Notebookcheck

MacBook (Pro): Tastatur ist nahezu unmöglich zu reparieren

MacBook (Pro): Tastatur ist nahezu unmöglich zu reparieren
MacBook (Pro): Tastatur ist nahezu unmöglich zu reparieren
Berichten zufolge sind die Tastaturen neuerer MacBook- und MacBook Pro-Modelle kaum zu reparieren und müssen faktisch immer komplett getauscht werden. Schuld daran ist die fragile Konstruktion.

Die Probleme mit den von Apple in neueren MacBook- und MacBook Pro-Notebooks eingesetzten Butterfly-Tastaturen sind so signifikant, dass der Hersteller inzwischen den kostenlosen Austausch betroffener Geräte gestartet hat.

Nun berichten die Reparaturexperten von iFixIt, dass eine Reparatur der Tastatur im eigentlichen Sinne in vielen Fällen kaum möglich sei. Konkret sei dies insbesondere bei der häufig defekten Leertaste der Fall. Die empfindlichen Plastikteile sollen das Auswechseln der Tastenkappe ohne Beschädigung nahezu unmöglich machen.

Dazu kommt: Selbst die Tastatur ist nicht ohne weiteres austauschbar, so müssen noch weitere Teile - unter anderem die verklebte Batterie und die Lautsprecher - mit getauscht werden. Apple verbaut aktuell zwar eine neue Version der Butterfly-Tastatur, allerdings gibt es auch bei der neuen Version Kunden mit ähnlichen Problemen.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > MacBook (Pro): Tastatur ist nahezu unmöglich zu reparieren
Autor: Silvio Werner, 30.06.2018 (Update: 30.06.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.