Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fitbit und Garmin: Wearables-Hersteller sollen Philips-Patente verletzen

Fitbit und Garmin: Wearables-Hersteller sollen Philips-Patente verletzen.
Fitbit und Garmin: Wearables-Hersteller sollen Philips-Patente verletzen.
Die US International Trade Commission (USITC) bestätigt, dass gegen verschiedene Hersteller von Wearables Untersuchungen eingeleitet wurden. Laut der US-Behörde bestehe der Verdacht, dass Patente von Philips verletzt wurden. Betroffen sind auch Fitbit und Garmin.
Ronald Matta,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nicht nur Apple soll sich für die Gesundheitsfunktionen seiner Apple Watch unerlaubt bei fremden Patenten bedient haben, auch andere Wearables-Hersteller geraten jetzt in das Fadenkreuz der US-Behörde. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, habe die US International Trade Commission (USITC) nach einer Beschwerde von Philips gegen verschiedene Unternehmen die Untersuchungen aufgenommen.

Unter dem Verdacht der Patentverletzungen stehen laut der USITC auch Fitbit (von Google gekauft) und Garmin. Bislang habe die US-Behörde allerdings noch keine Entscheidung dazu getroffen, ober die Patentrechtsansprüche von Philips begründet sind. Die USITC werde zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine endgültige Entscheidung in der Untersuchung treffen und das Ergebnis mitteilen, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung der US International Trade Commission.

Konkret dreht es sich in dieser Untersuchung offenbar um 4 Patente von Philips, die eine Reihe von Smartwatch-Funktionen abdecken. Darunter unter anderem zur Verfolgung von Bewegungen und Alarmmeldungen. In einer ersten Stellungnahme gegenüber US-Medien ließ Fitbit verlauten, dass das Unternehmen die Ansprüche von Philips als unbegründet ansehe. Laut einem Statement von Philips habe der Hersteller von Gesundheitstechnologie und Haushaltsgeräten 3 Jahre lang versucht, Lizenzvereinbarungen mit Fitbit und Garmin auszuhandeln. Die Gespräche seien jedoch letztendlich gescheitert.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13313 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Fitbit und Garmin: Wearables-Hersteller sollen Philips-Patente verletzen
Autor: Ronald Matta, 13.01.2020 (Update: 13.01.2020)