Notebookcheck

Test HP ProBook 470 G2 Notebook

Mehr Power. HP stattet das Probook von nun an mit Broadwell-Prozessoren aus. Dadurch verfügt das System über mehr Rechenleistung. Ansonsten ändert sich gegenüber den Haswell-basierten Vorgängern nicht wirklich etwas. Premiere: Mit dem Broadwell-Probook testen wir das erste Full-HD-Modell der Probook 470 Reihe.

Reine Business-Notebooks im 17,3-Zoll-Format stellen heutzutage fast schon Exoten dar, denn sie existieren praktisch nicht mehr. Lediglich im Einstiegsbereich des Business-Segments sind noch entsprechende Modelle zu bekommen. Diese bieten in der Regel nur wenige Business-Funktionen, da ein relativ niedriger Preis sie auch für Privatnutzer interessant machen soll. Das Probook 470 G2 gehört zu diesen Rechnern. Mit dem HP Probook 470 G2 L3Q28EA testen wir bereits den vierten Vertreter aus HPs Probook 470 Reihe. Die größte Neuerung des uns vorliegenden Modells: Es ist mit einem Broadwell-Prozessor bestückt. Ob der Rechner von der neuen CPU profitiert, klärt unser Testbericht.

Zu den Konkurrenten des Probook zählen Rechner wie das Acer Travelmate P276-MG-56FU, das Asus Asuspro P750LB-T2057G, das Lenovo G710, das Toshiba Satellite Pro C70-B-111.

Da das Probook baugleich mit seinen Vorgängern ist, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können den Testberichten des Probook 470 G0 H6P56EA und des Probook 470 G2 G6W68EA entnommen werden.

Display

Alle bisher von uns getesteten Probook 470 Modelle sind mit HD+-Bildschirmen (1.600 x 900 Bildpunkte) bestückt. Das uns jetzt vorliegende Modell kommt mit einem matten Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Helligkeit (252,7 cd/m²) und Kontrast (589:1) des Displays gehen absolut in Ordnung. Allerdings erwarten wir von einem Notebook dieser Preisklasse deutlich mehr. Ein Helligkeitswert oberhalb von 300 cd/m² und ein Kontrast im vierstelligen Bereich sollten es schon sein.

243
cd/m²
239
cd/m²
228
cd/m²
257
cd/m²
271
cd/m²
251
cd/m²
265
cd/m²
260
cd/m²
260
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LG Philips
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 271 cd/m² Durchschnitt: 252.7 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 269 cd/m²
Kontrast: 589:1 (Schwarzwert: 0.46 cd/m²)
ΔE Color 10.16 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 11.55 | 0.64-98 Ø6.3
63% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.37
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
TN 1920x1080
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
TN 1600x900
Acer Travelmate P276-MG-56FU
TN 1920x1080
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
TN 1600x900
Lenovo G710 59397112
TN 1600x900
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
TN 1600x900
Bildschirm
-10%
5%
1%
20%
-13%
Helligkeit Bildmitte
271
224
-17%
345
27%
238
-12%
271
0%
248
-8%
Brightness
253
215
-15%
317
25%
236
-7%
251
-1%
248
-2%
Brightness Distribution
84
82
-2%
79
-6%
86
2%
79
-6%
84
0%
Schwarzwert *
0.46
0.56
-22%
0.55
-20%
0.66
-43%
0.23
50%
0.66
-43%
Kontrast
589
400
-32%
627
6%
361
-39%
1178
100%
376
-36%
DeltaE Colorchecker *
10.16
9.08
11%
10.05
1%
3.66
64%
8.84
13%
9.85
3%
DeltaE Graustufen *
11.55
8.79
24%
10.18
12%
4.62
60%
9.09
21%
11.34
2%
Gamma
2.37 93%
1.95 113%
2.72 81%
2.6 85%
2.14 103%
2.18 101%
CCT
14522 45%
9185 71%
12180 53%
7557 86%
10313 63%
13670 48%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63
48
-24%
60
-5%
52
-17%
49.9
-21%
52
-17%

* ... kleinere Werte sind besser

Probook vs. sRGB
Probook vs. sRGB
Probook vs. AdobeRGB
Probook vs. AdobeRGB

Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann der Bildschirm des Probook nicht darstellen. Die Abdeckungsraten liegen aber immerhin bei stattlichen 63 Prozent (AdobeRGB) bzw. 84,2 Prozent (sRGB). Die Farbdarstellung des Bildschirms kann im Auslieferungszustand nicht begeistern. Wir messen eine DeltaE-2000-Abweichung von 10,16 (Zielbereich: DeltaE < 3). Darüber hinaus besitzt das Display einen Blaustich. Durch eine Kalibrierung des Displays haben wir deutliche Verbesserungen erreicht. So sinkt die DeltaE-2000-Abweichung auf 2,43 und befindet sich dann voll im Soll. Der Blaustich verschwindet komplett.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
Das HP Probook im Freien.
Das HP Probook im Freien.

HP hat das Probook mit einem TN-Panel ausgestattet. Diese Art Panel kennzeichnet eine eingeschränkte Blickwinkelstabilität. Im Gegensatz zu blickwinkelstabilen IPS-Panel können sie nicht aus jeder Position heraus abgelesen werden. Allerdings handelt sich bei dem Bildschirm des Probook um ein TN-Panel der besseren Art. Es besitzt sichtbar größere Blickwinkel als wir es von TN-Modellen gewohnt sind. Die Kombination aus matter Bildschirmoberfläche, akzeptabler Helligkeit und ordentlichem Kontrast ermöglicht durchaus den Einsatz des Notebooks im Freien.

Leistung

Das HP Probook 470 richtet sich an berufliche und private Anwender. Die Rechenleistung reicht für den Alltag mehr als aus. Zudem erlaubt der Rechner die Nutzung von Computerspielen - in eingeschränktem Maße. Auch businesstypische Eigenschaften wie TPM und Fingerabdruckleser hat der Rechner zu bieten. Unser Testgerät ist aktuell für knapp 1.200 Euro zu haben. Allerdings sind auch deutlich preiswertere Ausstattungsvarianten verfügbar. So kostet etwa das Probook 470 G2 G6W68EA (Core i5-4210U, HD+ Bildschirm, 500 GB HDD, 4 GB RAM, Radeon R5 M255) aktuell knapp 600 Euro.

Prozessor

HP hat das Probook mit einem Core i7-5500U Zweikernprozessor (Broadwell) von Intel ausgestattet. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,4 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,9 GHz (zwei Kerne) bzw. 3 GHz (ein Kern) beschleunigt werden. Im Netzbetrieb wird der Turbo auch voll ausgereizt: Die CPU-Tests der Cinebench Benchmarks bearbeitet der Prozessor mit 2,9 GHz (Multi-Thread) bzw. 2,9 bis 3 GHz (Single-Thread). Im Akkubetrieb werden alle Tests mit 2,4 GHz durchlaufen.

Der hier verbaute Prozessor stellt den Nachfolger des Core i7-4500U Prozessors (Haswell) dar. Während beide Core i7-Prozessoren eine Maximalgeschwindigkeit von 3 GHz besitzen, kann der Core i7-5500U mit höherer Basisgeschwindigkeit (2,4 GHz vs. 1,8 GHz) und höherer Turbostufe (2,9 GHz vs. 2,7 GHz) aufwarten. Zusammen mit den Verbesserungen der Broadwell-Architektur erreicht der Core i7-5500U Prozessor einen Leistungsvorsprung von etwa 5 bis 15 Prozent gegenüber seinem Vorgänger.

Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
10145
Cinebench R10 Shading 32Bit
5079
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4623
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.19 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.41 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
36.61 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
34.5 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
295 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
124 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
124 Points ∼57%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
99 Points ∼45% -20%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
67 Points ∼31% -46%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
128 Points ∼59% +3%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
113 Points ∼52% -9%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
118 Points ∼54% -5%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
105 Points ∼48% -15%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
295 Points ∼7%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
222 Points ∼5% -25%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
171 Points ∼4% -42%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
588 Points ∼13% +99%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
521 Points ∼12% +77%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
297 Points ∼7% +1%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
240 Points ∼5% -19%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1.41 Points ∼58%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1.16 Points ∼48% -18%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
0.73 Points ∼30% -48%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1.44 Points ∼59% +2%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1.12 Points ∼46% -21%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1.32 Points ∼54% -6%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1.35 Points ∼55% -4%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.18 Points ∼48% -16%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
3.19 Points ∼10%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2.39 Points ∼7% -25%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
1.8 Points ∼5% -44%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
6.35 Points ∼19% +99%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2.47 Points ∼7% -23%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
5.83 Points ∼17% +83%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
3.22 Points ∼10% +1%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2.61 Points ∼8% -18%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4623 Points ∼43%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
3669 Points ∼34% -21%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
4706 Points ∼43% +2%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4296 Points ∼40% -7%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
4391 Points ∼41% -5%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3803 Points ∼35% -18%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
10145 Points ∼20%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
7707 Points ∼15% -24%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
17437 Points ∼35% +72%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
15980 Points ∼32% +58%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
10072 Points ∼20% -1%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
8068 Points ∼16% -20%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
5687 Points ∼18%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
4698 Points ∼15% -17%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2716 Points ∼56%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2409 Points ∼50% -11%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
105.1 ms * ∼1%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
121.5 ms * ∼1% -16%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2237.2 ms * ∼4%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2626.5 ms * ∼4% -17%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
15201 Points ∼29%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
11764 Points ∼22% -23%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2702 Points ∼44%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2387 Points ∼39% -12%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme sind nicht aufgetreten. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen ebenfalls sehr gut aus. Eine Steigerung der Systemperformance ist durchaus noch möglich. Das einfachste und effektivste Mittel wäre der Tausch der verbauten Festplatte gegen eine Solid State Disk.

PCMark 7 Score
2684 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3249 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3390 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4060 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4060 Points ∼62%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
3604 Points ∼55% -11%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
3935 Points ∼60% -3%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
4052 Points ∼62% 0%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
4400 Points ∼68% +8%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient im Probook eine Festplatte aus der Travelstar 5K1000 Reihe von HGST. Die Platte bietet eine Kapazität von 750 GB und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 5.400 Umdrehungen pro Minute. Die Transferraten der Platte zeigen keine Auffälligkeiten. CrystalDiskMark meldet eine Lesegeschwindigkeit von 94,47 MB/s. HD Tune liefert eine durchschnittliche Transferrate von 82,6 MB/s. Hierbei handelt es sich um normale Werte für eine 5.400er-Festplatte.

HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
Minimale Transferrate: 52.2 MB/s
Maximale Transferrate: 104.6 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 82.6 MB/s
Zugriffszeit: 16.6 ms
Burst-Rate: 305.9 MB/s

Grafikkarte

Die Grafikausgabe erledigt eine Umschaltgrafiklösung (Enduro). Der recht sparsame HD Graphics 5500 Kern von Intel kümmert sich um den Alltags- und Akkubetrieb. Wird mehr Grafikleistung benötigt, hat AMDs Radeon R5 M255 GPU ihren Auftritt. Die Umschaltung zwischen den Kernen verläuft automatisch. Gelegentlich muss der Besitzer manuell nachjustieren. Nvidias Umschaltlösung (Optimus) arbeitet reibungsloser. Die Radeon GPU gehört zur unteren Mittelklasse unter den Grafikkernen. Sie unterstützt DirectX 11.2 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 940 MHz. Leistungsmäßig ist sie in etwa auf einer Höhe mit Nvidias GeForce 830M Kern einzuordnen.

3DMark 06 Standard
8935 Punkte
3DMark 11 Performance
1918 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
34907 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5169 Punkte
3DMark Fire Strike Score
994 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1918 Points ∼5%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2417 Points ∼7% +26%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
1790 Points ∼5% -7%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1358 Points ∼4% -29%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1966 Points ∼6% +3%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2005 Points ∼6% +5%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1873 Points ∼5% -2%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1896 Points ∼5% -1%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
1995 Points ∼6% +4%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
994 Points ∼4%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1321 Points ∼5% +33%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
963 Points ∼4% -3%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
779 Points ∼3% -22%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
905 Points ∼3% -9%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1281 Points ∼5% +29%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1186 Points ∼4% +19%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
973 Points ∼4% -2%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
1210 Points ∼5% +22%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4011 Points ∼7%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
5078 Points ∼8% +27%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
3948 Points ∼6% -2%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3890 Points ∼6% -3%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
4386 Points ∼7% +9%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
5169 Points ∼8%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
5657 Points ∼9% +9%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
4214 Points ∼7% -18%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
5443 Points ∼9% +5%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
4406 Points ∼7% -15%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
7521 Points ∼12% +46%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
5930 Points ∼10% +15%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
4621 Points ∼7% -11%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
4817 Points ∼8% -7%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
34907 Points ∼3%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
35852 Points ∼3% +3%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
50811 Points ∼5% +46%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
44839 Points ∼4% +28%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
58505 Points ∼5% +68%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
54656 Points ∼5% +57%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
40334 Points ∼4% +16%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
45538 Points ∼4% +30%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
8935 Points ∼19%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
8243 Points ∼17% -8%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
7356 Points ∼16% -18%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
8925 Points ∼19% 0%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
9170 Points ∼19% +3%

Gaming Performance

Das Probook stellt primär ein Arbeitstier dar und wurde nicht zur Bewältigung von Computerspielen geschaffen. Nichtsdestotrotz kann der Rechner dank des Radeon Grafikkerns auch zum Spielen genutzt werden. Die Hardware des Rechners schafft es, viele Spiele in HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkten) mit niedrigen bis mittleren Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm zu bringen. Bei aktuellen Krachern wie Assassin's Creed Unity und Evolve kommt das CPU-GPU-Gespann aber an seine Grenzen. Die volle Auflösung des Bildschirms kann bei kaum einem Spiel genutzt werden. Wenig überraschend: Das Probook liefert etwas höhere Frameraten als das Haswell-Schwestermodell, da es mit einem stärkeren Prozessor bestückt ist und wir einen aktuelleren Treiber installiert haben.

min. mittel hoch max.
The Elder Scrolls V: Skyrim (2011) 31.923.413.9fps
Alan Wake (2012) 33.320.5fps
Dead Space 3 (2013) 95.448.840.325.7fps
Tomb Raider (2013) 78.942.924.712.2fps
StarCraft II: Heart of the Swarm (2013) 207.270.533.212.4fps
Metro: Last Light (2013) 33.125.415.3fps
Saints Row IV (2013) 30.313.38.3fps
The Bureau: XCOM Declassified (2013) 40.524.315.69.8fps
Total War: Rome II (2013) 59.747.639.76.7fps
Batman: Arkham Origins (2013) 6437219fps
Battlefield 4 (2013) 51.336.224.77.8fps
Call of Duty: Ghosts (2013) 4228.115.1fps
Assassin´s Creed IV: Black Flag (2013) 35.829.38.7fps
X-Plane 10.25 (2013) 56.134.314.612.2fps
Watch Dogs (2014) 21.26.8fps
Middle-earth: Shadow of Mordor (2014) 30.719.610.6fps
Alien: Isolation (2014) 27.521.513.5fps
Ryse: Son of Rome (2014) 28.417.38.2fps
F1 2014 (2014) 64423020fps
Civilization: Beyond Earth (2014) 6226.91615.6fps
Call of Duty: Advanced Warfare (2014) 41.124.414.6fps
Assassin's Creed Unity (2014) 8.36.1fps
Far Cry 4 (2014) 34.22410.88.8fps
Dragon Age: Inquisition (2014) 17.813.35fps
The Crew (2014) 24.612.96.3fps
Evolve (2015) 26.219.510.48.7fps
Tomb Raider
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
24.7 fps ∼5%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
33.5 fps ∼7% +36%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
21.8 fps ∼4% -12%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
19.4 fps ∼4% -21%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
23.1 fps ∼5% -6%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
30.8 fps ∼6% +25%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
22.7 fps ∼4% -8%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
28.3 fps ∼6% +15%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
42.9 fps ∼8%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
62.8 fps ∼11% +46%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
40.3 fps ∼7% -6%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
34.5 fps ∼6% -20%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
39.9 fps ∼7% -7%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
45.9 fps ∼8% +7%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
36.2 fps ∼6% -16%
HP Pavilion 17-f003ng
GeForce 830M, 4030U
53.5 fps ∼9% +25%
Assassin's Creed Unity - 1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
8.3 fps ∼6%
Far Cry 4
1366x768 Medium Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
24 fps ∼17%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
34.2 fps ∼23%
The Crew - 1366x768 Medium Video Preset AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
24.6 fps ∼41%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
31.2 fps ∼52% +27%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Über ein Übermaß an Geräuschentwicklung kann man sich beim Probook nicht beschweren. Im Idle-Modus arbeitet der Lüfter dauerhaft mit niedriger Geschwindigkeit. Zu hören ist er kaum bis gar nicht, da er vom Rauschen der Festplatte überlagert wird. Unter Volllast dreht der Lüfter natürlich stärker auf: Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von bis zu 40,1 dB. Gemessen an der Hardwareausstattung handelt es sich hier um einen moderaten Wert. Überraschenderweise arbeitet das Probook über den gesamten Lastbereich hinweg leiser als das kürzlich getestete Haswell-Schwestermodell.

Lautstärkediagramm

Idle
31.5 / 31.5 / 31.5 dB(A)
HDD
32.6 dB(A)
DVD
36.9 / dB(A)
Last
34.7 / 40.1 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-451 (aus 15 cm gemessen)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
R5 M255/5500U
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
R5 M255/4210U
Acer Travelmate P276-MG-56FU
840M/4210U
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GT 740M/4010U
Lenovo G710 59397112
GT 720M/4702MQ
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
R7 M260/4200U
Geräuschentwicklung
-9%
-6%
0%
-3%
-5%
aus / Umgebung *
Idle min *
31.5
33.8
-7%
33.7
-7%
31.4
-0%
32.6
-3%
31.6
-0%
Idle avg *
31.5
33.8
-7%
33.9
-8%
31.4
-0%
33
-5%
31.6
-0%
Idle max *
31.5
36
-14%
33.9
-8%
31.5
-0%
34
-8%
31.6
-0%
Last avg *
34.7
37.4
-8%
37.6
-8%
36.3
-5%
34.6
-0%
41.9
-21%
Last max *
40.1
43.7
-9%
40
-0%
38.2
5%
40.4
-1%
41.9
-4%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Das Probook im Stresstest.
Das Probook im Stresstest.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Probook im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Weisen. Wird der Stresstest im Netzbetrieb durchgeführt, arbeitet die CPU mit 2,4 bis 2,5 GHz. Der Grafikkern arbeitet nur zu Beginn mit voller Geschwindigkeit (940 MHz). Im weiteren Verlauf des Tests schwankt seine Geschwindigkeit zwischen 810 und 940 MHz. Im Akkubetrieb begehen CPU (2,4 GHz) und GPU (400 MHz) den Test mit konstanten Geschwindigkeiten. Wie schon das Haswell-Modell des Probook, erwärmt sich auch das Broadwell-Modell nur sehr moderat. Lediglich an den Messpunkten im Bereich des Lüfters wird die 40-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 35.5 °C25.6 °C23.7 °C 
 40.5 °C34.3 °C23.5 °C 
 34.4 °C29.8 °C24.4 °C 
Maximal: 40.5 °C
Durchschnitt: 30.2 °C
23.4 °C25 °C35.6 °C
23.4 °C26.6 °C42.1 °C
24 °C27.2 °C32.5 °C
Maximal: 42.1 °C
Durchschnitt: 28.9 °C
Netzteil (max.)  48.8 °C | Raumtemperatur 19.5 °C | Fluke 62 Max
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.4 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-5.3 °C).

Energieaufnahme

In Sachen Energiebedarf zeigt sich das Haswell-Modell des Probook genügsamer als das Broadwell-Modell. Das überrascht aber auch nicht. Schließlich stecken im Broadwell-Modell ein stärkerer Prozessor und ein Full-HD-Display. Während des Stresstests steigt die Leistungsaufnahme des Notebooks auf 62,8 Watt. Allerdings gilt dies nur für die ersten Minuten. Im weiteren Verlauf des Tests schwankt die Arbeitsgeschwindigkeit der GPU und somit schwankt auch der Energiebedarf des Rechners zwischen 56,9 und 62,8 Watt. In jedem Fall bewegt sich der Energiebedarf aber in einem normalen Rahmen für die hier verbaute Hardwareplattform.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 5.6 / 12 / 12.6 Watt
Last midlight 47.1 / 62.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Extech Power Analyzer 380803
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
R5 M255/5500U
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
R5 M255/4210U
Acer Travelmate P276-MG-56FU
840M/4210U
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GT 740M/4010U
Lenovo G710 59397112
GT 720M/4702MQ
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
R7 M260/4200U
Stromverbrauch
17%
0%
16%
-11%
4%
Idle min *
5.6
5.1
9%
6.7
-20%
5.9
-5%
6.5
-16%
6.1
-9%
Idle avg *
12
8.8
27%
11.8
2%
10.3
14%
9.1
24%
10.7
11%
Idle max *
12.6
9.6
24%
12.3
2%
10.3
18%
10.5
17%
11.7
7%
Last avg *
47.1
44.2
6%
46.8
1%
38.5
18%
63
-34%
50.3
-7%
Last max *
62.8
51
19%
53.5
15%
40.8
35%
93
-48%
52.6
16%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Probook erreicht eine Laufzeit von 4:21 h. Damit hält es fast so lange durch wie das Haswell-Schwestermodell. Das ist löblich, denn das Broadwell-Core-i7-Modell verfügt über deutlich mehr Rechenleistung.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
4h 21min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G2 L3Q28EA
Radeon R5 M255, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
261 min ∼90%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
197 min ∼68%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
210 min ∼72%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
267 min ∼92%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
275 min ∼95%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
275 min ∼95%
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
277 min ∼95%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
291 min ∼100%

Fazit

Mit dem Probook 470 G2 richtet sich HP sowohl an berufliche als auch an private Benutzer. Die Rechenleistung des Rechners reicht in jedem Fall für beide Nutzergruppen aus. Der verbaute Grafikkern ermöglicht auch das Spielen von Computerspielen. Der Rechner erwärmt sich kaum und arbeitet meistens leise. Wie es sich für einen Arbeitsrechner gehört, kann das Probook auch mit guten Eingabegeräten aufwarten. Eine Tastaturbeleuchtung ist ebenfalls mit an Bord. Dank der vorhandenen Wartungsklappe ist eine Aufrüstung/Wartung des Notebooks problemlos möglich. 

Das matte Full-HD-Display des Probook geht insgesamt in Ordnung. Es bietet eine akzeptable Helligkeit und einen ordentlichen Kontrast. Leider verbaut HP hier kein blickwinkelstabiles IPS-Panel, sondern ein TN-Modell. Allerdings handelt es sich hierbei um ein Modell der besseren Art. Die Blickwinkel fallen sichtbar größer aus als wir es von TN-Panels gewohnt sind. Unser größter Kritikpunkt an dem Rechner ist der Preis. Zum Zeitpunkt des Tests ist das Gerät im HP Shop mit einem Preis von etwa 1.173 Euro gelistet. Bei einem solchen Preis muss HP mehr bieten. Ein helles, kontrastreiches IPS-Display, eine Solid State Disk, 16 GB Arbeitsspeicher und eine zweijährige Garantie würden wir bei dem Preis schon erwarten. Daher ist zu hoffen, dass der Preis schnell sinkt.

Von dem Haswell-Schwestermodell kann sich das Broadwell-Probook nicht wirklich absetzen. Lediglich die CPU-Leistung fällt größer aus. Wer nicht auf möglichst viel Rechenleistung angewiesen ist, kann getrost zu einem Haswell-Modell greifen. Das Haswell-Gegenstück zu unserem Testgerät wäre das Probook 470 G2 G6W69EA. Es ist mit einem Core i7-4510U Prozessor ausgestattet. Die restliche Ausstattung ist identisch mit der unseres Broadwell-Testgeräts. Allerdings ist es mit einem Preis von etwa 800 Euro deutlich preiswerter.

Preisvergleich

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das HP ProBook 470 G2 L3Q28EA, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland.
Das HP ProBook 470 G2 L3Q28EA, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland.

Datenblatt

HP ProBook 470 G2 L3Q28EA (ProBook 470 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon R5 M255 - 2048 MB, Kerntakt: 300-940 MHz, Speichertakt: 1000 MHz, DDR3, Catalyst Optimus 14.12 (14.301.1002.1006), Enduro
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, LG Philips, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680, 750 GB 
, 5400 U/Min, 650 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC282 @ Intel Broadwell PCH-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, TPM 1.2
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3160 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
hp DVDRW SU208GB
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 32.2 x 413.8 x 279.5
Akku
51 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Windows 8.1 Professional (64 Bit) + Windows 7 Professional (64 Bit)
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Cyberlink Power2Go 8, Cyberlink PowerDVD 12, Cyberlink YouCam, MS Office (Testversion), MS Security Essentials, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.84 kg, Netzteil: 234 g
Preis
1200 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test HP Pavilion 15 (i5-8265U, MX250) Laptop
GeForce MX250, Core i5 8265U, 15.6", 1.94 kg
Test HP Spectre x360 15 (i7-8750H, GTX 1050 Ti Max-Q, SSD, 4k) Convertible
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.18 kg
Test HP Pavilion 15 (i5-8250U, MX130) Laptop
GeForce MX130, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 1.93 kg
Test HP 17 (Ryzen 5 2500U, FHD, IPS, Vega 8)
Vega 8, Ryzen 5 2500U, 17.3", 2.453 kg
Test HP Pavilion 14 (i7-8550U, MX150) Laptop
GeForce MX150, Kaby Lake Refresh 8550U, 14", 1.69 kg
Test HP Pavilion 15 (AMD Ryzen 5 2500U, Vega 8) Laptop
Vega 8, Ryzen 5 2500U, 15.6", 1.85 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Pro

+Matter Full-HD-Bildschirm
+Arbeitet meistens leise
+Eingeschränkt spielefähig
+Wartungsfreundlich
+Zwei Windows-Betriebssysteme
+Tadellose Verarbeitung
+Gute Eingabegeräte
 

Contra

-Nur 12 Monate Garantie

Shortcut

Was uns gefällt

Die gute Anwendungsleistung und die einfachen Wartungsmöglichkeiten. Zudem ist der Rechner optisch sehr gelungen.

Was wir vermissen

Ein helleres, kontrastreicheres IPS-Display. Darüber hinaus erwarten wir bei dem geforderten Kaufpreis mindestens eine zweijährige Garantie.

Was uns verblüfft

Trotz leistungsfähiger Hardware ist von dem Kühlsystem die meiste Zeit kaum etwas zu hören.

Die Konkurrenz

Acer Travelmate P276-MG-56FU, Asus Asuspro P750LB-T2057G, Lenovo G710, Toshiba Satellite Pro C70-B-111, Dell Inspiron 17-5748

Bewertung

HP ProBook 470 G2 L3Q28EA - 26.02.2015 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
74 / 98 → 76%
Tastatur
83%
Pointing Device
83%
Konnektivität
67 / 81 → 83%
Gewicht
58 / 20-67 → 81%
Akkulaufzeit
84%
Display
83%
Leistung Spiele
76 / 85 → 89%
Leistung Anwendungen
80 / 92 → 87%
Temperatur
90%
Lautstärke
89 / 95 → 94%
Audio
69%
Kamera
46 / 85 → 54%
Durchschnitt
76%
81%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP ProBook 470 G2 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.