Notebookcheck

Intel HD Graphics 2000

Die Intel HD Graphics 2000 (oder Intel Graphics Media Accelerator HD 2000 oder GMA HD 2000) ist eine in den Sandy Bridge Prozessoren integrierte Grafikkarte. Sie komm in den meisten Desktop CPU zum Einsatz und heisst in den günstigen mobilen Prozessoren (Celeron und Pentium) nur Intel HD Graphics. Die HD Graphics 2000 bietet keinen eigenen dedizierten Speicher, teilt sich jedoch den sehr schnellen Level 3 Cache mit den Prozessorkernen. Der restliche Speicher wird vom Hauptspeicher abgezwackt (wie bei der Vorgänger-Grafikkarte Intel HD Graphics). Dank Turbo Boost kann sich die Grafikkarte wie die Prozessorkerne in gewissen Lastsituationen übertakten (bei ausreichend Kühlung). Die Intel GMA HD2000 bietet nur die Hälfte der 12 Execution Units (EUs) der GMA HD 3000 und ist dadurch deutlich langsamer.

Je nach Prozessor weist die HD Graphics 2000 eine unterschiedliche Basis- und Turbo-Taktrate auf. Im Desktop Einsteigs Core i3-2100 z.B. 850 bzw 1100 MHz. Im schnellen i7-2600 850 bzw. 1350MHz. Die mobilen Ableger werden wahrscheinlich deutlich geringer getaktet sein.

Unsere Performance Tests haben wir mit einem i5-2400 Desktop Prozessor durchgeführt. Dieser taktet die Grafikkarte mit 850MHz bzw 1100MHz (Turbo Boost). In den Spieletests plazierte sich die HD Graphics 2000 etwa auf dem Niveau einer Geforce G 105M und damit leicht oberhalb der alten Intel HD Graphics Grafikkarte. Damit sind anspruchslose Spiele wie Sims 3 oder World of Warcraft in niedrigen Details flüssig spielbar (mit einer ausreichend starken CPU).

Wie bei den Ivy Bridge basierten Grafikkarten, wird anscheinend auch bei Sandy Bridge 2x Antialiasing per Software aus dem 4x Antialiasing errechnet. Daher ergibt sich kein Geschwindigkeitsunterschied zwischen 2x und 4x AA. Im Unigine Valley Benchmark erreichten wir als Bestätigung bei 2x AA und 4x AA das selbe Ergebnis (HD Graphics 3000 ULV im i7-2637M).

Neben der GPU ist auch noch eine dedizierte Einheit zum Dekodieren und auch Encodieren von HD Videos in den Sandy Bridge Prozessoren enthalten. Um ein dreiminütiges 1080p-Video für das iPhone in das Format 640x360 zu wandeln, braucht Sandy Bridge laut Intel etwa 14s (IDF 2010). Eine weitere Besonderheit ist der unterstützte "embedded DisplayPort" eDP um interne Displays anzusteuern.

Aufgrund der Integration in den mit 32nm gefertigten Prozessor und die halbierte Shaderzahl, ist der Stromverbrauch relativ gering und eignet sich auch für flache und kleine Notebooks.

HerstellerIntel
HD Graphics Serie
HD Graphics P530 (compare) 24 @ 350 - 1050 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 5600 (compare) 24 @ 300 - 1050 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 6000 (compare) 48 @ 300 - 1000 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 4600 (compare) 20 @ 200 - 1350 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 5500 (compare) 24 @ 300 - 950 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 5000 (compare) 40 @ 200 - 1100 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 4400 (compare) 20 @ 200 - 1100 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 5300 (compare) 24 @ 100 - 900 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 4000 (compare) 16 @ 350 - 1350 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Broadwell) (compare) 12 @ 100 - 850 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 4200 (compare) 20 @ 200 - 850 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Skylake) (compare) 12 @ 300 - 800 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 405 (Braswell) (compare) 16 @ 320 - 700 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Braswell) (compare) 16 @ 320 - 700 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 400 (Braswell) (compare) 12 @ 320 - 640 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Haswell) (compare) 10 @ 200 - 1000 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Cherry Trail) (compare) 16 @ 200 - 600 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 3000 (compare) 12 @ 350 - 1350 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 2500 (compare) 6 @ 650 - 1150 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Ivy Bridge) (compare) 6 @ 350 - 1100 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics 2000 6 @ 850/1100 - 1350 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Sandy Bridge) (compare) 6 @ 350 - 1100 (Boost) MHz64/128 Bit
HD Graphics (Bay Trail) (compare) 4 @ 311 - 896 (Boost) MHz32/64/128 Bit
CodenameSandy Bridge
ArchitekturSandy Bridge
Pipelines6 - unified
Kerntakt850/1100 - 1350 (Boost) MHz
Speicherbandbreite64/128 Bit
Shared Memoryja
DirectXDirectX 10.1, Shader 4.1
Herstellungsprozess32 nm
Erscheinungsdatum01.02.2011
CPUGPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Core i5-24004 x 3100 MHz, 95 W850 MHz1100 MHz

Benchmarks

3DMark Vantage
P Result 1280x1024 +
P GPU no PhysX 1280x1024 +
3DMark 06 Standard 1280x1024 +
Cinebench R10 Shading 32Bit +
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit +
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Spiele Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht representativ sein. Detailierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps Wert.

Anno 2070

Anno 2070

2011
min. 1024x768
18.9 21.5 ~ 20 fps    + Vergleich
mittel 1366x768
8  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Fifa 12

Fifa 12

2011
min. 800x600
117  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
56  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
37  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
21  fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
F1 2011

F1 2011

2011
min. 800x600
37  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
19  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
23.3 26 ~ 25 fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Dirt 3

Dirt 3

2011
min. 800x600
53  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
21.4  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
13.3  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
9  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Crysis 2

Crysis 2

2011
min. 800x600
18  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 800x600
26  fps    + Vergleich
mittel 1024x768
17  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Fifa 11

Fifa 11

2010
mittel 1024x768
68 71 ~ 70 fps    + Vergleich
hoch 1360x768
34 40 ~ 37 fps    + Vergleich
max. 1920x1080
19 22 ~ 21 fps    + Vergleich
» In Detailstufe hoch mit den meisten getesteten Laptops spielbar
Mafia 2

Mafia 2

2010
min. 800x600
-1 16.9 ~ 8 fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
62  fps    + Vergleich
mittel 1360x768
12  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
9  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
5  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar
min. 1024x768
26.4  fps    + Vergleich
mittel 1366x768
10.4  fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
min. 1024x768
21.2 23 ~ 22 fps    + Vergleich
mittel 1366x768
12 13.5 ~ 13 fps    + Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
Risen
Risen

2009
min. 800x600
26 48 ~ 37 fps    + Vergleich
mittel 1024x768
11 15.5 ~ 13 fps    + Vergleich
hoch 1366x768
7.8  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit den meisten getesteten Laptops spielbar
Resident Evil 5
Resident Evil 5

2009
min. 800x600
62  fps    + Vergleich
hoch 1360x768
12.7  fps    + Vergleich
max. 1920x1080
6.1  fps    + Vergleich
» In Detailstufe min. mit allen getesteten Notebooks spielbar