Notebookcheck

Apple startet Reparaturprogramm für MacBook-Tastaturen

Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen nun kostenlos. (Bild: Apple)
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen nun kostenlos. (Bild: Apple)
Nach diversen Berichten über defekte Tastaturen bei Apples aktuellem MacBook und MacBook Pro lenkt das Elektronikunternehmen aus Cupertino nun ein und bietet kostenlose Reparaturen für alle betroffenen Geräte an.

Schon seit längerem kursieren im Internet diverse Berichte über defekte Tastaturen in Apples aktuellen Notebook-Modellen. Kürzlich wurden gesammelte Daten veröffentlicht, die belegen, dass die neuen Tastaturen deutlich häufiger Defekte aufweisen als die des Vorgängermodells. Zuletzt drohte sogar eine Sammelklage.

Die Reparatur gestaltet sich dabei extrem teuer, da Apple keine einzelnen Tasten tauschen kann, sondern stattdessen die gesamte obere Gehäusehälfte ersetzen muss. Ab sofort wird Apple diese Reparatur kostenlos durchführen, und zwar bis maximal vier Jahre nach dem Kauf des Geräts. Wer bisher bereits eine Reparatur beauftragt und bezahlt hat, kann das Geld zurückfordern.

Von diesem Programm sind laut Apple folgende Probleme abgedeckt:

  • Zeichen werden unerwartet wiederholt
  • Zeichen werden nicht angezeigt
  • Eine oder mehrere Tasten weisen einen zu hohen Druckwiderstand auf, hängen nach dem Anschlagen oder reagieren uneinheitlich

Der Service gilt für alle MacBooks mit den schmaleren Tastaturen mit Apples sogenanntem "Butterfly"-Mechanismus. Das betrifft folgende Modelle:

  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2015)
  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2016)
  • MacBook (Retina, 12", 2017)
  • MacBook Pro (13", 2016, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13'', 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15'', 2016)
  • MacBook Pro (15'', 2017)

Die Reparatur kann sowohl in einem Apple Store als auch bei einem autorisierten Apple Service Provider durchgeführt werden. Alle Informationen zum Programm kann man auch auf Apples Webseite nachlesen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Apple startet Reparaturprogramm für MacBook-Tastaturen
Autor: Hannes Brecher, 23.06.2018 (Update: 23.06.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.