min: 15) fps ∼14%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
Forza Horizon 4
 Forza Horizon 4 (2018)
low
1280x720
Very Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
2xMSAA
high
1920x1080
High Preset
2xMSAA
ultra
1920x1080
Ultra Preset
2xMSAA
4k
3840x2160
Ultra Preset
2xMSAA
NVIDIA Titan RTX
173
153
152
132
90
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
170
153
148
125
77
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
178
147
145
120
75
NVIDIA Titan X Pascal
141
127
121
112
73
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
184
142
133
107
60
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
171
140
137
112
65
AMD Radeon RX Vega 64
218.5n8
169n8
160.5n8
130.5n8
67.5n8
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
122
108
106
101.5n2
61n2
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
100
55
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
175n2
129n2
120.5n2
94n3
52n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
144
124
122
106
55
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
140
118
115
97
52
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
72
42
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
127
101
97n2
79n2
43
NVIDIA GeForce GTX 980
145
90
83
59
34
AMD Radeon RX 590 (Desktop)
197
120
113
91
46
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
175n2
107.5n2
101n2
81.5n2
41n2
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
161
100
93
73
38
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
100
93
77
      Modell
Forza Horizon 4
lowmed.highultra4k
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
135
102
90.5n2
70.5n2
35
NVIDIA GeForce GTX 980M
115
74
68
47
26
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
122
61.5n2
56.5n2
43n2
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
133
69
64
45
20
NVIDIA GeForce GTX 970M
102
61
53
36
6
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
49
34
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
74
55
52
37
15
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
104
57
54
41
NVIDIA GeForce GTX 965M
85
47
41
28
14
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
90
52
49
38
AMD Radeon Pro 560X
102
53
50
36
NVIDIA GeForce GTX 960M
70
35
31
25
AMD Radeon Pro 555
58
31
26
18
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
55
27
24
16
7
NVIDIA GeForce MX150
57n3
25n3
21n3
14n3
AMD Radeon RX Vega 11
78
38
35
29
12
AMD Radeon RX Vega 10
36
17
14
NVIDIA GeForce 940MX
36n2
18n2
14
12
AMD Radeon RX Vega 8
54
33
30
23
9
Intel Iris Plus Graphics 655
25
      Modell
Forza Horizon 4
lowmed.highultra4k
NVIDIA GeForce 930M
29
NVIDIA GeForce 920M
23
16
15
Intel HD Graphics 530
18
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
16
11
Intel UHD Graphics 620
19
11
Intel HD Graphics 620
20
11
AMD Radeon R5 M255
15
NVIDIA GeForce GT 720M
14
Intel HD Graphics 4600
7
Intel HD Graphics 5500
7
Intel HD Graphics 4400
5
Intel UHD Graphics 605
4
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
10
Intel UHD Graphics 600
2
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Acer Triton 700 Nvidia GeForce GTX 1080 Max-Q (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7700HQ 2x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 411.70 Adrenalin 18.9.3
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Forza Horizon 4 Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser,  8.10.2018 (Update: 13.11.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.