Notebookcheck

Auch Apple MacBook Pro 2018 potentiell mit Tastaturproblemen?

Auch beim MacBook Pro 2018 tauchen bereits erste Meldungen zu steckengebliebenen Tasten auf.
Auch beim MacBook Pro 2018 tauchen bereits erste Meldungen zu steckengebliebenen Tasten auf.
Eigentlich dachten wir ja, dass Apple den Butterfly-Mechanismus seiner MacBooks im dritten Anlauf verbessert hatte, auch wenn Apple selbst offiziell nur von geringerer Lautstärke spricht - erste vereinzelte Meldungen über "Sticky Keys" deuten allerdings auch im neuesten MacBook Pro auf potentielle Probleme hin.

Noch gibt es keinen Anlass zur Panik, doch die Apple MacBook-User sind sicher etwas sensibilisiert beim Thema Tastaturprobleme. So lässt sich auch erklären, dass es schnell mal die Runde macht, wenn ein MacBook Pro 2018 (13 Zoll, 15 Zoll)-Nutzer von einer hängengebliebenen Leertaste berichtet - was bei jedem anderen Notebook wohl keine Erwähnung wert wäre - beim MacBook wird natürlich darüber berichtet.

Stephen Hackett, seines Zeichens Blogger, Youtuber und Autor einiger Podcasts hat vor wenigen Tagen genau das getan - der Tweet ist unten verlinkt - und schon fragen sich alle, ob Apple nicht vielleicht tatsächlich recht damit hatte, dass der Butterfly-Tastatur-Mechanismus, der schon für soviel Ärger in früheren MacBook-Generationen gesorgt hatte, nur leiser gemacht wurde. iFixit hatte im Zuge des Teardowns eines der ersten MacBooks dieses Jahres ja das neue Silikon-Häutchen entblößt, welches laut Reparaturexperten abgesehen von der Verringerung der Lautstärke vor allem auch für eine verbesserte Schutzfunktion gegen Staub und andere Schmutzteilchen sorgen soll.

Wenn nun allerdings in so kurzer Zeit nach Release der neuen Macbooks bereits "Sticky Keys"-Probleme gemeldet werden, ist das kein gutes Zeichen für die Langlebigkeit dieser dritten Butterfly-Generation, im Fall von Hackett waren es gerade mal 23 Tage nach dem Kauf. Stephen hat sein Problem mit der Leertaste vorerst mittels Druckluft und etwas Klopfen gegen die Taste beheben können - ein paar weitere "Einzelfälle" beschreiben aber ähnliche Probleme als Antwort auf den Tweet. Hoffen wir mal, dass es nicht mehr werden, ansonsten kann Apple sein Reparaturprogramm gleich auf die diesjährigen Modelle erweitern.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Auch Apple MacBook Pro 2018 potentiell mit Tastaturproblemen?
Autor: Alexander Fagot, 21.08.2018 (Update: 21.08.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.