Notebookcheck

MacBook Pro 2018: Neues Update für mehr CPU-Leistung

Apple bessert nach: Die Leistung der neuen MacBook Pro soll sich mit dem Update verbessern. (Bild: Apple)
Apple bessert nach: Die Leistung der neuen MacBook Pro soll sich mit dem Update verbessern. (Bild: Apple)
Nach diversen Berichten über die enttäuschende Rechenleistung der neuen MacBook Pro Modelle meldet sich Apple zu Wort: Die stark limitierten Taktfrequenzen der Prozessoren sollen ein Bug sein, ein entsprechendes Software-Update steht bereits zur Verfügung.

Wie in unserem Test des 13 Zoll MacBook Pro sowie 15 Zoll MacBook Pro nachzulesen ist die Leistung der neuen MacBook Pro, vor allem bei anhaltender CPU-Last, deutlich schwächer als erwartet. Nach diversen Berichten im Netz, dass vor allem das 15 Zoll Modell mit dem Core i9 Chip teils unterhalb der Basis-Taktfrequenz betrieben wird, und so kaum schneller als der Core i7 im Vorjahresmodell ist, meldet sich Apple zu Wort.

Laut dem Konzern handelt es sich dabei um einen Bug, welcher durch ein bereits veröffentlichtes Software-Update behoben werden soll. Die Ursache für die bisherigen Ergebnisse ist Apple zufolge ein fehlendes digitales Zertifikat sein, wodurch das Hitzemanagement beeinträchtigt wurde. Nach diesem Update soll die Performance deutlich verbessert werden.

Wie genau sich das Verhalten des MacBook Pro damit ändert müssen Tests erst zeigen. Es ist jedoch denkbar, dass Apple ähnliche Schritte unternimmt wie die, die Notebookcheck bereits vor einigen Tagen empfohlen hat. Das 1,31 GB große Update steht nur für die aktuellsten MacBoo Pro zur Verfügung und kann über den Mac App Store oder per Direkt-Download installiert werden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > MacBook Pro 2018: Neues Update für mehr CPU-Leistung
Autor: Hannes Brecher, 24.07.2018 (Update: 24.07.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.