Notebookcheck

Sony Xperia XZ3 ohne Dual-Cam: 360 Grad-Video wirft Fragen auf

Laut 360 Grad-Video von OnLeaks kommt das Xperia XZ3 von Sony ohne Dual-Cam.
Laut 360 Grad-Video von OnLeaks kommt das Xperia XZ3 von Sony ohne Dual-Cam.
Der gewöhnlich sehr zuverlässige Leaker Steve Hemmerstoffer hat einmal mehr ein 360 Grad-Video auf Basis geleakter CAD-Modelle online gestellt, diesmal vom Xperia XZ2-Nachfolger, der zur IFA 2018 in Berlin starten soll. Überraschenderweise fehlt konträr zu allen bisherigen Leaks die rückwärtige Dual-Cam, was die Frage aufwirft, wo denn nun die Unterschiede zum Vorgänger liegen.
Alexander Fagot,

Schon bisher gab es jede Menge Leaks zum Xperia XZ3, dem aller Voraussicht nach zur IFA 2018 Ende August in Berlin startenden Nachfolger des Xperia XZ2 und auch wenn selbst Gehäuseleaks nicht unfehlbar sind, deuteten doch alle bisherigen Informationen wie selbstverständlich auf eine Dual-Cam im neuen Sony-Flaggschiff. Die erstmals mit dem Xperia XZ2 Premium implementierte Dual-Cam-Technologie von Sony kann extrem hohe ISO-Werte verarbeiten, die Japaner versprechen hier bessere Bildqualität in Low-Light-Szenarien, verglichen mit der Konkurrenz.

360 Grad-Video lässt Dual-Cam vermissen

Ebenfalls recht vertrauenswürdig sind Leaks des französischen Journalisten und Leakers Steve Hemmerstoffer aka @OnLeaks. Er veröffentlicht seine Schätze, bei denen es sich fast ausschließlich um geleakte CAD-Modelle handelt, in der Regel in Form eines animierten 3D-Rendervideos, das einen Rundumblick auf das jeweilige Smartphone erlaubt - in diesem Fall das Xperia XZ3. Während das prinzipielle Design mit den bisherigen Leaks durchaus konform geht, gibt es doch einen auffälligen Unterschied: Die rückwärtige Dual-Cam fehlt, stattdessen ist eine vergleichsweise große aber einfache Kameralinse zu sehen, von einer zweiten fehlt jede Spur.

Minimale Unterschiede im Design

Mit den übermittelten Abmessungen von 158,3 x 73 x 9,9-10,1 mm soll das Xperia XZ3 deutlich länglicher, eine Spur breiter und etwas dünner sein als der Vorgänger, die restlichen Unterschiede fallen aber kaum auf. Beide Geräte basieren auf dem Snapdragon 845, der Akku soll im Xperia XZ3 mit 3.240 mAh geringfügig größer sein. Die Bilder unten verraten ein an den Ecken nun abgerundetes 5,7 Zoll Displaypanel im 18:9-Format mit nach wie vor 2.160 x 1.080 Pixeln Auflösung. Wir erwarten weiters 6 GB RAM und 64 oder 128 GB Speicher in einem nach IP68 abgedichteten Glasgehäuse, möglicherweise vom Start weg mit Android P als Betriebssystem.

Dual-Cam exklusiv im Premium-Modell?

Bis auf das leicht adaptierte Design gäbe es angesichts der möglicherweise fehlenden Dual-Cam an der Rückseite also praktisch keine Unterschiede zum Vorgänger, was die Frage aufwirft: Wozu überhaupt ein neues Xperia-Modell? Möglicherweise setzt Sony hier erstmals auf den erst kürzlich neu vorgestellten Sony IMX586-Sensor mit 48 Megapixeln und wird auch die Selfie-Cam mit einer höher auflösenden 13 Megapixel-Einheit erneuern. Wir hoffen allerdings immer noch, dass die neue High-ISO-Dual-Cam nicht dem Xperia XZ2 Premium vorbehalten bleibt. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Sony Xperia XZ3 ohne Dual-Cam: 360 Grad-Video wirft Fragen auf
Autor: Alexander Fagot, 25.07.2018 (Update: 25.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.