Notebookcheck

KM360: G.Skill zeigt Mecha-Tastatur mit Cherry-Tastern zum Schnäppchenpreis

KM360: G.Skill zeigt Mecha-Tastatur mit Cherry-Tastern zum Schnäppchenpreis
KM360: G.Skill zeigt Mecha-Tastatur mit Cherry-Tastern zum Schnäppchenpreis
Mit der KM360 bringt G.Skill eine besonders günstige, mechanische Tastatur auf den Markt. Der geringe Preis fordert dabei Kompromisse bei der Ausstattung, einige Details überraschend allerdings.

Die mit Abmessungen von 35,9 x 13,15 x 3,74 Zentimetern überaus kompakte Tastatur verzichtet auf einen Ziffernblock, nicht aber auf mechanische Taster. Konkret setzt der Hersteller auf MX Red-Taster aus dem Hause Cherry, wobei die Leertaste einen MX Black-Taster mitbringt.

Angesichts des günstigen Preises müssen Käufer auf die inzwischen omnipräsente RGB-Beleuchtung verzichtet, stattdessen wird das in einer schwarzen und weißen Farbvariante angebotene Modell von LEDs beleuchtet, deren Beleuchtungsintensität sich konfigurieren lässt. Keine Kompromisse sollen bei der Haltbarkeit gemacht werden, so besteht die Top-Plate aus Aluminium und die Tastenbeschriftung wird im Double-Shot-Spritzgussverfahren vorgenommen.

Durchaus nützlich: Die Tastatur ist nicht fest mit dem 1,6 Meter langen Anschlusskabel verbunden, so lässt sich jedes beliebige USB Typ C-Kabel verwenden. Videospieler sollen vom N-Key-Rollover, der Anti-Ghosting-Funktion und der möglichen Deaktivierung der Windows-Taste profitieren.

Die KM360 ist in den USA bereits für 50 Dollar verfügbar, für den hiesigen Markt liegen aktuell noch keine detaillierten Informationen vor.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > KM360: G.Skill zeigt Mecha-Tastatur mit Cherry-Tastern zum Schnäppchenpreis
Autor: Silvio Werner, 24.08.2019 (Update: 24.08.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.