Notebookcheck

Test Acer Travelmate P276-MG-56FU Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 08.12.2014

Spielefähiger Allrounder. Acers neuer 17,3-Zöller richtet sich an private und berufliche Nutzer gleichermaßen. Ein kräftiger Core-i5-Prozessor gepaart mit einer spielefähigen GPU und guten Akkulaufzeiten sollen auf beide Käufergruppen attraktiv wirken.

Die Modelle der diversen Travelmate Serien richten sich primär an berufliche Anwender, wissen aber auch anderen Nutzergruppen zu gefallen. Das 17,3-Zoll-Notebook Travelmate P276-MG-56FU könnte allen Anwendern gefallen, die einen Ersatz für einen klobigen Desktop-PC suchen. Die Rechenleistung reicht für den Alltagsbetrieb mehr als aus, und der GeForce Grafikkern macht aus dem Notebook ein spielefähiges Gerät. Klingt erst einmal nicht schlecht. Ob der Rechner insgesamt überzeugen kann, verrät unser Testbericht. 

Zu den Konkurrenten des Travelmate gehören vergleichbare Notebooks der Konkurrenz. Dazu zählen beispielsweise das Asus Asuspro P750LB-T2057G, das HP Probook 470 G1 und das Lenovo G710.

Gehäuse

Acer setzt beim Travelmate auf ein schwarzes Kunststoffgehäuse. Die Deckelrückseite und die Oberseite der Baseunit haben eine matt-glänzende Beschichtung erhalten. Metallelemente hat das Gehäuse nicht zu bieten. Auch eine Wartungsklappe hat Acer dem Notebook nicht spendiert. Der Akku ist in das Gerät eingebaut. Bei einem Notebook, das sich auch an Geschäftskunden richtet, sollte genau dies nicht der Fall sein. Um an die Innereien zu gelangen, muss das Gehäuse geöffnet werden. Dazu an späterer Stelle mehr. 

Die Verarbeitung des Gehäuses geht in Ordnung. In Sachen Stabilität zeigt die Baseunit keine großen Auffälligkeiten. Neben beiden Seiten der Tastatur und unterhalb des Touchpads kann das Gehäuse etwas durchgedrückt werden - das ist bei den meisten Notebooks der Fall. Die Baseunit kann verdreht werden. Das Ganze bewegt sich zwar noch im Rahmen, aber von einem 800-Euro-Notebook erwartet man Besseres. Der Deckel ist stärker verdrehbar, zeigt dabei aber keine Bildveränderungen. Auch Druck auf die Deckelrückseite führt nur an wenigen Stellen zu Bildveränderungen. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position und wippen etwas nach. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich.

das Acer Travelmate P276-MG-56FU
das Acer Travelmate P276-MG-56FU
Acer setzt auf ein schwarzes Gehäuse.
Acer setzt auf ein schwarzes Gehäuse.
Eine Wartungsklappe ist nicht vorhanden.
Eine Wartungsklappe ist nicht vorhanden.

Ausstattung

In Sachen Anschlussausstattung hält das Travelmate keine Überraschungen bereit. Es sind die gleichen Schnittstellen vorhanden, die auch bei Konkurrenten wie dem Asus Asuspro P750LB-T2057G und dem HP Probook 470 G1 vorzufinden sind. Die Steckplätze des Travelmates haben ihre Positionen in den hinteren Bereichen beider Seiten gefunden. Daher bleiben die Areale neben der Handballenablage frei von Kabeln.

linke Seite: Netzanschluss, VGA-Ausgang, Ethernet-Steckplatz, HDMI, 2x USB 3.0, Audiokombo
linke Seite: Netzanschluss, VGA-Ausgang, Ethernet-Steckplatz, HDMI, 2x USB 3.0, Audiokombo
rechte Seite: 2x USB 2.0, DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kensington Schloss
rechte Seite: 2x USB 2.0, DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kensington Schloss
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.

Kommunikation

Acer hat das Travelmate mit einem WLAN-Modul von Atheros (AR9565) ausgestattet. Dieses unterstützt die WLAN-Standards 802.11 b/g/n. Der WLAN-Empfang gibt keinen Anlass zur Kritik. In einem 15-Meter-Radius um unseren Router herum zeigt sich die Verbindung stets stabil. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt ein Gigabit-Ethernet-Chip aus Realteks RTL8168/8111 Familie ab. Einen solchen Chip finden wir in ganz vielen Notebooks vor. Er erledigt seinen Dienst reibungslos. Ein Bluetooth-4.0-Modul steckt ebenfalls in dem Acer Rechner. Die eingebaute Webcam erzeugt matschige Bilder in Auflösungen bis zu 1.280 x 720 Bildpunkten. 

Sicherheit 

Das Travelmate hat weder ein Trusted Platform Module noch einen Fingerabdruckleser zu bieten. Acer stattet das Notebook lediglich mit der firmeneigenen "ProShield"-Software aus. Diese ermöglicht es beispielsweise, einen Systemzugang per Gesichtserkennung einzurichten.

Zubehör

Außer einem Schnellstartposter und Garantieinformationen liegt dem Notebook kein weiteres Zubehör bei.

Betriebssystem

Unser Testgerät wird mit vorinstalliertem Windows 7 (64 Bit) Professional ausgeliefert. Der Käufer des Rechners kann alternativ auch Windows 8.1 (64 Bit) Professional nutzen. Ein entsprechendes Abbild ist auf der Festplatte abgelegt. Dem Notebook liegt eine gedruckte Anleitung bei, die erklärt, wie von dem einen Betriebssystem zum anderen gewechselt wird. Recovery DVDs liegen nicht bei.

Wartung

Wie bereits gesagt, verfügt das Travelmate nicht über eine Wartungsklappe. Um an die Hardware zu gelangen, müssen zuerst alle Schrauben auf der Unterseite des Rechners entfernt werden. Anschließend kann die Unterschale vorsichtig abgehebelt werden. Wir nutzen dafür einen Fugenglätter. Nach Entfernung der Unterschale hat man Zugriff auf den Arbeitsspeicher, die Festplatte, den Lüfter, das WLAN-Modul, die BIOS-Batterie und den Akku. Das Travelmate ist mit zwei Arbeitsspeicherbänken bestückt. Eine Bank ist mit einem 8-GB-Modul belegt. Ein Tausch der Festplatte ist schnell zu machen. Auch der Akku ließe sich im Falle eines Defekts wechseln.

Garantie

Acer stattet das Travelmate mit einer zweijährigen Garantie aus - inklusive Abholservice. Gleiches gilt für das Asus Asuspro P750LB-T2057G. Käufer des HP Probook 470 müssen sich mit einer 12-monatigen Garantie zufrieden geben. Der Garantieumfang des Travelmate kann erweitert werden. So ist eine dreijährige Vor-Ort-Garantie für etwa 80 Euro zu bekommen.

Eingabegeräte

Tastatur

Eine Beleuchtung hat Acer der verbauten Chiclet-Tastatur nicht spendiert. Das ist gemessen am Preisniveau und der anvisierten Käufergruppe nicht ganz nachvollziehbar. Die flachen, leicht angerauten Tasten besitzen einen mittleren Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Letzterer dürfte knackiger ausfallen. Während des Tippens ist ein sehr leichtes Wippen der Tastatur feststellbar. Als störend hat sich das nicht herausgestellt. Alles in allem liefert Acer hier eine ordentliche Tastatur, die auch regelmäßige Tipparbeiten erlaubt.

Touchpad

Als Mausersatz dient ein multitouchfähiges Clickpad (ein Touchpad ohne separate Maustasten), das etwa die Ausmaße 10,6 x 7,8 cm besitzt. Die große Fläche ermöglicht eine einfache Nutzung der Gestensteuerung. Die glatte Oberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad besitzt einen kurzen Hub und einen klar hör- und fühlbaren Druckpunkt.

Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Das Clickpad ist multitouchfähig.
Das Clickpad ist multitouchfähig.

Display

Das matte 17,3-Zoll-Display des Travelmate verfügt über eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Es arbeitet mit einer Helligkeit von 317,3 cd/m² - ein guter Wert. Damit schneidet es besser ab als seine beiden Konkurrenten Asus Asuspro P750LB-T2057G (236,1 cd/m²; HD+) und HP Probook 470 G1 (258 cd/m²; HD+).

306
cd/m²
329
cd/m²
346
cd/m²
275
cd/m²
345
cd/m²
305
cd/m²
306
cd/m²
322
cd/m²
322
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N173HGE-E11
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 346 cd/m² Durchschnitt: 317.3 cd/m²
Ausleuchtung: 79 %
Helligkeit Akku: 340 cd/m²
Kontrast: 627:1 (Schwarzwert: 0.55 cd/m²)
ΔE Color 10.05 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 10.18 | 0.64-98 Ø6.3
60% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.72
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
Bildschirm
-1%
-6%
-21%
-12%
14%
-16%
11%
-17%
Helligkeit Bildmitte
345
238
-31%
269
-22%
376
9%
224
-35%
271
-21%
248
-28%
282
-18%
240
-30%
Brightness
317
236
-26%
258
-19%
337
6%
215
-32%
251
-21%
248
-22%
270
-15%
246
-22%
Brightness Distribution
79
86
9%
86
9%
85
8%
82
4%
79
0%
84
6%
91
15%
83
5%
Schwarzwert *
0.55
0.66
-20%
0.58
-5%
1.09
-98%
0.56
-2%
0.23
58%
0.66
-20%
0.36
35%
0.75
-36%
Kontrast
627
361
-42%
464
-26%
345
-45%
400
-36%
1178
88%
376
-40%
783
25%
320
-49%
DeltaE Colorchecker *
10.05
3.66
64%
7.49
25%
10.88
-8%
9.08
10%
8.84
12%
9.85
2%
7.76
23%
8.59
15%
DeltaE Graustufen *
10.18
4.62
55%
9.3
9%
12.84
-26%
8.79
14%
9.09
11%
11.34
-11%
8.35
18%
10.36
-2%
Gamma
2.72 81%
2.6 85%
2.61 84%
2.65 83%
1.95 113%
2.14 103%
2.18 101%
2.48 89%
2.35 94%
CCT
12180 53%
7557 86%
10832 60%
17847 36%
9185 71%
10313 63%
13670 48%
10112 64%
12658 51%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60
52
-13%
47.6
-21%
52
-13%
48
-20%
49.9
-17%
52
-13%
60.35
1%

* ... kleinere Werte sind besser

Travelmate P276 vs. sRGB
Travelmate P276 vs. sRGB
Travelmate P276 vs. AdobeRGB
Travelmate P276 vs. AdobeRGB

Kontrast (627:1) und Schwarzwert (0,55 cd/m²) des Travelmate Bildschirms fallen nicht überragend aus, können aber noch als gut bezeichnet werden. Die Displays des Asus Asuspro P750LB-T2057G (361:1, 0,66 cd/m²) und des HP Probook 470 G1 (464:1, 0,58 cd/m²) haben schlechtere Werte zu bieten. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann das Travelmate Display nicht darstellen. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 81 Prozent (sRGB) bzw. 60 Prozent (AdobeRGB).

Die Farbdarstellung fällt im Auslieferungszustand nicht optimal aus. Die durchschnittliche DeltaE-2000-Abweichung des Displays liegt bei einem Wert von 10,05. Das Ziel wäre ein Wert kleiner 3. Zudem zeigt der Bildschirm einen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Acer hat das Travelmate mit einem TN-Panel ausgestattet. Panel dieser Art haben nur eingeschränkte Blickwinkel aufzuweisen. In horizontaler Richtung zeigt sich der Winkel weitgehend stabil. Auch mehrere Personen können so gleichzeitig auf den Bildschirm schauen. Eine Änderung des vertikalen Blickwinkels führt schnell zum Einbruch des Bildes. Helligkeit, Kontrast und die matte Oberfläche des Bildschirms ermöglichen auch den Einsatz im Freien.

Blickwinkel Travelmate
Blickwinkel Travelmate
Das Travelmate im Außeneinsatz (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).
Das Travelmate im Außeneinsatz (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).

Leistung

Acer bietet mit dem Travelmate P276-MG-56FU ein Allround-Notebook im 17,3-Zoll-Format. Die Rechenleistung reicht für den Alltag mehr als aus, und auch Computerspiele kann der Rechner darstellen. Unser Testgerät ist für etwa 780 Euro zu bekommen. Acer hält noch unzählige andere Ausstattungsvarianten des Rechners bereit.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWInfo
Systeminformationen Acer Travelmate P276-MG-56FU

Prozessor

Acer hat unserem Testgerät einen Intel Core i5-4210U (Haswell) Zweikernprozessor eingepflanzt. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,7 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,4 GHz (beide Kerne) bzw. 2,7 GHz (nur ein Kern) erhöht werden. Es handelt sich hierbei um einen sparsamen Prozessor mit einer TDP von 15 Watt. Die Single-Thread-Tests der Cinebench Benchmarks bearbeitet der Prozessor im Netzbetrieb mit 2,4 GHz. Gelegentlich wird ein Kern auf 2,7 GHz beschleunigt. Die Multi-Thread-Tests werden mit 2,2 bis 2,4 GHz durchlaufen. Somit kann nicht die ganze Rechenleistung abgerufen werden. Im Akkubetrieb werden beide Tests mit konstanten 1,7 GHz begangen.

Leistungsmäßig liegt der Core i5 Prozessor zwischen dem Core i3 Prozessor des Asus Asuspro P750LB-T2057G und der Core i5 CPU des HP Probook 470 G1. Warum ist der Core i5 Prozessor des HP-Rechners leistungsfähiger? In dem Probook steckt ein herkömmlicher Mobil-Prozessor (kein ULV), der mit höheren Geschwindigkeiten arbeitet als der ULV-Core-i5 des Acer-Rechners. Somit liefert das Probook bessere Resultate in den diversen Benchmarks.

Cinebench R10 Shading 32Bit
5086
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
7707
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
3669
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
42.88 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.39 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.16 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
57.55 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
222 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
99 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
99 Points ∼45%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
67 Points ∼31% -32%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
113 Points ∼52% +14%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
118 Points ∼54% +19%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
105 Points ∼48% +6%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
128 Points ∼59% +29%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
101 Points ∼46% +2%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
94 Points ∼43% -5%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
222 Points ∼5%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
171 Points ∼4% -23%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
521 Points ∼12% +135%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
297 Points ∼7% +34%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
240 Points ∼5% +8%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
588 Points ∼13% +165%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
233 Points ∼5% +5%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
241 Points ∼6% +9%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1.16 Points ∼48%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
0.73 Points ∼30% -37%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1.32 Points ∼54% +14%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1.35 Points ∼55% +16%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.18 Points ∼48% +2%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1.44 Points ∼59% +24%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1.12 Points ∼46% -3%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
0.96 Points ∼39% -17%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
1.05 Points ∼43% -9%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2.39 Points ∼7%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
1.8 Points ∼5% -25%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
5.83 Points ∼17% +144%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
3.22 Points ∼10% +35%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2.61 Points ∼8% +9%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
6.35 Points ∼19% +166%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2.47 Points ∼7% +3%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
2.59 Points ∼8% +8%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
2.58 Points ∼8% +8%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
3669 Points ∼34%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4296 Points ∼40% +17%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
4391 Points ∼41% +20%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3803 Points ∼35% +4%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
4706 Points ∼43% +28%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
7707 Points ∼15%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
15980 Points ∼32% +107%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
10072 Points ∼20% +31%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
8068 Points ∼16% +5%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
17437 Points ∼35% +126%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
4698 Points ∼15%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2409 Points ∼50%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
121.5 ms * ∼1%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
11764 Points ∼22%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2626.5 ms * ∼4%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2387 Points ∼39%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig vor sich hin. Probleme hat es uns nicht bereit. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen gut aus. Auch in den PC Mark Benchmarks schneidet das HP Probook 470 G1 deutlich besser ab als das Travelmate. Erneut ist es dem stärkeren Prozessor des HP-Rechners geschuldet. Das Toshiba Satellite Pro C70-B-111 kann sich ebenfalls vor das Travelmate setzen - obwohl beide Rechner quasi mit den gleichen Prozessoren bestückt sind. Hierfür machen wir den im Dual-Channel-Modus arbeitenden Arbeitsspeicher des Satellite verantwortlich.

PCMark 7 Score
2269 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2658 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
2813 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3604 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2658 Points ∼44%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
2240 Points ∼37% -16%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
2361 Points ∼39% -11%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
3117 Points ∼51% +17%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
3562 Points ∼58% +34%

Massenspeicher

Die Aufgabe des Datenspeichers übernimmt eine Festplatte aus dem Hause Western Digital. Diese besitzt eine Kapazität von 1 TB und arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Die Platte ist ab Werk in zwei gleich große Partitionen (jeweils 450 GB) aufgeteilt. CrystalDiskMark meldet eine Lesegeschwindigkeit von 108,1 MB/s. HD Tune liefert eine durchschnittliche Transferrate von 85,7 MB/s. Hierbei handelt es sich um gute Werte.

WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
Minimale Transferrate: 53 MB/s
Maximale Transferrate: 111.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 85.7 MB/s
Zugriffszeit: 16.4 ms
Burst-Rate: 235.3 MB/s

Grafikkarte

Das Travelmate ist mit einer Umschaltgrafiklösung ausgestattet, die aus dem Intel HD Graphics 4400 Grafikkern und Nvidias GeForce 840M GPU besteht. Beiden Kernen sind unterschiedliche Aufgaben zugedacht: Die integrierte Intel GPU arbeitet im Alltags- und im Akkubetrieb. Der GeForce Grafikkern kommt zum Einsatz, wenn viel Grafikleistung benötigt wird - beispielsweise bei Computerspielen. Die Umschaltung zwischen beiden Kernen erfolgt automatisch. Der Nutzer muss sich um nichts kümmern, kann aber jederzeit manuell eingreifen.

Der GeForce Kern gehört zur GPU-Mittelklasse. Er unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1.029 MHz. Per Turbo kann der Takt auf 1.124 MHz erhöht werden. Die Resultate in den 3D Mark Benchmark fallen so aus wie es die Hardware-Ausstattung erwarten lässt und liegen auf einer Höhe mit den Ergebnissen ähnlich ausgestatteter Notebooks wie beispielsweise dem Acer Aspire V 15 Nitro (VN7-571G-56NX).

Unsere drei Vergleichsgeräte sind mit dedizierten Grafikkernen bestückt. Somit bieten sie deutlich mehr Grafikleistung als vergleichbare Notebooks, die nur über integrierte GPUs verfügen - wie beispielsweise das Wortmann Terra Mobile 1749 und das Dell Inspiron 17-5748.

3DMark 11 Performance
2417 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
35852 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5657 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1321 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2417 Points ∼8%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
1790 Points ∼6% -26%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2005 Points ∼6% -17%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1873 Points ∼6% -23%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1896 Points ∼6% -22%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1358 Points ∼4% -44%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1966 Points ∼6% -19%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
758 Points ∼2% -69%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
858 Points ∼3% -65%
Acer Aspire V3-772G-747a8G1.12TWakk
GeForce GTX 850M, 4702MQ, Kingston RBU-SMS10053128GA
4558 Points ∼15% +89%
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
3515 Points ∼11% +45%
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
5081 Points ∼16% +110%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1321 Points ∼5%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
963 Points ∼4% -27%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1281 Points ∼5% -3%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
1186 Points ∼4% -10%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
973 Points ∼4% -26%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
779 Points ∼3% -41%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
905 Points ∼3% -31%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
466 Points ∼2% -65%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
498 Points ∼2% -62%
Acer Aspire V3-772G-747a8G1.12TWakk
GeForce GTX 850M, 4702MQ, Kingston RBU-SMS10053128GA
3264 Points ∼12% +147%
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
1971 Points ∼7% +49%
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
3518 Points ∼13% +166%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
5078 Points ∼9%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3890 Points ∼7% -23%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
3948 Points ∼7% -22%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
5657 Points ∼10%
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
4214 Points ∼7% -26%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
7521 Points ∼13% +33%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
5930 Points ∼10% +5%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
4621 Points ∼8% -18%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
5443 Points ∼9% -4%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
4406 Points ∼7% -22%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
3534 Points ∼6% -38%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
4125 Points ∼7% -27%
Acer Aspire V3-772G-747a8G1.12TWakk
GeForce GTX 850M, 4702MQ, Kingston RBU-SMS10053128GA
14389 Points ∼24% +154%
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
11171 Points ∼19% +97%
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
13488 Points ∼23% +138%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
35852 Points ∼3%
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
58505 Points ∼5% +63%
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
54656 Points ∼5% +52%
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
40334 Points ∼4% +13%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
50811 Points ∼5% +42%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
44839 Points ∼4% +25%
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
26803 Points ∼2% -25%
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
33265 Points ∼3% -7%
Acer Aspire V3-772G-747a8G1.12TWakk
GeForce GTX 850M, 4702MQ, Kingston RBU-SMS10053128GA
93300 Points ∼8% +160%
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
79494 Points ∼7% +122%
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
82166 Points ∼7% +129%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
8925 Points ∼19%
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
8243 Points ∼18%
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
7356 Points ∼16%
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
18014 Points ∼39%
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
21431 Points ∼46%

Gaming Performance

Moderne 3D-Spiele können mit dem Travelmate gespielt werden. Die meisten aktuellen Games laufen auf mittleren bis teilweise hohen Qualitätseinstellungen flüssig auf dem Rechner. Dabei muss man sich aber meistens mit HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) zufrieden geben. Die Nutzung der vollen Full-HD-Auflösung des Bildschirms ist nur bei wenigen Spielen möglich.

Für ein deutliches Mehr an Spieleleistung müsste tiefer in die Tasche gegriffen werden. So ist beispielsweise das HP Envy 17 mit einem GeForce GTX 850M Kern bestückt und ab etwa 930 Euro zu haben. Für das noch einmal deutlich potentere Lenovo Y70 müssen etwa 1.000 Euro auf den Tisch gelegt. Der Lenovo Rechner ist mit einem GeForce GTX 860M Kern ausgestattet.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 130.162.833.516.6fps
BioShock Infinite (2013) 87.949.640.113.6fps
Thief (2014) 32.424.819.59.3fps
The Crew (2014) 41.831.2147.7fps
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
Acer Aspire V3-772G-747A321
GeForce GTX 760M, 4702MQ, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
Acer Aspire V3-772G-747a8G1.12TWakk
GeForce GTX 850M, 4702MQ, Kingston RBU-SMS10053128GA
Lenovo Y70 DU004HUS
GeForce GTX 860M, 4710HQ, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
Tomb Raider
-35%
-21%
-40%
-45%
-36%
-64%
-68%
76%
129%
190%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x
33.5
21.8
-35%
30.8
-8%
22.7
-32%
19.4
-42%
23.1
-31%
13.1
-61%
11.5
-66%
65
94%
87.1
160%
97
190%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x
62.8
40.3
-36%
45.9
-27%
36.2
-42%
34.5
-45%
39.9
-36%
24.2
-61%
20.3
-68%
99
58%
141.6
125%
1024x768 Low Preset
130.1
84.7
-35%
94
-28%
72.2
-45%
69.2
-47%
77.8
-40%
40.8
-69%
40.9
-69%
262.5
102%

Emissionen

Geräuschemissionen

Während des Idle-Modus ist vom Travelmate ein konstantes, leises Rauschen zu hören. Dafür trägt aber nicht der Lüfter die Verantwortung. Dieser steht oftmals still. Das Rauschen stammt von der Festplatte. Erst wenn das Notebook gefordert wird, dreht der Lüfter stärker auf. Allerdings hält sich die Geräuschentwicklung auch dann noch in Grenzen. Wir messen während des Stresstests einen Schalldruckpegel von 40 dB. Der Wert geht in Ordnung.

Lautstärkediagramm

Idle
33.7 / 33.9 / 33.9 dB(A)
HDD
34.6 dB(A)
DVD
38.1 / dB(A)
Last
37.6 / 40 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

das Travelmate im Stresstest
das Travelmate im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft der Grafikkern des Travelmate sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb mit voller Geschwindigkeit (1.124 GHz). Der Prozessor geht mit 1,7 GHz (Akkubetrieb) bzw. 2 GHz (Netzbetrieb) zu Werke. Mit Hitzewallungen hat der Acer Rechner nicht zu kämpfen. Während des Stresstests haben wir als Höchsttemperatur einen Wert von 38,8 Grad Celsius gemessen. Auch die Konkurrenten Asus Asuspro P750LB-T2057G und HP Probook 470 G1 erwärmen sich nicht sonderlich stark. Das Probook wird nur an einem Messpunkt im Bereich des Lüfters etwas stärker warm.

Max. Last
 36.4 °C33.8 °C24.3 °C 
 36.1 °C29.8 °C24.3 °C 
 25 °C24 °C26.8 °C 
Maximal: 36.4 °C
Durchschnitt: 28.9 °C
23.7 °C37.1 °C36.1 °C
24.2 °C28.2 °C38.8 °C
21.5 °C24.1 °C25.3 °C
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 28.8 °C
Netzteil (max.)  53.5 °C | Raumtemperatur 22.3 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 28.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-1.3 °C).

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Travelmate befinden sich auf der Geräte-Unterseite. Sie erzeugen einen voluminösen Klang, dem der Bass fehlt. Eine leichte Tendenz ins Dumpf-Blecherne ist zu vernehmen. Für ein besseres Klangerlebnis empfehlen sich externe Lautsprecher oder Kopfhörer.

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Von Haswell-ULV-Notebooks sind wir im Idle-Modus Leistungsaufnahmen unterhalb von 10 Watt gewohnt. Hier kann sich das Travelmate nicht einreihen. Es zeigt sich etwas durstiger. Unter Last bewegt sich der Energiebedarf wieder auf einem für diese Hardware-Plattform normalen Bereich. Das HP Probook 470 G1 benötigt etwas mehr Energie, da ein herkömmlicher Mobilprozessor (kein ULV) in dem Notebook steckt. Das Asus Asuspro P750LB-T2057G zeigt sich unter Last sparsamer, da es mit einem schwächeren Grafikkern bestückt ist.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 6.7 / 11.8 / 12.3 Watt
Last midlight 46.8 / 53.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
Stromverbrauch
17%
1%
-14%
-42%
16%
4%
30%
-27%
Idle min *
6.7
5.9
12%
7.2
-7%
6.5
3%
10.8
-61%
5.1
24%
6.1
9%
3.8
43%
11.1
-66%
Idle avg *
11.8
10.3
13%
10.9
8%
9.1
23%
15.8
-34%
8.8
25%
10.7
9%
8.6
27%
15.5
-31%
Idle max *
12.3
10.3
16%
11.9
3%
10.5
15%
16.2
-32%
9.6
22%
11.7
5%
9.8
20%
17.6
-43%
Last avg *
46.8
38.5
18%
40.7
13%
63
-35%
55.3
-18%
44.2
6%
50.3
-7%
28.2
40%
43
8%
Last max *
53.5
40.8
24%
60.7
-13%
93
-74%
88.2
-65%
51
5%
52.6
2%
44.1
18%
54.7
-2%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Im Idle-Modus hält der Akku des Travelmate 9:43 h durch. Die Konkurrenten Asus Asuspro P750LB-T2057G (5:39 h) und HP Probook 470 G1 (8:31 h) machen früher schlapp. Der Idle-Modus wird durch den Battery Eater Reader's Test überprüft. Der Bildschirm läuft auf der geringsten Helligkeitsstufe, das Energiesparprofil ist aktiviert, und die Funkmodule sind abgeschaltet. Unter Last stellt das Travelmate den Betrieb nach 1:41 h ein. Erneut hält es länger durch als das Asus Notebook (1:39 h) und das Probook (1:09 h). Die Laufzeit unter Last wird mit dem Battery Eater Classic Test ermittelt. Dabei läuft der Bildschirm mit voller Helligkeit, das Hochleistungsprofil und die Funkmodule sind aktiviert.

Den WLAN-Test beendet das Acer Notebook nach 4:37 h. Das Probook (4:27 h) und das P750LB (4:35 h) liegen gleichauf. Bei diesem Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Die Videowiedergabedauer testen wir, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² reguliert. Das Travelmate hält 5:02 h durch. Das Asus Notebook stellt den Dienst viel früher ein. Beim Probook haben wir diesen Test nicht durchgeführt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 43min
Surfen über WLAN
4h 37min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 02min
Last (volle Helligkeit)
1h 41min
Acer Travelmate P276-MG-56FU
GeForce 840M, 4210U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
Asus ASUSPRO P750LB-T2057G
GeForce GT 740M, 4010U, Toshiba MQ01ABF050
HP ProBook 470 G0-H6P56EA
Radeon HD 8750M, 3632QM, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Radeon HD 8750M, 4200M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E380
HP ProBook 470 G2 (G6W68EA)
Radeon R5 M255, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Lenovo G710 59397112
GeForce GT 720M, 4702MQ, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Toshiba Satellite Pro C70-B-111
Radeon R7 M260, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Dell Inspiron 17-5748
HD Graphics 4400, 4510U, Samsung SpinPoint M8 HN-M101MBB
Wortmann Terra Mobile 1749
HD Graphics 4600, 4000M, Toshiba MQ01ABD100
Akkulaufzeit
-25%
-41%
-16%
-13%
-26%
16%
-4%
-28%
Idle
583
339
-42%
341
-42%
511
-12%
492
-16%
459
-21%
600
3%
461
-21%
H.264
302
139
-54%
WLAN (alt)
277
275
-1%
197
-29%
267
-4%
275
-1%
210
-24%
291
5%
302
9%
199
-28%
Last
101
99
-2%
49
-51%
69
-32%
80
-21%
67
-34%
142
41%
101
0%

Fazit

Das Acer Travelmate P276-MG-56FU bietet eine ordentliche Portion Anwendungsleistung, die für den Alltag mehr als ausreicht. Der GeForce Grafikkern macht es möglich, Computerspiele zu spielen. Auch die übrige Ausstattung gefällt: Die Festplatte bietet eine Speicherkapazität von 1 TB, und der Rechner ist mit 8 GB Arbeitsspeicher bestückt. Eine Erweiterung auf 16 GB wäre möglich. Auch der helle, kontrastreiche Full-HD-Bildschirm weiß zu gefallen. Leider verbaut Acer hier kein blickwinkelstabiles IPS-Panel. Der Rechner könnte im Idle-Modus sehr leise arbeiten. Leider macht die Festplatte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Hier könnte durch den Tausch der Platte gegen eine Solid State Disk Abhilfe geschaffen werden. Auch die Akkulaufzeiten sollen nicht vergessen werden, denn diese fallen für ein 17,3-Zoll-Notebook gut aus. Leider hat Acer dem Rechner keine Wartungsklappe spendiert. Aufrüstwillige müssen daher den Rechner auseinanderbauen. Bei einem Kaufpreis von knapp 800 Euro erwarten wir einfache Aufrüst- und Wartungsmöglichkeiten.

Das HP Probook 470 G1 bietet sich als Alternative an, wenn möglichst viel CPU-Leistung gefragt ist. Die Rechner dieser Reihe sind mit herkömmlichen Mobilprozessoren (kein ULV) bestückt (ULV-Prozessoren kommen bei der HP Probook 470 G2 Reihe zum Einsatz. Ein Test zu einem Gerät dieser Reihe erscheint in den nächsten Tagen auf unserer Webseite). Zudem verfügt das Notebook über eine große Wartungsklappe und ein teilweise aus Metall gefertigtes Gehäuse. Das Asus Asuspro P750LB-T2057G bezieht seine Attraktivität von seinem niedrigen Preis. Aktuell ist der Rechner bereits für 600 Euro zu bekommen.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Acer Travelmate P276-MG-56FU, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Travelmate P276-MG-56FU, zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

Acer Travelmate P276-MG-56FU
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 840M - 2048 MB, Kerntakt: 1029-1124 MHz, Speichertakt: 900 MHz, DDR3, ForceWare 344.75, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Chi Mei N173HGE-E11, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0, 1024 GB 
, 5400 U/Min, 870 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Lynx Point-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, MMC, Memory Stick, Memory Stick Pro, xD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Atheros Communications AR9565 Wireless Network Adapter (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
Matshita DVD-RAM UJ8E2Q
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 31 x 424 x 289
Akku
48 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Windows 8.1 Professional (64 Bit) + Windows 7 Professional (64 Bit)
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink Power Media Player 12, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
3 kg, Netzteil: 451 g
Preis
779 Euro

 

Die Eingabegeräte des Travelmate.
Die Eingabegeräte des Travelmate.
Ein Nummernblock ist vorhanden.
Ein Nummernblock ist vorhanden.
Der DVD-Brenner liest und beschreibt jede Art von DVD und CD.
Der DVD-Brenner liest und beschreibt jede Art von DVD und CD.
Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite des Rechners.
Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite des Rechners.
Die Scharniere halten den Deckel fest in Position.
Die Scharniere halten den Deckel fest in Position.
Nach Entfernung der Unterschale ...
Nach Entfernung der Unterschale ...
... hat man Zugang zur Hardware.
... hat man Zugang zur Hardware.
Der Rechner bringt zwei Arbeitsspeicherbänke mit.
Der Rechner bringt zwei Arbeitsspeicherbänke mit.
Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem.
Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem.
Eine Reinigung des Lüfters ist möglich.
Eine Reinigung des Lüfters ist möglich.
Der Grafikkern ...
Der Grafikkern ...
... und der Prozessor sind fest verlötet.
... und der Prozessor sind fest verlötet.
Die BIOS-Batterie könnte gewechselt werden.
Die BIOS-Batterie könnte gewechselt werden.
Gut: Es sind zwei WLAN-Antennen vorhanden.
Gut: Es sind zwei WLAN-Antennen vorhanden.
Der Akku könnte im Falle eines Defekts getauscht werden. Er wird von zwei Schrauben gehalten.
Der Akku könnte im Falle eines Defekts getauscht werden. Er wird von zwei Schrauben gehalten.
Der Akku besitzt eine Kapazität von 48 Wh.
Der Akku besitzt eine Kapazität von 48 Wh.
Das Netzteil bringt es auf ein Gewicht von 451 Gramm.
Das Netzteil bringt es auf ein Gewicht von 451 Gramm.

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Wortmann Terra Mobile 1774P Notebook
GeForce 840M, Core i7 4712MQ

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Lenovo ThinkPad S5 Yoga 15 20DQ0038GE Convertible
GeForce 840M, Core i7 5500U, 15.6", 2.271 kg
Test Acer Aspire V3-572PG-604M Notebook
GeForce 840M, Core i5 4200U, 15.6", 2.5 kg
Test-Update Acer Aspire E5-571G-520X Notebook
GeForce 840M, Core i5 5200U, 15.6", 2.5 kg
Test-Update Acer Aspire V 15 Nitro (VN7-571G-56NX) Notebook
GeForce 840M, Core i5 4210U, 15.6", 2.16 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Heller, kontrastreicher, matter Full-HD-Bildschirm
+Gute Anwedungsleistung
+Spielefähig
+Erwärmt sich kaum
+Gute Akkulaufzeiten
+Viel Speicherplatz
+Zwei Windows-Betriebssysteme
 

Contra

-Keine Wartungklappe
-Keine Recovery-DVDs

Shortcut

Was uns gefällt

Der matte Full-HD-Bildschirm, die geringe Erwärmung des Geräts.

Was wir vermissen

Eine Wartungsklappe, ein IPS-Panel.

Was uns verblüfft

Nichts.

Die Konkurrenz

Asus Asuspro P750LB-T2057G, HP Probook 470 G1, HP Probook 470 G0, HP Probook 470 G2, Lenovo G710, Toshiba Satellite Pro C70-B-111, Dell Inspiron 17-5748, Wortmann Terra Mobile 1749

Bewertung

Acer Travelmate P276-MG-56FU - 06.12.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
75 / 98 → 77%
Tastatur
73%
Pointing Device
81%
Konnektivität
66 / 81 → 81%
Gewicht
57 / 20-67 → 79%
Akkulaufzeit
85%
Display
81%
Leistung Spiele
80 / 85 → 94%
Leistung Anwendungen
72 / 92 → 78%
Temperatur
92%
Lautstärke
82 / 95 → 86%
Audio
36%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
71%
78%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Travelmate P276-MG-56FU Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.