Notebookcheck

Test Apple iPad Pro 11 (2018, WiFi, 64 GB) Tablet

Live-Test. Das neue Apple iPad Pro ist da, besitzt ein völlig neues Design und will beweisen, dass man mit ihm den Arbeitsalltag schick und schnell bewältigen kann. Das hat aber auch seinen Preis. Im Test sehen wir uns das kleinere 11-Zoll-Modell an. Update: Display-Messungen, Lautsprecher.

Apple iPad Pro 11 (2018)

Das iPad Pro war vor zwei Jahren ein Wagnis für Apple: Würden sich Kreative, Büroarbeiter und Fotografen wirklich auf ein Tablet als Arbeitsgerät einlassen? Nach dem Erfolg von Microsofts Surface-Geräten schien es so und Apple brachte mit dem ersten iPad Pro ein Gerät mit überragendem Display, vier Lautsprechern und professionellem Zubehör heraus, das offensichtlich viele Menschen überzeugte. Vor Kurzem hat Apple die dritte Generation seiner Tablets für Profis vorgestellt, besonders im Fokus stand das neue Design mit noch schlankeren Rändern und der vom iPhone schon bekannten FaceID-Technologie, um auf einen Fingerabdrucksensor verzichten zu können.

Die kleinere Version des iPad Pro besitzt in der dritten Auflage 11 Zoll Durchmesser bei einem für ein Tablet recht günstigen Seitenverhältnis von (ungefähr) 3:2. Was auch auffällig ist, ist die erneute Preiserhöhung, die mittlerweile bei neuen Apple-Produkten beinahe schon zum Feature-Set gehört. 879 Euro kostet das kleinere iPad Pro ab sofort mindestens, mit 1 TB Speicherplatz, LTE-Chip und Apple Care überspringt man die 2.000-Euro-Marke. Ebenfalls mittlerweile bekannt von Apple: Die alten Modelle gibt es vorerst weiter, sodass man ab 729 Euro in die Welt der iPad Pros einsteigen kann. Dafür bekommt man dann ein iPad Pro der zweiten Generation mit 10,5 Zoll.

Neben dem Surface Pro 6 von Microsoft gibt es wenig echte Konkurrenz für das iPad Pro. Das Samsung Galaxy Tab S4 oder das Huawei MediaPad M5 10.8 Pro kommen noch am ehesten in Frage: Beide sind deutlich günstiger als Apples Angebot, bieten aber auch längst nicht so viele Features.

Wir testen das iPad Pro 11 (2018) im Rahmen eines Live-Tests, den wir stetig erweitern.

Apple iPad Pro 11 2018 (iPad Pro Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
11 Zoll 3:2, 2388 x 1668 Pixel 265 PPI, kapazitiver Touchscreen, Liquid Retina Display, IPS, ProMotion Technologie, Display mit großem Farbraum (P3), True Tone Display, fettabweisende Beschichtung, vollständig laminiertes Display, Antireflex-Beschichtung, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Barometer, Kompass, Dockinganschluss (Smart Connector)
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 5.9 x 248 x 179
Akku
29.4 Wh, 7736 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Apple iOS 12
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Blitz, AF, OIS
Secondary Camera: 7 MPix Blitz, IR, True Depth
Sonstiges
Lautsprecher: vier Lautsprecher, Tastatur: virtuelles Keyboard / Smart Keyboard Folio Cover als Zubehör, Ladegerät, USB-C-Kabel, Swift Playgrounds, Clips, Sirri, Photo Booth, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
468 g, Netzteil: 74 g
Preis
879 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse – Schickes Neudesign

Apple hat sich für ein völliges Neudesign entschlossen. Kantiger und noch eleganter kommt das iPad Pro 2018 zu seinen Käufern, auch die Farbvarianten wurden wieder reduziert: Gold und Roségold sind erstmal passé, Silber und Space-Grau aktuell die einzigen beiden Gehäusefarben. Der Rahmen um den Bildschirm ist schmaler geworden und bei allen Farbvarianten schwarz. Abgerundete Ecken gibt es weiterhin, allerdings nur noch beim Bildschirm, die Gehäuseseiten sind nun gerader und erinnern an das Design, dass Microsoft mit seinen Surface-Geräten ins Leben gerufen hat.

Die Breite der Ränder hat Apple gut gewählt: Obwohl sie vor allem oben und unten deutlich schmaler sind als beim Vorgänger, können wir auch unsere dicken Redakteursfinger problemlos ablegen, ohne dass ein Kommando auf dem Screen ausgelöst wird. Verarbeitung und Materialwahl sind wie von Apple gewohnt erstklassig, Materialübergänge sind mit dem Finger nicht wahrnehmbar, die matte Rückseite unsere space-grauen Testmodells mit dem glänzend-schwarzen Apple-Logo sieht sehr schick aus. Mit 5,9 Millimeter ist das iPad Pro 11 2018 nochmal ein wenig dünner als sein Vorgänger, allerdings steht das Kameramodul deutlich aus dem Gehäuse hervor.

Die Stabilität des Gehäuses ist OK, starker Druck auf die Vorderseite wird aber im Flüssigkristall des Displays sichtbar, ebenso wie Druck auf die Rückseite. Zudem lässt sich das Tablet doch recht deutlich verwinden, Geräusche gibt es dabei aber nicht von sich.

Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)
Apple iPad Pro 11 (2018)

Größenvergleich

Ausstattung – iPad Pro jetzt mit USB-C und noch teurer

Apple bietet für das 11-Zoll-iPad-Pro des Jahres 2018 eine neue Speichervariante an: Bis zu 1 TB Massenspeicher findet sich nun in dem Tablet. Wählt man die größte Massenspeicher-Ausstattung bekommt man zusätzlich noch 6 GB RAM, alle Modelle mit weniger Platz für Daten besitzen nur 4 GB Arbeitsspeicher.

Auch die Preise haben dieses Jahr wieder angezogen, im Folgenden eine Übersicht der Modelle und der Preise im deutschen Apple-Onlineshop:

  • iPad Pro 11 WiFi 64 GB / 4 GB RAM: 879 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi+LTE 64 GB / 4 GB RAM: 1.049 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi 256 GB / 4 GB RAM: 1.049 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi+LTE 256 GB / 4 GB RAM: 1.219 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi 512 GB / 4 GB RAM: 1.269 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi+LTE 512 GB / 4 GB RAM: 1.439 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi 1 TB / 6 GB RAM: 1.709 Euro
  • iPad Pro 11 WiFi+LTE 1 TB / 6 GB RAM: 1.879 Euro

Bei den Modellen mit LTE-Modem gibt es noch einen Slot für eine Nano-SIM, auch eine integrierte eSIM lässt sich aber bereits nutzen. Erstmals verbaut Apple in einem Tablet oder Smartphone nicht mehr den hauseigenen Lightning-Connector, sondern einen USB-C-Anschluss, wie er auch in vielen anderen Geräten vorkommt. Zudem findet sich an der Unterseite des Gerätes noch ein magnetischer Dockingport.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Software – iOS 12.1 an Bord

Als Betriebssystem kommt Apples neueste iOS-Version zum Einsatz. iOS 12 soll deutlich schneller sein als frühere Versionen, bietet neue Kameraeffekte und Support für Augmented Reality, wobei sich sogar mehrere Geräte zu einer Augmented Reality Welt verbinden lassen und alle Nutzer beispielsweise ein Spiel miteinander in einem Raum auf mehreren Devices spielen können. Bei einer Demo im Apple-Büro in München konnten wir uns davon überzeugen, wie einfach das Setup ist und wie gut die Echtzeit-Synchronisation zwsichen den Geräten funktioniert. Es bleibt spannend, welche Anwendungen Entwickler hier kreieren werden.

Zudem gibt es nun eine erweiterte Nutzerkontrolle, beispielsweise für die Konten von Kindern und auch die neue Screentime-Funktion, die anzeigt, wie lange man sein Gerät schon nutzt, Pausen vorschlägt und auf Wunsch auch Apps nach einer bestimmten Nutzungsdauer deaktiviert. Nachrichten werden nun übersichtlicher zusammengefasst und Fotos lassen sich nun noch intelligenter durchsuchen.

Kommunikation und GPS

Selbstverständlich unterstützt das Apple iPad Pro 11 (2018) alle aktuell verbreiteten WLAN-Standards bis hin zu 802.11 ac. Die Geschwindigkeit, die wir mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500 messen, ist dabei in etwa auf dem Niveau des Vorgängers, hier kann das Microsoft Surface Pro 6 noch ein paar MBit/s mehr rausholen. Generell surft man aber sehr flott mit dem iPad Pro 11: Nahe am Router ist die volle Empfangsstärke gegeben und Seiten bauen schnell auf. In 10 Meter Entfernung und durch 3 Wände sind noch 2/3 der Signalstärke vorhanden und Seiten bauen mit minimaler Verzögerung auf. Das ist aber wirklick Meckern auf sehr hohem Niveau.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
593 (min: 560, max: 611) MBit/s ∼100% +10%
Apple iPad Pro 12.9 2018
A12X Bionic GPU, A12X Bionic, 256 GB NVMe
590 (min: 549, max: 608) MBit/s ∼99% +10%
Apple iPad Pro 11 2018
A12X Bionic GPU, A12X Bionic, 64 GB eMMC Flash
537 (min: 397, max: 559) MBit/s ∼91%
Apple iPad Pro 10.5 2017
A10X Fusion GPU, A10X Fusion, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
528 MBit/s ∼89% -2%
Samsung Galaxy Tab S4
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
290 MBit/s ∼49% -46%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
Mali-G71 MP8, Kirin 960, 64 GB eMMC Flash
236 MBit/s ∼40% -56%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad Pro 12.9 2018
A12X Bionic GPU, A12X Bionic, 256 GB NVMe
643 (min: 596, max: 662) MBit/s ∼100% +32%
Samsung Galaxy Tab S4
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
580 MBit/s ∼90% +19%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
559 (min: 519, max: 577) MBit/s ∼87% +15%
Apple iPad Pro 10.5 2017
A10X Fusion GPU, A10X Fusion, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
497 MBit/s ∼77% +2%
Apple iPad Pro 11 2018
A12X Bionic GPU, A12X Bionic, 64 GB eMMC Flash
488 (min: 262, max: 543) MBit/s ∼76%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
Mali-G71 MP8, Kirin 960, 64 GB eMMC Flash
238 MBit/s ∼37% -51%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø537 (397-559)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø488 (262-543)

Display

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme


581
cd/m²
604
cd/m²
576
cd/m²
611
cd/m²
639
cd/m²
621
cd/m²
557
cd/m²
572
cd/m²
560
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 639 cd/m² Durchschnitt: 591.2 cd/m² Minimum: 2.94 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 639 cd/m²
Kontrast: 1420:1 (Schwarzwert: 0.45 cd/m²)
ΔE Color 0.92 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 1.3 | 0.64-98 Ø6.5
99.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.22
Apple iPad Pro 11 2018
IPS, 2388x1668, 11
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
IPS, 2736x1824, 12.3
Apple iPad Pro 10.5 2017
IPS, 2224x1668, 10.5
Apple iPad Pro 12.9 2018
IPS, 2732x2048, 12.9
Samsung Galaxy Tab S4
Super AMOLED, 2560x1600, 10.5
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
IPS, 2560x1600, 10.8
Bildschirm
-94%
-30%
4%
-66%
-217%
Helligkeit Bildmitte
639
484
-24%
634
-1%
632
-1%
474
-26%
384
-40%
Brightness
591
473
-20%
625
6%
605
2%
477
-19%
360
-39%
Brightness Distribution
87
91
5%
87
0%
91
5%
91
5%
84
-3%
Schwarzwert *
0.45
0.33
27%
0.39
13%
0.32
29%
0.8
-78%
Kontrast
1420
1467
3%
1626
15%
1975
39%
480
-66%
DeltaE Colorchecker *
0.92
4.29
-366%
1.9
-107%
1.1
-20%
2.5
-172%
6.83
-642%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.59
6.46
-149%
3.9
-51%
2.4
7%
5.8
-124%
12.7
-390%
DeltaE Graustufen *
1.3
4.3
-231%
2.8
-115%
1.7
-31%
2.1
-62%
7.5
-477%
Gamma
2.22 99%
2.51 88%
2.26 97%
2.21 100%
2.08 106%
2.199 100%
CCT
6656 98%
7315 89%
7027 93%
6794 96%
6281 103%
8544 76%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.34
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62
Color Space (Percent of sRGB)
95

* ... kleinere Werte sind besser


CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB

Leistung – iPad Pro 2018 macht einen deutlichen Leistungssprung

Im iPad Pro 11 (2018) arbeitet als SoC ein Apple A12X Bionic. Von dem kleinen Namensunterschied des SoCs zum normalen Apple A12 sollte man sich nicht täuschen lassen: Die Leistungsunterschiede sind beachtlich. So gibt es zwei Prozessorkerne mehr, dadurch wesentlich mehr Transistoren und der Chip ist dadurch auch physisch größer als der Apple A12.

Unsere Leistungsbenchmark zeigen eine deutliche Leistungssteigerung durch den Apple A12X Bionic gegenüber dem Apple A10X Fusion im iPad Pro 10.5 von letztem Jahr: Teils verdoppeln sich die Benchmarkergebnisse. Das Microsoft Surface Pro 6 erscheint durch die x86-Prozessorarchitektur nicht in den Benchmarks, denn Apples SoC basiert auf ARM, wie die allermeisten SoCs für Mobilgeräte. Die Android-Geräte im Test mit nicht mehr ganz aktuellen High-End-SoCs kommen aber nicht mal in die Nähe des iPad Pro wenn es um die Leistungsfähigkeit geht.

Auch die Grafikeinheit, schlicht Apple A12X Bionic GPU genannt, liefert mit ihren 7 Kernen beinahe schon erstaunliche Leistung ab. Die Leistung im GFXBench Manhattan 3.1 ist im gut vergleichbaren Offscreen-Test sogar fast 3 Mal so hoch wie beim Vorgänger-Tablet.

Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score
Apple iPad Pro 11 2018
43802 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (41735 - 43802, n=2)
42769 Points ∼98% -2%
Apple iPad Pro 12.9 2018
41735 Points ∼95% -5%
Samsung Galaxy Tab S4
7930 Points ∼18% -82%
Durchschnitt der Klasse Tablet (862 - 43802, n=24)
7773 Points ∼18% -82%
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Pro 11 2018
18041 Points ∼50%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (17691 - 18041, n=2)
17866 Points ∼49% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2018
17691 Points ∼49% -2%
Apple iPad Pro 10.5 2017
9358 Points ∼26% -48%
Samsung Galaxy Tab S4
6477 Points ∼18% -64%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
6173 Points ∼17% -66%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=37)
4647 Points ∼13% -74%
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Pro 12.9 2018
5002 Points ∼79% 0%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (4984 - 5002, n=2)
4993 Points ∼79% 0%
Apple iPad Pro 11 2018
4984 Points ∼79%
Apple iPad Pro 10.5 2017
3933 Points ∼62% -21%
Samsung Galaxy Tab S4
1893 Points ∼30% -62%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1892 Points ∼30% -62%
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=37)
1605 Points ∼25% -68%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Samsung Galaxy Tab S4
6315 Points ∼61%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
6039 Points ∼59%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2345 - 6315, n=26)
4260 Points ∼41%
Work performance score
Samsung Galaxy Tab S4
6954 Points ∼53%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
6830 Points ∼52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2529 - 7053, n=68)
4483 Points ∼34%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy Tab S4
2919 Points ∼67%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2405 Points ∼55%
Apple iPad Pro 10.5 2017
2036 Points ∼47%
Durchschnitt der Klasse Tablet (650 - 2919, n=31)
1595 Points ∼37%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Apple iPad Pro 10.5 2017
5459 Points ∼67%
Samsung Galaxy Tab S4
4086 Points ∼50%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1885 Points ∼23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (99 - 6993, n=31)
1680 Points ∼20%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Apple iPad Pro 10.5 2017
3975 Points ∼77%
Samsung Galaxy Tab S4
3753 Points ∼72%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1980 Points ∼38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (129 - 5093, n=32)
1397 Points ∼27%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Samsung Galaxy Tab S4
2952 Points ∼71%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2416 Points ∼58%
Apple iPad Pro 10.5 2017
2027 Points ∼48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (793 - 2952, n=49)
1435 Points ∼34%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Apple iPad Pro 10.5 2017
4537 Points ∼84%
Samsung Galaxy Tab S4
3682 Points ∼68%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1646 Points ∼31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (102 - 5384, n=49)
1174 Points ∼22%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Apple iPad Pro 10.5 2017
3558 Points ∼75%
Samsung Galaxy Tab S4
3490 Points ∼74%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1771 Points ∼37%
Durchschnitt der Klasse Tablet (134 - 3806, n=54)
1031 Points ∼22%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Apple iPad Pro 11 2018
451 fps ∼4%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (438 - 451, n=2)
445 fps ∼4% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2018
438.4 fps ∼3% -3%
Apple iPad Pro 10.5 2017
225 fps ∼2% -50%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
93 fps ∼1% -79%
Samsung Galaxy Tab S4
69 fps ∼1% -85%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.2 - 451, n=164)
29.6 fps ∼0% -93%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad Pro 11 2018
120 fps ∼4%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (120 - 120, n=2)
120 fps ∼4% 0%
Apple iPad Pro 12.9 2018
119.9 fps ∼4% 0%
Apple iPad Pro 10.5 2017
59 fps ∼2% -51%
Samsung Galaxy Tab S4
58 fps ∼2% -52%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
57 fps ∼2% -52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.7 - 120, n=168)
20.3 fps ∼1% -83%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Apple iPad Pro 12.9 2018
220.1 fps ∼3% +9%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (202 - 220, n=2)
211 fps ∼3% +4%
Apple iPad Pro 11 2018
202 fps ∼3%
Apple iPad Pro 10.5 2017
109 fps ∼2% -46%
Samsung Galaxy Tab S4
60 fps ∼1% -70%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
41 fps ∼1% -80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 220, n=102)
19.9 fps ∼0% -90%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad Pro 11 2018
110 fps ∼3%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (95.6 - 110, n=2)
103 fps ∼3% -6%
Apple iPad Pro 12.9 2018
95.6 fps ∼3% -13%
Apple iPad Pro 10.5 2017
58 fps ∼2% -47%
Samsung Galaxy Tab S4
36 fps ∼1% -67%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
27 fps ∼1% -75%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.9 - 110, n=105)
14.2 fps ∼0% -87%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2018
173 fps ∼4% +2%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (169 - 173, n=2)
171 fps ∼4% +1%
Apple iPad Pro 11 2018
169 fps ∼4%
Apple iPad Pro 10.5 2017
63 fps ∼1% -63%
Samsung Galaxy Tab S4
41 fps ∼1% -76%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
28 fps ∼1% -83%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 173, n=52)
21.1 fps ∼0% -88%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad Pro 11 2018
95 fps ∼3%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (59.3 - 95, n=2)
77.2 fps ∼2% -19%
Apple iPad Pro 12.9 2018
59.3 fps ∼2% -38%
Apple iPad Pro 10.5 2017
43 fps ∼1% -55%
Samsung Galaxy Tab S4
22 fps ∼1% -77%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
16 fps ∼0% -83%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.3 - 95, n=52)
13 fps ∼0% -86%
GFXBench
High Tier Onscreen
Apple iPad Pro 11 2018
49 fps ∼82%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (31.8 - 49, n=2)
40.4 fps ∼67% -18%
Apple iPad Pro 12.9 2018
31.8 fps ∼53% -35%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 49, n=8)
14.9 fps ∼25% -70%
Samsung Galaxy Tab S4
8.9 fps ∼15% -82%
2560x1440 High Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2018
51.1 fps ∼100% +6%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (48 - 51.1, n=2)
49.6 fps ∼97% +3%
Apple iPad Pro 11 2018
48 fps ∼94%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 51.1, n=8)
17.4 fps ∼34% -64%
Samsung Galaxy Tab S4
9.3 fps ∼18% -81%
Normal Tier Onscreen
Apple iPad Pro 11 2018
58 fps ∼97%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (47.2 - 58, n=2)
52.6 fps ∼88% -9%
Apple iPad Pro 12.9 2018
47.2 fps ∼79% -19%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 58, n=8)
21 fps ∼35% -64%
Samsung Galaxy Tab S4
14 fps ∼23% -76%
1920x1080 Normal Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2018
134.3 fps ∼100% +6%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (127 - 134, n=2)
131 fps ∼98% +3%
Apple iPad Pro 11 2018
127 fps ∼95%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.8 - 134, n=8)
46.5 fps ∼35% -63%
Samsung Galaxy Tab S4
25 fps ∼19% -80%
off screen Car Chase Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2018
107 fps ∼3% +6%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (101 - 107, n=2)
104 fps ∼3% +3%
Apple iPad Pro 11 2018
101 fps ∼3%
Samsung Galaxy Tab S4
25 fps ∼1% -75%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
16 fps ∼0% -84%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0 - 107, n=32)
14.9 fps ∼0% -85%
on screen Car Chase Onscreen
Apple iPad Pro 11 2018
47 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (39.2 - 47, n=2)
43.1 fps ∼2% -8%
Apple iPad Pro 12.9 2018
39.2 fps ∼1% -17%
Samsung Galaxy Tab S4
13 fps ∼0% -72%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
9.3 fps ∼0% -80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0 - 47, n=32)
8.25 fps ∼0% -82%
AnTuTu v7 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2018
566378 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (552676 - 566378, n=2)
559527 Points ∼99% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2018
552676 Points ∼98% -2%
Samsung Galaxy Tab S4
201881 Points ∼36% -64%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
175581 Points ∼31% -69%
Durchschnitt der Klasse Tablet (20856 - 566378, n=17)
170590 Points ∼30% -70%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad Pro 11 2018
2034 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (1979 - 2034, n=2)
2007 Points ∼99% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2018
1979 Points ∼97% -3%
Samsung Galaxy Tab S4
1218 Points ∼60% -40%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
913 Points ∼45% -55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=98)
743 Points ∼37% -63%
Graphics
Apple iPad Pro 12.9 2018
28853 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (28547 - 28853, n=2)
28700 Points ∼99% +1%
Apple iPad Pro 11 2018
28547 Points ∼99%
Samsung Galaxy Tab S4
6080 Points ∼21% -79%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2284 Points ∼8% -92%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=98)
2090 Points ∼7% -93%
Memory
Apple iPad Pro 12.9 2018
5423 Points ∼86% +60%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (3390 - 5423, n=2)
4407 Points ∼70% +30%
Apple iPad Pro 11 2018
3390 Points ∼54%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
3108 Points ∼49% -8%
Samsung Galaxy Tab S4
2900 Points ∼46% -14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 5423, n=98)
1046 Points ∼17% -69%
System
Apple iPad Pro 12.9 2018
16467 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (16298 - 16467, n=2)
16383 Points ∼99% +1%
Apple iPad Pro 11 2018
16298 Points ∼99%
Samsung Galaxy Tab S4
5537 Points ∼34% -66%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
3639 Points ∼22% -78%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=98)
2259 Points ∼14% -86%
Overall
Apple iPad Pro 12.9 2018
8450 Points ∼100% +12%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (7526 - 8450, n=2)
7988 Points ∼95% +6%
Apple iPad Pro 11 2018
7526 Points ∼89%
Samsung Galaxy Tab S4
3302 Points ∼39% -56%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2204 Points ∼26% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=98)
1217 Points ∼14% -84%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score
Apple iPad Pro 12.9 2018
5300 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (5216 - 5300, n=2)
5258 Points ∼99% +1%
Apple iPad Pro 11 2018
5216 Points ∼98%
Durchschnitt der Klasse Tablet (426 - 5300, n=13)
1505 Points ∼28% -71%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
3D Graphics Tests
Apple iPad Pro 11 2018
1187 Points ∼21%
Apple iPad Pro 10.5 2017
1186 Points ∼21% 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet (453 - 3320, n=104)
1107 Points ∼20% -7%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (847 - 1187, n=2)
1017 Points ∼18% -14%
Apple iPad Pro 12.9 2018
847 Points ∼15% -29%
2D Graphics Tests
Apple iPad Pro 11 2018
14847 Points ∼80%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (13777 - 14847, n=2)
14312 Points ∼77% -4%
Apple iPad Pro 12.9 2018
13777 Points ∼74% -7%
Apple iPad Pro 10.5 2017
5203 Points ∼28% -65%
Durchschnitt der Klasse Tablet (249 - 14847, n=106)
3119 Points ∼17% -79%
Memory Tests
Apple iPad Pro 12.9 2018
31708000 Points ∼100% +99812%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (31736 - 31708000, n=2)
15869868 Points ∼50% +49906%
Durchschnitt der Klasse Tablet (776 - 31708000, n=106)
303148 Points ∼1% +855%
Apple iPad Pro 11 2018
31736 Points ∼0%
Apple iPad Pro 10.5 2017
27749 Points ∼0% -13%
Disk Tests
Apple iPad Pro 12.9 2018
179053 Points ∼100% +28%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (140131 - 179053, n=2)
159592 Points ∼89% +14%
Apple iPad Pro 11 2018
140131 Points ∼78%
Apple iPad Pro 10.5 2017
44272 Points ∼25% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1193 - 179053, n=106)
19995 Points ∼11% -86%
CPU Tests
Apple iPad Pro 12.9 2018
759975 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (756889 - 759975, n=2)
758432 Points ∼100% 0%
Apple iPad Pro 11 2018
756889 Points ∼100%
Apple iPad Pro 10.5 2017
82859 Points ∼11% -89%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1376 - 759975, n=106)
33273 Points ∼4% -96%
System
Apple iPad Pro 11 2018
7242 Points ∼34%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (5279 - 7242, n=2)
6261 Points ∼29% -14%
Apple iPad Pro 10.5 2017
5920 Points ∼28% -18%
Apple iPad Pro 12.9 2018
5279 Points ∼25% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1015 - 8868, n=105)
3409 Points ∼16% -53%

Legende

 
Apple iPad Pro 11 2018 Apple A12X Bionic, Apple A12X Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash
 
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620, Toshiba KBG30ZPZ512G
 
Apple iPad Pro 10.5 2017 Apple A10X Fusion, Apple A10X Fusion GPU / PowerVR, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
 
Apple iPad Pro 12.9 2018 Apple A12X Bionic, Apple A12X Bionic GPU, 256 GB NVMe
 
Samsung Galaxy Tab S4 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro HiSilicon Kirin 960, ARM Mali-G71 MP8, 64 GB eMMC Flash

Auch in Sachen Surfgeschwindigkeit deklassiert das iPad Pro 11 die Vergleichsgeräte und auch seinen Vorgänger: Um die 30 % schneller ist es in unseren Benchmarks als das iPad Pro 10.5 2017, das ist ein ordentlicher Geschwindigkeitszuwachs innerhalb eines Jahres. Hier spielt natürlich auch die optimierte Software eine große Rolle: Apples Browser Safari muss ja nur auf recht wenige iOS-Geräte angepasst werden.

Auch in der Praxis ist das Surfen eine echte Freude, die Wartezeiten auf Websites sind minimal, das Scrollen ist absolut flüssig und ein Nachladen von Inhalten konnten wir auf den von uns besuchten Seiten nicht feststellen. Anspruchsvolle HTML-5-Anwendungen wie Googles Interland laufen völlig flüssig und mit sehr kurzen Ladezeiten.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2018 (Safari Mobile 12)
279.13 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (278 - 279, n=2)
278 Points ∼100% 0%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
277.69 Points ∼99%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
234 Points ∼84% -16%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
200.59 Points ∼72% -28%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
65.07 Points ∼23% -77%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
57.007 Points ∼20% -79%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 279, n=70)
55.7 Points ∼20% -80%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2018 (Safari Mobile 12)
45734 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (44425 - 45734, n=2)
45080 Points ∼99% +1%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
44425 Points ∼97%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
32487 Points ∼71% -27%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
30333 Points ∼66% -32%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
12897 Points ∼28% -71%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
11854 Points ∼26% -73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=155)
6345 Points ∼14% -86%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=166)
9352 ms * ∼100% -1451%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
3575.4 ms * ∼38% -493%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
2644.7 ms * ∼28% -339%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
1177 ms * ∼13% -95%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
972.7 ms * ∼10% -61%
Apple iPad Pro 12.9 2018 (Safari Mobile 12)
614 ms * ∼7% -2%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (603 - 614, n=2)
609 ms * ∼7% -1%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
603 ms * ∼6%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Pro 12.9 2018 (Safari Mobile 12)
182 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (172 - 182, n=2)
177 Points ∼97% +3%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
172 Points ∼95%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
77 Points ∼42% -55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (24 - 182, n=12)
76.3 Points ∼42% -56%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
68 Points ∼37% -60%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
386 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12X Bionic (380 - 386, n=2)
383 Points ∼99% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2018 (Safari Mobile 12)
380 Points ∼98% -2%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
257 Points ∼67% -33%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
187 Points ∼48% -52%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
178 Points ∼46% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (36 - 386, n=71)
109 Points ∼28% -72%

* ... kleinere Werte sind besser

Passmark Speichertest
Passmark Speichertest

Unsere App AndroBench, mit der wir üblicherweise die Speichergeschwindigkeit bestimmen, ist leider auf iOS nicht verfügbar, deshalb nutzen wir Passmark, um zumindest einen gewissen Eindruck von den Zugriffsgeschwindigkeiten zu bekommen. Im Vergleich zum aktuell schnellsten iPhone, dem XS Max, ist die Leserate beim iPad Pro 11 nur leicht höher, die Schreibrate hingegen fast 3 Mal so hoch. Während unseres Tests konnten wir uns über lange Ladezeiten oder überhaupt Wartezeiten auf Daten nicht beschweren.

Spiele

Dass man mit dem iPad Pro 11 (2018) nicht nur sehr gut arbeiten, sondern auch vorzüglich zocken kann, das haben wir uns fast schon gedacht. Nur eines der von uns getesteten Games verhält sich etwas seltsam: Asphalt 9 läuft grundsätzlich mit 30 fps, hat aber immer wieder Ausreißer nach oben. Ansonsten laufen die meisten aktuellen Games konstant mit um die 60 fps. Wir messen die Frameraten mit dem Tool GameBench.

Da es sich beim iPad Pro (2018) um Apples aktuell stärkste Geräte mit iOS handelt, dürfte die Zukunftsfähigkeit in Sachen Gaming auch für die nächsten Jahre gegeben sein. Dass auch die Steuerung mit Touchscreen und Lagesensor perfekt funktioniert, war ebenfalls zu erwarten.

Shadow Fight 3
Shadow Fight 3
Asphalt 9
Asphalt 9
Arena of Valor
Arena of Valor
Asphalt 9: Legends
 EinstellungenWert
 High Quality29 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Shadow Fight 3
 EinstellungenWert
 high59 fps
 minimal59 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 min60 fps
 high HD59 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Emissionen

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Die vier Lautsprecher am iPad Pro 11 machen wieder einen sehr guten Job, bieten auch im Rahmen der Möglichkeiten eines Tablets eine ordentliche Basswiedergabe und klingen insgesamt warm und laut genug für viele Umgebungen. Die Soundwiedergabe ist sogar noch etwas linearer als beim iPad Pro 10.5 2017. Einen systemweiten Equalizer gibt es nicht, in Apple Music kann man aber beispielsweise aus zahlreichen Audioprofilen wählen. Das iPad Pro ersetzt sicher kein hochwertiges Audiosystem, kann es aber mit einfachen Bluetoothlautsprechern locker aufnehmen und einen mittelgroßen Raum auch gut beschallen. Ab und an klingen Hochtöne etwas unangenehm scheppernd in den Ohren, ansonsten ist der Klang aber recht warm.

Audioverbindungen per Bluetooth oder USB-C sind möglich. Per Bluetooth kommen Verbindungen sehr flott zustande und die Soundqualität ist gut. Bei der Ausgabe per USB-C erleben wir eine positive Überraschung: Nach der jahrelang sehr abgeschlossenen Apple-Zubehör-Welt funktioniert nun dank USB-C sogar der USB-C-auf-Klinken-Adapter eines Fremdherstellers, der nicht explizit für Apple gedacht ist. Damit bekommen wir ebenfalls sehr guten Sound auf unsere Kopfhörer.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.633.52537.537.43135.837.84037.935.65039.134.76330.232.58030.231.810028.4411252451.916023.756.220022.662.225021.666.531519.866.540019.468.550019.96963018.368.880019.466.5100018.56712501866.2160018.468.1200018.167.1250018.367.4315017.964.4400017.965.3500017.662630017.965.8800017.770.11000017.864.31250017.958.91600017.957.1SPL60.830.578.7N15.91.448.7median 18.3median 66.2Delta2.13.131.641.125.436.925.335.832.934.533.630.731.632.128.429.92742.520.850.12253.221.357.520.863.921.265.219.465.819.567.217.769.117.967.317.872.617.375.717.477.916.777.717.274.418.275.117.970.717.667.917.763.917.855.917.956.418.158.818.260.93084.61.359.1median 17.9median 65.81.37.5hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad Pro 11 2018Apple iPad Pro 10.5 2017
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPad Pro 11 2018 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 9% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (8.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 36%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple iPad Pro 10.5 2017 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.4% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 36%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 17% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung – Tolle Laufzeiten für das Apple-Tablet

Akkulaufzeit

Auch bei der Akkulaufzeit scheint es nach unseren ersten Tests deutlich Fortschritte zu geben: 17:20 Stunden hielt das iPad Pro 11 (2018) in unserem WLAN-Test durch. Das ist rekordverdächtig, bedeutet es doch ein gutes Drittel mehr Laufzeit als beim Vorgänger. Und das, obwohl der Akku beim neuen Modell etwas weniger Kapazität bietet.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
17h 20min
Apple iPad Pro 11 2018
7736 mAh
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
 mAh
Apple iPad Pro 10.5 2017
8134 mAh
Apple iPad Pro 12.9 2018
 mAh
Samsung Galaxy Tab S4
7300 mAh
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
7500 mAh
Akkulaufzeit
-51%
-33%
-23%
-52%
-36%
Idle
1083
2036
1888
1227
1254
WLAN
1040
509
-51%
693
-33%
796
-23%
495
-52%
670
-36%
Last
131
199
245
220
H.264
629
899
735
629

Vorläufiges Fazit – Teures, aber hochwertiges Arbeitstier

Im Test: Apple iPad Pro 11 (2018)
Im Test: Apple iPad Pro 11 (2018)

Das neue iPad Pro 11 (2018) offenbart schon auf den ersten Blick, dass es einen Neuanfang darstellt. Das Design ist radikal anders, die Farboptionen sind zurückhaltender und an der Vorderseite entspricht Apple tatsächlich zunehmend seinem Designgrundsatz "Das Apple iPad Pro soll eine magische Fläche aus Glas sein": Die Ränder sind, unter anderem durch das Weglassen des Fingerabdrucksensors, schmaler geworden und geben mehr Displayfläche frei.

Leistung und Akkulaufzeiten machen nach ersten Tests einen deutlichen Sprung, aber auch der Preis geht nochmal nach oben. Ein Tablet für knapp 2.000 Euro? Mit dem iPad Pro 11 ist das möglich, mit dem etwas größeren iPad Pro 12.9 (2018) sogar noch leichter.

Die Gehäusestabilität ist nicht perfekt, was bei einem so teuren Gerät dann doch etwas irritiert. Wer sich den hohen Preis leisten kann, der bekommt aber ein faszinierendes Tablet, das durch seine kompromisslose Optimierung auf Leistung nur wenige Konkurrenten hat.

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPad Pro 11 (2018, WiFi, 64 GB) Tablet
Autor: Florian Schmitt,  8.11.2018 (Update: 13.11.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.