Notebookcheck

Nach Butterfly-Problemen: Neue MacBooks sollen wieder auf Scissor-Tastatur setzen

Nach Butterfly-Problemen: Neue MacBooks sollen wieder auf Scissor-Tastatur setzen (Symbolfoto)
Nach Butterfly-Problemen: Neue MacBooks sollen wieder auf Scissor-Tastatur setzen (Symbolfoto)
Einem aktuellen Medienbericht zufolge soll Apple bereits bei den diesjährigen MacBook-Modellen die Tastatur einer größeren Überarbeitung unterziehen.

Wie MacRumors unter Berufung auf den Analysten Ming-Chi Kuo berichtet, sollen zukünftige MacBook-Modelle nicht mehr auf die durchaus umstrittene und tendenziell fehleranfällige Butterfly-Tastatur setzen.

Konkret soll das Unternehmen demnächst auf zu den klassischen Scissor-Keys zurückkehren. Diese sind dem Analysten Kuo zufolge mit einem längeren Tastenweg ausgestattet und durch die Verwendung von Glasfaser haltbarer. Die neuen Taster seien dabei nicht so flach realisierbar wie die Butterfly-Switches, allerdings würden dem Bericht nach die meisten Nutzer diesen Unterschied nicht wahrnehmen.

Kuo rechnet dabei mit der Verwendung der neuen Schalter noch in diesem Jahr, so sollen diese bei einer Neuauflage des MacBook Airs zum Einsatz kommen.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Nach Butterfly-Problemen: Neue MacBooks sollen wieder auf Scissor-Tastatur setzen
Autor: Silvio Werner,  4.07.2019 (Update:  4.07.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.