Notebookcheck

MacBook Pro: Datenrettung bei defekten Mainboard unmöglich

MacBook Pro: Datenrettung bei defekten Mainboard unmöglich
MacBook Pro: Datenrettung bei defekten Mainboard unmöglich
Nutzer des neuen MacBook Pro sollten der regelmäßigen Anfertigung von Backups noch mehr Aufmerksamkeit schenken als bisher, da sich Daten von der SSD nur noch bei einem erfolgreichen Boot-Vorgang wiederherstellen lassen.

Gerade bei mobil eingesetzten Geräten wie Notebooks sind physische Beschädigungen der Hardware etwa durch das Herunterfallen alles andere als ein unrealistisches Szenario. Dabei können einzelne Komponenten wie das Mainboard beschädigt werden, wodurch das System nicht mehr bootet.

In vielen Fällen ist der eigentliche Massenspeicher mit den Daten des Nutzers unbeschädigt, allerdings  erlauben viele aktuelle, ultrakompakte Notebooks den Ausbau der SSD nicht mehr. Für genau diesen Fall hat Apple in den bisherigen MacBook Pro-Modellen mit Touch Bar einen Service-Port eingebaut, der in Kombination mit einer nur von Apple selbst genutzten Zusatz-Hardware die Wiederherstellung von Daten sozusagen unter Umgehung des Mainboards ermöglicht hat.

Im Rahmen des iFixit-Teardown wurde klar, dass dieser Port in der aktuellen Generation fehlt. Wie MacRumors nun unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, ist auch tatsächlich keine Datenrettung mehr auf diesem Wege vorgesehen, was bedeutet, dass auf einem nicht mehr bootfähigen MacBook Pro gespeicherte Daten verloren sind, zumindest ist eine Wiederherstellung durch Apple nicht möglich.

Die entsprechende, interne Apple-Supportrichtlinie gibt an, dass Mitarbeiter auf die TimeMachine und spezialisierte Dienste zur Datenrettung verweisen sollen, obwohl unklar ist, ob letztere in dieser Situation die Daten tatsächlich wiederherstellen können.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > MacBook Pro: Datenrettung bei defekten Mainboard unmöglich
Autor: Silvio Werner, 23.07.2018 (Update: 23.07.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.