Notebookcheck

F1 2018 Notebook und Desktop Benchmarks

Florian Glaser 👁, Felicitas Krohn, 30.08.2018

Routinefahrt? Ähnlich zu den Sportserien von EA tunt auch Codemasters seine Rennsimulation meist nur geringfügig. Lesen Sie in unserem Benchmark-Test, ob sich die Hardware-Voraussetzungen im Vergleich zum letzten Teil verändert haben.

F1 2018

Technik

Wie schon der Vorgänger basiert auch F1 2018 auf der hauseigenen EGO Engine 4.0 des Rennexperten Codemasters. Obwohl die Grafik durchaus überzeugt (detaillierte Fahrzeuge, nette Effekte, ...), wirkt das technische Grundgerüst inzwischen etwas angestaubt. Neben der Beleuchtung könnten zum Beispiel auch manche Texturen besser sein.

F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Positiv wäre – F1 2017 lässt grüßen – die üppige Optionsvielfalt hervorzuheben. Zwar sind die Menüs weiterhin recht verschachtelt gebaut, was unnötige Tastatureingaben erzeugt, im Gegenzug erhalten Gamer jedoch jede Menge Einstellungsmöglichkeiten. Angefangen mit dem Videomenü, in dem es nicht nur Regler für die Auflösung, den Bildmodus, das Seitenverhältnis und die Bildwiederholrate, sondern auch für HDR, die anisotrope Filterung, die vertikale Synchronisation und das Anti-Aliasing gibt. Schade allerdings, dass Codemasters bei der Kantenglättung nur auf TAA vertraut, welches immerhin einen ordentlichen Job abliefert.

F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018

Noch mehr Stellschrauben finden sich im erweiterten Grafiksetup. Wer keine Lust hat, die 15 Einzeloptionen manuell zu regeln, greift hier einfach auf eines der fünf Presets zurück. Während F1 2018 mit minimalen Details deutlich an Atmosphäre einbüßt, kommen die Rennstrecken ab mittleren Details adäquat zur Geltung. Die Presets High und Ultra High verbessern die Grafik nochmals, wobei die Unterschiede immer geringer werden – zumindest subjektiv.

Top: Änderungen übernimmt der Titel direkt, sprich ohne Neustart. Die Wartezeiten beim Laden von Rennen halten sich ebenfalls in Grenzen. An Festplattenspeicher benötigt F1 2018 aktuell um die 38 GB (~24 GB Download).

F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018
F1 2018

Benchmark

Vom eingebauten Benchmark dürfen sich andere Entwickler gern eine Scheibe abschneiden. Wie auf dem letzten der oberen Screenshots abgebildet, kann man für die Geschwindigkeitsmessung aus verschiedenen Strecken, Wetterbedingungen und Perspektiven wählen. Dazu gesellen sich eine Loop-Funktion für Langzeittests und ein FPS-Counter. Die Auswertung am Ende des Benchmarks ist ebenfalls recht ausführlich, da neben den minimalen, durchschnittlichen und maximalen FPS noch weitere Informationen angezeigt werden. Analog zum Vorgänger führen wir unsere Messungen in Australien bei Regenwetter mit der Cockpit-Perspektive durch.

Laut den ermittelten Ergebnissen sind die Systemanforderungen fast identisch zu F1 2017. Wer also bereits den vergangenen Teil flüssig zocken konnte, sollte auch mit dem neuen Spross keine Probleme haben. Leider erbt F1 2018 einen bekannten Bug der Codemasters-Renngames: Beim Anschluss eines externen 4K-Monitors funktionieren 3.840 x 2.160 Pixel auf vielen Notebooks nicht (schwarzer Bildschirm). Trotz aktuellem Treiber ließ uns der Titel oft höchstens 2.560 x 1.600 Pixel einstellen. Falls Sie sich in der nachfolgenden Tabelle über manche Werte wundern: Bei High-End-GPUs limitiert stellenweise die CPU, was das Grafikkartenranking in niedrigeren Settings und Auflösungen durcheinanderwirbelt.

Resultate

Wenngleich der Ressourcenhunger von F1 2018 relativ moderat ist, können sich Besitzer von Intel GPUs (z. B. der HD Graphics 630) den Kauf sparen. Selbst 1.280 x 720 Pixel und das Preset Ultra Low überfordern entsprechende Systeme. Damit die genannten Settings ordentlich laufen, muss  es schon eine dedizierte Einsteiger-GPU auf dem Level der GeForce 940MX sein. Für 1.920 x 1.080 Pixel und das Preset Medium empfiehlt sich hingegen ein Midrange-Chip ab der GeForce MX150 respektive GTX 950M. Hohe Details wünschen sich mindestens eine GeForce GTX 1050 bzw. GTX 960M, maximale Settings erfordern in Full-HD mindestens eine GeForce GTX 1050 Ti oder GTX 970M.

Ultra Low Preset
Ultra Low Preset
Medium Preset
Medium Preset
High Preset
High Preset
Ultra High Preset
Ultra High Preset

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

F1 2018
    3840x2160 Ultra High Preset AA:T AF:16x     2560x1440 Ultra High Preset AA:T AF:16x     1920x1080 Ultra High Preset AA:T AF:16x     1920x1080 High Preset AA:T AF:8x     1920x1080 Medium Preset AF:4x     1280x720 Ultra Low Preset
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
69 (min: 64) fps ∼63%
108 (min: 95) fps ∼92%
129 (min: 113) fps ∼79%
168 (min: 144) fps ∼91%
215 (min: 180) fps ∼89%
248 (min: 200) fps ∼88%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop), 6700K
Desktop PC
57 (min: 53) fps ∼52%
90 (min: 82) fps ∼77%
109 (min: 87) fps ∼66%
143 (min: 120) fps ∼77%
186 (min: 150) fps ∼77%
213 (min: 169) fps ∼76%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
Alienware 17 R4
78 (min: 58) fps ∼67%
85 (min: 71) fps ∼52%
96 (min: 81) fps ∼52%
129 (min: 99) fps ∼54%
156 (min: 123) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop), 6700K
Desktop PC
47 (min: 43) fps ∼43%
75 (min: 66) fps ∼64%
97 (min: 82) fps ∼59%
139 (min: 122) fps ∼75%
175 (min: 153) fps ∼73%
212 (min: 171) fps ∼75%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 7700HQ
Acer Predator Triton 700
74 (min: 67) fps ∼63%
95 (min: 78) fps ∼58%
138 (min: 118) fps ∼75%
173 (min: 148) fps ∼72%
204 (min: 156) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 6820HK
Asus G752VS
41 (min: 36) fps ∼38%
64 (min: 55) fps ∼55%
77 (min: 63) fps ∼47%
111 (min: 80) fps ∼60%
137 (min: 90) fps ∼57%
NVIDIA GeForce GTX 980, 6700K
Desktop PC
32 (min: 29) fps ∼29%
54 (min: 49) fps ∼46%
70 (min: 61) fps ∼43%
103 (min: 97) fps ∼56%
130 (min: 119) fps ∼54%
204 (min: 168) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop), 6700K
Desktop PC
32 (min: 29) fps ∼29%
52 (min: 46) fps ∼44%
69 (min: 59) fps ∼42%
106 (min: 96) fps ∼57%
135 (min: 117) fps ∼56%
204 (min: 170) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 6820HK
MSI GT62VR
47 (min: 42) fps ∼40%
61 (min: 52) fps ∼37%
95 (min: 84) fps ∼51%
119 (min: 108) fps ∼49%
150 (min: 119) fps ∼53%
AMD Radeon RX 480 (Desktop), 7740X
i7-7740X Asus X299 Prime
29 (min: 26) fps ∼27%
51 (min: 45) fps ∼44%
65 (min: 57) fps ∼40%
96 (min: 85) fps ∼52%
110 (min: 97) fps ∼46%
203 (min: 166) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 980M, 6700HQ
Asus G752VY
39 (min: 33) fps ∼33%
50 (min: 43) fps ∼30%
78 (min: 69) fps ∼42%
100 (min: 90) fps ∼41%
154 (min: 128) fps ∼55%
NVIDIA GeForce GTX 970M, 6700HQ
MSI GS60 6QE
31 (min: 28) fps ∼26%
39 (min: 33) fps ∼24%
64 (min: 58) fps ∼35%
81 (min: 70) fps ∼34%
138 (min: 115) fps ∼49%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 7700HQ
MSI GE72 7RE-046
15 (min: 13) fps ∼14%
28 (min: 25) fps ∼24%
37 (min: 33) fps ∼23%
62 (min: 44) fps ∼34%
81 (min: 72) fps ∼34%
146 (min: 122) fps ∼52%
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 7740X
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB, Asus X299 Prime
13.7 (min: 11) fps ∼13%
32.8 (min: 28) fps ∼20%
51.2 (min: 46) fps ∼28%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ
Asus GL753VD
24 (min: 20) fps ∼21%
30 (min: 26) fps ∼18%
47 (min: 43) fps ∼25%
63 (min: 55) fps ∼26%
104 (min: 85) fps ∼37%
NVIDIA GeForce GTX 965M, 6700HQ
MSI GE72 965M Ti
13.5 (min: 9) fps ∼12%
25.1 (min: 22) fps ∼21%
31.5 (min: 26) fps ∼19%
54.4 (min: 48) fps ∼29%
69 (min: 61) fps ∼29%
122 (min: 102) fps ∼43%
NVIDIA GeForce GTX 960M, 7700HQ
MSI GL72 7QF
17 (min: 14) fps ∼15%
21 (min: 19) fps ∼13%
37 (min: 33) fps ∼20%
48 (min: 40) fps ∼20%
87 (min: 74) fps ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 950M, 6700HQ
MSI PE60 2QD
14.9 (min: 13) fps ∼13%
18.7 (min: 16) fps ∼11%
32.4 (min: 29) fps ∼18%
42.8 (min: 37) fps ∼18%
77 (min: 65) fps ∼27%
NVIDIA GeForce MX150, 7700HQ
MSI PL62
17 (min: 15) fps ∼10%
29 (min: 27) fps ∼16%
37 (min: 34) fps ∼15%
65 (min: 56) fps ∼23%
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
15 (min: 14) fps ∼9%
27 (min: 24) fps ∼15%
36 (min: 32) fps ∼15%
62 (min: 54) fps ∼22%
NVIDIA GeForce 940MX, 6700HQ
MSI CX72 6QD
12 (min: 8) fps ∼7%
16.9 (min: 15) fps ∼9%
21.6 (min: 19) fps ∼9%
37.6 (min: 32) fps ∼13%
NVIDIA GeForce 940M, 5700HQ
MSI GP62 2QD
16.6 (min: 15) fps ∼9%
21.2 (min: 19) fps ∼9%
39.1 (min: 32) fps ∼14%
AMD Radeon R9 M280X, FX-7600P
Asus N551ZU-CN007H
15.9 (min: 13) fps ∼10%
24.3 (min: 19) fps ∼13%
29.9 (min: 24) fps ∼12%
34.6 (min: 27) fps ∼12%
NVIDIA GeForce 920M, 2970M
MSI CX61 2QC 2970M MS-16GD
12 (min: 3) fps ∼4%
Intel UHD Graphics 620, 8550U
Xiaomi Mi Notebook Pro i7
12 (min: 5) fps ∼7%
12 (min: 10) fps ∼6%
15 (min: 13) fps ∼6%
31 (min: 25) fps ∼11%
Intel HD Graphics 630, 7700HQ
MSI PL62
12 (min: 9) fps ∼5%
26 (min: 22) fps ∼9%

Waschechte High-End-Beschleuniger sind erst ab höheren Auflösungen als 1.920 x 1.080 Pflicht. Bei QHD-Displays mit 2.560 x 1.440 Pixeln raten wir Ihnen mindestens zu einer GeForce GTX 1060 oder GTX 980(M). 4K-Fans werden im Notebook-Segment derzeit nur mit einer GeForce GTX 1070 oder GTX 1080 glücklich.

F1 2018
3840x2160 Ultra High Preset AA:T AF:16x
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
7740X, i7-7740X Asus X299 Prime
69 (min: 64, max: 72) fps ∼100%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
6700K, Desktop PC
57 (min: 53) fps ∼83%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
6700K, Desktop PC
47 (min: 43) fps ∼68%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
6820HK, Asus G752VS
41 (min: 36) fps ∼59%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
6700K, Desktop PC
32 (min: 29) fps ∼46%
NVIDIA GeForce GTX 980
6700K, Desktop PC
32 (min: 29) fps ∼46%
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
7740X, i7-7740X Asus X299 Prime
29 (min: 26, max: 31) fps ∼42%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
7700HQ, MSI GE72 7RE-046
15 (min: 13, max: 16) fps ∼22%
2560x1440 Ultra High Preset AA:T AF:16x
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
7740X, i7-7740X Asus X299 Prime
108 (min: 95, max: 117) fps ∼100%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
6700K, Desktop PC
90 (min: 82) fps ∼83%
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
7820HK, Alienware 17 R4
78 (min: 58) fps ∼72%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
6700K, Desktop PC
75 (min: 66) fps ∼69%
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
7700HQ, Acer Predator Triton 700
74 (min: 67) fps ∼69%
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
6820HK, Asus G752VS
64 (min: 55) fps ∼59%
NVIDIA GeForce GTX 980
6700K, Desktop PC
54 (min: 49) fps ∼50%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
6700K, Desktop PC
52 (min: 46) fps ∼48%
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
7740X, i7-7740X Asus X299 Prime
51 (min: 45, max: 54) fps ∼47%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
6820HK, MSI GT62VR
47 (min: 42) fps ∼44%
NVIDIA GeForce GTX 980M
6700HQ, Asus G752VY
39 (min: 33) fps ∼36%
NVIDIA GeForce GTX 970M
6700HQ, MSI GS60 6QE
31 (min: 28) fps ∼29%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
7700HQ, MSI GE72 7RE-046
28 (min: 25, max: 30) fps ∼26%

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
      Modell
F1 2018
 F1 2018 (2018)
low
1280x720
Ultra Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
4xAF
high
1920x1080
High Preset
8xAF TAA
ultra
1920x1080
Ultra High Preset
16xAF TAA
4k
3840x2160
Ultra High Preset
16xAF TAA
NVIDIA Titan RTX
234
206
160
143
99
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Desktop)
245
211
164
141
77
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (Desktop)
248
215
168
129
69
NVIDIA Titan X Pascal
182
161
137
117
74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
237
200
161
121
62
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Desktop)
213
186
143
109
57
AMD Radeon RX Vega 64
203n3
178n3
147n3
118n3
52n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
156
129
96
96.5n2
53
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti (Desktop)
97
49
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Desktop)
230.5n2
176n2
140.5n2
95n3
47n3
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
204
173
138
95
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
137
114n2
80.5n2
41
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
82
42
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
163
130
108n3
76n3
59
NVIDIA GeForce GTX 980
204
130
103
70
32
AMD Radeon RX 590 (Desktop)
202
140
119
84
39
AMD Radeon RX 580 (Desktop)
174.5n2
122n2
103n2
73n2
35
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Desktop)
204
135
106
69
32
AMD Radeon RX 480 (Desktop)
203
110
96
65
29
      Modell
F1 2018
lowmed.highultra4k
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
150
119
93.5n4
60n4
NVIDIA GeForce GTX 970
98
63
25.9
AMD Radeon RX 470 (Desktop)
179
102
88
60
28.4
NVIDIA GeForce GTX 980M
154
100
78
50
AMD Radeon RX Vega M GH
139
83
70
46.1
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
146
76n2
59n2
36n2
15
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
136
80
63
42.4
18.3
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q
134
80
62
38
17
NVIDIA GeForce GTX 970M
138
81
64
39
AMD Radeon Pro WX Vega M GL
107
65
54
34
15
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
64
52
45.05n2
28.45n2
13.4
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
104
63
47
30
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
104
63
47
29
13
AMD Radeon RX 460 (Desktop)
51.2
32.8
13.7
NVIDIA GeForce GTX 965M
122
69
54.4
31.5
13.5
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
94
56
47
31
AMD Radeon Pro 560X
99
57
47
30
12
NVIDIA GeForce GTX 960M
87
48
37
21
AMD Radeon Pro 555
80
41.9
32
19.9
12
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
72
37
29
17
7
      Modell
F1 2018
lowmed.highultra4k
NVIDIA GeForce MX150
63.5n4
35.5n4
26.5n4
15n4
NVIDIA GeForce GTX 950M
77
42.8
32.4
18.7
AMD Radeon R9 M280X
34.6
29.9
24.3
15.9
AMD Radeon RX Vega 11
71
38
29
19
10
AMD Radeon RX Vega 10
29
16
13
NVIDIA GeForce MX130
48
26
20
NVIDIA GeForce 940MX
36.8n2
18.8n2
15.45n2
12n2
AMD Radeon RX Vega 8
46.5n2
24.5n2
18.5n2
12n2
9
NVIDIA GeForce 940M
39.1
21.2
16.6
AMD Radeon R9 M375
30
20
16
12
Intel Iris Plus Graphics 655
45
23
17
12n2
NVIDIA GeForce 930M
31
NVIDIA GeForce MX110
30
16
13
12
AMD Radeon R7 (Kaveri)
24
13.8
NVIDIA GeForce 920M
12
Intel UHD Graphics 630
35
16
Intel HD Graphics 630
26
12
Intel HD Graphics 530
28.2
13.2
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge)
15
Intel UHD Graphics 620
32n3
15n3
10.5n2
8n2
      Modell
F1 2018
lowmed.highultra4k
Intel HD Graphics 620
30
14
AMD Radeon R5 M255
22
12
NVIDIA GeForce GT 720M
19
Intel HD Graphics 4600
15
Intel HD Graphics 5500
19
Intel HD Graphics 4400
12
Intel UHD Graphics 605
12
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L)
12
Intel UHD Graphics 600
12
Intel HD Graphics 500
12
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Number of benchmarks for this median value / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
Desktop-PC I MSI GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X)
MSI GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Nvidia GeForce GTX 980 (4 GB GDDR5)
Intel Core i7-6700K 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce GTX 1080 Ti (11 GB GDDR5X)
Asus GeForce GTX 980 Ti (6 GB GDDR5)
XFX Radeon R9 Fury (4 GB HBM)
Sapphire Radeon R9 290X (4 GB GDDR5)
Sapphire Radeon R9 280X (3 GB GDDR5)
MSI Radeon R7 370 (2 GB GDDR5)
Intel Core i7-4790K 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Alienware 17 R4 Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB GDDR5X) Intel Core i7-7820HK 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VS Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GT62VR Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) Intel Core i7-6820HK 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus GL753VD Nvidia GeForce GTX 1050 (4 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL62 Nvidia GeForce GTX 1050 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus G752VY Nvidia GeForce GTX 980M (4 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GS60 Nvidia GeForce GTX 970M (3 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GE72 Nvidia GeForce GTX 965M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL72 Nvidia GeForce GTX 960M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PE60 Nvidia GeForce GTX 950M (2 GB GDDR5) Intel Core i7-6700HQ 2 x 4 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI PL62 Nvidia GeForce MX150 (2 GB GDDR5) Intel Core i7-7700HQ 1 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI CX72 Nvidia GeForce 940MX (2 GB DDR3) Intel Core i7-6700HQ 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP62 Nvidia GeForce 940M (2 GB DDR3) Intel Core i7-5700HQ 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
MSI CX61 Nvidia GeForce 920M (2 GB DDR3) Intel Celeron 2970M 1 x 8 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
Asus N551ZU AMD Radeon R9 M280X (4 GB GDDR5) AMD FX-7600P 2 x 4 GB DDR3 Windows 10 64 Bit
4K Monitor Nvidia Treiber AMD Treiber
2 x Asus PB287Q, Philips 328P6VJEB ForceWare 398.82 Adrenalin 18.8.1
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > F1 2018 Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 30.08.2018 (Update:  3.09.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.