Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple Maps soll grundlegend verbessert werden

Apple Maps soll grundlegend verbessert werden (Bild: Apple)
Apple Maps soll grundlegend verbessert werden (Bild: Apple)
Medienberichten zufolge soll Apple den eigenen, zum Teil heftig kritisierten Kartendienst Apple Maps bereits zum Start der nächsten iOS-Version in einer deutlich aktualisierten Version anbieten.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie TechCrunch berichtet, will Apple den Kartendienst Apple Maps eine umfassende Frischzellenkur verpassen. Die neue Version soll dabei tatsächlich rundum erneuert sein und nicht nur ein kleines Update darstellen, wie Apple selbst gegenüber dem Medium angab.

Dabei sollen sich große Änderungen insbesondere an den Kartendaten ergeben: Apple zeichnet bereits seit mehreren Jahren mithilfe eigener Fahrzeuge auch eigene Daten auf, wodurch das Unternehmen nicht länger komplett auf von anderen Unternehmen gelieferte Daten abhängig ist. 

Gegenüber TechCrunch kündigte der auch für Maps zuständige Senior Vice President Eddy Cue an, dass in den letzten sechs Jahren große Investitionen in den Dienst getätigt wurden und es sukzessive Verbesserung gab, man Apple Maps aber nun auf „das nächste Level“ bringen will.

Die neuen Daten sollen vorerst lediglich San Francisco umfassen und bereits in die iOS 12-Beta implementiert werden, der Norden Kalifornien soll bis Herbst implementiert werden. Dass die Apple-eigenen Daten in der Breite auch Europa umfassen, ist eher unwahrscheinlich, wobei aber auch anonymisierte Daten von Nutzern von Apple-Geräten zur Verbesserung der Kartendaten beitragen sollen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3817 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Apple Maps soll grundlegend verbessert werden
Autor: Silvio Werner, 30.06.2018 (Update: 30.06.2018)