Notebookcheck

Apple: MacBook Pro jetzt mit bis zu 8 Kernen und besserer Tastatur

Das MacBook Pro (2019) verfügt über eine verbesserte Tastatur (Quelle: Apple)
Das MacBook Pro (2019) verfügt über eine verbesserte Tastatur (Quelle: Apple)
Mit dem diesjährigen Update der MacBook Pro-Serie mit Touchbar werden sich künftig sowohl neue Intel-Prozessoren, als auch eine verbesserte Tastatur in den Notebooks von Apple wiederfinden. So kann man sein neues MacBook Pro 15 jetzt auch mit Prozessoren ausrüsten, die über stolze 8 Kerne verfügen.

Nachdem die MacBook Pros von Apple seit der Einführung der Touch Bar unter Tastaturproblemen leiden, hat sich der Hersteller auch beim diesjährigen Update seiner Geräte wieder dazu entschieden, diese Fehler anzugehen. So hat eine Sprecherin des Unternehmens erklärt, dass durch die Verwendung von neuen Materialien in der Herstellung die Tastaturen künftig deutlich zuverlässiger sein sollen. Zusätzlich muss man sein MacBook für die Reparatur der Tastatur künftig nicht mehr über mehrere Tage einschicken, da sich diese Probleme jetzt auch in lokalen Apple Stores beheben lassen sollen.

Die MacBooks von Apple sind bei Künstlern auch heute noch sehr beliebt (Quelle: Apple)
Die MacBooks von Apple sind bei Künstlern auch heute noch sehr beliebt (Quelle: Apple)

Allerdings beschränkt sich das Update der Notebooks nicht nur auf die Tastatur. So verfügen die High-end-Geräte jetzt auch über Intel-Prozessoren der neusten Generation, was bedeutet, dass man sein MacBook Pro 15 jetzt mit 8 Kernen und 16 Threads ausstatten kann. Wie sehr sich dies in der Praxis auszahlt, wird sich erst noch zeigen müssen, da MacBook Pros in der Vergangenheit häufig am thermalen Limit liefen und das Kühlungssystem der Geräte wahrscheinlich nicht überarbeitet wurde. Das verbaute Retina-Display soll hierbei über eine Helligkeit von 500 Nits und Unterstützung für den P3-Wide-Color-Farbraum verfügen.

Beim RAM und der Festplatte hat sich indes nichts im Vergleich zum Vorgänger getan. So gibt es das 13 Zoll-Modell immer noch mit wahlweise 8 oder 16 GB RAM und mit bis zu 2 TB SSD-Speicher. Beim MacBook Pro 15 hat man wieder die Wahl zwischen 16 und 32 GB RAM, während man sein Gerät hier mit bis zu 4 TB Speicher ausstatten kann.

Das MacBook Pro 13 startet preislich bei 1.999 Euro, während die 15 Zoll-Version bei stolzen 2.799 Euro an den Start geht.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Apple: MacBook Pro jetzt mit bis zu 8 Kernen und besserer Tastatur
Autor: Cornelius Wolff, 21.05.2019 (Update:  4.06.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.