Notebookcheck Logo

MacBook Air: Display-Defekt wird kostenfrei repariert

MacBook Air: Display-Defekt wird kostenfrei repariert (Symbolbild)
MacBook Air: Display-Defekt wird kostenfrei repariert (Symbolbild)
Apple repariert ab sofort bestimmte MacBook Air-Modelle mit einem defekten Display. Dabei hat der Hersteller dem Vernehmen nach den Fehler nicht öffentlich eingestanden, sondern lediglich intern die kostenfreie Reparatur angewiesen.

Apple hat einem MacRumors-Bericht zufolge in einem aktuellen Memo von Apple autorisierte Service-Partner angewiesen, nun auch MacBook Air-Modelle mit Display-Problemen kostenfrei zu reparieren. Konkret wird dabei nur ein spezielles, Apple wohlbekanntes Fehlerbild behoben.

So kann sich beim MacBook Air mit Retina-Bildschirm die Antireflexbeschichtung ablösen. Das Problem ist von anderen Modellen bereits seit Jahren bekannt, so reparierte respektive repariert Apple betroffene MacBook Pro- und MacBook-Geräte unterschiedlicher Jahrgänge, ein erstes Reparaturprogramm wurde bereits im Jahr 2015 aufgelegt.

Bereits damals hat sich Apple dazu entschieden, das Problem nicht allzu öffentlich zu kommunizieren, wobei betroffene Benutzer - auch nach öffentlichem Druck - allerdings eine Reparatur in Anspruch nehmen konnte. Ganz offenbar wählt diesen wenig offenen Umgang mit dem Problem Apple auch in Bezug auf das MacBook Air.

Da im Zuge der COVID-19-Pandemie außerhalb Chinas die lokalen Läden des Technologiekonzern geschlossen sind, sollten sich betroffene Nutzer an den Online-Service des Herstellers wenden.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > MacBook Air: Display-Defekt wird kostenfrei repariert
Autor: Silvio Werner, 27.03.2020 (Update: 27.03.2020)